Darmstadt: Angelschein machen – so geht’s

Die Angelei fasziniert Dich und jetzt möchtest Du endlich auch Deinen Angelschein machen? Denn Hessen hat einiges an schönen Seen und Flüssen zu bieten, an denen sich das Angeln mehr als nur lohnt. 

Doch wie gelangst Du zu Deinem neuen Hobby? Der Weg zum Angelschein ist nicht der leichteste. Damit Du aber den besten Überblick bekommst und nicht inmitten der vielen Informationen untergehst, haben wir Dir diesen kleinen Ratgeber erstellt. Er beantwortet Dir Fragen wie:

  • Was sind die Inhalte der Fischerprüfung?
  • Wie bereitest Du Dich am besten darauf vor? 
  • Darfst Du auch als Jugendlicher schon angeln gehen?
  • Wie wirst Du zum guten Angler?
  • Was kostet Dich das Ganze?
  • u.v.m.

Dein Wohnsitz ist doch nicht in Darmstadt oder Du interessierst Dich ganz allgemein für den Angelschein in Deinem Bundesland? Dann haben wir für Dich den Hessen-Ratgeber mit allen wichtigen Informationen erstellt. Dort findest Du weiterführende Informationen wie zum Beispiel auch aktuelle Bußgelder.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Ist der Fischereischein Pflicht?
​ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
nein - Du musst in Hessen immer den Fischereischein sowie einen Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer haben
Jugendfischereischein möglich?
ja - wenn Du zwischen 10 und 16 Jahren alt bist, kannst Du diesen ohne Prüfung beantragen
Mindestalter Fischerprüfung
13 Jahre (Ausstellung des Fischereischein ab 14. Geburtstag möglich)
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
  • Präsenz-Vorbereitungslehrgang über mehrere Termine:  120 € (zzgl. ca. 15,00€ für weiterführendes Lernmaterial wie Bücher)
Fischerprüfung: 40,00 €


Fischereischein f. 1 Jahr: 17,50 €

Fischereischein f. 5 Jahre: 45,00 €

Fischereischein f. 10 Jahre: 86,00 €

Für Kinder und Jugendliche:

Fischereischein f. 1 Jahr: 7,50 €

Fischereischein f. 5 Jahre: 23,00 €

Wer ist zuständig?
Bürgerservice Darmstadt

Vorbereitungskurs gesetzlich vorgeschrieben?
Ja - in Hessen ist ein Vorbereitungskurs verpflichtend - entweder als klassischer 40-Stunden-Lehrgang oder als Kombikurs von Fishing-King (Onlinekurs & Praxistag)
Wie häufig finden Prüfungen in Darmstadt statt?
regelmäßig im Frühjahr und Herbst
Gültigkeit Fischereischein
1, 5 oder 10 Jahre
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
nein - (in der Gebühr des Fischereischeins erhalten)

Kurze Info vorab

Um in Deutschland legal angeln zu dürfen, muss man Besitzer eines gültigen Fischereischeins sein, da sonst gegen Gesetze verstoßen wird. Das wird auch an allen Gewässern regelmäßig überprüft. 

Wie gelangst Du zu Deinem Angelschein?

Du musst die Fischerprüfung bestehen. Dazu musst Du auf die speziellen Fischereigesetze der Bundesländer achten - in Deinem Fall also Hessen. Hier ist es Vorschrift, dass Du an einem 40-stündigen Präsenzlehrgang zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung erfolgreich teilnimmst. Du erhältst im Anschluss daran einen Nachweis über die Teilnahme, mit dem Du dich zur Prüfung anmelden kannst. Ohne diesen Nachweis wirst Du nicht zugelassen.

Was gilt für Kinder und Jugendliche?

Du möchtest auch angeln gehen, bist aber noch recht jung? Oder vielleicht möchtest Du das schöne Naturhobby auch einfach nur einmal ausprobieren und schauen, ob es zu Dir passt? Bist Du zwischen 10 und 16 Jahre alt, dann hast Du die Möglichkeit, bei Deiner Unteren Fischereibehörde den Jugendfischereischein zu beantragen. Und zwar ganz ohne eine Prüfung abzulegen! Es wird nur die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten nötig. 

Zum Fischen gehen kannst Du dann nur in Begleitung eines Besitzers eines gültigen Angelscheins, der dann auch für den waidgerechten Umgang mit den Fischen zuständig ist. Dennoch kannst Du da bereits viel lernen. Außerdem fällt Dir mit der gesammelten Erfahrung die spätere Fischerprüfung leichter, solltest Du bei Deinem neuen Hobby bleiben.

So gehst du vor

Vorbereitungskurs

Wie bereits gesagt ist die Vorbereitung mit einem anerkannten Kurs in Hessen Pflicht. Das ist nicht nur notwendig, sondern auch sinnvoll, da Du später sehr viel Zeit in der Natur verbringen wirst. Und genau diese gilt es zu schützen. Denn man kann es nicht oft genug sagen: Naturnutzer sind Naturschützer. Und genau deswegen ist eine umfassende Vorbereitung auf den Angelalltag besonders wichtig.

Damit das auch bestmöglich in die Tat umgesetzt werden kann, veranstaltet der Verband Hessischer Fischer e.V. in regelmäßigen Abständen Präsenzlehrgänge zur Vorbereitung (40 Stunden á 45 Minuten). 

Kosten: Für Erwachsene und Jugendliche werden einheitlich insgesamt 120,00 Euro fällig. Dazu können noch weitere Kosten für ergänzende Lehrmaterial wie Bücher, Arbeitshefte und Lernkarten kommen. Rechne mit circa 15,00 Euro. Dann bist du bestens ausgestattet!

Onlinekurs & Praxistag: Mit dem Fishing-King Kombipaket gibt es eine zeit- und ortsunabhängige Alternative (Start 1.10.2019)

Lange habe sich viele Hessen, die bisher die Terminangebote aus persönlichen Gründen nicht wahrnehmen konnten, eine Onlinevorbereitung gewünscht. Zum 1.10.2019 wird dieser Wunsch nun erfüllt. Die Theorie kann ausgiebig über den Onlinekurs gelernt werden, mit dem Du den  Unterricht durch hochwertige Videos genau dorthin holst, wo du gerade bist. Egal ob am Morgen oder in der Nacht. Die App erlaubt Dir als Lernbegleitung sogar, Fragen und Probeprüfungen offline zu wiederholen. Damit kannst Du Dein Wissen auch unterwegs vertiefen.

Die wichtige Praxis kommt ebenfalls nicht zu kurz. Im Rahmen eines 8-stündigen Praxistages lernst du alle praktischen Fertigkeiten rund um die waidgerechte Versorgung der Fische und den richtigen Gebrauch der Fanggeräte.

Kosten: Für dieses Kurspaket zahlst Du einen Gesamtpreis von 159,00 Euro. Darin ist alles Material und auch der Praxistag enthalten.

Das sind die 5 verschiedenen Themen der Vorbereitung:
  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Spezielle Fischkunde
  3. Gewässerkunde
  4. Gerätekunde
  5. Gesetzeskunde
Fischerprüfung

Der Verband Hessischer Fischer e.V. veranstaltet zentrale Prüfungstermine. Diese sind in den meisten Fällen im Frühjahr und Herbst. So kannst Du diese gut einplanen und hast ausreichend Zeit für die umfassende Vorbereitung auf die Prüfung. Dann bestehst Du auch auf Anhieb! 

Für die Prüfung meldest Du Dich bei der Stadt Darmstadt schriftlich an. Den Antrag dazu findest Du auf der Homepage bzw. auch auf Nachfrage dort. Der zuständige Herr Ridinger hilft Dir auch gern bei allen Fragen oder Problemen.

Kosten: Es wird eine Prüfungsgebühr von 40,00 Euro fällig.

Für die Anmeldung zur Fischerprüfung benötigst Du:
  • die Teilnahmebestätigung Deines Vorbereitungskurses
  • den ausgefüllten Antrag
  • Dein polizeiliches Führungszeugniswenn Du älter bist als 14 Jahre (erhältst Du bei deinem Einwohnermeldeamt)
  • eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten (wenn Du noch minderjährig bist)

Beachte: Du musst die Anmeldefrist von 4 Wochen einhalten. Sonst wirst Du nicht mehr zur Prüfung zugelassen und musst bis zum nächsten Termin warten. Da das ganz schön lange dauern kann, solltest Du deswegen besonders auf die Frist achten. Wenn Du Dich anmeldest bekommst Du auch alle Infos zur Zahlung der Prüfungsgebühr bereitgestellt.

Informationen zur Prüfung in Darmstadt:

Alle Prüfungstermine für Darmstadt werden hier regelmäßig bekanntgegeben und aktuell gehalten.

Zulassung/Anträge:
Landrat des Kreises Darmstadt-Dieburg
Rheinstr. 65-67
64295 Darmstadt

Dein Ansprechpartner:
Herr Ridinger
Zuständig für Fischerprüfungen
Zimmer 1505
Tel.: 06151 / 881-1427

Wie läuft die Prüfung ab?

Um Dich auf die Fischerprüfung vorzubereiten, musst Du ein Wissen von 650 Fragen aus insgesamt 5 Themengebieten aufbauen: Allgemeine Fischkunde, Spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Gerätekunde und Gesetzeskunde. Das Wissen wird dann in der Prüfung getestet.

Dort werden dann 60 Fragen aus diesen großen Fragenpool zufällig ausgewählt - jeweils 12 Stück pro Themengebiet. So wird jedes Thema behandelt und Dein Wissen umfassend auf die Probe gestellt. Es wird dadurch festgestellt, ob Du Dich auch wirklich in jedem Gebiet sicher fühlst und ein guter Angler werden kannst. 

Die Fragen erhältst Du auf einem Fragebogen vom Prüfer vor Ort und musst diese nur noch beantworten.

Wann gilt die Prüfung als bestanden?

Du musst insgesamt 45 Fragen korrekt beantworten, damit Du bestehst. Achte aber darauf, dass es in jedem Themengebiet mindestens 9 richtige Antworten sind. 

Wenn Du nicht bestehen solltest, ist das schade, aber kein Problem! Denn jedem kann es einmal passieren, dass man vor lauter Prüfungsdruck etwas vermasselt oder verwechselt. Sollte das der Fall sein, kannst Du die Fischerprüfung einfach zum nächsten Termin wiederholen. Dazu musst Du allerdings noch einmal den Nachweis über die Teilnahme am Präsenzlehrgang vorweisen. Mehrere Informationen dazu bekommst Du aber auch vom Prüfer.

Fischereischein

Wenn Du bestanden hast, können wir Dir nur gratulieren! Da kannst Du sehr stolz auf Dich sein, denn jetzt kann es fast losgehen. Denn nach erfolgreichem bestehen der Prüfung erhältst Du Dein Fischerprüfungszeugnis vom Prüfer. Das ist die Grundlage für die Erstellung des Angelscheins. Diesen lässt Du Dir bei Deiner Unteren Fischereibehörde ausstellen. 

Folgendes musst Du bei der Erstellung des Angelschein dabei haben:
  • Dein Fischerprüfungszeunis 
  • ein aktuelles Lichtbild von Dir, das auf den Angelschein kommt
  • und ein gültiges, amtliches Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis)

Beachte: Bevor zu mit all Deinen Dokumenten zum Amt gehst, ist eine persönliche Vorsprache notwendig. Rufe also im Vorfeld einmal dort (Ansprechpartner: Herr Kieber) an. Dort werdet ihr einen Termin vereinbaren.

Welche Angelschein möchtest Du?
  • 1-Jahresfischereischein 17,50 Euro - gilt für ein Jahr und kann 4 x verlängert werden
  • 5-Jahresfischereischein 45,00 Euro - gilt für 5 Jahre und kann 4 x um 5 Jahre verlängert werden (danach kann eine Neuausstellung erfolgen)
  • 10-Jahresfischereischein 86,00 Euro - gilt für 10 Jahre und kann 1 x um 10 Jahre verlängert werden
  • Zweitschiften 10,00 Euro​​​​
  • Ausländer(Jahres-)Fischereischein 12,50 Euro
Für Kinder und Jugendliche:
  • Jugendjahresfischereischein 7,50 Euro - gilt für 1 Jahr und kann 4 x verlängert werden
  • 5-Jahres-Jugendfischereischein 23,00 Euro - Gültigkeit endet am Tag vor Deinem 16. Geburtstag

Wichtig: Dein Fischerprüfungszeugnis solltest Du immer sicher aufbewahren. Wenn es einmal passieren sollte, dass Du Deinen Angelschein verlierst, benötigst Du das Zeugnis für die erneute Ausstellung dessen.

Die zuständige Behörde für die Ausstellung des Angelscheins in Darmstadt:

Bürger- und Ordnungsamt
Stadthaus Grafenstraße
Grafenstraße 30
64283 Darmstadt 


Tel.: 06151 - 132296

Fax: 06151 - 133920
Email: gewerbeordnungsamt@darmstadt.de 

Öffnungszeiten
Mo: 7:30 - 12:30 Uhr
Di: 7:30 - 12:30 Uhr
Mi: 8:30 - 12:30 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Do: 7:30 - 12:30 Uhr
Fr: 7:30 - 12:30 Uhr

Dein Ansprechpartner
Herr Kieber
Tel.: 06151 - 132299
Fax: 06151 - 133920

Und dann?!

Jetzt ist es endlich soweit: Du hältst Deinen Angelschein in den Händen und kannst zum Fischen gehen! Alles was Du jetzt noch benötigst ist ein sogenannter ERLAUBNISSCHEIN. Dieser wird auch Gewässerkarte, Tageskarte oder Gästekarte genannt und ist unter Anderem beim Eigentümer des jeweiligen Gewässers oder auch dem Pächter (z.B. Vereine) und in Angelläden Deiner Stadt zu erwerben. Dort erhältst Du auch Informationen zu den aktuellen Schonzeiten, Fischbeständen und alles weitere, was Du über die Gewässer wissen musst. 

WICHTIG: Wenn Du Dich zum Angeln gehen aufmachst, musst Du immer beide Dokumente dabei haben: Deinen Angelschein UND den Erlaubnisschein. Solltest Du am Wasser kontrolliert werden, drohen Dir hohe Bußgelder, die Du so einfach umgehen kannst. Außerdem bist Du nur dann legal unterwegs.

Hast Du alle Dokumente in der Tasche, kannst Du endlich beginnen. Gerade am Anfang kann das allerdings etwas kompliziert werden. Wie wäre es, wenn Du einem Angelverein beitrittst. Viele erfahrene Angler berichten Dir dort gern von Erlebnissen und Du kannst viel von Ihnen lernen. Vermutlich fällt es Dir dann leichter, schell Erfolge zu erzielen. 

Angler Jörg Strehlow ist DER Zanderexperte und gibt Dir sein Wissen in spannenden Videokursen weiter. 

Du möchtest mehr lernen?

Wie in allen anderen Gebieten lernt man auch in der Fischerei nie aus. Praxis ist meist der beste Lehrer, aber diese lässt sich besser umsetzen, wenn man viel Theoriewissen aufgebaut hat. 

In unserer Fishing-King-University hast Du die Möglichkeit, in spannenden Videokursen von den Profis zu lernen und selbst einer zu werden. Jörg Strehlow, Michael Kahlstadt und Uli Beyer sind ein Beispiel für die großen Angler, die Dir zeigen, wie Du Dich auf eine Zielfischart spezialisierst. 

Tipp: Auf unserem Fishing-King YouTube-Kanal findest Du regelmäßig neue Videos rund ums Thema Angeln!