Fulda: Angelschein machen – so geht’s

Du hast Interesse an der Natur gefunden und möchtest jetzt auch endlich Deinen Angelschein machen? Dann bist Du hier goldrichtig! Denn wie Du bereits festgestellt hast, gibt es da einiges, an das Du denken musst, bevor es so richtig losgeht. Und damit nichts untergeht, haben wir extra deswegen diesen kleinen Ratgeber zusammengestellt.

Wir beantworten Fragen wie:

  • Was musst Du alles für die Prüfung vorbereiten?
  • Was sind dann die Prüfungsinhalte?
  • Wie meldest Du Dich an und wo? 
  • Wie geht es nach der Fischerprüfung weiter?
  • Wie kannst Du zum echten Angelrpofi werden?
  • u.v.m.

TIPP: Dein Wohnsitz ist nicht in Fulda? Oder vielleicht möchtest Du einfach noch mehr Informationen, die allgemeiner für Dein Bundesland Hessen greifen? In unserem Hessen-Ratgeber beantworten wir Dir alle weiteren Fragen zum Thema Angelschein wie zum Beispiel Bußgelder oder ähnliches.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

In folgender Auflistung haben wir für dich die wichtigsten Informationen für Fulda bzw. Hessen kurz und knapp zusammengefasst:

  • Ist der Fischereischein Pflicht? Ja
  • Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht? nein - Du musst in Hessen immer den Fischereischein sowie einen Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer haben
  • Jugendfischereischein möglich? ja - wenn Du zwischen 10 und 16 Jahren alt bist, kannst Du diesen ohne Prüfung beantragen
  • Mindestalter für die Fischerprüfung: 13 Jahre (Ausstellung des Fischereischein ab 14. Geburtstag möglich)
  • Kosten für den Fischereischein:
    • Vorbereitungslehrgang: Präsenz-Vorbereitungslehrgang über mehrere Termine:  120 € (zzgl. ca. 15,00€ für weiterführendes Lernmaterial wie Bücher)
    • Fischerprüfung: 40,00 €
    • Fischereischein:
      • Fischereischein f. 1 Jahr: 17,50 €
      • Fischereischein f. 5 Jahre: 45,00 €
      • Fischereischein f. 10 Jahre: 86,00 €
    • Fischereischein für Kinder und Jugendliche: 
      • Fischereischein f. 1 Jahr: 7,50 €
      • Fischereischein f. 5 Jahre: 23,00 €
  • Wer ist zuständig?​ Bürgerbüro Fulda
  • Vorbereitungskurs gesetzlich vorgeschrieben? Ja - in Hessen ist ein Vorbereitungskurs verpflichtend - entweder ein klassischer Lehrgang oder der Fishing-King Kombikurs (Onlinekurs & 8-stündiger Praxistag)
  • Wie häufig finden Prüfungen in Fulda statt? regelmäßig im Frühjahr und Herbst
  • Gültigkeit Fischereischein: 1, 5 oder 10 Jahre
  • Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich? nein - (in der Gebühr des Fischereischeins erhalten)

Kurze Info vorab

In jedem Bundesland gibt es ganz unterschiedliche Fischereigesetze, so auch in Hessen. Doch eine Regel gilt für die gesamte Bundesrepublik Deutschland: Erst, wenn Du einen gültigen Angelschein besitzt, angelst Du auch legal. Hältst Du Dich nicht daran und wirst bei einer der sehr regelmäßigen Kontrollen erwischt, dann bist Du illegal unterwegs und es drohen Dir sehr hohe Bußgelder. 

Doch wie kommst Du zu Deinem Fischereischein?

Um Deinen Angelschein zu beantragen, musst Du zuvor eine Fischerprüfung absolvieren. Doch darauf musst Du Dich sehr gut vorbereiten, da die es ganz schön in sich hat! In Hessen ist es laut Fischereigesetz so geregelt, dass Du an einem Präsenzlehrgang teilnehmen musst, der insgesamt 40 Stunden umfasst. In all den Stunden wird Dir nach und nach alles beigebracht, das Du als angehender Angler wissen musst - gemeinsam mit anderen Teilnehmern des Kurses. So fällt das Lernen vielleicht etwas leichter. Aber nicht nur die anderen Teilnehmer stehen Dir immer für Fragen zur Verfügung, sondern auch der Kursleiter. Der ist nämlich schon langjähriger Angler und hat den vollen Durchblick.

Du bist noch zwischen 10 und 16 Jahren alt?

Auch, wenn Du noch jünger bzw. minderjährig bist, hast Du eine Chance, angeln zu gehen. Es gibt nämlich in Hessen einen sogenannten Jugendfischereischein, den Du im Alter zwischen 10 und 16 beantragen kannst. Der Clou: Dazu ist keine Prüfung notwendig. Alles, was Du brauchst, ist eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten, die Du im Amt vorlegen musst. 

Beachte: Du darfst zwar angeln gehen, aber nur in Begleitung eines Anglers (also eines Besitzers eines gültigen Fischereischeins). Denn dieser ist dann zuständig für den waidgerechten Umgang mit dem Fisch (wie zum Beispiel das Betäuben oder Töten der Fische). Dennoch ist es die ideale Möglichkeit, Dein neues Hobby kennenzulernen und schon einmal Praxiserfahrung zu sammeln. Das kommt Dir später nämlich echt zugute, wenn es an die richtige Fischerprüfung geht. Dann fällt das Lernen auch leichter.

So gehst du vor

Vorbereitungskurs

Laut hessischem Fischereigesetz musst Du zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung einen Präsenzkurs von insgesamt 40 Stunden (á 45 Minuten) absolvieren. Damit das auch möglich ist, organisiert und veranstaltet der Verband Hessischer Fischer e.V. regelmäßig diese Kurse. Auf der Verbands-Website findest Du alle aktuellen Kurse mit näheren Informationen dazu wie die Kurszeiten, den Ort und den Beginn. 

Warum ist der Vorbereitungskurs Pflicht?

Um ein gut ausgebildeter Angler zu werden, benötigst Du sehr viel Wissen und einen guten Überblick über alles, was damit zu tun hat. Außerdem wirst Du Deine Zeit in der Natur verbringen - und deren Schutz ist dann auch Deine Aufgabe, die Du aktiv angehen musst. Jeder Naturnutzer ist auch Naturschützer. Und wir wollen doch schließlich auch in vielen Jahren noch angeln gehen und das der neuen Generation Angler ermöglichen? 

Kosten: Die Höhe der Kosten eines Vorbereitungslehrganges beträgt für Erwachsene und Jugendliche gleichermaßen 120,00 Euro. Dann kommt es noch darauf an, welchen Kurs Du gebucht hast. Jeder Kursleiter nutzt gegebenenfalls noch ergänzende Lehrmaterialen, für die Du noch etwa 15,00 Euro einplanen solltest. Das könnten Bücher, Arbeitshefte oder auch Karten sein, aber das erfährst Du noch rechtzeitig von Deinem Lehrgangsleiter. 

Neu zum 1.10.2019: Das Fishing-King Kombipaket eröffnet Dir eine zeit- und ortsunabhängige Alternative 

Viele konnten bisher die bestehenden Kursangebote aus persönlichen Gründen nicht wahrnehmen und waren vom Erwerb des Angelscheins quasi ausgeschlossen. Zum 1.10.2019 gibt es nun einen Kombikurs von Fishing-King auch für Hessen: Den Unterricht holst Du Dir mit dem Onlinekurs durch hochwertige Videos genau dorthin, wo du bist. Egal ob nach Hause oder unterwegs, morgens oder nachts - lernen kannst Du immer und überall. Als Lernbegleitung hast Du dazu eine App, mit der Du Fragen und Probeprüfungen auch ohne Internet wiederholen und vertiefen kannst. 

Im Rahmen eines 8-stündigen Praxistages lernst Du dann noch, wie Du die Fische waidgerecht versorgst und die Fanggeräte korrekt benutzt.

Kosten: Für dieses Kurspaket zahlst Du einen Gesamtpreis von 159,00 Euro. Darin ist alles Material und auch der Praxistag enthalten.

In diesen 5 Themen musst Du Dich nach der Vorbereitung auskennen:
  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Spezielle Fischkunde
  3. Gewässerkunde
  4. Gerätekunde
  5. Gesetzeskunde
Fischerprüfung

In Hessen finden die Fischerprüfungen zur regelmäßigen Zeiten statt: Immer im Frühjahr oder im Herbst. Diese werden vom Verband Hessischer Fischer e.V. organisiert, was Du auch alles auf dessen Website nachlesen kannst. 

Beachte: Es gibt eine Anmeldefrist von 4 Wochen, die Du unbedingt einhalten musst. Das ist wichtig, da Du sonst nicht zur Prüfung zugelassen wirst und erst beim nächsten Termin teilnehmen kannst - und das kann ganz schön lange dauern. Achte also rechtzeitig auf alle Fristen, damit Du nicht im Frust versinkst und Dich zu sehr ärgerst. 

Wo meldest Du Dich an?

Die Anmeldung findet bei Deinem Bürgerbüro statt. Dort füllst Du vor Ort einen Antrag aus und erhältst im gleichen Zuge noch alle Zahlungsdetails für die Prüfungsgebühr in Höhe von 40,00 Euro. Auch für diese Zahlung gibt es eine Frist einzuhalten. Hast Du überwiesen, kannst Du auch an der Prüfung teilnehmen. 

Bei der Anmeldung zur Fischerprüfung legst Du vor:
  • den Nachweis über die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang
  • Ab 14 Jahren: ein polizeiliches Führungszeugnisdas Du bei Deiner Stadt beantragst
  • Für den Jugendfischereischein: die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten

Informationen rund um die Fischerprüfung in der Stadt Marburg:

Alle aktuellen Prüfungstermine kannst Du immer hier nachlesen.

Zulassung/Anträge:
Bürgerbüro Fulda
Stadtschloss Fulda
Schlossallee 1
36037 Fulda

Tel.: +49 661 102 2111
Kontakt auch über dieses Kontaktformular.

Wie läuft die Prüfung ab?

Im Vorbereitungslehrgang hast Du vermutlich bereits bemerkt, dass die Fischerei ziemlich umfassend sein kann und Du Dir einen großen Überblick verschaffen musst. Aber Du hast ausreichend Zeit, Dich optimal darauf vorzubereiten. Im Kurs erfährst Du natürlich auch genug über den Ablauf der Prüfung und wie Du vorgehen kannst. 

In der Prüfung werden aus den 650 Prüfungsfragen nur 60 Stück ausgewählt. Diese sind gleichmäßig auf alle 5 Themengebiete aufgeteilt, sodass getestet werden kann, dass Du Dich auch überall auskennst und nicht nur Experte für eines der Themen bist. Das macht dann 12 Fragen pro Thema.

Wann gilt die Prüfung als bestanden?

Mindestens 45 Fragen der 60 Stück musst Du korrekt beantwortet haben, um bestanden zu haben. Da es auch eine bestimmte Anzahl an Fragen pro Kategorie gibt, ist das auch in der Beantwortung wichtig. Für jedes Thema sollten es mindestens 9 korrekt beantwortete Fragen sein.

Und wenn Du nicht bestehst?

Nicht jeder kennt sich in jedem Thema gut aus oder bekommt schnell einmal Prüfungsangst. Wenn das der Fall sein sollte und Du durch die Prüfung fällst, ist das kein Weltuntergang. Wahrscheinlich bietet der der Prüfer direkt eine Lösung an. Diese nämlich: Du kannst die Fischerprüfung einfach am nächsten Termin erneut ablegen und Dich in der Zwischenzeit vorbereiten.

Fischereischein

Du hast es endlich geschafft - die Fischerprüfung ist bestanden! Vom Prüfer oder Aufseher erhältst Du jetzt auch Dein Prüfungszeugnis, mit dem Du Dir bei der Unteren Fischereibehörde den Angelschein ausstellen lassen kannst. Dort stellst Du einen Antrag, den Du aber gemeinsam mit dem jeweiligen Sachbearbeiter vor Ort ausfüllst. Die Bearbeitung kann einiges an Zeit in Anspruch nehmen, rechne also mit etwas Wartezeit, bis Du Deinen Angelschein auch tatsächlich in den Händen hältst.

Das bringst Du zur Antragstellung für den Fischereischein mit:
  • das neu erworbene Fischerprüfungszeugnis (Bei Ausnahmegenehmigungen das jeweilige Dokument)
  • ein aktuelles Lichtbild von Dir (ein Passbild)
  • ein amtliches Ausweisdokument (Dein Personalausweis oder Dein Reisepass)

Jetzt wirst Du von Deinem Sachbearbeiter noch gefragt, wie lang Dein Fischereischein gpltig sein soll. Auch das unterscheidet sich je nach Bundesland. In Hessen hast Du die Wahl zwischen einem, fünf oder zehn Jahren.

Welchen Angelschein möchtest Du?
  • 1-Jahresfischereischein 17,50 Euro - gilt für ein Jahr und kann 4 x verlängert werden
  • 5-Jahresfischereischein 45,00 Euro - gilt für 5 Jahre und kann 4 x um 5 Jahre verlängert werden (danach kann eine Neuausstellung erfolgen)
  • 10-Jahresfischereischein 86,00 Euro - gilt für 10 Jahre und kann 1 x um 10 Jahre verlängert werden
  • Zweitschiften 10,00 Euro
  • Ausländer(Jahres-)Fischereischein 12,50 Euro
Für Kinder und Jugendliche:
  • Jugendjahresfischereischein 7,50 Euro - gilt für 1 Jahr und kann 4 x verlängert werden
  • 5-Jahres-Jugendfischereischein 23,00 Euro - Gültigkeit endet am Tag vor Deinem 16. Geburtstag

Beachte: Dein Prüfungszeugnis ist wichtig. Deswegen solltest Du es auch immer aufheben, sodass Du im Notfall darauf zugreifen kannst. Das könnte der Fall sein, wenn Du einmal Deinen Angelschein verlieren solltest und ihn daraufhin neu beantragen musst.

Deine zuständige Behörde für die Ausstellung des Fischereischeins in Fulda:

Zuständig für den Fischereischein:
Bürgerbüro Fulda
Stadtschloss Fulda
Schlossallee 1
36037 Fulda

Tel.: +49 661 102 2111
Kontakt auch über dieses Kontaktformular.

Öffnungszeiten
Mo: 08:00 - 18:00 Uhr*
Di: 08:00 - 18:00 Uhr*
Mi: 08:00 - 12:00 Uhr
Do: 08:00 - 15:00 Uhr*
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Sa: ​Nur nach Terminvereinbarung (09:00 - 12:00 Uhr)
So: geschlossen
* ab 14:00 Uhr nur nach Vereinbarung

Und dann?!

Du hast Deinen Fischereischein endlich beim Bürgerbüro abholen können, die Ausrüstung ist auch bereits gepackt und Du möchtest jetzt loslegen? Dann gibt es nur noch eine einzige Sache zu erledigen: Du benötigst noch einen sogenannten ERLAUBNISSCHEINDenn auch der ist vorgeschrieben, sonst angelst Du illegal und musst bei Kontrollen sehr hohe Bußgelder zahlen. Der Erlaubnisschein ist auch unter folgenden Namen bekannt: Angel-, Gewässer- oder Tageskarte. Auf diesen Karten kannst Du auch zum Beispiel Schonzeiten der Gewässer nachlesen und findest immer die richtigen Ansprechpartner. 

Wo erhältst Du diesen Erlaubnisschein?

Den Erlaubnisschein musst Du für einen geringen Betrag käuflich erwerben. Das kannst Du beim Eigentümer oder auch Pächter des Gewässers (wie zum Beispiel Vereine) tun oder auch in einem Angelladen in Deiner Nähe (Fulda und Umkreis). Diese Anlaufstellen sind im Übrigen auch immer bestens informiert und helfen Dir bei Anliegen und Fragen zu den Gewässern sehr gern. 

BITTE BEACHTEN: Beim Fischen musst Du immer sowohl Deinen Angelschein als auch die Gewässerkarte dabei haben. Denn das wird ständig am Gewässer kontrolliert. Sollte es also vorkommen, dass Du eines der Dokumente nicht dabei hast, drohen Dir unter Anderem sehr hohe Bußgelder, die einfach vermieden werden könnten.  

Du möchtest nicht allein angeln?

... oder suchst einfach gern den Austausch mit anderen, erfahrenen Anglern? In einem Angelverein hast Du die Möglichkeit genau das zu tun. Denn dort finden regelmäßig auch tolle Veranstaltungen statt und Du kannst viele Menschen kennenlernen, die Dein Hobby mit Leidenschaft teilen. Aber die Mitgliedschaft dort hat auch noch viele weitere Vorteile: Viele Vereine haben eigene Gewässer, die Du dann auch mitnutzen darfst. Frag dazu einfach mal in Deiner Nähe nach.

Michael Kahlstadt ist ein wahrer Experte, wenn es um Forellen geht und er zeigt Dir, wie auch Du ein Forellenprofi wirst! 

Du möchtest mehr lernen?

Beim Angeln lernt man viel durch die Praxis, doch sollte auch Theorie nicht zu kurz kommen, denn diese bildet ein gutes Fundament und erleichtert Dir das angeln ungemein. 

Hast Du schon einmal in unsere Fishing-King-University geschaut? Dort zeigen Dir namhafte Angelprofis wie Uli Beyer, Jörg Strehlow und Michael Kahlstadt, wie auch Du ein echter Experte auf einem bestimmten Gebiet wirst. In spannenden Videos wird Dir gezeigt, wie Du Dic auf eine bestimmte Zielfischart spezialisieren kannst.

Tipp: Interessante Videos findest Du aber auch auf unserem Fishing-King YouTube-Kanal. Wir liefern Dir nicht nur einen Alltag in unser Angelleben, sondern halten Dich immer aktuell und geben wertvolle Profitipps!