Paket wählen

Zum Hauptinhalt springen
Alles Wissenswerte auf einen Blick

Angelschein in Stralsund online machen

Herzlich Willkommen in Stralsund! Die Hansestadt an der Ostsee ist nicht nur für ihre historische Altstadt und das Meeresmuseum bekannt, sondern auch für ihre fangreichen Gewässer. Stralsund und seine Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeiten für Angler, die auf der Suche nach dem nächsten großen Fang sind.

Die Gewässer in der Region sind bekannt für ihre beeindruckende Fischvielfalt. Ob Hecht, Zander, Barsch oder Aal - hier findest du alles, was das Anglerherz begehrt. Die Ostsee mit ihren fangreichen Küstenabschnitten und die umliegenden Flüsse und Seen bieten die perfekte Kulisse für ein unvergessliches Angelerlebnis.

Falls du noch keinen Fischereischein hast, solltest du dies schnellstmöglich ändern. Denn hier in Stralsund gibt es zahlreiche Möglichkeiten für ein erfolgreiches Angelerlebnis. Ob alleine oder mit Freunden - hier kannst du den nächsten großen Fang machen und deine Leidenschaft fürs Angeln ausleben.

Angelschein in Stralsund machen mit dem Onlinekurs für Mecklenburg-Vorpommern

Jetzt Onlinekurs kaufen

Ist der Onlinekurs zum Angelschein offiziell anerkannt?

Ja, unser Onlinekurs ist in Mecklenburg-Vorpommern offiziell vom Landesfischereiverband anerkannt zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung.

Ist die Ausbildung praxisnah?

Ja, denn normalerweise finden Kurse in einem Seminarraum statt. Beim Onlinekurs bist du immer direkt am Wasser dabei. Du wirst hautnah erleben, wie du mit dem Fang, dem Drillen, dem Landen des Fisches und dem richtigen Auswerfen der Rute umgehen musst. Du siehst alles aus nächster Nähe und kannst das Video jederzeit anhalten und wiederholen, um jedes Detail genau zu verstehen.

Wie ist der Ablauf?

Grundsätzlich besteht dein Weg zum Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern aus drei Schritten:

  1. Ausbildung (Onlinekurs durcharbeiten)
  2. Prüfungsanmeldung und Ablegen deiner Prüfung
  3. Ausstellung des Fischereischeins bei der zuständigen Behörde

Alle Einzelheiten zum Ablauf

Gibt es ein Mindestalter?

Die Teilnahme an der Fischerprüfung und die Ausstellung des Fischereischeins sind in Mecklenburg-Vorpommern ab einem Alter von 10 Jahren möglich. Der Erwerb des Fischereischeins ist ab 14 Jahren Pflicht, um angeln zu dürfen.

Alle Vorraussetzungen für die Prüfungsanmeldung in Mecklenburg-Vorpommern

Wie lange dauert die Ausbildung?

Durschschnittlich benötigen unsere Teilnehmer ca. 3-5 Wochen, um den Onlinekurs durchzuarbeiten. Die Anmeldefrist zur Prüfung beträgt in Mecklenburg-Vorpommern 1 Woche.

Im Schnitt benötigst du somit 4-6 Wochen, bis du deinen Angelschein in den Händen halten kannst.

Was kostet der Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern?

Die Kosten für den Onlinekurs zum Angelschein in Mecklenburg Vorpommern betragen 129,95 €.

Zusätzlich fallen 25 € Kosten für die Prüfung und ca. 35€ Gebühren für den Fischereischein und Fischereiabgabe an.

 

Kurze Info vorab

Bitte beachte, dass es einiges an Gesetzen und Vorschriften gibt. Diese sind in den meisten Fällen in jedem Bundesland verschieden, da jedes andere Naturgegebenheiten besitzt. Aber die Grundvoraussetzungen sind in ganz Deutschland gültig: Du angelst nur dann legal und nach Gesetz, wenn Du der Besitzer eines gültigen Fischereischeins bist. Wenn Du es doch riskierst ohne diesen zu angeln und Du erwischt wirst (regelmäßige Kontrollen), zahlst Du hohe Bußgelder als Strafe.

Den Fischereischein kannst Du Dir erst ausstellen lassen, wenn Du zuvor eine Fischerprüfung bestanden hast. Dort erhältst Du nämlich ein Zeugnis über das Bestehen, das zwingend notwendig ist. Achte aber darauf, dass die Fischerprüfung nicht gerade einfach ist. Wie diese gestaltet wird, entscheidet übrigens das Fischereigesetz des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Du benötigst ein sehr großes und besonders breit gefächertes Wissen über die Theorie, das Du Dir auch erst einmal beibringen musst. Nutze dazu am besten eine gute Vorbereitung, sonst bestehst Du vielleicht nicht zu Beginn. 

Voraussetzung: Du musst mindestens 10 Jahre alt sein, um zur staatlichen Fischerprüfung zugelassen zu werden. Solltest DU noch jünger sein, dann darfst auch bei einem erwachsenen Fischereischeininhaber mit einer Angel mit ans Gewässer (Angelerlaubnis erforderlich). Ab dem 14. Geburtstag ist der Fischereischein Pflicht.

Angeln ohne Angelschein?

Auch das kannst Du tun. Nicht jeder hat die Zeit und Lust, direkt die Fischerprüfung abzulegen. Besonders, wenn Du Dir vielleicht noch nicht ganz sicher bist, ob die Fischerei ein Hobby ist, das Dir auch langfristig Spaß machen wird. Schnapp Dir doch ein paar Freunde und probiert es gemeinsam, bevor es ernst wird.

Deswegen kannst Du in Mecklenburg-Vorpommern auch den sogenannten Touristenangelschein beantragen. Dieser ist dann 28 Tage gültig und kann unter anderem auch direkt online beantragt werden. Solltest Du Fragen haben, wende Dich an Deine Untere Fischereibehörde oder auch an das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF).

Kosten: Der Touristenschein wird Dich 24,00 Euro kosten. Nach dieser Ausstellung kann er um weitere 28 Tage verlängert werden. Das macht dann 13,00 Euro

Wichtig: Du darfst zwar ohne Angelschein fischen gehen, doch brauchst Du unabhängig davon eine gewisse Grundausbildung. Solltest Du also keinen Vorbereitungskurs besuchen, wird es Dir fehlen

So gehst Du vor

Vorbereitungskurs

In der Fischerprüfung wird ganz schön viel abverlangt, Du brauchst ein besonders breit gefächertes Theoriewissen, um zu bestehen. Hier kommt die richtige Vorbereitungsart ins Spiel. Es gibt drei Arten der Vorbereitung, die wir Dir gleich vorstellen werden. Sie helfen Dir aber alle beim Lernen und bringen Dir all das nötige Wissen bei.

Die Wichtigkeit der Vorbereitung

Es gibt zwei Gründe, warum eine intensive Vorbereitung so wichtig ist. Zum einen möchtest Du die Fischerprüfung am besten auf Anhieb bestehen. Da viel Wissen geprüft wird, ist es umso wichtiger, sich dem Kurs gut anzunehmen. Bestehst Du nicht, musst Du bis zum nächsten Termin warten.

Zum anderen brauchst Du dieses Wissen auch um ein guter Angler zu werden. Jeder ausgebildete Angler ist auch mit dem Naturschutz beauftragt. Du wirst viel über Fische, Gewässer, Gesetze und vieles mehr lernen, das es umzusetzen geht. Dieser waidgerechte Umgang wird immer wieder kontrolliert und das seh streng. Wenn wir alle nicht dementsprechend waidgerecht handeln, leiden die Tiere, die Pflanzen und das Gewässer allgemein. Das führt dazu, dass die Natur nicht intakt bleibt und wir vielleicht nicht mehr lange angeln gehen können. 

deswegen ist die Vorbereitung wichtig. All das Wissen teilt sich auf insgesamt 1180 Fragen aus. Das klingt sehr viel - ist es auch. Aber es wird noch einmal aufgegliedert in verschiedene Themen. 

Dias sind die 5 unterschiedlichen Themen:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Besondere Fischkunde (inkl. Fisch, Pflanzen, Geräte-Bildern)
  • Gewässerkunde
  • Fanggerätekunde
  • Gesetzeskunde

Du bemerkst also, dass es wichtig ist, sich gut vorzubereiten. Diese 5 Themen sind unterschiedlich kompliziert, bauen aber teils aufeinander auf. Das wird also kein Problem für Dich werden. Deswegen gibt es auch verschiedene Arten der Kurse, damit Du genau die auswählen kannst, die Dir auch liegt.

Übrigens: Du bekommst am Ende jedes Kurses sogar eine Urkunde!

Und das sind die Kursarten aus denen Du wählen kannst:

Option 1: Onlinekurs

Die erste Variante, die Du wählen kannst, ist unser Fishing-King-Onlinekurs. Lerne so flexibel wie sonst noch nie an all Deinen technischen Geräten. Ob PC, Laptop, Tablet oder auch unterwegs am Smartphone - das entscheidest Du! 

Wie kann man sich den Onlinekurs vorstellen?

Entscheidest Du Dich für das moderne Lernen, dann bekommst Du einen Zugang zu unserer Onlineakademie. In dieser findest Du eine Menge spannender HD-Videos, die in alle 5 verschiedenen Lektionen eingeteilt sind. Sie vermitteln Dir das Wissen, das Du benötigst und geben sogar noch weitere Hilfen und Tricks zum Lernen mit auf den Weg! 

Natürlich kannst Du auch selbst mitschreiben. Nicht jeder kann sich die vielen Informationen direkt mit den Videos merken! Dazu hast Du die Möglichkeit, im Bonusbereich das Workbook herunterzuladen, das wir extra passend zu unserem Kurs erstellt haben. Dort findest Du schon einmal kleine Vorgaben, damit kein Thema untergeht, aber noch immer ausreichend Platz hast für eigene Zeichnungen oder auch Eselsbrücken. Natürlich haben wir Dir aber auch alle Videos noch einmal schriftlich zusammengefasst. Dort liest Du alles noch einmal nach und musst nicht die ganzen Videos erneut schauen. 

Bist Du dann fertig mit einer Lektion, testest Du mit den Übungsfragen, was hängengeblieben ist. So merkst Du rechtzeitig, wo Du noch einmal mehr Zeit investieren könntest und wo Du bereits ein echter Profi bist. Du kannst sie so oft wie Du möchtest durcharbeiten, um Dein Wissen zu vertiefen. Das geht auch unterwegs mit der App! Wenn Du das Wissen alles 5 Lektionen drauf hast, kannst Du auch die Probeprüfungen absolvieren. Hier wird die echte Fischerprüfung simuliert. Du beantwortest also 60 Fragen zufällig. Wenn Du eine der Prüfungen bestanden hast, wird auch schon die nächste freigeschaltet. So kannst Du verschiedene Prüfungen in Ruhe durchgehen. Sind alle bestanden bist Du bereit für die richtige!

Beachte: Da wir die originalen Prüfungsfragen und -bilder verwenden, bist Du auf alle Eventualitäten vorbereitet. Somit ist unser Kurs offiziell als Prüfungsvorbereitung anerkannt. 

Und die Praxis?

Die sollte natürlich nicht zu kurz kommen! Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern besteht die Fischerprüfung aber nur aus einem schriftlichen Part, die Praxis wird nicht getestet. Dennoch solltest darauf vorbereitet sein, um nach der Prüfung nicht komplett ohne Ahnung dazustehen. Dafür ist unser Bonusbereich wie für Dich gemacht. Da findest Du noch viele weitere Videos zum Thema wie zum Beispiel die gängigsten Knoten mit einer Anleitung dazu. Der Rutenbausimulator hilft Dir, die verschiedenen Rutenarten und Zubehörsteile korrekt anzuwenden und aufzubauen. Virtuell kannst Du alle Ruten auch selbst zusammenstellen und schauen, ob Du alles verstanden hast. Das wird Dir bei Deinem ersten Besuch im Angelladen zugute kommen. 

Übrigens: Unsere Fishing-King App ist im Onlinekurs kostenlos dabei und  funktioniert komplett offline. Du kannst also immer lernen, auch wenn das Internet einmal schwach sein sollte.

Kosten: Der Fishing-King Onlinekurs inkl. der App kostet nur 129,95 Euro

Option 2: Klassische Präsenzkurse

Jetzt hast Du noch eine weitere Wahl: der klassische Vorbereitungskurs mit Präsenzstunden. In diesem Kurs lernst Du mit vielen anderen Kursteilnehmern, die auch gerade noch lernen. Vielleicht unterstütz ihr euch gemeinsam und verabredet euch schonmal zum Angeln nach der Prüfung?

Diese Stunden haben Präsenzpflicht. Sie finden zu festgelegten Zeiten statt, das ist meist ein Wochenende oder auch Abende unter der Woche. Wann es genau ist, erfährst Du rechtzeitig, das legt nämlich der Kursleiter selbst fest. Er entscheidet außerdem, ob Du noch andere Materialen benötigst. Das kann ein Buch, ein Arbeitsheft, Karteikarten oder etwas anderes sein.

Da die Kurse von den Angelvereinen organisiert werden, kannst Du einfach mal bei einem Verein in Deiner Nähe nachfragen. Sie geben Dir alle aktuellen Optionen und Details dazu. 

Diese Option ist perfekt für Dich, wenn Du einfach gern in einer lebhaften Umgebung mit anderen lernst, die Zeit für die Präsenzstunden findest oder einfach nicht mit dem Internet lernen möchtest. 

Kosten: Für den klassischen Vorbereitungslehrgang mit Präsenzstunden zahlst Du etwa 100,00 Euro fällig. Eventuell kommen noch Kosten für Lehrmaterialen dazu.

Fischerprüfung

Nachdem Du den Kurs durchgearbeitet hast, folgt die Anmeldung zur Fischerprüfung. Dort wird all das theoretische Wissen getestet, das Du in der letzten Zeit fleißig gelernt hast - und zwar schriftlich.

Die Fischerprüfungen finden im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern zweimal im Jahr statt. Das wird dann immer im Frühjahr und im Herbst sein. Sie werden einheitlich vom Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) organisiert. Dort kannst Du sie jederzeit einsehen. Die Website wird immer aktuell gehalten, damit Du frühzeitig weit, wann Du mit der Vorbereitung anfangen solltest. 

Wie meldest Du Dich zur Prüfung an?

Da gibt es nur wenig zu beachten. Was Du aber genau tun musst, liegt an der Art des Vorbereitungskurses, den Du gewählt hast:

Option 1: Wenn Du Teilnehmer des Fishing-King Kurses bist, dann meldest Du Dich auch online zur Prüfung an. Dabei ist es egal, ob Du den normalen Online- oder Kombikurs gewählt hast. Du meldest Dich in der Onlineakademie an, gehst auf den Menüpunkt "Prüfungsanmeldung" und kannst alles nachlesen. Wenn Du da direkt auch Deine persönlichen Daten ausfüllst und den Termin Deiner Wahl bestätigst, schickst Du die Anmeldung ab.

Option 3: Im Präsenzkurs ist es ein wenig anders. Der Kursleiter leitet Dir alles weiter, was Du benötigst beziehungsweise wissen musst. Du füllst dann das Anmeldeformular aus (erhältst du auf dem schwarzen Button rechts) und schickst es an Deine Stadtverwaltung. Diese bearbeiten dann die Anmeldung.

Beachte: Um zur Fischerprüfung zugelassen zu werden, musst Du mindestens 14 Jahre alt sein. Wenn Du minderjährig bist, benötigst Du zusätzlich noch eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

Kosten: Du musst jetzt auch noch eine Anmeldegebühr von 25,00 Euro zahlen. Solltest Du noch minderjährig sein, dann zahlst Du etwas weniger: nur 15,00 Euro. Die genauen Kontodaten und Fristen bekommst Du aber wenn die Anmeldung bestätigt wird. Diese Bestätigung erhältst Du schriftlich.

In Stralsund finden hier die Fischerprüfungen statt:

Hansestadt Stralsund
Ordnungsamt
Schillstraße 5 – 7
18439 Stralsund
Tel.: 03831 - 253 722
Fax: 03831 - 252 53 722
Email: ordnungsamt@stralsund.de

Alle aktuellen Prüfungstermine für Mecklenburg-Vorpommern werden in diesem Ratgeber aktuell gehalten. Da findest Du auch die jeweilige Anmeldefrist.

Wie läuft die Fischerprüfung ab?

Den Ablauf bestimmt genauso wie die Inhalte das Fischereigesetz des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Dort wurde festgehalten, dass es eine schriftliche Prüfung ist. Es werden aus dem sehr großen Fragenpool (1180 mögliche Prüfungsfragen) insgesamt 60 Stück ausgewählt. Das geschieht nach dem Zufallsprinzip. Da mehrere verschiedene Themen drankommen werden, sind die 60 Fragen gleichmäßig auf diese aufgeteilt. Dann hast Du auch wirklich die Bestätigung, dass Du ein umfassendes Wissen besitzt und Profi auf allen Gebieten bist.

Es sind also insgesamt 12 Fragen für jedes Thema, die Du beantworten musst. Noch einmal zum Auffrischen der Erinnerung, sind das die 5 Themengebiete:

  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Besondere Fischkunde (inkl. Fisch, Pflanzen, Geräte-Bildern)
  3. Gewässerkunde
  4. Fanggerätekunde
  5. Gesetzeskunde

Du erhältst einen Fragebogen vom Prüfer. Ab jetzt hast Du 90 Minuten Zeit, diese alle zu beantworten. Das klingt recht wenig, aber ist es nicht. Zu jeder Frage sind nämlich schon drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben (Multiple-Choice-Verfahren). Wenn Du also weißt, welche Antwort korrekt ist, kreuzt Du sie noch an und weiter geht's! Da Du gut gelernt hast, wirst Du schon vor den 90 Minuten fertig sein. Dann darfst Du natürlich bereits abgeben. 

Wann gilt die Prüfung als bestanden?

Jetzt kannst Du nur noch abwarten. Der Prüfer widmet sich Deinen Antworten und kontrolliert diese. Das Ergebnis erhältst Du später. Bestanden hast Du, wenn Du von den 60 Fragen wenigstens 45 Fragen korrekt beantwortet hast. Dabei müssen es aber mindestens 6 Fragen pro Themengebiet sein. Und schon bist Du ein gut ausgebildeter Angler! Jetzt erhältst Du ein Zeugnis und kannst Deinen Erfolg feiern! Herzlichen Glückwunsch! Das war der anstrengende Teil, es folgt nur noch ein Gang zur Behörde.

Fischereischein

Wenn Du es endlich hinter Dir hast und die Prüfung bestanden ist, bekommst Du noch Dein Fischerprüfungszeugnis zugeschickt. Das ist die Grundlage für den Angelschein, den Du jetzt auf dem Ordnungsamt Stralsund beantragen kannst. Dort wirst Du einen Antrag ausfüllen und bekommst auch alle Zahlungsdetails. Dabei unterstützt Dich ein Sachbearbeiter, damit nichts schief gehen kann.

Übrigens: In Mecklenburg-Vorpommern gilt Dein Angelschein lebenslang. Er muss daher nicht nach einer bestimmten Zeit verlängert werden. 

Wenn Du zum Ordnungsamt gehst, musst Du diese Dokumente bei Dir tragen:

  • das frisch ausgestellte Fischerprüfungszeugnis
  • ein gültiges Ausweisdokument (Dein Personalausweis oder der Reisepass)
  • ein aktuelles Bild von Dir für den Angelschein (Lichtbild, Passbild)

Was kostet der Fischereischein? 

Für die Ausstellung des Fischereischeins auf Lebenszeit musst Du nur 8,00 Euro zahlen. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern ist das sehr günstig. Hierzu kommt aber noch die Fischereiabgabe von 10,00 Euro. Diese ist jährlich zu zahlen. Wenn Du das getan hast, bekommst Du eine Marke, die Du auf Deinen Fischereischein klebst. Du erhältst diese bei Deiner Stadtverwaltung (Ordnungsamt). 

Bitte beachten: Wenn Du angeln gehst, musst Du jederzeit den Angelschein und die Nachweismarke bei Dir tragen. Dazu kommt noch die Angelerlaubnis (siehe unten). Wenn Du etwas davon vergisst, wird davon ausgegangen, dass Du illegal angelst und es drohen unter Andere, hohe Bußgelder. Umgeh das doch einfach mit einer Routine oder verstaue alles sicher in dem Angelkasten, den DU sowieso bei Dir trägst?

Wenn Du Dir den Angelschein in Stralsund ausstellen lassen möchtest, dann ist diese Behörde für Dein Anliegen zuständig:

Hansestadt Stralsund
Ordnungsamt
Schillstraße 5 – 7
18439 Stralsund
Tel.: 03831 - 253 722
Fax: 03831 - 252 53 722
Email: ordnungsamt@stralsund.de

Zuständige/r
Frau Marion Wulf
Tel.: 03831 - 253 760
Fax: 03831 - 252 53 722
Email: MWulf@stralsund.de

Öffnungszeiten des Ordnungsamts
Mo: 08:00 - 12:00 Uhr
Di: 08:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Mi: nur mit vorheriger Terminvereinbarung
Do: 08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Sa: geschlossen
So: geschlossen

Und dann?!

Jetzt bist Du endlich fertig. Nach all dem Lernen und Prüfungsstress hast Du es Dir aber auch regelrecht verdient! Hast Du auch schon Deine Ausrüstung gepackt, dann kann es fast losgehen! Dir fehlt nämlich noch eine Angelerlaubnis/Angelkarte. Sie wird immer nötig, auch wenn Du nur einen Touristenangelschein besitzt. Sie ist sehr günstig für das jeweilige Gewässer, an dem Du angeln möchtest, zu erwerben. Das kannst Du direkt über die Webseite des Tourismus Mecklenburg erledigen.

Wichtig: Die Angelerlaubnis ist neben dem Fischereischein und der Nachweismarke über die Fischereiabgabe stets beim Angeln bei Dir zu führen. Das wird immer wieder kontrolliert. Außerdem ist die Angelkarte auch hilfreich. Darauf kannst Du immer Details zum Gewässer nachlesen wie zum Beispiel Schonzeiten und Mindestmaße. 

Wie wirst Du ein guter Angler?

Jetzt bist Du ein ausgebildeter Angler und warst auch schon einige Male am Wasser. Auch die ersten Erfolge konntest Du erzielen, doch Du möchtest einfach besser werden? Schau doch einfach mal nach einem Angelverein in der Nähe. Wenn Du beitrittst, lernst Du sehr viele andere Angler kennen, die gern all ihre Erfahrungen und Tricks mit Dir teilen. Zum Beispiel bei einer der vielen Veranstaltungen, an denen Du dann teilnehmen kannst. Verabredet euch doch auch zum gemeinsamen Angeln und schaut, wie ihr euch helfen könnt! Zudem gibt es auch oft vereinseigene Gewässer, die Du dann mitnutzen darfst. Also erkundige Dich oder ruf einfach mal an.

Ja, der Fischereischein aus Mecklenburg-Vorpommern wird in ganz Deutschland anerkannt. In Kombination mit den einzelnen Gewässer-Erlaubnisscheinen kannst du damit in ganz Deutschland fischen gehen.

Ab 10 Jahren können Kinder in Mecklenburg-Vorpommern die Fischerprüfung ablegen und den offiziellen Fischereischein bekommen. Ab 14 Jahren ist dieser Pflicht. Bis einen Tag vor ihrem 14. Geburtstag dürfen Kinder ohne Fischereischein angeln, aber sie benötigen die Zustimmung des Fischereiberechtigten des Gewässers.

Für Kinder ist keine Angelerlaubnis notwendig, wenn sie zusammen mit einem Erwachsenen angeln, der die entsprechenden Dokumente (Fischereischein und Angelerlaubnis für das Gewässer) besitzt. Aber Achtung: Erlaubt sind hier insgesamt maximal 3 Handangeln (z.B.: das Kind hat 1 Handangel, der Erwachsene hat 2 Handangeln)

Eine Garantie zum bestehen der Prüfung könenn wir natürlich nicht geben. Allerdings bieten wir dir eine "Doppelt-Geld-Zurück-Garantie". Das bedeutet, dass du die doppelte Kursgebühr zurück erhältst, wenn du deine Prüfung nicht bestehst - ohne wenn und aber! So überzeugt sind wir von unserem Konzept und dem Onlinekurs.

Für Menschen mit Lernbehinderung o.ä. Benachteiligungen bieten wir spezielle Unterstützung an, um sicher die Fischereiprüfung zu bestehen. Du erhältst, wenn gewünscht, Unterstützung bei unserem Kurs als auch bei der Fischerprüfung. Für weitere Informationen oder Fragen kannst du uns einfach anrufen oder eine Mail zusenden! Wir helfen dir gerne weiter!

In der Regel nicht! Wer ohne Angelschein angelt, macht sich der Fischwilderei nach dem Strafgesetzbuch StGB strafbar. Erst recht, wenn er keinen Fischereischein (Angelschein) hat. Empfindliche Geldstrafen oder sogar Freiheitsstrafen bis zu 2 Jahren sind die Folge. Handelte es sich dann noch bei dem betreffenden Gewässer um einen Privatbesitz, kann die Gefängnisstrafe sogar noch höher ausfallen (Straftatbestand Diebstahl).

Es darauf ankommen zu lassen, empfiehlt sich daher in keinem Fall. Verstöße werden im polizeilichen Führungszeugnis vermerkt. Das kann dazu führen, dass man später die Prüfungszulassung versagt bekommt, wenn man schließlich doch den Fischereischein machen möchte.

Ausnahmen: In Mecklenburg-Vorpommern gibt es vereinzelte Ausnahmen zum Angeln ohne Angelschein, die wir dir in diesem Video erklären:
Angeln ohne Angelschein

Die Fishing-King App dient als Lernbegleitung zum Onlinekurs um dein Wissen zu vertiefen und zu festigen. Der große Vorteil der App ist, dass du diese auf ohne Internet nutzen kannst. Daher findet auch kein Datenaustausch statt.

Du musst also die Inhalte im Onlinekurs auf jeden Fall durcharbeiten, um dein Zertifikat zu erlangen und so zur Prüfung zugelassen zu werden. 

Bei weiteren Fragen steht dir unser Support-Team zur Verfügung

+49 (0) 221 6777 93 43
(Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr)

info@fishing-king.de

Hast Du noch Fragen zum Angelschein in Stralsund?

Bei der Beantwortung weiterer Fragen über uns, unsere Arbeit oder unsere Produkte, also auch zum Angelschein in Stralsund, hilft Dir die Rubrik Fragen auf unserer Webseite weiter.

Hier findest Du auch unsere Support- und Hilfeseite, über die Du uns jederzeit problemlos kontaktieren kannst.

Mach Deinen Angelschein ganz leicht mit unserem Online Kurs.

Angelschein online machen