Feedern mit der Schlaufen-Montage

Eines der erfolgreichsten und besten Rigs für das Feedern ist die Schlaufen-Montage. Wie du sie problemlos binden kannst, das erfährst du in diesem Beitrag. Du benötigst neben der Feederrute mit Rolle und Hauptschnur (z.B. eine geflochtene 0,12 – 0,14 mm Schnur):

  • Schlagschnur 0,30 – 0,40 mm Durchmesser (eine abrissfestere, monofile Schnur z.B. Fluocarbon)
  • Wirbel (herkömmliche Tönnchen-Wirbel oder spezielle Feederwirbel mit zwei Karabinern)
    Doppelkarabiner

    spezieller Feederkarabiner

    Tönnchen-Karabiner

    Karabiner mit Tönnchenwirbel

 

 

 

 

  • Futterkorb (mit Schlaufe oder vormontiertem Wirbel)

 

Schritt 1: Hauptschnur mit Schlagschnur verbinden

Für die Schlaufen-Montage verbindest zuerst du deine Schlagschnur mit der Hauptschnur an der Feederrute. Das geht am besten mit dem Albright-Knoten. Schneide das überstehende Schnurende knapp – aber mit einem Millimeter „Reserve“ – ab und teste durch festes Ziehen, dass sich der Knoten nicht löst.

Du benötigst ca. die doppelte Rutenlänge an Schlagschnur. Um diese zu ermitteln, kurbelst du die Schnur bis an die Rolle heran auf. Nimm die Schnur bis zum Griff auf und schneide sie ein Stück darunter ab. Nun hast du eine ausreichende Länge.

Schlagschnur für die Schlaufen-Montage

Die Schlagschnur (hier gelb) sollte die doppelte Ruten-Länge haben.

 

Die Schlagschnur benötigst du, damit deine Schnur bei der Grundangelei nicht so leicht durch den rauen Untergrund (etwa Muschelbänke) nicht durchgescheuert wird.

Schritt 2: Lege eine ca. 30 cm lange Schlaufe.

In das umgeknickte Schlaufenende knotest du einen Schlaufenknoten. Beim Zuziehen das Anfeuchten nicht vergessen! Es sorgt für mehr Tragkraft der Schnur.

Schritt 3: Verzwirbele die Schlaufe

Verzwirbeln der Schlaufen-Montage

Das lose Ende wird nun verzwirbelt

Nun wird die geknotete Schlaufe verzwirbelt: Nimm dazu das lose Ende der Schnur in die rechte Hand. Links hältst du den Rest der Schnur fest. Drehe das Schnurende nun zwischen Daumen und Zeigefinger ein. Die Schnur verzwirbelt sich. Greife links etwas tiefer und wiederhole den Vorgang. Ziel ist einen etwa 10 bis 12 Zentimeter langen verzwirbelten „Arm“ herzustellen. Er hält später dein Vorfach auf Abstand, damit es sich nicht beim Auswerfen um den Korb „wickelt“.

Schlaufenmontage - Sichern des Seitenarms

Am Ende des so Seitenarms wird ein Schlaufenknoten gemacht

Schritt 4: Sichere das Ende des Seitenarms

Halte das Ende des so entstandenen Seitenarms fest, damit sich die Verzwirbelung nicht löst. Nun machst du auch hier wieder einen festen Schlaufenknoten. An diesem Seitenarm kannst du später dein Vorfach mit dem Haken einhängen.

Schritt 5: Drall aus der Schlagschnur nehmen

Durch das Verzwirbeln hat sich die Schnur etwas verdrallt. Fasse daher die Schlagschnur ca. 2 Meter oberhalb des Seitenarms mit Daumen und Zeigefinger und ziehe nun die Schnur entlang Richtung Knoten. Damit dreht sich der Drall wieder aus.

Schritt 6: Wirbel einhängen

Schlaufenmontage mit Wirbel

In das Ende der Schnur wird ein Wirbel eingehängt

Die gängigen Futterkörbe habe meist eine Schlaufe oder einen Tönnchenwirbel. Daher musst du nun einen Karabiner auf das Schnurende fädeln.

Alternativ kannst du deinen Futterkorb auch mit einem speziellen Reeder-Karabiner einhängen. Dieser hat an beiden Enden einen Karabiner. Es sollte dann aber am Futterkorb bereits ein Tönnchenwirbel vorhanden sein, der das Verdrallen verhindert.

Abstand zwei Finger

Ganz wichtig: Sorge hinter dem Knoten von einem zwei Finger breiten Abstand.

Schritt 7: Schlaufe knoten

Schließe nun eine Schlaufe: Lege dazu unterhalb des Knotens zwei Finger als Abstandhalter an und fahre mit den Fingern die Schlaufe entlang. Am Ende knotest du einen weiteren Schlaufenknoten. Beim Zuziehen wie immer etwas anfeuchten und das Schnurende mit einem Millimeter Sicherheitsrest knapp abschneiden.

Schritt 8: Korb und Vorfach in die Schlaufen-Montage einhängen

Nun kannst du deinen Futterkorb in den Karabinerwirbel einhängen. Er lässt sich ganz leicht wechseln. Am Seitenarm kannst du nun dein Vorfach mit entsprechendem Haken einhängen. Dies geht ganz leicht mit der Schlaufe-in-Schlaufe Verbindung. Fertig ist das Schlaufen-Rig!

Schlaufen-Montage fertig

So sieht die fertige Schlaufen-Montage aus.

 

TOP-TIPP: Die komplette Schlaufen-Montage Anleitung kannst du dir auch als Video ansehen.

Viel Erfolg beim Ausprobieren! Schreibe uns gerne deine Erfahrungen mit dieser Montage. Oder teile deine ganz persönlichen Tipps mit uns.