Wels Angeln Bellyboat Zeck Fishing-King Angelschein

Wels-Angeln: Die 5 Top-Tipps

Du willst auf Wels angeln und suchst gute Tipps? Dann lies unbedingt weiter: Um die richtig großen Kaliber an den Haken zu kriegen, müssen nämlich ein paar Grundlagen beachtet werden.

Deshalb hat Hubertus beim Wels-Experten und Fishing-King-University-Dozenten Carsten Zeck nach den fünf häufigsten Fehlern gefragt, die man als Einsteiger beim Wels Angeln machen kann. Und haben vom Profi Super-Tipps für dich bekommen. So vermeidest du die klassischen Angelfallen. Und als Extra verrät dir Carsten noch seine drei Köder-Favoriten.

Fehler Nr. 1: Zu schwaches Gerät

Was für ein Horrorszenario: Du hast den Fisch deines Lebens am Haken – aber leider an einer unterdimensionierten Angel. Schade um den Fisch, ein Jammer um die zerlegte Ausrüstung und ein Drama für den Tierschutz – nämlich, wenn ein Fisch mit der kompletten Montage im Maul abzieht.

Darum lautet die erste Empfehlung vom Profi: Wähle Material aus, dass von der Stärke zum angestrebten Fisch passt – zumal dieser locker mal größer sein kann, als du selbst. Also nicht halbherzig mit einer Aal- oder Karpfenrute ans Gewässer ziehen.

Welsangeln Einsteiger Tipps Fishing-King

Für den Einstieg ins Welsangeln muss man eine stabile Ausrüstung haben

Fehler Nr. 2: Die verkehrte Angeltechnik

Als Anfänger überlegst du sicherlich, wie du mit überschaubarem Aufwand in die Welsangelei einsteigen kannst.

Da liegt Spinnfischen natürlich erstmal nahe. Als Anfängermethode ist es jedoch denkbar ungeeignet:

Du musst viel Kraft aufwenden und die ungewohnte Anstrengung spürst du schnell in Armen, Schulter und Handgelenk. Auch ist die Erfolgsquote eher dürftig – das nimmt einem schnell die Lust.

Was stattdessen? Hier empfiehlt Carsten, lieber mit dem Vertikal-Angeln vom Boot oder Schlauchboot aus einzusteigen. Dass geht auch vom Belly-Boat hervorragend, wie das Foto zu diesem Blog beweist. Anders als beim Spinnfischen oder Ansitz-Angeln kannst du hier den Köder immer in der optimalen Höhe präsentieren und den Wels ordentlich reizen.

Carsten Zeck Wels Fishing-King-University

Natürlich kann es beim Spinnfischen richtig abgehen, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist – für Anfänger jedoch gibt es erfolgsversprechendere Methoden.

Fehler Nr. 3: Gleich die schwierigsten Gewässer beangeln

Nichts gegen eine gute Herausforderung – aber beim Welsangeln macht es wenig Sinn, sich gleich an die schwierigsten Gewässer zu setzen, nur weil es dort Waller geben soll. Da ist der Frust fast vorprogrammiert. Besser du suchst die Stellen, wo es bekanntermaßen läuft. Vielleicht mal bei einem Urlaub in Frankreich oder Spanien einen Abstecher zu den dortigen Hotspots machen. Oder in Deutschland auch mal an Donau, Rhein oder Elbe auf Wels gehen.

Welsangeln Carsten Zeck Hubertus Fishing-King

Wer häufig an verschiedenen Stellen angelt, hat mehr Aussicht auf Erfolg

Fehler Nr. 4: Immer an der gleichen Stelle angeln

Auch wenn schon an einer bestimmten Stelle gefangen wurde: Idealerweise wechselst du immer wieder den Angelplatz. Das gilt fürs Ansitzangeln genauso wie für das Vertikalangeln.

So vermeidest du, dass eine gute Stelle regelrecht überangelt wird. Und was noch wichtiger ist: Du lernst das Gewässer richtig gut kennen und wirst zum Experten für gute Stellen und jahreszeitliche Unterschiede.

Fehler Nr. 5: Der Irrglaube, dass Welse nur auf lebende Fische stehen

Dort, wo es erlaubt ist (etwa im Ausland) wird oft zum Welsangeln auf lebendige Köderfische gesetzt. Klar – das funktioniert. Aber es heißt nicht, dass diese – in Deutschland verbotene – Methode das Non-plus-ultra ist. Häufig funktionieren Wurmbündel besser und auch ein toter Köderfisch kann attraktiv angeboten werden.

Deshalb verrät dir Carsten auch seine drei Top-Favoriten unter den Welsködern:

Blutegel Welsköder Fishing-King-University

Scheinbar klein, aber groß in der Wirkung: Blutegel sind ein Topköder auch in stehenden Gewässern

  1. Tauwurm – funktioniert im Fließgewässer genauso wie im See
  2. toter Köderfisch – ist dann ideal, wenn andere Fische eure Tauwürmer abknabbern
  3. Blutegel – sogar im See ein echter Hammer

Natürlich kannst du dir alle Profitipps noch mal live in unserem Video ansehen, damit du von Anfang an optimal ans Welsangeln herangehen kannst.

Und wenn du dich auf den Waller als Zielfisch einschießen möchtest, empfiehlt sich der ganze Wels-Kurs mit Carsten Zeck in der Fishing-King-University. Darin verrät dir der Experte, wie du von Beginn an optimal vorgehst: Ausrüstung, Wahl des Angelplatzes, Methoden und vieles mehr.

Den Kurs kannst du dir immer wieder ansehen. Einmal erworben hast du den Zugang ohne zeitliche Begrenzung. So kannst du auf deinem Mobilgerät sogar direkt am Wasser Tipps und Kniffe beim Könner abschauen.

Wels Fishing-King-University Carsten Zeck Angeln

Für alle, die’s nun genau wissen wollen, gibt es den ultimativen Wels-Einsteiger-Kurs mit Carsten Zeck in der Fishing-King-University

Mehr zum Thema Wels findest du in diesem Blog

https://www.fishing-king.de/wels-angeln-fuer-einsteiger/