Nordhausen: Angelschein machen – so geht’s

Die schöne Kreisstadt Nordhausen hat einiges an Gewässern auch in der Umgebung zu bieten. Und genau deswegen möchtest Du jetzt Deinen Angelschein machen? Dann bist Du vermutlich bereits über einiges an Informationen gestolpert. Da kann es schnell mal passieren, dass man den Überblick verliert.

Damit genau das nicht passiert, haben wir hier für Dich einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, damit all Deine Fragen beantwortet werden wie:

  • Welche Voraussetzungen musst Du erfüllen?
  • Was sind Deine ersten Schritte?
  • Welche Behörde ist für Dich zuständig und an wen kannst Du Dich wenden?
  • Wie läuft die Fischerprüfung ab?
  • Wie hoch sind die Kosten für den Angelschein?
  • u.v.m.

TIPP: Deine Heimat ist nicht in Nordhausen? In unserem Angelschein-Ratgeber kannst Du noch einmal alle allgemeinen Informationen für Dein Bundesland Thüringen finden und nachlesen. Aber auch zur erweiterten Informationsbeschaffung ist er für Dich gut geeignet. Dort findest Du zum Beispiel auch die aktuellen Bußgelder. 

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Fischereischeinpflicht?
ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
ja: Vierteljahres-Fischereischein (gültig 3 Monate;
kostet 19 €; nur 1 x pro Jahr erhältlich)
Jugendfischereischein möglich?
ja - ab 10 bis 14 Jahre möglich (Kosten 10 €)
Mindestalter Fischerprüfung
11 Jahre / Ausstellung Fischereischein ab 14. Geburtstag möglich
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
Fischerprüfung: 15 €

Ausstellung Fischereischein: 
  • Jahresfischereischein 17,50 €
  • Fünfjahresfischereischein 37 €
  • Zehnjahresfischereischein 58 €
  • Fischereischein auf Lebenszeit 220 €
Wer ist zuständig?
Rathaus Nordhausen
Vorbereitungskurs vorgeschrieben?
Zur Prüfungszulassung bei den unteren
Fischereibehörde ist ein Vorbereitungskurs nachzuweisen
Wie häufig finden Prüfungen in Thüringen statt?
Schwerpunktmäßig im Frühjahr und Herbst hier
Gültigkeit Fischereischein
1, 5, 10 Jahre oder lebenslang
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
nein - in oben genannter Gebühr für die
Kosten des Fischereischeins bereits erhalten

Kurze Info vorab

Es in in jedem deutschen Bundesland Vorschrift, einen gültigen Fischereischein zu besitzen, wenn man zum Angeln gehen möchte. Angelst Du ohne diesen Schein, bist Du illegal unterwegs. Da unter Anderem oft Kontrollen am Gewässer stattfinden, drohen Dir ohne gültigen Angelschein einiges an Bußgeldern. 

Jetzt fragst Du Dich vermutlich, wie Du an einen Fischereischein kommst. In ganz Deutschland musst Du dazu eine Fischerprüfung erfolgreich bestehen, denn erst dann kannst Du den Angelschein beantragen. Hier kommen die einzelnen Bundesländer ins Spiel. Jedes davon hat eine eigenes Fischereigesetz, das die Art der Vorbereitung und die Prüfung vorgibt. In Thüringen gibt es da zwei verschiedene Optionen, die wir Dir später im Punkt Vorbereitungskurs genauer erklären. 

Angeln ohne Angelschein?

Auch das ist durchaus möglich. Aber auch hier musst Du auf einiges achten. In Thüringen kannst Du Dir den sogenannten Vierteljahres-Fischereischein ausstellen lassen. Dazu musst Du mindestens 14 Jahre alt sein. Dieser Schein ist dann, wie der Name bereits sagt, ein Vierteljahr lan gültig und kann allerdings nur einmal im Kalenderjahr beantragt werden. Das machst Du beim Rathaus Nordhausen. Wenn Du zu jeder Jahreszeit angeln gehen möchtest, ist das vielleicht nicht die beste Option. Allerdings eignet er sich perfekt, wenn Du die Fischerei einmal ausprobieren oder zum Beispiel mit Freunden gemeinsam angeln möchtest. Schau da einfach vorher, was sich für Dich gut eignet.

Du bist noch keine 14 Jahre alt?

Dann kannst Du zwar nicht den Vierteljahres-Fischereischein bekommen, dafür aber den JugendfischereischeinHier wird übrigens auch keine Prüfung notwendig. Diesen Angelschein kannst Du bekommen, wenn Du zwischen 10 und 14 Jahren alt bist. 

Mit dem Jugendfischereischein darfst Du übrigens nur in Begleitung eines Erwachsenen angeln gehen, der Besitzer eines gültigen Fischereischeins ist. Dieser ist nicht nur für Deine Aufsicht zuständig, sondern auch für den waidgerechten Umgang mit den Fischen. Die darfst Du natürlich selbst aus dem Wasser ziehen. Du hast also die Möglichkeit, viel Zeit am Wasser zu verbringen und zu lernen. Dann fällt Dir die Prüfung später einmal umso leichter!

Beachte: Ab Deinem 11. Lebensjahr kannst Du bereits an der Fischerprüfung teilnehmen. Den Antrag auf die Ausstellung des Fischereischeins darfst Du erst ab dem Tag Deiner 14. Geburtstag stellen.

Dein Grundwissen

Wichtig: Wenn Du angeln gehst, musst Du die Grundlagen dazu auch kennen. Da ist es vollkommen egal, welchen Schein Du besitzt oder ob Du bereits eine Prüfung abgelegt hast oder nicht. Die Zeit in der Natur sollte bestmöglich auch für diese genutzt werden. Den waidgerechten Umgang und Naturschutz solltest Du also auf jeden Fall beherrschen. Das kannst Du alles hier einmal nachlesen: Angeln mit dem Vierteljahresfischereischein im Freistaat Thüringen

So gehst du vor

Vorbereitungskurs

Dass man eine Fischerprüfung ablegen muss, ist in Deutschland einheitlich geregelt. Wie die Vorbereitung dazu allerdings aussieht, entscheiden die Fischereigesetzt der Bundesländer individuell. In Thüringen ist eine Vorbereitung verpflichtend, um an der Prüfung überhaupt erst teilnehmen zu können.

Aber warum ist eine Vorbereitung so wichtig?

In der Fischerprüfung werden insgesamt 6 Themen behandelt, auf die Du Dich dementsprechend gut vorbereiten solltest. Du wirst also nicht nur Profi in einem Bereich, sondern in vielen. Das hängt damit zusammen, dass Du später in der Natur auch viele verschiedene Faktoren beachten musst. Außerdem ist es auch deine Mission, diese Natur zu erhalten und zu schützen. Und das ein Leben lang. Deswegen ist es so wichtig, umfangreich vorbereitet zu werden. 

Diese 6 Themen werden behandelt:
  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Tierschutz, Umweltschutz, Naturschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Auf diese Themen musst Du dich vorbereiten. Wie das geht, kannst Du jetzt frei wählen. Es gibt für Dich zwei Optionen.

Möglichkeit 1: Ein Präsenz-Lehrgang

Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem ganz klassischen Präsenzkurs? Du lernst in einer etwas größeren Gruppe vor Ort. Dieser Kurs findet in den meisten Fällen an mehreren Wochenende (etwa 2-3 Wochenenden) statt und lässt sich so ganz gut in den Alltag integrieren. 

Der Kurs umfasst mindestens 30 Stunden, das ist aber je nach Kursleiter variabel. Diese werden vom  Landesanglerverband Thüringen organisiert. Dort findest Du auch alle Kurstermine online und auch die Anmeldungsinformationen. Wenn Du zu einem der angebotenen Kurse Fragen haben solltest, findest Du dort auch immer Hilfe.

Ein Präsenzkurs ist für Dich das richtige, wenn Du gern mit anderen gemeinsam lernst und Dich mit andren Anfängern austauschen möchtest.. Auch wenn Du keine stabile Internetverbindung haben solltest, ist das eine gute Lösung. 

Kosten:  75,00 Euro zzgl. Ausbildungsmaterial und der Prüfungsgebühr von 15,00 Euro

Möglichkeit 2: Ein Onlinekurs

Die zweite Option der Vorbereitung ist unser Fishing-King OnlinekursMit diesem Kurs lernst Du wann und wo Du möchtest: Bequem zuhause auf der Couch, in der Bahn oder auch im Urlaub. Das kannst Du selbst entscheiden. Alle Themen sind in spannenden Videokurse für Dich aufbereitet. Zu jedem Video gibt es auch eine schriftliche Zusammenfassung. Mit einem herunterladbaren Arbeitsbuch kannst Du nebenbei auch eigene Notizen verfassen. 

Dein Wissen kannst Du jederzeit mit Probeprüfungen und Übungen testen. Bist Du mit allen Lektionen durch, bekommst Du ein Zertifikat ausgestellt, mit dem Du Dich zur Fischerprüfung anmelden kannst. 

Wenn Du Deine Zeit lieber selbst einteilen möchtest oder Probleme damit hast, die Präsenzstunden in Deinen Alltag zu integrieren, ist vielleicht unser Fishing-King Onlinekurs das richtige für Dich. Mit unserem Videokurs lernst Du flexibel von zuhause aus oder auch im Café und unterwegs - wo es Dir am besten passt. Zu jedem Lernvideo hast Du noch zusätzlich eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte als Lernbox. Wenn Du alle Lektionen abgeschlossen hast, erhältst Du einen Nachweis über die Teilnahme zum Herunterladen

Natürlich verwenden wir die originalen Prüfungsfragen und Bilder.

Übrigens: Unsere Fishing-King App ist im Kurs kostenlos enthalten. Die funktioniert auch offline und ist bestens für ein schnelles Lernen zwischendurch geeignet.

Kosten: 97,00 Euro zzgl. Prüfungsgebühr von 15,00 Euro

Fischerprüfung

Im Bundesland Thüringen finden die Fischerprüfungen in der Regel immer im Frühjahr und im Herbst statt. Sie werden direkt vom Landesanglerverband Thüringen e.V. organisiert und rechtzeitig bekanntgegeben.  

Auf der Website des LAVT kannst Du alles über die Prüfungen erfahren. Dort findest Du auch den Prüfungsort, die Zeit und vieles mehr. Der LAVT ist übrigens auch immer Dein Ansprechpartner in allen weiteren Angelegenheiten. 

Beachte: In einigen Bundesländern Deutschlands herrscht das sogenannte WOHNORT-PRINZIP. So auch in Thüringen. Das Wohnort-Prinzip besagt, dass Du dort Deine Fischerprüfung ablegen musst, wo Du auch gemeldet bist. Wenn Du das nicht kannst oder lieber an einem anderen Ort zur Prüfung gehen möchtest, dann musst Du bei Deiner Heimatbehörde eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Das dauert ein bisschen (Bearbeitungszeit). 

Das benötigst Du für die Anmeldung zur Prüfung:
  • einen Teilnahmenachweis der Vorbereitung (Urkunde, Zertifikat etc.)
  • Den Antrag zur Zulassung (erhältst Du, wenn Du rechts auf den Buton klickst)
  • Für Minderjährige: zusätzlich eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten

WICHTIG: Um an der Prüfung teilzunehmen, musst Du eine Anmeldefrist von 4 Wochen einhalten. Sonst darfst Du leider nicht teilnehmen und musst bis zum nächsten Termin warten. Bei Deiner Anmeldung zahlst Du auch direkt die anfallende Prüfungsgebühr von 15,00 Euro bzw. erhältst alle Details zur Zahlung

Hier findest Du Deine zuständige Behörde für Fischerei in Nordhausen:

Stadt Nordhausen
Ordnungsamt
Sachgebiet Bürgerservice
Neues Rathaus
Markt 15
99734 Nordhausen

Tel.: 03631 - 696 555
Fax: 03631 - 696 525
Email: buergerservice@nordhausen.de

So läuft die Prüfung ab

In der Fischerprüfung wird Dein Wissen zu dem 6 Themengebieten getestet: Allgemeine Fischkunde, Spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Natur-, Tier-, und Umweltschutz, Gerätekunde und Gesetzeskunde. Das ganze Wissen ist übrigens auf insgesamt 600 Fragen aufgeteilt. In der Prüfung kommen davon allerdings nur 60 Fragen dran - das sind 10 Stück pro Themengebiet. 

Diese Fragen erhältst Du vom Prüfer auf einem Fragebogen. Davon kreuzt Du dann die korrekte Antwort an. Die Prüfung findet also schriftlich statt. 

Für die Beantwortung aller 60 Fragen hast Du 2 Stunden Zeit. Das reicht allemal, da Du ja im Lehrgang zuvor s bestens auf alle Themen vorbereitet wirst. Wenn Du früher fertig sein solltest, kannst Du natürlich schon abgeben.

Wann hast Du bestanden?

Bestanden hast Du, wenn Du 75% der Fragen korrekt beantworten konntest - das sind 45 Stück. Beachte hierbei auch, dass diese korrekten Antworten auf alle Themen aufgeteilt werden. Es müssen also mindestens 6 Stück pro Thema sein.

Wenn Du das erreicht hast, dann bekommst Du vom Prüfer Dein Prüfungszeugnis. 

Fischereischein

Nach dem erfolgreichen bestehen der Prüfung erhältst Du direkt vom Prüfer Dein Fischerprüfungszeugnis. Wir gratulieren Dir! Jetzt kannst DU mit diesem Zeugnis endlich Deinen Fischereischein beantragen. Das machst Du im Ordnungsamt der Stadt Nordhausen

Dort findest Du übrigens auch noch weitere Informationen zum Fischereischein. Dieser kann übrigens unterschiedlich lang gültig sein, das musst Du Dir vorher überlegen. Es gehen ein, fünf oder zehn Jahre oder sogar lebenslänglich. Entscheidest Du Dich nicht für lebenslänglich, kannst Du Deinen Angelschein auch jederzeit erneut verlängern. 

Das brauchst Du für die Ausstellung des Angelscheins:
  • das Antragsformular (einfach ausdrucken und ausfüllen)
  • ein Ausweisdokument (also Dein Personalausweis oder Reisepass)
  • ein aktuelles Lichtbild von Dir (z.B. Passbild)
  • Bei minderjährigen Antragstellern: die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten
  • Dein Fischerprüfungszeugnis
Das kostet der Fischereischein:
  • Jugendfischereischein - 10,00 Euro
  • Vierteljahresfischereischein - 19,00 Euro
  • Jahresfischereischein - 17,50 Euro
  • Fünfjahresfischereischein - 37,00 Euro
  • Zehnjahresfischereischein - 58,00 Euro
  • Fischereischein auf Lebenszeit - 220,00 Euro

Beachte: In den hier oben genannten Kosten ist die Fischereiabgabe bereits enthalten. In einigen Bundesländern ist das nicht der Fall und sie muss extra gezahlt werden. Denke außerdem daran, dass Du Dein Prüfungszeugnis gut aufbewahrst. Verlierst Du einmal Deinen Angelschein brauchst Du es, um ihn Dir neu ausstellen zu lassen. 

Hier lässt Du Dir Deinen Angelschein ausstellen:

Stadt Nordhausen
Ordnungsamt
Sachgebiet Bürgerservice
Neues Rathaus
Markt 15
99734 Nordhausen

Tel.: 03631 - 696 555
Fax: 03631 - 696 525
Email: buergerservice@nordhausen.de

Öffnungszeiten
Mo: 8:30 - 15:30 Uhr
Die: 8:30 - 15:30 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 8:30 - 18:00 Uhr
Fr: 8:30 - 12:00 Uhr
Sa: 10:00- 12:00 Uhr (nur jeden 2. Samstag im Monat)
So: geschlossen

Und dann?!

Du stehst fertig gepackt mit Angelschein in der Hand und Ausrüstung auf dem Rücken bereit? Jetzt fehlt Dir nur noch eine sogenannte Angelerlaubnis/Angelkarte. Nur mit dieser angelst Du legal. Auf dieser findest Du meistens auch die aktuellen Schonzeiten des jeweiligen Gewässers. 

Wo gibt es diese Angelerlaubnis?

Die Angelkarten kannst Du immer direkt beim Gewässereigentümer käuflich erwerben. Auch der Pächter verkauft diese - in den meisten Fällen sind das übrigens Angelvereine. Wenn es in Deiner Nähe gute Angelläden gibt, haben diese auch oft einige Angelkarten auf Lager. Informier Dich dort aber vorher gut, am besten rufst Du einfach einmal an.

WICHTIG: Bei jedem Angelausflug ist es zwingend notwendig, dass Du sowohl Deinen Angelschein als auch die Angelerlaubnis bei Dir trägst. Wie bereits erwähnt, finden immer wieder Kontrollen am Wasser statt, bei denen Du beide vorzeigen musst. Fehlt ein Dokument (oder beide), dann musst Du hohe Bußgelder zur Strafe zahlen.

Wie wirst Du ein guter Angler?

Die Frage wirst Du Dir vermutlich bereits gestellt haben. Am Anfang wirst Du feststellen, dass Erfolge gegebenenfalls ausbleiben oder Du einfach manchmal nicht richtig weißt, was zu tun ist. Trete doch einem Angelverein bei! Da findest Du besonders am Anfang immer guten Anschluss. Viele langjährige Anger sind bereits dort Mitglieder und zeigen Dir gern, wie sie schnell gute Angler geworden sind. Außerdem finden auch oft Veranstaltungen wie das jährliche Anangeln statt und DU profitierst von Vereinsgewässern. Schau dort doch einfach mal vorbei!

Werde zum Profi!

Du hast schon einiges an Angelerfahrung sammeln können und jetzt so richtig Lust, Dich zu spezialisieren? Mit unserer Fishing-King University haben wir da genau das richtige für Dich!

Dort hast Du Zugriff auf spannende Videokurse von den großen Profis wie Jörg Strehlow, Uli Beyer und Michael Kahlstadt u.v.m. Sie zeigen Dir ihre exklusiven Fangmethoden, wie Du schnell Erfolge erzielst und geben weitere wertvolle Tricks an Dich ab!

Tipp: Hast Du schon einmal auf unserem Fishing-King YouTube-Kanal reingeschaut? Wir geben Dir tolle Einblicke in unseren Angelalltag und zeigen Dir, was wir so machen!

Du interessierst Dich für den Zander? In unserem passenden Kurs dazu zeigt Dir der Profi Jörg Strehlow alles über den Räuber!

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel