Hanau: Angelschein machen – so geht’s

Wenn Du Deinen Angelschein machen möchtest, ist Dir vermutlich bereits aufgefallen, dass es da einiges zu beachten gibt. Das kann auf den ersten Blick ziemlich viel und verwirrend sein. Genau deswegen haben wir Dir für Deine Heimatstadt Hanau diesen kompakten Ratgeber erstellt.

Hier beantworten wir Dir alle anfallenden Fragen wie zum Beispiel:

  • Was sind die ersten Schritte auf dem Weg zum Angelschein?
  • Was musst Du für die Fischerprüfung lernen?
  • Wie meldest Du Dich dann zur Prüfung an?
  • Wie bekommst Du danach Deinen Fischereischein?
  • Was kostet Dich der Angelschein?
  • u.v.m.

Du lebst nicht in Hanau? Für allgemeinere Informationen zum Thema "Angelschein machen" für Dein Bundesland Hessen kannst Du einfach in unserem Hessen-Ratgeber nachschauen. Selbst wenn Du in Hanau lebst, dann kannst Du hier viele weiterführende Dinge erfahren wie zum Beispiel Bußgelder, die drohen, wenn Du illegal (also ohne Angelschein) am Gewässer unterwegs bist. Aber auch dazu lernst DU hier mehr.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Ist der Fischereischein Pflicht?
​ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
nein - Du musst in Hessen immer den Fischereischein sowie einen Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer haben
Jugendfischereischein möglich?
ja - wenn Du zwischen 10 und 16 Jahren alt bist, kannst Du diesen ohne Prüfung beantragen
Mindestalter Fischerprüfung
13 Jahre (Ausstellung des Fischereischein ab 14. Geburtstag möglich)
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
  • Präsenz-Vorbereitungslehrgang über mehrere Termine:  120 € (zzgl. ca. 15,00€ für weiterführendes Lernmaterial wie Bücher)
Fischerprüfung: 40,00 €


Fischereischein f. 1 Jahr: 17,50 €

Fischereischein f. 5 Jahre: 45,00 €

Fischereischein f. 10 Jahre: 86,00 €

Für Kinder und Jugendliche:

Fischereischein f. 1 Jahr: 7,50 €

Fischereischein f. 5 Jahre: 23,00 €

Wer ist zuständig?
Bürgerservice Hanau
Vorbereitungskurs gesetzlich vorgeschrieben?
Ja - in Hessen ist ein Vorbereitungskurs verpflichtend (Präsenzlehrgang oder Fishing-King Kombikurs mit Praxistag)
Wie häufig finden Prüfungen in Hanau statt?
regelmäßig im Frühjahr und Herbst
Gültigkeit Fischereischein
1, 5 oder 10 Jahre
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
nein - (in der Gebühr des Fischereischeins erhalten)

Kurze Info vorab

In Deutschland gelten für jedes Bundesland verschiedene Fischereigesetzte, doch eine Vorschrift ist in allen Bundesländern gleich: Du darfst nur dann angeln gehen, wenn Du einen gültigen Fischereischein besitzt. Sonst ist es illegal ("Schwarzangeln") und Du musst hohe Bußgelder zahlen. Und das wird an jedem Gewässer stets sorgfältig überprüft.

Um den Fischereischein allerdings zu erlangen, ist eine Prüfung notwendig. Erst wenn Du diese bestanden hast, kannst Du Dir den Angelschein in Deiner Stadtverwaltung ausstellen lassen. 

Du bist noch zwischen 10 und 16 Jahren alt?

Auch Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, fischen zu gehen. So wird nicht nur das Interesse für die Natur geweckt, sondern auch schon einmal wertvolle Praxiserfahrung gesammelt, die später bei einer Prüfung sehr nützlich werden kann. Denn für den sogenannten Jugendfischereischein ist keine Prüfung notwendig. Alles, was Du machen musst, ist, mit einer Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten in Deiner Stadtverwaltung diesen Schein zu beantragen.

Beachte: Du darfst zwar jetzt angeln gehen, aber nur in Begleitung eines Erwachsenen, der auch Besitzer eines gültigen Fischereischeins ist. Dieser ist nicht nur Aufsichtsperson, sondern auch zuständig für den waidgerechten Umgang mit den Fischen.

So gehst du vor

Vorbereitungskurs

In Hessen schreibt der Gesetzgeber vor, dass Du für die Prüfungszulassung einen Vorbereitungskurs absolvieren musst. Das ist so geregelt, damit Du auch ein wirklich gut ausgebildeter Angler werden kannst. Denn hast Du einmal Deinen Fischereischein in der Tasche, bist Du auch für den Erhalt unserer Natur und Umwelt zuständig - und das geht nunmal nur mit dem notwendigen Wissen.

Zur Vorbereitung hast Du zwei Möglichkeiten: Den klassischen Präsenzkurs oder - neu (1.10.2019) den Fishing-King Kombikurs als Mix als zeit- und ortsunabhängiger Vorbereitung über den Onlinekurs und Praxis im waidgerechten Umgang mit den Fischen und Gebrauch der Fanggeräte im 8-stündigen Praxistag.

In beiden Kursmodellen werden Themen verschiedensten Inhaltes behandelt:
  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Spezielle Fischkunde
  3. Gewässerkunde
  4. Gerätekunde
  5. Gesetzeskunde


Fishing-King Kombikurs Onlineakademie

Im neuen Kursmodell kannst Du selbst entscheiden, wann, wo und wieviel Du lernst: Die Onlineakademie bietet Dir hochwertige Videos in den Lernmodulen, die den Unterricht dorthin bringen, wo Du gerade bist. Textabschnitte unter den Videos fassen die wichtigsten Inhalte zum Nachlesen zusammen. Im Übungsteil stehen Dir alle Original-Prüfungsfragen zum Lernen zur Verfügung. Und Probeprüfungen geben Dir - ebenso wie die Lernstatistik - Aufschluss über Deinen Lernfortschritt. Die Praxis kommt auch nicht zu kurz, denn im Kurs ist ein 8-stündiger Praxistag inklusive, bei dem besonders auch der waidgerechte Umgang mit den Fischen und der Gebrauch der Fanggeräte gelehrt wird.

Kosten: Das komplette Kurspaket einschließlich Praxistag kostet 159,00 Euro - weitere Kosten kommen für den Kurs nicht auf Dich zu.

Klassischer Lehrgang

Die klassischen Vorbereitungslehrgänge werden vom  Verband Hessischer Fischer e.V. regelmäßig angeboten. Auf dessen Website findest Du die aktuellen Termine, Orte und viele weitere Informationen und wie Du Dich dazu auch anmelden kannst. Der Verband ist auch Dein Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Vorbereitungslehrgänge, sollten welche auftreten. Jede der 40 Stunden umfasst insgesamt 45 Minuten und findet vor Ort zum Beispiel in einem Vereinsgebäude statt. 

Kosten: Für Jugendliche und Erwachsene beträgt die Höhe der Kosten für die Vorbereitung insgesamt 120,00 Euro. Plane dennoch ein wenig mehr ein, da Du je nach Kurs noch weitere Lehrmaterialen besorgen musst. Das könnte ein Buch oder auch ein Arbeitsheft sein. Rechne mit etwa 15,00 Euro. Was Du allerdings genau benötigst, erfährst Du spätestens in der ersten Stunde des Kurses von Deinem Leiter.

Fischerprüfung

Um an der Fischerprüfung teilzunehmen, musst Du Dich rechtzeitig dazu anmelden. Beachte, dass in Hessen die Prüfungen immer im Frühjahr und im Herbst stattfinden, so kannst Du diese rechtzeitig einplanen und Dich gut vorbereiten. Diese werden vom Verband Hessischer Fischer e.V. organisiert.

Möchtest Du Dich also anmelden, kannst Du Dich an Deinen Ansprechpartner der Stadt Hanau wenden (siehe rechts). Gemeinsam füllt ihr den notwendigen Antrag aus. Außerdem sagt er Dir auch, wie Du die Prüfungsgebühr von 40,00 Euro zahlen musst. Denn auch das muss fristgerecht geschehen.

Beachte: Wie bereits erwähnt, gibt es eine Anmeldefrist von 4 Wochen für die Fischerprüfung. Da die Prüfungen in recht großen Abständen (Frühjahr und Herbst) stattfinden, wäre es doch sehr schade, wenn Du diese Frist verpassen würdest und dann lang bis zur nächsten Prüfung warten musst. Deswegen solltest Du das unbedingt auf dem Schirm haben.

Informationen zur Anmeldung findest Du auch auf der Seite der Stadt Hanau.

Für die Anmeldung zur Fischerprüfung benötigst Du:
  • die Teilnahmebestätigung des Vorbereitungskurses (Urkunde, Bescheinigung etc.)
  • ein polizeiliches Führungszeugnisdas Du beim Bürgeramt erhältst (nur wenn Du über 14 Jahre als bist)
  • eine Einverständniserklärung Deines Erziehungsberechtigten, wenn Du einen Jugendfischereischein beantragst oder minderjährig bist

Informationen zur Fischerprüfung in Deiner Stadt Hanau:

Alle aktuellen Prüfungstermine sind zu jeder Zeit hier nachzuschauen und werden aktuell gehalten.

Zulassung/Anträge:
Rathaus Hanau
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Email: fundbuero@hanau.de

Dein Ansprechpartner:
Herr Jan Fuchs
Zimmer 8

Wie läuft die Prüfung ab?

Mit insgesamt 650 Fragen ist die Vorbereitung auf die Fischerprüfung ziemlich umfassend und kann kompliziert werden. Diese fünf Themen werden dabei behandelt: Allgemeine Fischkunde, Spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Gerätekunde und Gesetzeskunde.

Ganz schön viel?

Ja, aber zurecht. Du wirst schließlich nicht nur auf die Prüfung vorbereitet, sondern auch auf die Angelpraxis danach. Deswegen ist es umso wichtiger, dass Du bestens vorberietet wirst. Du lernst viel über die Natur, denn in dieser wirst Du auch viel Zeit verbringen. Du wirst sie schützen und gut mit ihr umgehen, denn sonst können wir unserem Hobby in vielen Jahren nicht mehr nachgehen. 

In der Fischerprüfung musst Du aber nicht alle 650 Fragen beantworten, sondern nur 60 Stück. Diese werden zufällig gewählt. Allerdings auch gerecht aufgeteilt - es sind jeweils 12 Fragen pro Themengebiet. Diese erhältst Du vom Prüfer auf einem Fragebogen und kannst auch schon mit der Beantwortung starten. Da Du aufgrund des Vorbereitungslehrganges bestens vorberietet bist, sollte das kein Problem darstellen.

Wann gilt die Prüfung als bestanden?

Hast du insgesamt 45 Fragen korrekt beantworten können, dann können wir Dir gratulieren. es ist außerdem wichtig, dass es pro Themengebiet mindestens 9 Fragen waren, die Du richtig hast. 

Wenn Du die Prüfung nicht bestehen solltest - und das ist vollkommen normal und in Ordnung, denn jeder ist mal aufgeregt - dann kannst Du natürlich auch am nächsten Prüfungstermin teilnehmen. Wie das dann funktioniert und was Du beachten musst, erfährst Du aber vom Prüfer oder auch Deinem Ansprechpartner der Stadt Hanau.

Fischereischein

Wir gratulieren Dir! Du hast also endlich die Fischerprüfung bestanden. Dann hast Du auch ein Zeugnis direkt nach der Prüfung erhalten und kannst mächtig stolz auf Dich sein, denn Du bist nun einen Schritt weiter. 

Jetzt kannst Du zu Deiner Unteren Fischereibehörde gehen und endlich auch Deinen Angelschein beantragen. 

Das musst Du für Deinen Angelscheinantrag mitbringen:
  • natürlich Dein Fischerprüfungszeunis 
  • ein aktuelles Lichtbild von Dir (wie z.B. ein Passbild)
  • Dein amtliches Ausweisdokument (Das kann Dein Personalausweis oder der  Reisepass sein)
Welche Angelschein möchtest Du?
  • 1-Jahresfischereischein 17,50 Euro - gilt für ein Jahr und kann 4 x verlängert werden
  • 5-Jahresfischereischein 45,00 Euro - gilt für 5 Jahre und kann 4 x um 5 Jahre verlängert werden (danach kann eine Neuausstellung erfolgen)
  • 10-Jahresfischereischein 86,00 Euro - gilt für 10 Jahre und kann 1 x um 10 Jahre verlängert werden
  • Zweitschiften 10,00 Euro​​​​
  • Ausländer(Jahres-)Fischereischein 12,50 Euro
Für Kinder und Jugendliche:
  • Jugendjahresfischereischein 7,50 Euro - gilt für 1 Jahr und kann 4 x verlängert werden
  • 5-Jahres-Jugendfischereischein 23,00 Euro - Gültigkeit endet am Tag vor Deinem 16. Geburtstag

Beachte: Es ist äußerst wichtig, dass Du Dein Fischerprüfungszeugnis gut aufbewahrst. Das benötigst Du nämlich nicht nur für die Ausstellung des Angelscheins, sondern auch, wenn Du diesen einmal verlieren würdest. Denn dann musst DU ihn noch einmal neu beantragen.

Das ist Deine zuständige Behörde für die Ausstellung des Fischereischeins in Hanau:

Zuständig für den Fischereischein:
Rathaus Hanau
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Email: fundbuero@hanau.de

Dein Ansprechpartner:
Herr Jan Fuchs
Zimmer 8

Öffnungszeiten
Mo: 08:30 - 14:00 Uhr
Di: 08:30 - 18:00 Uhr
Mi: 07:00 - 18:00 Uhr
Do: 08:30 - 18:00 Uhr
Fr: 08:30 - 15:00 Uhr
Sa: 09:00 - 12:00 Uhr
So: geschlossen

Und dann?!

Bist Du endlich Besitzer eines gültigen Fischereischeins, darfst Du auch angeln gehen. Alles was Dir noch fehlt, ist ein ERLAUBNISSCHEIN. Dieser wird je nach Region auch Angel-, Gewässer- oder Tageskarte genannt. Nur damit fischst Du auch legal.

WICHTIG: Beide Dokumente (sowohl Deinen Angelschein als auch die Tageskarte) musst Du beim Angeln bei Dir tragen. Es werden je nach Gewässer sehr regelmäßig Kontrollen über den waidgerechten Umgang und die Legalität durchgeführt. Fehlt Dir ein Dokument, können Dir sehr hohe Bußgelder drohen. 

Wo erhältst Du den Erlaubnisschein?

Der Erwerb einer Gewässerkarte ist nicht kompliziert. Sie ist recht günstig beim Eigentümer des Gewässers Deiner Wahl zu erwerben. Aber auch der Pächter - also zum Beispiel ein Angelverein - oder auch lokale Angelgeschäfte können diese verkaufen. Diese Anlaufstellen bieten auch weitere Informationen zu dem See, Fluss usw. wie die aktuellen Schonzeiten, die Du auf jeden Fall einhalten musst. 

Tipp: Hast Du schon einmal daran gedacht, einem Angelverein Deiner Nähe beizutreten? Denn dort genießt Du sehr viele Vorteile wie zum Beispiel Vereinsgewässer. Du kannst an vereinsinternen Veranstaltungen teilnehmen, viele neue Menschen kennenlernen, die Deine neue Leidenschaft teilen oder aber auch von der Erfahrung der vielen Angler lernen. Dann erzielst Du eventuell schneller Erfolge und weißt genau, an welchen Stellen sich das Angeln so richtig lohnt.

Hechte interessieren Dich? Dann zeigt Dir Uli Beyer alles üben den Raubfisch und wie Du ein wahrer Profi werden kannst!

Du möchtest mehr lernen?

Sei zu Gast bei großen Angelexperten wie Uli Beyer, Jörg Strehlow und Michael Kahlstadt uvm. Sie zeigen Dir als persönliche Videodozenten in unserer Fishing-King-University, wie auch Du zum echten Experten werden kannst. Dort hast Du die Möglichkeit, Du Dich auf besondere Zielfische spezialisieren, über den Tellerrand hinausblicken und erhältst noch viele weitere wertvolle Tricks für den Erfolg am Wasser!

Übrigens: Lernen kannst Du damit auch unterwegs oder auch am Gewässer.

Tipp: Unser Fishing-King YouTube-Kanal liefert Dir eine Bandbreite an spannenden Videos, Tipps zum Fischen und vielem mehr!