Wedel: Angelschein machen – so geht’s

Direkt an der Elbe liegt die schöne Stadt Wedel. Dort lebst Du und möchtest jetzt auch Deinen Angelschein machen? Das Bundesland Schleswig-Holstein hat nicht nur die Elbe und Binnengewässer, sondern auch tolle Küsten zu bieten, an denen Du bald selbst fischen kannst. 

Jetzt kommen vermutlich einige Fragen auf zu Ablauf, Gesetzen und Co. Damit Du da nicht durcheinander kommst, haben wir in diesem Ratgeber auf alle wie:

  • Welche Voraussetzungen für den Angelschein musst Du erfüllen?
  • Warum ist eine Fischerprüfung notwendig?
  • Und welche Inhalte werden dort abgefragt?
  • Welche Arten der Vorbereitung auf die Prüfung gibt es?
  • Wann gilt die Fischerprüfung als bestanden?
  • Wie geht es dann danach weiter und wer sind die Ansprechpartner?
  • Was kostet Dich der Angelschein?
  • Wie kannst Du schnell zu einem echten Angelprofi werden?
  • und viele mehr

Tipp: Wenn Du in Wedel an der Elbe lebst ist dieser Ratgeber perfekt geeignet, da er viele städtespezifischen Informationen enthält. Lebst Du nicht in Wedel, dann findest Du auf einer anderen Seite von uns allgemeinere Informationen zum Bundesland Schleswig-Holstein. Schau hier einmal rein: Angelschein-Ratgeber Schleswig-Holstein.

Suchst Du Infos zu anderen Bundesländern? Dann kannst Du in unserem Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER das jeweilige Land auswählen und Dir dazu Infos einholen. Das kann wichtig sein, wenn Du woanders angeln gehen möchtest oder auch einen Umzug planst. 

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Fischereischeinpflicht?ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?ja: Urlauberfischereischein (28 Tage gültig; Kosten Erstausstellung 10 €; ​Verlängerung 10 €)
Jugendfischereischein möglich?nein
Mindestalter Fischerprüfung11 Jahre / Ausstellung Fischereischein ab 12. Geburtstag möglich
Kosten Fischereischein:Fishing-King-Onlinekurs: 147 €
oder
​Klassischer Vorbereitungslehrgang: ca. 90 € (30 Ausbildungstunden auf ca. 11 Termine verteilt)
Fischerprüfung: 25 € (ab 18 Jahren) / 15 € (bis 17 Jahre)
Ausstellung Fischereischein: 10 €
Wer ist zuständig?Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH (Prüfungsverantwortung)

Stadtverwaltung Wedel an der Elbe (Ausstellung Fischereischein)
Vorbereitungskurs vorgeschrieben?Eine Kursteilnahme ist zur Prüfung beim LSFV-SH nachzuweisen
Wie häufig finden Prüfungen statt?Regelmäßige Prüfungstermine 
Gültigkeit FischereischeinLebenslang
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?ja - in Höhe von 10 Euro jährlich. Auch online zahlbar.
Übrigens: Auch Inhaber von Fischereischeinen anderer Bundesländer
müssen diese Fischereiabgabe in Schleswig-Holstein zahlen.

Kurze Info vorab

In ganz Deutschland gibt es viele Regeln und Gesetze, was die Fischerei anbelangt - einige sind sogar bundesweit gültig. Informiere Dich daher (hier) gut über die Bundesländer, in denen Du fischen möchtest, damit nichts schief oder gegen das Gesetz geschieht. Die wichtigste Vorschrift ist aber: Wenn Du legal angeln möchtest, dann musst Du einen gültigen Fischereischein besitzen. Hältst Du Dich nicht daran, dann können Dir sehr hohe Bußgelder und gegebenenfalls auch andere Strafen drohen. 

Wie diese Strafen aussehen, bestimmt das jeweilige Bundesland. Denn jedes hat ein eigenes Fischereigesetz, in dem unter anderem auch der Ablauf und die Inhalte der Fischerprüfung festgehalten sind. Die Fischerprüfung ist auch bundesweit Pflicht, da Du erst dort das notwendige Dokument für den Antrag auf Ausstellung des Angelscheins erhältst. Trotz der verschiedenen Gestaltungen ist sie überall nicht leicht. Du musst viel dafür wissen und Dich deswegen auch am besten vorbereiten. Dazu stellen wir Dir später noch Optionen vor.

Angeln ohne Angelschein?

Wenn Dir die Zeit für einen Vorbereitungskurs und die Prüfung fehlt, gibt es auch hier eine Option für Dich. In Schleswig-Holstein kannst Du nämlich auch mit dem sogenannten Urlauberfischereischein angeln gehen. Dieser bietet sich auch gut an, falls Du noch nicht sicher bist, ob die Fischerei ein Hobby ist, das zu Dir passt. Zieh doch einfach mal mit Freunden gemeinsam los und probiere das aus!

Wenn Du Den Urlauberfischereischein ( "Touristenschein") beantragen möchtest, dann ist die Stadtverwaltung Wedel für Dich zuständig. Den Antrag stellst Du vor Ort mit einem zuständigen Sachbearbeiter. Den Urlauberfischereischein ist übrigens nur 28 Tage lang gültig, kann aber nach dieser Zeit wieder um 28 Tage verlängert werden.

Kosten: Sowohl die Erstausstellung des Urlauberfischereischeins als auch die Verlängerung kostet Dich nur 10,00 Euro.

Tipp: Falls Dir die Zeit fehlt, den Schein bei der Stadtverwaltung zu beantragen, dann geht das auch bequem online. Alle Infos dazu findest Du hier im Serviceportal Schleswig-Holstein mit Anleitungen. 

Neben den vielen befischbaren Gewässern gibt es in Deinem Bundesland auch noch private Teichanlagen. An diesen kannst Du auch ganz ohne Angelschein fischen gehen - doch nur unter Aufsicht eines Bevollmächtigten. Wenn Du eine solche Anlage in der Nähe hast, dann frag einfach mal nach, wie das dort funktioniert. 

Wichtig: Um zu angeln brauchst Du eine Menge an Wissen - über die Natur, die Fische, Gesetze und vieles mehr. Wenn Du ohne Angelschein fischen gehst, dann fehlt Dir dieses aus dem Vorbereitungskurs. Das macht aber nichts, denn dafür gibt es auch etwas. In diesem kleinen Merkblatt kannst Du das wichtigste nachlesen und auch immer bei Dir tragen. 

So gehst Du vor

Vorbereitungskurs

Um Dich bestmöglich auf die Fischerprüfung vorzubereiten, musst Du ziemlich viel lernen. Es gibt mehrere Themengebiete und eins ist komplizierter als das andere. Drum geben wir Dir gleich alle notwendigen Informationen, damit Du den für Dich idealen Kurs wählen kannst.

Warum ist die Vorbereitung so wichtig?

Da die Fischerprüfung schriftlich stattfindet, wird einiges an Theoriewissen vorausgesetzt - und das muss man einmal beherrschen können! Der richtige Kurs hilft Dir dabei. Wenn Du die Prüfung nämlich nicht bestehen solltest, musst Du eine Weile warten, um an einem anderen Termin teilnehmen zu können. 

Dazu kommt noch, dass auch jeder, der in der Natur viel Zeit verbringt, diese auch schützen muss. Gerade im Umgang mit Lebewesen gibt es sehr viel zu beachten. Jeder Fisch ist anders, da hilft Dir nur Theoriewissen. Wenn Du dann ein gut ausgebildeter Angler bist, ist es also Deine Mission die Natur so zu behandeln, wie es ihr angemessen ist. Der waidgerechte Umgang wird im Übrigen auch immer wieder kontrolliert. Jeder Fehler in Deinem Umgang schadet Deiner Umwelt und auf Dauer kann so etwas dazu führen, dass wir nicht mehr viel von der Natur haben. 

Deswegen umfasst die Vorbereitung auf die Prüfung auch diese 6 verschiedenen Themen:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde (u.a. 40 verschiedene Fische erkennen)
  • Gewässerkunde und Fischhege
  • Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Du bemerkst, dass jedes Thema zwar auf ein anderes aufbaut irgendwo, aber auch spezielle Anforderungen stellt. Vom recht praktischen Thema Fischhege zur abstrakten Gesetzeskunde. Deswegen wird es auch gleich so wichtig, dass Du Dir genau die Vorbereitungsarten anschaust und die wählst, die am besten zu Deinem Lerntypen passt.

Übrigens: Im Anschluss an jeden dieser Kurse erhältst Du einen Nachweis darüber. 

Und hier sind auch schon die beiden Optionen, aus denen Du wählen kannst:
Option 1: Onlinekurs

Beginnen wir mit der ersten Variante: Unserem Fishing-King OnlinekursHier bereitest Du Dich mithilfe moderner Medien auf die Fischerprüfung vor. Du kannst mit unserem Onlinekurs am PC und Laptop, aber auch mit der App am Tablet und auf dem Smartphone lernen und bleibst zeitlich flexibel.

Wie funktioniert das?

Der Kurs setzt sich aus über 70 spannenden HD-Videos und Übungsfragen zusammen. Die Videos sind auf die verschiedenen Themengebiete (6 Stück) aufgeteilt. Dort wird Dir all das Wissen vermittelt, das Du für die Prüfung und auch Deinen Angelalltag danach benötigen wirst. Wir geben Dir dabei noch einige Tricks wie Eselsbrücken mit auf den Weg, die uns beim Lernen immer geholfen haben. Jedes Video haben wir noch schriftlich zusammengefasst und mit Abbildungen bestückt. Wenn Du also mal schnell etwas nachschauen möchtest, musst Du nicht immer das ganze Video ansehen. 

Tipp: Im Bonusbereich kannst Du Dir ein Workbook herunterladen. Da kannst Du Dann digital oder ausgedruckt einfach mitschreiben. Es ist perfekt auf die Videos abgestimmt. Vielleicht fällt es Dir dann leichter, besonders die komplizierteren Themen zu verstehen, wenn Du Deine eigenen Aufzeichnungen hast. 

Wurden dann alle Videos einer Lektion angeschaut, kannst Du mit den Übungsfragen testen, was hängen geblieben ist. So vertiefst Du Dein Wissen und kannst ganz entspannt noch einmal herausfinden, wo Du eventuell noch Probleme hast. Der Lernfortschritt ist zu jeder Zeit für Dich einsehbar. Bist Du fertig mit all den verschiedenen Lektionen, dann kannst Du auch Probeprüfungen ablegen. Spätestens hier bemerkst Du, ob Du schon bereit für die richtige Fischerprüfung bist oder nicht. Wenn eine der Probeprüfungen bestanden ist, wird auch schon die nächste freigeschaltet. Wenn Du alle bestanden hast, bist Du fertig und kannst Dich dem Ernst stellen. Du erhältst außerdem noch ein Zertifikat darüber, das Dir Dein Wissen noch einmal bescheinigt. Dann kann einfach nichts mehr schiefgehen!

Übrigens: Mach Dir keine Gedanken, denn der Fishing-King Onlinekurs wird offiziell vom Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH anerkannt und ist damit eine gute Art der Vorbereitung. Das zeigen auch die vielen Kursteilnehmer, die bereits bestanden haben.

Was ist mit dem praktischen Wissen?

Theorie ist schön und gut, aber Dir fehlt der Praxisbezug? In Schleswig-Holstein wird nur theoretisches Wissen in der Prüfung abgefragt, das ist also alles nur ein Bonus für Dich. Wir haben in der Onlineakademie noch weitere Videos zu den wichtigsten Knoten für Dich. Damit D nicht ratlos im nächsten Angelladen stehst, gibt es auch einen Rutenbausimulator für Dich. Dort zeigen wir Dir alle gängigen Rutenarten und wie Du sie zusammenstellst, für welche Zielfische sie geeignet sind und vieles mehr. Du kannst sie auch online selbst zusammenstellen und überprüfen, was Du bereits weißt!

Beachte: Du bekommst zum Onlinekurs auch einen kostenloses Zugang für die Fishing-King App. Diese funktioniert komplett offline und ist damit die ideale Ergänzung zum Onlinekurs. Wenn DU also mal in den. Urlaub fahren möchtest oder in der Bahn feststeckst, kannst Du trotzdem weiterlernen. 

Kosten: Für den Fishing-King Onlinekurs inkl. App zahlst Du insgesamt 147,00 Euro.

Option 2: Klassische Präsenzkurse

Der Onlinekurs passt nicht so ganz zu Dir? Das ist kein Problem, denn es werden noch immer sehr regelmäßig klassische Präsenzkurse angeboten. An diesem kannst Du komplett ohne Internet und andere mobile Geräte auskommen.

Da dieser Kurs komplett ohne Internet auskommt, musst Du an den Kursstunden vor Ort teilnehmen. Dort herrscht Präsenzpflicht. Sie finden in der Regel an Abenden unter der Woche oder auch an einigen Wochenenden statt, da ist aber jeder Kurs verschieden. Diese Kurse besuchen auch andere angehende Angler, die Du dort kennenlernen kannst. Vielleicht bildet ihr ja kleine Lerngruppen oder verabredet euch schon einmal für den ersten Angelausflug nach der Prüfung? Es ist eine gute Gelegenheit, Freunde zu finden, die das gleiche Hobby teilen. 

Ein erfahrener Kursleiter vermittelt euch das Wissen in Gruppen. Er ist auch Ansprechpartner Nummer Eins für Dich, solltest Du Fragen haben oder nicht weiter wissen. Jedes Thema birgt eben eigene Schwierigkeiten. Er entscheidet auch, womit ihr lernt. Eventuell bereitet er Handouts vor, aber es kann auch sein, dass Du noch weitere Dinge wie Bücher oder Arbeitshefte besorgen musst. Das erfährst Du aber rechtzeitig bevor der Kurs beginnt. 

Wo meldest Du Dich für diese Kurse an?

Die Kurse werden vom Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH veranstaltet und organisiert. Klicke einmal auf den LSFV-SH und Du gelangst auf dessen Seite. Dort gibt er immer die aktuellen Kurstermine bekannt und zudem noch weitere Details dazu wie die Orte, das genaue Startdatum und ob Du etwas dafür benötigst.  

Kosten: Der klassische Vorbereitungslehrgang mit Präsenzstunden kostet Dich etwa 90,00 Euro.

Fischerprüfung

Wenn Du alles im Vorbereitungskurs durchgearbeitet hast, kannst Du Dich zur Prüfung anmelden. Das ist dann die richtige Hürde auf dem Weg zum Angelschein. Diese Prüfung wird in Deinem Bundesland schriftlich abgelegt, was wir Dir aber gleich noch weiter erklären. 

Wie meldest Du Dich zur Prüfung an?

Das geht entweder online der auch schriftlich per Post zum Beispiel. Aber das genaue Vorgehen liegt an Deiner Vorbereitungsart, für die Du Dich entschieden hast. 

Option 1: Wenn Du Dich mit unserem Onlinekurs vorbereitet hast, dann ist es wohl keine Überraschung, dass Du Dich auch online anmelden kannst. Dafür gibt es einen separaten Menüpunkt "Prüfungsanmeldung". Da findest Du auch noch einmal alle anstehenden Termine. Wähle einfach den aus, der Dir zusagt, trage Deine persönlichen Daten (Name, Adresse etc.) ein und schon bist Du angemeldet. 

Option 2: Im klassischen Präsenzkurs kümmert sich der Kursleiter um die Anmeldung bzw. gibt Dir die notwendigen Informationen dazu. Er hilft Dir aber natürlich, sollten Probleme oder Fragen auftauchen. Du meldest Dich hier direkt schriftlich beim Fischereiverband Schleswig-Holstein an. 

Wenn Du erfolgreich angemeldet bist, bekommst Du noch eine Bestätigung mit den Prüfungsdaten. Auch musst Du jetzt noch mit den frisch erhaltenen Zahlungsinformationen die Prüfungsgebühr von 25,00 Euro an den Verband SH zahlen. Wenn Du noch keine 18 Jahre alt bist, sind das übrigens nur 15,00 Euro

Prüfungsorte in Schleswig-Holstein

Die verschiedenen Prüfungsstandorte sind auf ganz Schleswig-Holstein verteilt. Du darfst Dir, anders als in einigen anderen Bundesländern, aussuchen, wo Du zur Prüfung gehen möchtest. Ist also keine Prüfung in der Nähe, aber Du möchtest schnellstmöglich den Angelschein haben, dann kannst Du einfach etwas weiter weg fahren. 

Auf dieser Karte kannst Du schon einmal die Standorte sehen. Ein Klick nur und Du gelangst zu unserer Seite mit den genauen Daten. 

Wie läuft die Fischerprüfung ab?

... das entscheidet immer das jeweilige Fischereigesetz des Bundeslandes. In Schleswig-Holstein ist es so, dass Du nur eine theoretische Prüfung ablegen musst. 

Diese setzt sich auch 60 zufällig gewählten Prüfungsfragen zusammen. Im Vorbereitungslehrgang Deiner Wahl wirst Du bemerkt haben, dass es insgesamt einen Fragenpool aus 400 Fragen gibt. Da potentiell alle in der Prüfung abgefragt werden könnten, ist es umso wichtiger, dass Du das Lernen ernst genommen hast. Die 60 Fragen werden Dir auf einem Fragebogen ausgehändigt. Jede Frage hat auch schon drei Antwortmöglichkeiten (Multiple-Choice-Verfahren) vorgegeben, aus denen Du jetzt nur noch die korrekte auswählen musst. Diese kreuzt Du an und das war's auch schon.

Wichtig: Die 60 Fragen sind zwar zufällig gewählt, doch auch auf die 6 Themengebiete aufgeteilt, sodass Dein Wissen möglichst umfangreich getestet werden kann. Es sind also 10 Fragen pro Thema. 

Das sind die 6 Themen, die in der Prüfung abgefragt werden: 

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde (u.a. 40 verschiedene Fische erkennen)
  • Gewässerkunde und Fischhege
  • Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Du hast insgesamt 90 Minuten Zeit, um alle 60 Fragen zu beantworten. Vielleicht klingt das nach nicht viel, doch wirst Du garantiert früher fertig und kannst vorzeitig abgeben. Du bist schließlich bestens vorbereitet und musst keine Antworten selbst niederschreiben. Kreuze gehen da wesentlich schneller. Das Ergebnis erhältst Du später. 

Wann ist die Prüfung bestanden?

Jetzt kannst Du nur noch abwarten, während Deine Prüfung kontrolliert wird. Sie gilt erst dann als bestanden, wenn Du mindestens 45 Fragen von den 60 Stück beantworten konntest - das sind übrigens mindestens 6 Stück pro Thema. So wird verhindert, dass Du in einem Thema ohne Wissen in die Praxis losgelassen wirst.

Hast Du bestanden, dann kannst Du feiern! Der schwierigste Part ist jetzt geschafft. 

Fischereischein

Wenn Du die Prüfung erfolgreich absolviert hast, dann bekommst Du ein Prüfungszeugnis darüber ausgestellt. Mit dem kannst Du jetzt den nächsten Schritt machen.

Bei der Stadtverwaltung Deiner Heimatstadt Wedel an der Elbe kannst Du jetzt Deinen Angelschein beantragen gehen. Diesen füllst Du allerdings vor Ort mit einem Sachbearbeiter aus, damit nichts schief geht. In Schleswig-Holstein ist der Fischereischein lebenslang gültig. Du musst ihn also nicht noch verlängern, darum brauchst Du Dir keinen Kopf machen.

Du brauchst diese Dokumente für die Ausstellung des eigenen Fischereischeins:
  • ein gültiges Ausweisdokument, also Deinen Personalausweis oder Reisepass
  • Dein Fischerprüfungszeugnis
  • ein aktuelles Bild von Dir (Lichtbild, Passfoto ect.)
Was kostet der Fischereischein? 

Die Ausstellung des Angelscheins kostet Dich 10,00 Eurowas recht günstig ist. Hierzu kommt noch eine Fischereiabgabe. Sie wird jährlich gezahlt und kostet auch 10,00 Euro. Beachte, dass Du diese auch dann zahlen musst, wenn Du mit einem Urlauberfischereischein unterwegs bist oder an privaten Teichanlagen angeln möchtest. 

Wenn Du die Fischereiabgabe gezahlt hast, bekommst Du eine Nachweismarke. Klebe diese auf eine gesonderte Karte. Du kannst das direkt mit in der Stadtverwaltung machen, wenn Du den Schein beantragst. Oder aber auch online bestellen, wenn Dir die Zeit fehlt. Dabei hilft Dir das Serviceportal des Landes Schleswig-Holstein mit allen Informationen weiter. Dann füllst Du nur noch alle Unterlagen aus, schickst es ab und wartest. Al das kannst Du auch hier nachlesen

Beachte: Dein Prüfungszeugnis solltest Du in jedem Fall gut aufbewahren. Du brauchst es nur für den ersten Antrag auf Ausstellung, aber in einigen Fällen auch noch einmal später. Wenn Du zum Beispiel Deinen Angelschein einmal verlieren solltest und ihn deswegen neu beantragen musst. 

Beim Fischen musst Du immer Deinen Angelschein und auch die Nachweismarke über die Fischereiabgabe dabei haben. Am besten hast Du beide einfach schon in Deinem Angelkasten gelagert.

In Wedel an der Elbe ist die folgende Behörde für die Ausstellung Deines Fischereischeins zuständig:

Stadt​verwaltung Wedel an der Elbe
Rathausplatz 3-5
22880 Wedel
Tel: +49 4103 707-0 
Fax: +49 4103 707-300 
E-Mail: info@sstadt.wedel.de

Öffnungszeiten Stadtverwaltung
Mo: 08:30 - 13:00 Uhr
Di: 08:30 - 13:00 Uhr
Mi: 08:30 - 13:00 Uhr
Do: ​15:00 - 19:00 Uhr
Fr: 08:30 - 13:00 Uhr
Sa: geschlossen
So: geschlossen

Und dann?!

Hast Du endlich alles geschafft und hältst Deinen Angelschein in den Händen, darfst Du Dich ausgebildeter Angler nennen. Jetzt brauchst Du nur noch eine gute Ausrüstung für den Start, frag dazu doch mal in einem Angelladen nach. 

Für einige Küstenabschnitte in Schleswig-Holstein brauchst Du auch gar nicht mehr, denn sie erlauben auch den freien Fischfang. Bei der Kontrolle musst Du also nur den Angelschein und die Fischereiabgabemarke vorzeigen. 

Das ist aber nicht an jedem Gewässer so. Es gibt noch viele weitere Binnengewässer und noch andere Küstengewässern (Eider, Schlei, Lübecker Bucht), an denen auch ein ERLAUBNISSCHEIN fällig wird. Du kannst ihn immer direkt beim Fischereirechtsinhaber kaufen - also dem Eigentümer des Gewässers, dem Pächter, einer Kurverwaltung, der Stadt oder aber auch in einem Angelladen aus der Nähe. Erkundige Dich einfach beim Gewässer vor Deinem Angelausflug. 

Wie wirst Du ein guter Angler?

Oft musst Du einfach nur üben, um besser zu werden. Doch dazu braucht man auch ein wenig Wissen oder auch hilfreiche Tipps von anderen Anglern. Diese findest Du am einfachsten in einem Angelverein. Hast Du schon einmal über einen Beitritt nachgedacht? Du lernst da nicht nur neue Freunde kennen, sondern kannst auch an den vielen Veranstaltungen teilnehmen. Das Vereinsleben bietet aber auch noch mehr wie vereinseigene Gewässer. Schau doch einfach mal persönlich vorbei und erkundige Dich dort nach einer Mitgliedschaft. 

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel