Fishing-King RhFV Kleve

Fishing-King „Gewässer-Atlas“: Kreis Kleve

Wo sind die besten Gewässer? Welche Fische gibt es und welche Angelmethoden sind dort ideal? An wen kann ich mich wenden? In dieser Reihe stellen wir dir die besten Angelgewässer in deiner Region vor.
Der Bezirk Kleve: Anglerparadies Niederrhein

Im Nordwesten NRWs liegt die Niederrhein Region. In der Auenlandschaft finden Angler ideale Bedingungen: zum Beispiel an den fischereilich bewirtschaftete Baggerseen. Oder Fließgewässern wie der Niers, Altrheinarmen (mit und ohne Verbindung zum Rhein) oder eben dem Rhein selbst als Hauptstrom. Sogar für Bootsangler gibt es einige ausgesuchte Gewässer (etwa den „Langen Pfeifer“).

RhFV Fishing-King

Mit dem Bezirksvorsitzenden für den Kreis Kleve, Christian Kaspers, vom Rheinischen Fischereiverband stellt euch Hubertus den nördlichen Niederrhein als Angelregion vor.

Christian Kaspers als Bezirksvorsitzender Kleve vom Rheinischen Fischereiverband stellt euch die facettenreichen Aspekte der Region für Angler vor. Hier ist eine kurze Übersicht über die 51 Gewässer der 23 RhFV-Vereine im Bezirk Kleve. So kannst du dir einen ersten Überblick verschaffen. Alles Infos zu den Vereinen findest du auf unserer Webseite unter der Rubrik „Vereine“. Klicke dazu einfach auf diesen >Link

RhFV Kleve Vereinsübersicht Angelvereine Fishing-King

In der landschaftlich reizvollen Region Kleve gibt es eine große Gewässer-Vielfalt, die von den örtlichen Vereinen bewirtschaftet und gepflegt wird.

Hier werden wir übrigens auch immer wieder Vereine vorstellen und interessante Infos liefern. Schau deshalb immer mal auf der Seite vorbei!

Der Kreis Kleve bietet Vielfalt für Petrijünger

Durch die verschiedenartigen Gewässer kommen alle – ob Fried- oder Raubfischangler – voll auf ihre Kosten. Was euch erwartet, wollen wir hier kurz aufschlüsseln.

Stichwort Baggersee: Durch die Kiesgewinnung – dem „Gold vom Niederrhein“ – sind viele Baggerseen entstanden, die inzwischen von Angelvereinen in interessante Angelreviere umgestaltet wurden. Mit Wasserpflanzen und Totholzbereichen konnte ein Lebensraum für viele Arten geschaffen werden. Du findest hier vorwiegend:

  • Weißfische wie Rotaugen
  • Barsche
  • Hechte
  • Karpfen
  • Brassen
  • Schleien (in flacheren Baggerseen mit ausgedehnten Krautzonen)
  • mit etwas Glück findest du auch den selten gewordenen Döbel

Mit Grundangeln zum Beispiel Safety-Klipp oder Festblei-Montagen, Posenangeln, Method-Feedern, Spinfischen (mit Löffelblinkern, FZ-Blinker, Spinner, Wobblern).

Philosophie: Gewässer naturnah und nachhaltig bewirtschaften

Die Vereine des Rheinischen Fischereiverbands RhFV setzen auf Nachhaltigkeit und Fachwissen. So wird die Ausbildung zum Gewässerwart angeboten, damit in den Vereinen mit Sachverstand und dem nötigen Wissenshintergrund die Gewässerpflege betrieben werden kann.

Außerdem erhebt der Verband in seinen Bezirken aufwändige Gewässerprofile, auf deren Basis Konzepte für Besatz und langfristige ökologische Projekte entstehen: etwa die Schaffung von Feuchtbiotopen und Laich-Habitaten.

Kleve Niederrhein Angeln Fishing-King

Im nordwestlichen Teil NRWs erstreckt sich der Kreis Kleve entlang der niederländischen Grenze

Jugendarbeit wird groß geschrieben

Im Kreis Kleve wird aktiv Jugendarbeit betrieben – mit attraktiven Aktionen wie Sommercamps oder Kooperationen mit Angelshops. Viele Vereine haben deshalb sehr große Jugendgruppen. Du bist selbst Jungangler? Dann solltest du dich unbedingt einmal bei den Angelvereinen deiner Umgebung umsehen.

Neben den attraktiven Gewässern findest du dort Kontakt zu gleichaltrigen Anglern; aber auch erfahrene Angler, die dir mit ihren Tipps und Kniffen helfen, schon von Beginn an Erfolg am Wasser zu haben. Oder denen du vielleicht mit deinem Wissen über die neuesten Techniken Lust machst, diese einmal auszutesten.

Apropos Testen: Oft wird der Wunsch geäußert, durch ein probeweises Angeln einmal das eine oder andere Gewässer kennen zu lernen. Dies ist bei vielen Vereinen möglich, wobei manche aber auch bewusst auf die Ausgabe von Tageskarten verzichten. Sie wollen diejenigen Vereinsmitglieder nicht benachteiligen, die nur unregelmäßig angeln können, aber trotzdem den vollen Jahresbeitrag zahlen. Vereine, die Tageskarten ausgeben findest du in der folgenden Liste – klicke dazu einfach auf diesen Link. > Liste_Tageskarten_Bezirk_Kleve 

Schnupperangeln für Interessierte

Neben der Möglichkeit für Angelscheininhaber, an einem bestimmten Gewässer einmal zur Probe zu angeln gibt es nun dank des Engagements vom RhFV jetzt die Möglichkeit, mit erfahrenen Anglern an 1 – 2 Tagen einmal das Hobby Angeln kennenzulernen.

Auswerfen, Drillen und den Fisch landen können die Interessierten dann unter fachlicher Anleitung. Allerdings müssen die tierschutzrelevanten Tätigkeiten wie die waidgerechte Versorgung des Fangs von einem Angelschein-Inhaber vorgenommen werden – also das Betäuben und anschließende Töten des Fischs.

Für alle, die das Angeln für sich entdecken wollen: schau einmal auf der Webseite des Rheinischen Fischereiverbands vorbei. Hier findest du >Informationen. Die PDF-Datei zum Erlass des Fischereiministeriums in Bezug auf das Schnupperangeln kannst du hier >Erlass Schnupperangeln Erwachsene 23.11.2017 einsehen.

Das musst du im Bezirk Kleve beachten

Beispielsweise Nachtangelverbote konnten bisher zum Glück noch nicht durchgesetzt werden. So können in NRW Angler nach wie vor auch in der Dämmerung und nachts ihrem Hobby nachgehen. Übrigens: alles, was du beachten musst steht natürlich immer auf der Erlaubniskarte. Diese musst du dir vor dem Angeln für das betreffende Gewässer besorgen.

Das ganze Interview von Hubertus mit Christian Kaspers kannst du dir natürlich auch im Video anschauen:

Zusammenfassend lässt sich sagen: Die Niederrhein-Region und insbesondere der Kreis Kleve haben Anglern viel zu bieten. Mache dir am besten selbst ein Bild und schreibe uns gerne deine persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen in die Kommentare!

Diese Blogs könnten dich ebenfalls interessieren: