Angeln kennen lernen beim LFV Westfalen & Lippe

Jugendförderung und Schnupperangeln als wichtige Bausteine der Verbandsarbeit

Den Spaß am Angeln entdecken viele Menschen bereits im Kindes- oder Jugendalter. Etwa, weil der Opa die Enkel mit an den Angelsee genommen hat oder die ersten Angelerfahrungen während einer Urlaubsreise gesammelt werden konnten.

Wenn Sohn oder Tochter den Wunsch äußern, Angeln zu lernen, finden Eltern in den Angelvereinen kompetente Ansprechpartner. Denn in vielen Vereinen wird die Jugendarbeit sehr gut und engagiert betrieben. 

Diese wichtige Arbeit unterstützen auch die Dachverbände wie der Landesfischereiverband Westfalen & Lippe. Im Gespräch mit Christian Schlautmann, Verbandsjugendleiter des LFV Westfalen & Lippe und seinem Stellvertreter Michael Meyer gibt Hubertus die häufigsten Fragen rund um das Angeln für Kinder und Jugendliche an die Beiden weiter. Etwa:

  • Was macht die Verbandsjugend und was ist ihr Ziel?
  • Wie funktioniert Schnupperangeln und für wen steht es offen?
9.000 Jugendliche in der Verbandsjugend Westfalen & Lippe


Die rund 450 Vereine, die dem Fischereiverband angeschlossen sind werden von Christian Schlautmann und Michael Meyer in vielfältiger Weise unterstützt. Die Ausbildung der Jugendleiter ist ein wichtiger Schwerpunkt, denn diese sind es, die die jungen Angler ausbilden.

Jugendleiter Christian Schlautmann unterstützt die 450 Angelvereine, die dem LFV Westfalen & Lippe angeschlossen sind. Hier wird wertvolle Jugendarbeit für rund angelbegeisterte 9.000 Kinder und Jugendliche geleistet

Dabei stehen nicht nur praktische Aspekte wie Erste-Hilfe-Kenntnisse auf dem Lehrplan. Die Jugendleiter erfahren, wie sie die Teenager anleiten und welche Angebote sinnvoll für die Altersgruppe sind. Auch heikle Themen wie der Umgang mit sexualisierter Gewalt werden bei den Schulungen nicht ausgespart.

Das Gemeinschaftsgefühl wird durch Ausflüge zu Zeltlagern gestärkt oder durch den Austausch mit jungen Angler aus dem ganzen Bundesgebiet. Dies geschieht durch die freundschaftliche Kooperation der Fischereiverbände untereinander Ziel der verantwortungsvollen Arbeit ist es, dass viele Kinder und Jugendliche zum Angeln kommen.

"Wir möchten Klein und Groß die Möglichkeit geben, das Angeln kennen zu lernen", so Michael Meyer, stellvertretender Verbandsjugendleiter beim LFV Westfalen & Lippe

Schnupperangeln - eine gute Möglichkeit, das Angeln kennen zu lernen


Die Freude am Hobby in der Natur bleibt oft ein Leben lang. Auch im Erwachsenen-Alter begegnen Menschen dem Hobby Angeln (wieder). Und suchen Möglichkeiten, die Angelei genauer kennen zu lernen.


Mit Schnupperangel-Angeboten bieten die Angelvereine und Fischereiverbände diesen Menschen - Jugendlichen wie Erwachsenen - die optimale Unterstützung. Die Vereine können beim Verband das Schnupperangeln anmelden. Damit sind alle Teilnehmer automatisch versichert.

Unter fachkundiger Begleitung können Groß und Klein hautnah ins Angeln einsteigen und entscheiden, ob sie dabei bleiben möchten. Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich eine Chance zu geben, das Angeln kennen zu lernen.