Pinneberg: Angelschein machen – so geht’s

Du hast den Entschluss gefasst, auch endlich in Pinneberg Deinen Angelschein machen zu wollen und suchst jetzt nach Antworten? Wie Du weißt, gibt es in Schleswig-Holstein einiges an wunderschönen Binnengewässern und auch Küsten, die Du bald beangeln wirst. Da gibt es auch einiges zu beachten - egal ob Naturwissen oder auf Gesetzeskunde. Das kann ganz schön viel sein. 

Und genau deswegen haben wir hier für Dich einen kompakten Ratgeber erstellt, der Dir alle aufkommenden Fragen beantwortet wie:

  • Was sind die Grundvoraussetzungen für das Angeln in Schleswig-Holstein?
  • Wie bereitest Du Dich gut auf die Fischerprüfung vor?
  • Und warum ist eine Vorbereitung so wichtig?
  • Welche Lerninhalte gibt es alles?
  • Wie wird die Prüfung aufgebaut und wann hast Du bestanden?
  • Wo kannst Du Dir dann den Angelschein ausstellen lassen?
  • Wer berät Dich bei Fragen und wie geht es nach der Prüfung weiter?
  • Wie hoch sind die Kosten für den Angelschein insgesamt?
  • und viele mehr

TIPP: Bitte denk daran, dass dieser Ratgeber speziell für die Stadt Pinneberg erstellt wurde und nur dann gut für Dich geeignet ist. Natürlich bekommst Du hier auch allgemeinere Informationen zu Schleswig-Holstein, aber auch spezifische nur für Pinneberg. Wenn Du woanders lebst, dann schau doch auch gern einmal im Angelschein-Ratgeber Schleswig-Holstein nach. Falls Du Dich gern auch für andere Bundesländer informieren möchtest, haben wir auch etwas vorbereitet. Wähle das Bundesland einfach hier aus Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER und Du findest alles dazu. Das kann interessant werden, wenn Du eventuell planst umzuziehen. 

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Fischereischeinpflicht?ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?ja: Urlauberfischereischein (28 Tage gültig; Kosten Erstausstellung 10 €; ​Verlängerung 10 €)
Jugendfischereischein möglich?nein
Mindestalter Fischerprüfung11 Jahre / Ausstellung Fischereischein ab 12. Geburtstag möglich
Kosten Fischereischein:Fishing-King-Onlinekurs: 147 €
oder
​Klassischer Vorbereitungslehrgang: ca. 90 € (30 Ausbildungstunden auf ca. 11 Termine verteilt)
Fischerprüfung: 25 € (ab 18 Jahren) / 15 € (bis 17 Jahre)
Ausstellung Fischereischein: 10 €
Wer ist zuständig?Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH (Prüfungsverantwortung)

Bürgerbüro Pinneberg (Ausstellung Fischereischein)
Vorbereitungskurs vorgeschrieben?Eine Kursteilnahme ist zur Prüfung beim LSFV-SH nachzuweisen
Wie häufig finden Prüfungen statt?Regelmäßige Prüfungstermine 
Gültigkeit FischereischeinLebenslang
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?ja - in Höhe von 10 Euro jährlich. Auch online zahlbar.
Übrigens: Auch Inhaber von Fischereischeinen anderer Bundesländer
müssen diese Fischereiabgabe in Schleswig-Holstein zahlen.

Kurze Info vorab

Im Sumpf voller Informationen und Gesetzen kann man schon mal leicht untergehen! Der Weg zum Angelschein kann sich deswegen immer ein wenig komplizierter gestalten als gedacht, wenn man etwas übersieht. Beachte hierbei, dass es in jedem Bundesland etwas anders aussieht. Die verschiedenen Fischereigesetze schreiben unter Anderem die Prüfungsinhalte und deren Ablauf vor.

Doch eins gilt bundesweit: Wer angeln gehen möchte, muss Besitzer eines gültigen Angelscheins sein. Gehst Du trotzdem ohne angeln und wirst erwischt, bist Du illegal unterwegs und musst Strafen wie hohe Bußgelder zahlen. Die Grundvoraussetzung für das Erlangen des Fischereischeins ist eine Prüfung, die erfolgreich absolviert werden muss. Erst dann erhältst Du Deinen eigenen Schein und darfst losziehen. Diese Prüfung ist ganz schön kniffelig, wenn man nicht gelernt hat. Besuche also in jedem Fall einen Vorbereitungskurs. 

Angeln ohne Angelschein?

Du hast keine Zeit, eine Fischerprüfung abzulegen oder möchtest einfach mal das Angeln ausprobieren? Vielleicht bist Du Dir noch nicht sicher, ob das Hobby gut zu dir passt. Dann kannst Du im Bundesland Schleswig-Holstein auf einen Urlauberfischereischein zurückgreifen. Vielleicht begibst Du Dich damit erstmal auf einen Angeltrip mit Freunden und lässt Dir den Angelalltag zeigen? 

Deine erste Anlaufstelle ist in diesem Fall das Rathaus Pinneberg. Dort beantragst Du den "Touristenschein" vor Ort ganz einfach und unkompliziert. Der Schein ist dann aber nur 28 Tage lang gültig. Danach kannst Du ihn auch wieder um 28 Tage verlängern, wenn Du möchtest. 

Kosten: Wenn Du Dir den Urlauberfischereischein ausstellen lässt, kostet das genauso wie die Verlängerung dessen nur 10,00 Euro

Tipp: Wenn Du es nicht zum Rathaus schaffst, kannst Du Dir den Angelschein auf Zeit auch online bestellen. Wie das funktioniert, erfährst Du hier Schritt für Schritt. 

Du darfst an einigen privaten Teichanlagen auch fischen gehen. ohne einen Angelschein irgendeiner Art zu besitzen. Das funktioniert aber nur unter Aufsicht. Frag dazu einmal bei einem Eigentümer eines solchen Teiches nach. So kannst Du auch schon einmal viel üben.

Wichtig: Der Angelsport sollte nicht unterschätzt werden. Jeder Angler kann ein unglaublich großes und umfassendes Wissen nachweisen, das ihm am Gewässer zugute kommt. Das bekommt man im Vorbereitungskurs beigebracht. Wenn Du allerdings ohne Fischereischein angeln gehst, dann fehlt Dir dieser. Das macht aber gar nichts. Auch hierfür wurde ein offizielles Merkblatt zum nachlesen erstellt.

So gehst Du vor

Vorbereitungskurs

Das werden Dir vielleicht schon einige Angler berichtet haben: Die Fischerprüfung ist nicht so einfach wie sie vielleicht klingt. Deswegen ist es äußerst wichtig, dass Du gut vorbereitet bist. Dafür gibt es verschiedene Kursarten, aus denen Du gleich noch wählen kannst.

Warum ist die Vorbereitung so wichtig?

Die Fischerprüfung ist eine schriftliche Prüfung, bei der Du viele Fragen beantworten musst. Bist Du nicht gut vorbereitet, dann bestehst Du vielleicht nicht und musst die Prüfung beim nächsten Termin wiederholen. Das kann dann immer ein wenig dauern, bis der nächste Termin stattfindet. 

Aber das war es noch nicht, es gehört noch mehr dazu. Jeder Angler ist nämlich auch ein Naturschützer - und das auf Lebenszeit! Du sammelst all das theoretische Wissen, um ein guter Angler zu werden und viele Fische aus dem Wasser zu ziehen. Mit diesen musst Du waidgerecht umgehen, das ist Pflicht, muss aber auch erst einmal gelernt werden. Wenn Du Dich am Gewässer nicht korrekt und umsichtig verhältst, dann leidet sie. Passiert das auf Dauer, dann können wir vermutlich in vielen Jahren nicht mehr unserem gemeinsamen Hobby nachgehen. Also denk daran: Vorbereitung ist super wichtig. Und genau deswegen besteht sie auch aus mehreren Teilen.

Und das sind die 6 verschiedenen Themengebiete der Vorbereitung:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde (u.a. 40 verschiedene Fische erkennen)
  • Gewässerkunde und Fischhege
  • Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Jedes dieser Themen ist anders als das andere. Zwar bauen sie teilweise aufeinander auf, doch kann jedes eine eigene Hürde darstellen. Genau deswegen solltest Du Dir gut überlegen, welche Art der Vorbereitung am besten zu Dir passt. Die Art kann Dir helfen, das Wissen noch verständlicher rüberzubringen.

Übrigens: Hast Du einen der Kurse absolviert, dann bekommst Du darüber auch einen Nachweis, sollte der mal verlangt werden. 

Aber jetzt stellen wir Dir erst einmal die zwei Möglichkeiten der Vorbereitung vor:

Option 1: Onlinekurs

Die erste Option, die Du hast, ist unser praktischer Fishing-King OnlinekursHier bieten wir Dir eine freie Zeiteinteilung, die Du individuell in Deinen Alltag integrieren kannst. Du lernst also ganz flexibel online - also am PC, dem Laptop oder auch über eine App am Tablet oder Smartphone. 

Wie funktioniert das?

Das Wissen wird Dir in über 70 anschaulichen HD-Videos in unserer Onlineakademie vermittelt. Diese Videos sind in verschiedene Lektionen (also die 6 Themengebiete) aufgeteilt und Du siehst jederzeit, was Du bereits bearbeitet hast und was nicht. In den Videos erklären wir Dir alles ganz genau, geben Dir Eselsbrücken und weitere Lernhilfen mit auf den Weg. Wenn Du noch einmal nachschauen möchtest, findest Du auch eine Zusammenfassung des jeweiligen Videos verschriftlicht.

Du kannst aber auch selbst mitschreiben. Im Bonusbereich kannst Du Dir eine Art Workbook herunterladen und ausdrucken. Da geben wir Dir kleine Guidelines, damit kein Thema vergessen wird. Finde doch einfach selbst die beste Anschauung zum Lernen und erfinde eigene Eselsbrücken? Manchmal helfen die eigenen Notizen eben am besten.

Wenn Du alle Videos einer Lektion angeschaut hast, hast Du bereits einen guten Überblick bekommen. Jetzt gilt es nur noch, das Wissen zu vertiefen. Dabei helfen Dir unsere Übungsfragen. Sie sind immer anders angeordnet, sodass Du jedesmal herausgefordert wirst. Du siehst hier Deinen Lernfortschritt. Hast Du das für alle 6 Lektionen geschafft und bist der Meinung, dass Dein Wissen ausreicht, haben wir noch weitere Probeprüfungen für Dich vorbereitet. Hast Du eine bestanden, wird eine weitere freigeschaltet. Du simulierst also die Prüfung und kannst einsehen, in welchen Themen Du noch mehr lernen solltest. Sind alle bestanden bekommst Du ein Zertifikat von uns als Nachweis über Dein Wissen. Das ist dann ein gutes Zeichen für Dich: Du bist bereit für die richtige Fischerprüfung. Da kann dann nichts mehr schiefgehen!

Übrigens: Unser Fishing-King Onlinekurs wird natürlich offiziell vom Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH anerkannt. In der Akademie und App verwenden wir immer die aktuellen Prüfungsfragen und auch Bilder. 

Was ist mit dem praktischen Wissen?

Die Prüfung in Schleswig-Holstein ist rein theoretisch, es wird also nichts praktisches von Dir abverlangt. Dennoch möchtest Du bestmöglich auf de Angelpraxis vorbereitet werde, das ist klar. Im Bonusbereich findest Du Videos mit Anleitungen zu den wichtigsten Knoten, die Du beherrschen solltest. Aber auch unser Rutenbausimulator bringt Dir noch viel bei. Hier lernst Du die verschiedenen Ruten kennen und erfährst, wie sie aufgebaut sind und funktionieren. Stehst Du also später mal im Angelladen und besorgst Dir die erste richtige Ausrüstung, dann kennst Du Dich bereits gut aus. 

Beachte: Im Onlinekurs ist unsere Fishing-King App kostenlos inklusive. Sie verfügt auch über einen praktischen Offline-Modus, damit Du nicht abhängig bist von einer Internetverbindung. So kannst Du auch bequem von unterwegs wie in der Bahn oder auch im Urlaub aus Dein Wissen auf die Probe stellen und lernen. 

Kosten: Unser Fishing-King Onlinekurs inkl. App kostet Dich insgesamt 147,00 Euro.

Option 2: Klassische Präsenzkurse

Online lernen kann wirklich schön sein, aber das passt nicht zu jedem Lerntypen. Vielleicht kannst Du nicht immer für eine stabile Internetverbindung garantieren oder lernst einfach gern analog? Hier präsentieren wir Dir die zweite Möglichkeit: einen klassischen Präsenzkurs. 

In diesem Kurs lernst Du komplett ohne moderne Medien. Du nimmst an Kursstunden mit Präsenzpflicht teil, die regelmäßig an den Wochenenden oder auch an Abenden unter der Woche stattfinden. Meistens ist das dann in Vereinsgebäuden oder anderen Veranstaltungsorten in und um Pinneberg. An diesen Kursen nehmen mehrere interessierte Angelanfänger teil, die Du auch schon mal kennenlernen kannst. Vielleicht findest Du schonmal Freunde, mit denen Du später gemeinsam fischen gehen kannst. Zusammen macht es doch auch gleich viel mehr Spaß!

Ein Kursleiter, der selbst schon sehr lange ein erfahrener Angler ist, bringt Dir alles bei, was Du für die Prüfung brauchst. Wenn Fragen aufkommen, da nicht jedes Thema leicht ist, kannst Du diese auch dort gern stellen. Vielleicht nutzt ihr zum Lernen noch weitere Materialen wie Bücher, einige Lernkarten oder auch Arbeitshefte. Diese Entscheidung liegt allerdings beim Kursleiter, er informiert Dich noch früh genug. 

Wo meldest Du Dich für diese Kurse an?

Auf der Website des Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH kannst Du alle verschiedenen Kurse einsehen, sie werden dort immer aktuell gehalten. Schau doch einfach mal vorbei und sieh nach, ob ein Kurs für Dich dabei ist. Auch bekommst Du da noch mehr Informationen zu allen Kursen wie die Orte, die Zeiten und wann der Kurs startet. Der Fischereiverband ist in diesem Fall auch Dein direkter Ansprechpartner. 

Kosten: Je nach Kursart kostet Dich der Präsenzkurs etwa 90,00 Euro.

Fischerprüfung

Hast Du den Vorbereitungskurs Deiner Wahl absolviert, geht es ans Eingemachte. Jetzt steht die Fischerprüfung an. Diese findet in Schleswig-Holstein nur schriftlich statt. Jetzt musst Du Dich dazu nur noch anmelden und dann kannst Du Dein Wissen unter Beweis stellen.

Wie meldest Du Dich zur Prüfung an?

Die Prüfungsanmeldung ist super simpel und in nur ein paar Minuten geschafft. Wie es genau funktioniert, hängt nur noch von dem Kurs ab, den Du zur Vorbereitung genutzt hast:

Option 1: Du hast Dich mit dem Fishing-King Onlinekurs vorbereitet? Dann meldest Du Dich logischerweise auch online zur Prüfung an. Schau doch einmal in die Onlineakademie am PC. Da findest Du einen Menüpunkt "Prüfungsanmeldung". Da liest Du zum einen alles Schritt für Schritt nach und kannst Dich zum anderen auch anmelden. Fülle Deine Daten aus und wähle den Prüfungstermin, der Dir am ehesten zusagt. 

Option 2: Bist Du Teilnehmer am klassischen Präsenzkurs, dann bekommst Du alle Informationen von Deinem Kursleiter. Er hilft Dir bei der Anmeldung und steht bei Fragen zur Verfügung. Das läuft dann direkt über den Fischereiverband SH. 

War Deine Anmeldung erfolgreich, erhältst Du nach einiger Zeit noch eine Bestätigung darüber. Du bekommst zudem auch die Zahlungsinformation über die Prüfungsgebühr von 25,00 Euro. Diese Summe ist für Dich relevant, wenn Du 18 Jahre und älter bist. Bist Du noch Jugendlicher, zahlst Du nur 15,00 Euro

Prüfungsorte in Schleswig-Holstein

In ganz Schleswig-Holstein sind Prüfungsorte verteilt. Von diesen kannst Du Dir jeden aussuchen, der Dir gut gefällt. Hier herrscht nämlich kein Wohnort-Prinzip wie in anderen Bundesländern. Passt also ein Termin zeitlich nicht, nimmst Du eben an einem anderen teil - egal wo das sein mag. Da die Prüfungen regelmäßig stattfinden, wird auch immer etwas für Dich dabei sein.

Hier siehst Du schon einmal eine grobe Übersicht der Standorte. Klicke auf das Bild und Du kommst zu unserer Seite mit allen weiteren Details dazu.

Wie läuft die Fischerprüfung ab?

Im Bundesland Schleswig-Holstein musst Du nur eine theoretischer Prüfung ablegen. Das sieht in einigen Bundesländern allerdings anders aus, das entscheidet das jeweilige Fischereigesetz. 

Es gibt insgesamt 400 Prüfungsfragen, aus denen zufällig 60 Stück gewählt werden, die Du dann beantworten musst. Hier macht sich die gute Vorbereitung bemerkbar, es wird also kein Problem für Dich werden. Du legst die Prüfung schriftlich ab. Die 60 Fragen bekommst Du auf einem Fragebogen ausgehändigt und schon geht es los. Ganz nach dem Multiple-Choice-Verfahren sind jeweils drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Wähle die korrekte aus und kreuze sie an.

Wichtig: Das komplette Wissen für die Fischerprüfung gliedert sich in die 6Themengebiete auf. Daher werden diese in der Prüfung auch gleichmäßig abgefragt. Es sind also pro Thema 10 Fragen, die auch hier zufällig gewählt werden. 

Zur Erinnerung, das sind die Themen: 

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde (u.a. 40 verschiedene Fische erkennen)
  • Gewässerkunde und Fischhege
  • Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Um die 60 Fragen zu beantworten, hast Du insgesamt 90 Minuten Zeit. Das klingt nicht sonderlich viel, ist es aber, wenn DU bedenkst, dass Du nur Kreuze setzen und nichts selbst formulieren musst. Du wirst also weit vor dieser Zeit fertig sein und noch genügend Puffer zum Überprüfen Deiner Antworten haben. Gib also ruhig früher ab, das Ergebnis bekommst Du später. 

Wann ist die Prüfung bestanden?

Der Prüfer checkt dann Deinen Fragebogen. Wenn Du es geschafft hast, mindestens 45 Fragen korrekte beantwortet zu haben, hast Du bestanden. hierbei ist es aber von Wichtigkeit, dass es pro Themengebiet wenigstens 6 richtige Antworten sind. Dann hast Du die Fischerprüfung erfolgreich bestanden! Du bekommst eine Urkunde oder ein Zeugnis darüber ausgestellt und kannst Dich freuen. Glückwunsch!

Fischereischein

Die Fischerprüfung hast Du bestanden, das Prüfungszeugnis hältst Du auch in Deinen Händen, aber wie geht es weiter? Und wer ist jetzt zuständig?

In ganz Schleswig-Holstein lässt Du Dir jetzt den Fischereischein bei Deiner Heimatbehörde (also das Rathaus Pinneberg) ausstellen. Du stellst dazu einen Antrag. Der Angelschein ist dann lebenslang gültig. Das ist wichtig zu wissen, da es in anderen Bundesländern nicht so ist und der Schein verlängert werden muss. In SH aber nicht, da reicht ein Gang zum Amt aus. 

Für den Antrag zur Ausstellung des Angelscheins sind diese Dokumente nötig:
  • Der Nachweis über das Bestehen der Prüfung (also das Prüfungszeugnis)
  • von Dir ein aktuelles Lichtbild (kommt auf den Angelschein)
  • ein gültiges Ausweisdokument wie Deinen Personalausweis oder den Reisepass
Was kostet der Fischereischein? 

Der Angelschein kostet Dich 10,00 Euro. Das ist im Vergleich zu anderen Bundesländern sehr günstig. Bedenke, dass Du zusätzlich noch die Fischereiabgabe zahlen musst. Sie wird jährlich fällig und beträgt auch 10,00 Euro. Sie muss auch dann gezahlt werden, wenn Du mit einem anderen Fischereischein angeln gehst oder auch zum Beispiel an privaten Teichanlagen. 

Zahlst Du die Fischereiabgabe bekommst Du eine Nachweismarke darüber, Diese wird dann auf eine andere Karte geklebt. Du kannst das direkt bei der Ausstellung des Angelschein machen oder auch online bestellen. Das liegt ganz bei Dir. Wenn Du es von zuhause aus bestellen möchtest, dann hilft Dir das Serviceportal des Landes Schleswig-Holstein dabei. Die Unterlagen dazu findest Du online und füllst sie auch aus. Losschicken und das war's! Die Informationen dazu kannst Du hier nachlesen

Beachte: Hebe das Prüfungszeugnis gut auf. Zwar ist Dein Angelschein ein Leben lang gültig, doch kann es passieren, dass Du ihn einmal verlierst. Und genau dann wird das Zeugnis erneut verlangt. Wäre doch schade, wenn es dann unnötig kompliziert würde. Außerdem kannst Du Dir eine Art Routine erstellen, damit Du beim Angeln keines der Dokumente vergisst. Sowohl der Angelschein als auch der Nachweis über die Zahlung der Fischereiabgabe wird kontrolliert und ist deswegen immer bei Dir zu tragen.

Für die Ausstellung und alles zum Fischereischein ist in Pinneberg diese Behörde für Dich zuständig:

Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8 
25421 Pinneberg

Tel: 04101 - 211 0
E-Mail: Info@stadtverwaltung.pinneberg.de

Öffnungszeiten Rathaus
​Mo: 08:30 - 12:30 Uhr
Di: ​08:30 - 12:30 und 14:30 - 18:00 Uhr
Mi: ​geschlossen
Do: ​08:30 - 12:30 Uhr
Fr: 08:30 - 12:30 Uhr
Sa: geschlossen
So: geschlossen

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Mo: ab 07:30 Uhr
Di: 12:30 - 13:00 Uhr
Mi: 08:30 - 12:00 Uhr
Do: ab 07:30 und 12:30 - 13:00 und 14:30 - 17:30 Uhr
Fr: 08:30 - 12:30 Uhr
Sa: geschlossen
So: geschlossen
12:30 - 13:00 Uhr
Wichtig: Diese Öffnungszeiten gelten nur mit Termin (04101/211-579).

Und dann?!

Nach dem langen Weg zum Fischereischein stehst Du nun endlich mit Deiner Ausrüstung bereit und möchtest losziehen. Hast Du auch bereits die Fischereiabgabe gezahlt, dann kann es auch schon losgehen. Dann das reicht aus, um in einigen Küstenabschnitten in Schleswig-Holstein bereits zu fischen. Denn diese genehmigen den freien Fischfang. Hier werden bei Kontrollen keine weiteren Dokumente verlangt.

Anders als in anderen Gewässern: Das Bundesland hat noch mehr zu bieten wie die unzähligen Binnengewässer oder auch einige spezielle Küstengewässern (Eider, Schlei, Lübecker Bucht). An diesen Gewässern wird noch zusätzlich ein ERLAUBNISSCHEIN nötig. Das ist übrigens in allen Bundesländern der Fall. Den Erlaubnisschein musst Du bei einem der Fischereirechtsinhaber käuflich erwerben: Zum Beispiel ist das der Fischereiverband Schleswig-Holstein, das Bürgerbüro Deiner Heimatstadt Pinneberg, eine Kurverwaltung der Nähe aber auch ein Angelshop. Diese sind meist gut genug ausgestattet. Frag doch vorher einmal nach. Außerdem können Dir diese Anlaufstellen auch bei Fragen helfen und Dich beraten. 

Wie wirst Du ein guter Angler?

Jetzt bist Du ein Angler - aber wie wirst Du noch so richtig gut? Das werden Dir vermutlich schon viele gesagt haben: Üben, üben, üben. Aber dabei kann Dir geholfen werden. Es gibt noch viele andere Angler, die mit jahrelanger Erfahrung glänzen und gern ihre Tipps an Dich weitergeben! Das wird am ehesten möglich, wenn Du einem Angelverein beitrittst. Dort hast Du die Möglichkeit, diese kennenzulernen. Zum Beispiel auf einer der vielen Veranstaltungen wie dem jährlichen Anangeln? Viele Vereine haben auch eigene Gewässer, an denen Du immer angeln gehen darfst. Statte einem Verein doch mal einen Besuch ab und erkundige Dich. 

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel