Mühlhausen: Angelschein machen – so geht’s

Du möchtest auch endlich die Fischerei zu Deinem neuen Hobby und damit den Angelschein machen? Dann wird Dir vermutlich bereits aufgefallen sein, dass es dort einiges zu beachten gilt - besonders wenn Du im schönen Mühlhausen in Thüringen lebst. Denn auf dem Weg zum Angelschein musst Du einige Fristen einhalten und Dich auch gut vorbereiten. 

Deswegen haben wir Dir diesen kleinen, kompakten Ratgeber erstellt. Hier werden Dir alle Fragen gut beantwortet wie:

  • Wer sind deine Ansprechpartner auf dem Amt und an wen musst Du Dich wenden?
  • Wie bereitest Du Dich am besten auf die Fischerprüfung vor?
  • Welche Lerninhalte sind dafür überhaupt wichtig?
  • Wann findet die Prüfung denn statt?
  • Wie und wo beantragst Du danach Deinen Angelschein?
  • Und was kostet Dich das ganze?
  • und viele mehr

TIPP: Natürlich gibt es nicht nur in Mühlhausen Regeln und Vorschriften, sondern auch in ganz Thüringen. Wenn Mühlhausen also nicht Deine Heimatstadt ist, dann kannst Du Dich in unserem Angelschein-Ratgeber noch ein wenig allgemeiner informieren. Hier wählst DU einfach nur Dein Bundesland und findest alles, was Dich noch interessieren könnte wie zum Beispiel auch aktuelle Bußgelder und Vorschriften. 

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Fischereischeinpflicht?
ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
ja: Vierteljahres-Fischereischein (gültig 3 Monate;
kostet 19 €; nur 1 x pro Jahr erhältlich)
Jugendfischereischein möglich?
ja - ab 10 bis 14 Jahre möglich (Kosten 10 €)
Mindestalter Fischerprüfung
11 Jahre / Ausstellung Fischereischein ab 14. Geburtstag möglich
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
Fischerprüfung: 15 €

Ausstellung Fischereischein: 
  • Jahresfischereischein 17,50 €
  • Fünfjahresfischereischein 37 €
  • Zehnjahresfischereischein 58 €
  • Fischereischein auf Lebenszeit 220 €
Wer ist zuständig?
Bürgerbüro Mühlhausen
Vorbereitungskurs vorgeschrieben?
Zur Prüfungszulassung bei den unteren
Fischereibehörde ist ein Vorbereitungskurs nachzuweisen
Wie häufig finden Prüfungen in Thüringen statt?
Schwerpunktmäßig im Frühjahr und Herbst​
Gültigkeit Fischereischein
1, 5, 10 Jahre oder lebenslang
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
nein - in oben genannter Gebühr für die
Kosten des Fischereischeins bereits erhalten

Kurze Info vorab

Wie Dir eventuell bereits aufgefallen sein könnte, gibt es in Deutschland einige Vorschriften, wenn es um den Angelschein geht. Aber eines gilt tatsächlich bundesweit: Wenn Du die Fischerei zu Deinem Hobby machen möchtest, musst Du Besitzer eines gültigen Fischereischeins sein. Angelst Du ohne Angelschein, dann tust Du das illegal und musst gegebenenfalls sehr hohe Bußgelder zahlen. Denke daran, da diese Kontrollen sehr häufig an den Gewässern durchgeführt werden.

Wie erhältst Du Deinen Angelschein?

Der Fischereischein lässt sich bei Deiner zuständigen Behörde (Bürgerbüro Mühlhausen) beantragen. Allerdings musst Du dazu vorher erst die sogenannte Fischerprüfung abgelegt und bestanden haben. Dann bekommst Du einen Nachweis darüber (Fischerprüfungszeugnis), das die Voraussetzung für den Antrag ist. Ohne dieses kannst Du den Antrag erst gar nicht stellen. 

Aber die Prüfung hat es ganz schön in sich. Genau deswegen solltest Du Dich auch gut darauf vorbereiten, um sie nicht wiederholen zu müssen. Das Fischereigesetz des jeweiligen Bundeslandes legt allerdings die Inhalte und den Ablauf fest. Wie das in Thüringen funktioniert, beschreiben wir Dir weiter unten im Ratgeber, dann erwarten Dich keine bösen Überraschungen. Eine Vorbereitung muss also sein. Das ist nicht nu Vorschrift, sondern auch äußerst sinnvoll. Doch kannst Du hier frei zwischen zwei verschiedenen Optionen wählen, was Dir eben am meisten zusagt. Diese erklären wir Dir aber auch im Punkt Vorbereitungskurs

Angeln ohne Angelschein?

Ja, auch das geht! Da hast Du eine gute Möglichkeit, die Angelei einmal besser kennenzulernen. In Deinem Bundesland Thüringen kannst Du den sogenannten Vierteljahres-Fischereischein beantragen. Diese Art des Angelscheins ist dann ein Vierteljahr lang gültig. Hab aber im Hinterkopf, dass Du ihn auch nur einmal im Kalenderjahr beantragen kannst. Überlege Dir vorher also gut und genau, wann Du wirklich angeln gehen möchtest, nicht, dass Du Dich im Nachhinein ärgerst. 

Der Vierteljahres-Fischereischein ist übrigens eine gute Option, wenn Du Dir noch nicht sicher bist, ob die Fischerei wirklich etwas für Dich ist. Aber auch, wenn Du einfach mit Freunden mal angeln gehen möchtest, um dabei zu sein, ist das eine Möglichkeit. 

Voraussetzung: Um den Vierteljahres-Fischereischein beantragen zu können, musst Du mindestens 14 Jahre alt sein. 

Du bist noch keine 14 Jahre alt?

Das macht nichts. Dann ist zwar der Vierteljahres-Fischereischein nichts für Dich, aber vielleicht der Jugendfischereischein. Für diesen ist nämlich auch keine Prüfung notwendig. Wie Du merkst, gibt sich das Bundesland Thüringen sehr viel Mühe, dass auch wirklich jeder angeln gehen kann. 

Wichtig: Mit dem Jugendfischereischein darfst Du nur in Begleitung eines Erwachsenen zum Angeln gehen. Natürlich muss dieser einen gültigen Fischereischein besitzen. Er ist für Deine Aufsicht zuständig und auch für die Durchführung des waidgerechten Umgangs. Von dieser Person kannst Du viel lernen und schon wertvolle Praxistipps bekommen. Wenn Du Dich später dazu entscheidest, den richtigen Angelschein zu machen, kommt Dir das mit Sicherheit sehr entgegen. 

Voraussetzung: Für den Jugendfischereischein musst Du zwischen 10 und 14 Jahre alt sein. 

Ab Deinem 10. Lebensjahr darfst Du in Begleitung angeln gehen. Bedenke, dass Du erst ab dem 11. Lebensjahr die Fischerprüfung ablegen darfst. Wenn Du dann endlich 14 Jahre alt wirst, kannst Du den Fischereischein bei Deiner Behörde beantragen und es kann richtig und auch allein losgehen.

Dein Grundwissen

Wichtig: Jetzt kannst Du loslegen und angeln gehen - egal welchen Angelschein Du besitzt. Denke aber immer daran, dass Du ausreichend Wissen haben musst, damit Du auch ein guter und besonders ein naturschützender Angler wirst. Denn das ist dann auch Deine Aufgabe - die Natur zu bewahren und zu schützen. Am besten liest DU Dir also vor Deinem Angelausflug diese kleine Broschüre einmal ganz genau durch:  Angeln mit dem Vierteljahresfischereischein im Freistaat Thüringen

So gehst du vor

Vorbereitungskurs

Wie Du jetzt weißt, ist es bundesweit in Deutschland vorgeschrieben, eine Fischerprüfung abzulegen. Nur dann darfst Du überhaupt den Angelschein beantragen und angeln gehen. Im Bundesland Thüringen schreibt zudem das dortige Fischereigesetz eine Vorbereitung auf die Fischerprüfung vor. Danach erhältst Du eine Urkunde, ein Zeugnis o.Ä.

Aber warum ist eine Vorbereitung so wichtig?

Die Fischerprüfung ist ganz schön umfangreich, Du musst ein großes Wissen aufbauen, um sie zu bestehen. Außerdem lernst Du für Dein ganzes Leben und nicht nur die Prüfung an sich. Du lernst viel über die Natur, die Lebewesen und wie man zum guten Angler wird. Ohne dieses Wissen, wirst Du später einmal wenig Freude im Hobby haben. Je besser Du Dich also theoretisch auskennst, desto besser fällt dann auch Deine Praxis aus. Und Du bestehst die Prüfung auf Anhieb. Das nimmt Dir dann die erste Hürde. 

Diese 6 Themengebiete werden in der Vorbereitung behandelt:
  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Tierschutz, Umweltschutz, Naturschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Das ist ganz schön viel, was Du alles wissen musst. Damit Du das bestmöglich lernen kannst, darfst Du jetzt zwischen zwei Vorbereitungsarten wählen:

Möglichkeit 1: Ein Präsenz-Lehrgang

Mit dem Präsenz-Lehrgang wirst Du ganz klassisch auf die Fischerprüfung vorbereitet. Er findet vor Ort in zum Beispiel einem Vereinsgebäude statt und muss mindestens 30 Stunden umfassen. Wie viele das am Ende wirklich sind, hängt aber vom Kurs und dem jeweiligen Kursleiter ab. Diese Kurse finden über mehrere festgelegte Termine statt. Wann und wo das alles ist, findest Du übrigens auf der Seite des Landesanglerverband Thüringen

Dort erfährst Du auch noch mehr. Wie zum Beispiel wie Du Dich für den jeweiligen Kurs korrekt anmeldest und was Du zu diesem noch wissen musst. Der LAVT hilft Dir immer sehr gern, wenn Du Fragen oder Probleme bei der Anmeldung haben solltest. Von ihm bekommst Du dann auch die Bestätigung über die Anmeldung zum Kurs. 

Diese Kursart ist die richtige für Dich, wenn Du gern vor Ort zu festen Zeiten lernen möchtest. So bekommst Du schon eine Lernstruktur vorgegeben, die Dich unterstützt. Außerdem lernst Du mit anderen Angelfreunden zusammen und lernst viele neue Leute kennen, die Dein Hobby teilen werden. Im Kurs selbst hast Du dann immer einen Ansprechpartner bei Fragen oder Unklarheiten. Auch wenn Du keine garantierte stabile Internetverbindung hast, kann das eine Option für Dich sein.

Kosten:  75,00 Euro zzgl. Ausbildungsmaterial und der Prüfungsgebühr von 15,00 Euro

Möglichkeit 2: Ein Onlinekurs

Der Präsenzkurs spricht Dich nicht sonderlich an?  Dann ist vielleicht die zweite Option eine Alternative für Dich. Mit dem Fishing-King Onlinekurs bist Du nicht in Kurszeiten und -orte gebunden. Hier kannst Du Deine Lernzeiten flexibel einteilen und immer dann lernen, wenn Du gerade kannst. Das bietet sich besonders für Berufstätige oder diejenigen an, die nicht zu den vorgeschriebenen Terminen erscheinen könnten. Außerdem kannst Du Dich auch unterwegs gut vorbereiten - egal ob Café, auf dem Weg in den Urlaub oder beim Warten auf den Bus. 

Wie wird gelernt? In unserem Onlinekurs wird Dir alles, was Du wissen musst, in Videos erklärt. Natürlich haben wir Dir alle Inhalte auch noch einmal unter den Videos zusammengefasst, sodass Du alle Informationen auch schnell wiederfinden kannst. Am Ende jeden Kapitels haben wir Übungsfragen vorbereitet, mit denen Du Dein Wissen testen kannst. Außerdem gibt es auch Probeprüfungen, die Du nutzen kannst, um zu sehen, ob Du wirklich schon bereit für die Prüfung bist. 

Zum Lernen haben Wir für Dich eine Art Arbeitsheft erstellt, as Du dir herunterladen und ausdrucken kannst. Darin kannst Du Dir nebenbei Notizen machen, die Dir später beim Lernen weiterhelfen könnten. 

Hast Du alle Probeprüfungen erfolgreich bestanden, stellen wir Dir im Onlinekurs ein Zertifikat aus. Dieses wird offiziell anerkannt und ist der Nachweis über die Teilnahme am Vorbereitungskurs. Mit diesem meldest Du Dich dann zu Fischerprüfung an. 

Wir verwenden übrigens die originalen Prüfungsfragen und Fischbilder.

Hinweis: Entscheidest DU Dich für unseren Onlinekurs, ist auch die Fishing-King App kostenlos mit dabei. Mit dieser kannst Du auch offline lernen und Übungsfragen beantworten. Wenn Du also mal kein internet haben solltest, ist auch da für eine Lösung gesorgt. 

Kosten: 97,00 Euro zzgl. Prüfungsgebühr von 15,00 Euro

Fischerprüfung

Die Fischerprüfungen in Thüringen werden organisiert vom Landesanglerverband Thüringen e.V. Da sie in der Regel im Frühjahr und im Herbst stattfinden, hast Du genug Zeit für die Vorbereitung derer. Das wird auch nötig sein, da es einiges zu beherrschen gibt. 

Tipp: Klick doch einmal oben auf den LAVT, dann gelangst Du zu dessen Website. Dort kannst Du alles zur Prüfung und dessen Ablauf auch einmal nachlesen und findest zusätzliche Informationen.

Beachte: Es herrscht in Thüringen, wie auch in einigen anderen Bundesländern Deutschlands auch, das sogenannte WOHNORT-PRINZIP. Das sagt Dir nichts? Macht nichts. Es schreibt Dir vor, dass Du dort die Fischerprüfung ablegen musst, wo Du auch Deinen (Erst-)Wohnsitz hast. Kurzgesagt bedeutet das, dass Du, wenn Du in Mühlhausen lebst, auch in Mühlhausen zur Fischerprüfung gehen musst. 

Das geht nicht? In einigen Fällen kann es sein, dass Du nicht an der Prüfung in Mühlhausen teilnehmen kannst. Wenn das der Fall ist, dann hast Du die Chance, eine Ausnahmegenehmigung beim Bürgerbüro Deiner Heimatstadt zu beantragen. Achte darauf, dass das einige Bearbeitungszeit braucht, plane also mit einer Woche Vorlaufzeit.

Das benötigst Du für die Anmeldung zur Prüfung:
  • den ausgefüllten Antrag auf Zulassung zur Fischerprüfung (findest Du, wenn Du rechts auf den schwarzen Button klickst) 
  • Die Urkunde, das Zertifikat o.Ä. über die Teilnahme an einem Vorbereitungskurs (Nachweis)
  • Für alle, die minderjährig sind: eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten

WICHTIG: Selbstverständlich gibt es auch Fristen, die Du einhalten musst. Für die Anmeldung zur Fischerprüfung sind das 4 Wochen. Wenn Du Dich zu spät anmeldest, dann wirst Du leider nicht mehr zugelassen und musst auf die nächste Prüfung warten. Das kann ganz schön frustrierend sein. Übrigens - wenn Du Dich zur Prüfung angemeldet hast, dann zahlst Du auch direkt vor Ort noch die anfallende Prüfungsgebühr von 15,00 Euro

Diese Behörde ist für Dich in Mühlhausen für Fischerei zuständig:

Bürgerbüro Mühlhausen
Obermarkt 21
99974 Mühlhausen

Tel.: 03601 / 45 22 76
Fax: 03601 / 452 435
Email: Buerger-Kultur-Soziales@muehlhausen.de


So läuft die Prüfung ab

In den Bundesländern laufen die Fischerprüfungen immer etwas anders ab, das entscheidet das jeweilige Fischereigesetz. 

Während Deiner Vorbereitung - egal ob Präsenz- oder Onlinekurs - lernst Du alles, was Du für die insgesamt 600 Fragen brauchst. Diese 600 Fragen sind auf die folgenden Themengebiete aufgeteilt: Allgemeine Fischkunde, Spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Natur-, Tier-, und Umweltschutz, Gerätekunde und Gesetzeskunde. Aber keine Panik, nicht alle 600 Fragen musst Du in der Fischerprüfung beantworten. Denn da beantwortest Du nur 60 Fragen - das sind dann also 10 Fragen für jedes Thema. 

Diese Fragen erhältst Du auf einem Fragebogen und dann kreuzt Du die korrekte Antwort noch an. 

Für die Beantwortung der 60 Fragen hast Du insgesamt 2 Stunden Zeit. Das reicht aber dicke aus! Du bist immerhin sehr gut vorbereitet. Wenn Du fertig bist, kannst Du auch immer früher abgeben. Dann wird Dein Fragebogen kontrolliert und Du erhältst zeitnah das Ergebnis. 

Wann hast Du bestanden?

Du musst ingesamt 45 Fragen von den 60 Stück korrekt beantworten können. Wie auch bei der Fragenbeantwortung sind auch die benötigten Antworten aufgeteilt auf die Themengebiete. Du brauchst also mindestens 6 korrekt beantwortete Fragen in jedem Thema. Das ist auch definitiv machbar, denn jeder kennt sich einem Thema eben besser aus als in einem anderen. 

Hast Du das geschafft, dann ist die Fischerprüfung bestanden. Dann erhältst Du auch schon direkt Dein Fischerprüfungszeugnis ausgehändigt. Dazu können wir Dir nur gratulieren! Gut gemacht! 

Fischereischein

Du hast jetzt allen Grund zu feiern, denn die Fischerprüfung hast Du bestanden! Mit Deinem Fischerprüfungszeugnis darfst Du jetzt im Bürgerbüro der Stadt Mühlhausen den Antrag für Deinen Angelschein stellen. Dort werden Dir auch noch alle weiteren Informationen zum Thema Angelschein gegeben wie die Dauer der Gültigkeit des Scheins, denn das musst Du gleich noch selbst wählen. 

Wie lang kann er denn gültig sein? Du hast die Wahl zwischen einer Gültigkeit von einem, fünf oder zehn Jahren. Wenn er ausläuft, dann kannst Du ihn natürlich auch wieder verlängern. Auch kannst Du Dir den Angelschein lebenslang ausstellen lassen, wenn Du das möchtest. 

Diese Dokumente brauchst Du für die Ausstellung des Angelscheins:
  • das ausgefüllte Antragsformular (erhältst Du beim Bürgeramt)
  • ein möglichst aktuelles Bild von Dir (Lichtbild, Passbild) 
  • Dein Ausweisdokument (wie den Personalausweis oder den Reisepass)
  • Wenn Du unter 18 Jahren bist: die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten
  • Dein neues Fischerprüfungszeugnis
Das kostet der Fischereischein:
  • Jugendfischereischein - 10,00 Euro
  • Vierteljahresfischereischein - 19,00 Euro
  • Jahresfischereischein - 17,50 Euro
  • Fünfjahresfischereischein - 37,00 Euro
  • Zehnjahresfischereischein - 58,00 Euro
  • Fischereischein auf Lebenszeit - 220,00 Euro

Beachte: In den hier genannten Beträgen ist die Fischereiabgabe bereits enthalten. Das ist nämlich nicht in allen Bundesländern der Fall. Hier musst Du nichts weiteres zahlen. 

Tipp: Dein Fischerprüfungszeugnis solltest Du immer gut aufbewahren. Wenn Du im Laufe Deines Anglerlebens mal Deinen Fischereischein verlieren solltest, benötigst Du es für die Ausstellung des neuen Scheins. Hast Du dieses nicht mehr, wird es ein wenig komplizierter. 

Hier lässt Du Dir Deinen Angelschein ausstellen:

Bürgerbüro Mühlhausen
Obermarkt 21
99974 Mühlhausen

Tel.: 03601 / 45 22 76
Fax: 03601 / 452 435
Email: Buerger-Kultur-Soziales@muehlhausen.de

Öffnungszeiten
Mo: 08:00 - 12:00 Uhr
Die: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mi: geschlossen (Termine nach Vereinbarung)
Do: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Sa: ​09:00 - 11:30 Uhr (nur 1. Samstag im Monat)
So: geschlossen

Und dann?!

Prüfung bestanden, Angelschein beantragt und in der Hand - na dann kann es ja jetzt endlich losgehen! Was Du jetzt nur noch besorgen musst ist eine Angelerlaubnis/Angelkarte für das Gewässer, in dem Du fischen möchtest. Mit dieser Bescheinigung bist Du dann legal unterwegs, sonst drohen Dir hohe Bußgelder bei Kontrollen. 

Wo gibt es diese Angelerlaubnis?

Die Angelkarte musst Du käuflich erwerben, sie ist aber nicht teuer. Du kannst sie überall dort erhalten, wo es auch ums Angeln geht. Selbstverständlich beim Eigentümer des Gewässern und auch dem jeweiligen Pächter. Das sind oftmals Angelvereine. Frag aber auch gern einmal in Angelshops in Deiner Nähe nach. Auch diese haben oft einige Karten auf Lager. Informiere Dich aber vorher, damit Du richtig liegst. Außerdem bieten alle Anlaufstellen auch immer Hilfe oder Beratung zu den Gewässern an oder haben den ein oder anderen Tipp für Dich auf Lager!

WICHTIG: Es ist von absoluter Wichtigkeit, dass Du beim Angeln immer beide Dokumente bei Dir trägst: Den Angelschein UND die Angelerlaubnis. Denn immer wieder werden strenge Kontrollen an den Gewässern durchgeführt. Dort musst Du beide Scheine vorzeigen und Dich ausweisen können. Fehlt ein Dokument, dann musst Du hohe Bußgelder zahlen. Diese lassen sich schließlich somit gut umgehen.

Wie wirst Du ein guter Angler?

Übung macht den Meister - und das auch beim Fischen. Je mehr Angelpraxis Du sammeln kannst, desto besser wirst Du auch und kannst mehr Erfolge erzielen. Dennoch ist der Anfang in dieses schöne Hobby nicht immer leicht, gerade wenn man niemanden kennt, der mit einem dieses teilen kann. Der beste Einstieg wäre der Eintritt in einen Angelverein. Denn dort lernst Du nicht nur viele andere Angler kennen, die Dir immer hilfreiche Tipps geben können, sondern kannst auch Vereinsgewässer nutzen. Es finden zudem regelmäßig Veranstaltungen statt, an denen Du teilnehmen und neue Freunde finden kannst. Frag doch einfach mal in Deiner Nähe nach und erkundige Dich nach einer Mitgliedschaft.

In unserer Fishing-King University zeigt Dir Jörg Strehlow, was Du üben den Zander wissen musst und wie Du ihn am besten fängst.

Werde zum Profi!

Je mehr Du weißt, desto einfacher ist es auch, das in die Praxis umzusetzen. Vor allem, wenn Du noch mehr lernen möchtest. Hat Dir unser Onlinekurs Spaß gemacht, dann schau Doch auch mal in der Fishing-King University vorbei! Hier lernst Du auch online mit spannenden Videokursen.

Die großen Angler wie Jörg Strehlow, Uli Beyer und Michael Kahlstadt sind Dozenten in unserer Uni. Jeder zeigt Dir, wie er zum echten Profi für den jeweiligen Zielfisch werden konnte und wie auch Du es jetzt schaffen kannst. 

Tipp: Hast Du schon einmal auf unserem Fishing-King YouTube-Kanal reingeschaut? Wir laden regelmäßig neue Videos mit Tipps und Tricks hoch, die Dir weiterhelfen. 

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel