Ahrensburg: Angelschein machen – so geht’s

Hast Du für Dich den Entschluss gefasst, den Angelschein machen zu wollen? Die kleine Stadt Ahrensburg liegt direkt an Hamburg und hat damit einiges an schönen Gewässern zu bieten. Da fällt die Wahl des Naturhobby nicht schwer. Wenn Du jetzt also auch endlich selbst ans Wasser möchtest, dann gibt es einiges, auf das Du streng achten musst. 

Auf dem Weg zum Angelschein begegnest Du vielen Regeln und Vorschriften, die Du auf jeden Fall beachten musst. Um nicht den Überblick zu verlieren, haben wir dafür diesen kompakten Ratgeber erstellt. Wir beantworten Dir Fragen wie:

  • Wie ist die aktuelle Gesetzeslage in Schleswig-Holstein?
  • Wo darfst Du überhaupt angeln gehen?
  • Warum ist die Fischerprüfung so umfangreich gestaltet?
  • Und wie kannst Du Dich am besten darauf vorbereiten?
  • Was brauchst Du, um die Prüfung zu bestehen?
  • Auf welcher Behörde kannst Du dann den Angelschein später beantragen und welche Dokumente werden fällig?
  • Wie hoch werden die Kosten für den Schein sein?
  • und viele mehr

Tipp: Es gibt auch einen etwas allgemeineren Ratgeber für Dein Bundesland: Angelschein-Ratgeber Schleswig-Holstein. Du kannst dort zum Beispiel auch die aktuellen Bußgelder einsehen, die bei Verstößen drohen. Wenn Ahrensburg nicht Deine Heimatstadt ist, ist diese Seite ideal für Dich, da hier doch viele spezifische Informationen vorkommen. 

Wenn Dir diese Infos hier nicht ausreichen, dann kannst Du Dich auch mit den anderen Bundesländern beschäftigen. Vielleicht ziehst Du ja um oder jemand plant einen Besuch? Wähle im Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER aus, was Du erfahren möchtest und los geht's!

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Fischereischeinpflicht?ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?ja: Urlauberfischereischein (28 Tage gültig; Kosten Erstausstellung 10 €; ​Verlängerung 10 €)
Jugendfischereischein möglich?nein
Mindestalter Fischerprüfung11 Jahre / Ausstellung Fischereischein ab 12. Geburtstag möglich
Kosten Fischereischein:Fishing-King-Onlinekurs: 147 €
oder
​Klassischer Vorbereitungslehrgang: ca. 90 € (30 Ausbildungstunden auf ca. 11 Termine verteilt)
Fischerprüfung: 25 € (ab 18 Jahren) / 15 € (bis 17 Jahre)
Ausstellung Fischereischein: 10 €
Wer ist zuständig?Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH (Prüfungsverantwortung)

Stadt Ahrensburg (Ausstellung Fischereischein)
Vorbereitungskurs vorgeschrieben?Eine Kursteilnahme ist zur Prüfung beim LSFV-SH nachzuweisen
Wie häufig finden Prüfungen statt?Regelmäßige Prüfungstermine
Gültigkeit FischereischeinLebenslang
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?ja - in Höhe von 10 Euro jährlich. Auch online zahlbar.
Übrigens: Auch Inhaber von Fischereischeinen anderer Bundesländer
müssen diese Fischereiabgabe in Schleswig-Holstein zahlen.

Kurze Info vorab

Um in Deutschland fischen gehen zu dürfen, muss man der Eigentümer eines gültigen Fischereischein sein. Das gilt in jedem Bundesland und ist die Grundvoraussetzung für das schöne Hobby in der Natur. Gehst Du ohne einen Angelschein ans Gewässer und wirst erwischt, dann bist Du illegal unterwegs, musst Bußgelder zahlen und eventuell auch andere Strafen. 

Um den Fischereischein zu erlangen, musst Du in ganz Deutschland eine Fischerprüfung bestehen. Dort bekommst Du dann ein Zeugnis, das Du für die Antragstellung benötigst. Aber diese Prüfung muss erst einmal bestanden werden! Wie sie gestaltet wird, entscheidet das Fischereigesetz des Bundeslandes Schleswig-Holstein ganz eigenständig. Dazu erklären wir Dir später mehr. Denke aber daran, dass die Prüfung nicht einfach ist und Du Dich dementsprechend gut vorbereiten solltest. Hier gibt es zwei verschiedene Varianten. 

Angeln ohne Angelschein?

Du schaffst es nicht, zeitlich an einem Vorbereitungskurs oder der Prüfung teilzunehmen? Oder hast Du einfach mal Lust, die Fischerei auszuprobieren und mit Freunde loszuziehen? In Schleswig-Holstein hast Du die Möglichkeit, einen Urlauberfischereischein zu beantragen. Für diesen wird keine Fischerprüfung erforderlich. So bekommst Du eine gute Möglichkeit, das neue Hobby auszuprobieren, bevor es so richtig losgeht.

Der Urlauberfischereischein wird im Volksmund auch Touristenschein genannt. Er ist für 28 Tage lang gültig. Nach dieser Zeit kannst Du ihn Dir auch wieder verlängern lassen - auch um 28 Tage. Das machst Du bei der Stadtverwaltung Ahrensburg. Dort stellst Du den Antrag direkt bei einem zuständigen Sachbearbeiter. 

Kosten: Du zahlst sowohl für die Ausstellung als auch die jeweilige Verlängerung des Urlauberfischereischeins 10,00 Euro.​​​​

Tipp: Du musst nicht unbedingt zur Stadtverwaltung gehen, um den Antrag zu stellen. Im Serviceportal Schleswig-Holstein geht das auch online bequem von zuhause aus. Dazu kannst Du Dir alle Informationen hier einholen.

Im Bundesland Schleswig-Holstein gibt es auch private Teichanlagen. An diesen darfst Du auch ganz ohne Angelschein fischen gehen. Das darf aber nur in Begleitung bzw. unter bevollmächtigter Aufsicht erfolgen. Wenn Du eine Anlage in der Nähe kennst, frag dort einfach persönlich nach, wie vorgegangen wird. Das ist nämlich von Teich zu Teich unterschiedlich. 

Wichtig: Das nötige Grundwissen ist in der Fischerei das A und O. Solltest Du ohne Angelschein fischen gehen und dementsprechend auch nicht an einem Vorbereitungslehrgang teilgenommen haben, dann fehlt Dir dieses leider. Da Du allerdings in der Natur sein wirst, musst Du Dich gut informieren. Dazu gibt es dieses kleine Merkblatt, das DU vor dem Angelausflug durcharbeiten solltest. 

So gehst Du vor

Vorbereitungskurs

Die Fischerprüfung ist eine große Herausforderung, da viel Wissen vorausgesetzt wird. Das ist auf verschiedene Themen aufgegliedert und fordert Dich daher stark. Drum ist die richtige Vorbereitung sehr wichtig. Diese stellen wir Dir gleich gut vor, damit Du den richtigen für Dich wählen kannst.

Warum ist die Vorbereitung so wichtig?

In Deinem Bundesland wird die Prüfung schriftlich durchgeführt, deswegen wird auch sehr viel Theoriewissen abverlangt. Mit den richtigen Medien wird das aber kein Problem darstellen und Du lernst schneller als gedacht! So bestehst Du die Prüfung auch auf Anhieb. Wenn Du dennoch nicht bestehen solltest, dann kannst Du die Prüfung natürlich an einem anderen Termin wiederholen.

Beachte aber auch, dass Du ein Hobby wählst, das in der Natur stattfindet. Du wirst ein Angler auf Lebenszeit und musst daher auch den korrekten Umgang in der Umwelt sicherstellen. Du wirst damit beauftragt und dementsprechend ausgebildet. Das waidgerechte Handeln wird auch regelmäßig kontrolliert. So stellt der Fischereiverband sicher, dass wir auch noch in vielen Jahren an gesunden Gewässern mit guten Fischbeständen gemeinsam angeln gehen können. 

Und genau aus diesen Gründen besteht die Vorbereitung auf die Prüfung aus diesen 6 verschiedenen Themengebieten:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde (u.a. 40 verschiedene Fische erkennen)
  • Gewässerkunde und Fischhege
  • Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Du musstest bei den vielen Themen schlucken? Das ist nicht verwunderlich. Ein Thema ist auch komplizierter als ein anderes und kann Dich ganz schön herausfordern! Aber Dir wird gewiss eines besonders leicht fallen, auf das andere dann aufbauen. Dabei hilft Dir der für Dich passende Vorbereitungskurs am besten, Schau einfach, mit welchem Lerntypen Du Dich am sichersten fühlst.

Übrigens: Hast Du den Kurs erfolgreich durchgearbeitet, bekommst Du noch einen Nachweis darüber.

Hier sind die zwei Varianten der Vorbereitung für Dich:
Option 1: Onlinekurs

Hier ist auch schon Deine erste Möglichkeit: Der Fishing-King Onlinekurs. Hier wird mordernste Technologie mit geballtem Wissen kombiniert. Du lernst also nicht mit Büchern, sondern am PS, Deinem Laptop, Tablet oder sogar dem Smartphone und kannst selbst entscheiden, wann und wo Du Dich den Inhalten widmest.

Wie funktioniert das?

Du lernst mit anschaulichen Videos. Das sind über 70 Stück, die alle Lerninhalte abdecken. Danach wird das Wissen vertieft. Die Videos sind in verschiedene Lektionen eingeteilt: die 6 Themengebiete. Diese beinhalten dann alles, was Du benötigst, um die Fischerprüfung zu bestehen und noch viele weitere Tipps und Tricks für den Praxisalltag danach. Mit den vielen Eselsbrücken geht das auch super schnell und unkompliziert! Alle Videos sind noch einmal in Textform zusammengefasst, damit Du die Inhalte wiederfindest ohne ein Video noch einmal erneut schauen zu müssen.

Tipp: Schau doch auch im Bonusbereich nach. Da findest Du noch weitere Infos, die Dir beim Lernen helfen und auch zum Beispiel das Workbook. Das haben wir passend zu den Videos erstellt. Wenn Du es Dir herunterlädst und ausdruckst, dann kannst Du nebenher mitschreiben und Deine eigenen Notizen machen.

Wenn Du fertig bist mit den Videos, dann gibt es jetzt noch Übungsfragen für Dich. Hier überprüfst Du nicht nur Dein Wissen, sondern siehst auch jederzeit, wo Du vielleicht noch mehr lernen solltest. Nicht jedes Thema liegt einem. Ist alles im grünen Bereich, dann kannst Du zu den Probeprüfungen übergehen. Hier wird die richtige Fischerprüfung simuliert und alle Themen gleichmäßig abgefragt. Wenn Du eine bestanden hast, wird auch schon die nächste freigeschaltet. Wenn alle geschafft sind, bist Du wirklich bereit für den Ernst des Lebens und kannst Dich zur Prüfung anmelden. Du bekommst als Nachweis über Dein Lernen auch ein Zertifikat von uns ausgestellt.

Übrigens: Da wir mit dem Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH kooperieren, ist dieser Onlinekurs offiziell anerkannt. Wir verwenden die offiziellen und immer aktuellen Prüfungsfragen und auch Bilder, damit Du bestmöglich ausgebildet wirst. 

Was ist mit dem praktischen Wissen?

Es ist wichtig zu wissen, dass in Schleswig-Holstein die Fischerprüfung schriftlich stattfindet und daher nur theoretisches Wissen gefordert wird. Daher dient die praktische Vorbereitung nur Deinem späteren Angelleben. Im Bonusbereich kannst Du Dir zum Beispiel Videos zu den verschiedenen Knoten anschauen und nebenbei mitmachen. Auch im Rutenbausimulator kannst Du viel lernen! Wir zeigen Dir alle gängigen Angelruten mit den passenden Zubehörsteilen und erklären, wie diese aufgebaut werden. Anschließend kannst Du sie selbst aufbauen. Wenn Du also Deine erste Angelausrüstung besorgen gehst, stehst Du nicht planlos da und weißt schon, was Du benötigst. 

Beachte: Zum Erwerb des Onlinekurses erhältst Du auch unsere Fishing-King App kostenlos dazu. Diese kannst Du auf Dein Tablet oder das Smartphone laden und sogar offline lernen. Damit bist Du unabhängig von einer Internetverbindung und kannst auch im Urlaub, der Bahn oder auf im Ausland lernen. 

Kosten: Für den Fishing-King Onlinekurs inkl. App werden insgesamt 127,00 Euro fällig. 

Option 2: Klassische Präsenzkurse

Ist der Onlinekurs nichts für Dich, dann gibt es noch eine andere Option: der klassische Präsenzkurs. Dieser kommt ganz ohne technischen Schnickschnack aus und baut auf gut bewährte Lernmethoden. 

Der Kurs findet auf mehrere Stunden verteilt statt, an denen Du teilnehmen musst (Präsenzpflicht). Das ist in der Regel an einigen Wochenenden nacheinander oder auch an Abenden unter der Woche, was allerdings vom jeweiligen Kurs abhängt. Alle sind da ein wenig verschieden. An diesen Kursen nehmen auch viele andere Menschen teil, die angeln gehen wollen. Du kannst also schon vor der Prüfung und dem ersten richtigen Angelausflug Angler kennenlernen. Mit diesen kannst Du nicht nur gemeinsam lernen, sondern auch echte Freundschaften aufbauen. 

Das theoretische Wissen bringt euch ein Kursleiter bei, der selbst schon jahrelang angelt und viel Erfahrung hat. Er entscheidet auch, ob ihr noch zusätzliches Lehrmaterial benötigt wie Bücher, Arbeitshefte oder Karten. Diese helfen dabei, die verschiedenen Themen bestmöglich zu verstehen und anschließend zu vertiefen. Was Du brauchst, erfährst Du aber noch zeitnah, spätestens in der ersten Kursstunde.

Wo meldest Du Dich für diese Kurse an?

Der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein LSFV-SH veranstaltet und organisiert die Kurse zur Vorbereitung. Sie finden in sehr regelmäßigen Abständen statt, damit für jeden etwas dabei ist. Alle Informationen zu den Kursen kannst Du auf dessen Website finden. Dazu gehören die Orte, der Kursstart, die Ansprechpartner und vieles mehr.

Kosten: Für den klassische Vorbereitungslehrgang mit Präsenzstunden zahlst Du etwa 90,00 Euro.

Fischerprüfung

Den Vorbereitungskurs hast DU durchgearbeitet und bist jetzt Profi auf dem theoretischen Gebiet der Fischerei? Nun ist die erste Hürde genommen und Du kannst Dich zur richtigen Fischerprüfung anmelden und Dich testen! 

Die Fischerprüfung wird übrigens schriftlich abgelegt, dazu aber gleich mehr.

Wie meldest Du Dich zur Prüfung an?

Die Prüfungsanmeldung ist sehr simpel gestaltet. Wie Du genau vorzugehen hast, bestimmt die Wahl Deines Vorbereitungskurses, an dem Du teilgenommen hast.

Option 1: Es ist vermutlich wenig überraschend, dass Du Dich beim Fishing-King Onlinekurs auch online anmelden kannst. Wir haben in der Akademie sogar einen gesonderten Menüpunkt dafür vorbereitet ("Prüfungsanmeldung"), wo Du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit allen Details findest. Die Anmeldung füllst Du nur noch mit Deinen persönlichen Daten aus, wählst den für Dich passenden Termin aus. 

Option 2: Beim klassischen Präsenzkurs meldest Du Dich schriftlich an. Hier gibt Dir der Prüfungsleiter alle Informationen. Das läuft direkt über den Fischereiverband Schleswig-Holstein. Dieser ist dabei auch Dein direkter Ansprechpartner bei Fragen und Problemchen. 

Ist die Anmeldung erfolgreich durchgegangen, dann erhältst Du eine Bestätigung mit den Daten zur Prüfung (Ort, Zeit etc.) Dann zahlst Du auch noch die Prüfungsgebühr von 25,00 Euro. Wenn Du minderjährig bist, dann zahlst Du nur 15,00 Euro. Das Geld kommt direkt an der Verband SH. 

Prüfungsorte in Schleswig-Holstein

Du darfst Dir im Bundesland Schleswig-Holstein aussuchen, in welcher Stadt oder welchem Kreis Du an der Fischerprüfung teilnehmen möchtest. Das ist nicht überall so. Ist also ein Termin für Dich nicht machbar, dann nimm doch einfach an einem anderen teil. Du hast die Wahl!

Hier siehst Du schonmal alle aktuellen Prüfungsstandorte. Klicke auf die Karte und Du gelangst zu unserer Seite mit der richtigen und ausführlichen Übersicht. 


Wie läuft die Fischerprüfung ab?

In Deinem Bundesland Schleswig-Holstein wird die Prüfung schriftlich abgelegt, also nur das theoretische Wissen abgefragt. 

Alle Informationen des Vorbereitungskurses sind auf insgesamt 400 Fragen aufgeteilt, aus denen dann zufällig die Prüfungsfragen gewählt werden. Denn dort musst Du 60 Stück beantworten können. Diese Fragen sind gleichmäßig auf die 6 Themengebiete aufgeteilt. Es kommen also 10 Fragen pro Thema dran, die es zu beantworten gilt. Damit wird sichergestellt, dass Du Dich auch wirklich in jedem Thema gut auskennst. 

Du bekommst einen Fragebogen auf dem die Fragen stehen. Für jede gibt es dann drei Antwortmöglichkeiten, von denen aber nur eine korrekt ist! Weißt Du, welche das ist, dann kreuzt Du sie nur noch an. Das ganze nennt sich Multiple-Choice-Verfahren. 

Diese 6 Themen werden in der Fischerprüfung abgefragt:
  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde (u.a. 40 verschiedene Fische erkennen)
  • Gewässerkunde und Fischhege
  • Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Um alle 60 Fragen zu beantworten, hast Du insgesamt 90 Minuten Zeit. Wenn Du früher fertig sein solltest, kannst Du natürlich bereits abgeben. Das wird vermutlich auch passieren, da Du Dich gut vorbereitet hast. Außerdem musst Du nicht eigenständig Antworten niederschreiben, sondern nur Kreuze setzen, das geht sehr schnell. Bist Du fertig, wird Dein Fragebogen kontrolliert.

Wann ist die Prüfung bestanden?

Der Prüfer widmet sich Deinem Fragebogen. Konntest Du mindestens 45 Fragen richtig beantworten, dann hast Du bestanden. Dabei müssen aber pro Thema wenigstens 6 Fragen korrekt sein. Dann bist Du ein echter Experte und kannst Das Wissen in die Praxis umsetzen. Die größte Hürde ist geschafft, jetzt folgen nur noch Papierkram und Behördengänge.

Fischereischein

Du erhältst bei Bestehen der Fischerprüfung ein Zeugnis, das Dir dieses bescheinigt. Mit diesem kannst Du Dir den Angelschein ausstellen lassen. Das machst Du im Rathaus Ahrensburg

Dort stellst Du vor Ort einen Antrag auf die Ausstellung des Fischereischeins gemeinsam mit einem Sachbearbeiter, damit die Daten auch richtig übernommen werden. Der Angelschein ist übrigens auf Lebenszeit gültig und muss daher nicht verlängert werden. In anderen Bundesländern ist das anders geregelt, aber hier musst Du Dir keine Gedanken machen.

Diese Dokumente musst Du bei der Ausstellung des Angelscheins dabei haben:
  • das neue Fischerprüfungszeugnis im Original
  • ein Ausweisdokument (gültiger Personalausweis oder auch der Reisepass)
  • und von Dir ein aktuelles Bild (Lichtbild, Passfoto)
Was kostet der Fischereischein? 

Bei der Erstausstellung Deines eigenen Fischereischeins wird eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 Euro fällig. Dazu zahlst Du noch die Fischereiabgabe extra. Auch das sind nochmal 10,00 Euro, die einmal im Kalenderjahr gezahlt werden müssen. Wenn Du das getan hast, erhältst Du eine Nachweismarke über die Zahlung, die Du dann auf eine separate Karte klebst.

Diese Karte ist immer notwendig, auch wenn Du an einer privaten Teichanlage oder auch mit dem Urlauberfischereischein angeln gehst. Wenn Du es vor dem Angelausflug nicht zur Stadtverwaltung schaffst, dann kannst Du diese auch online bestellen. Das geht ganz bequem im Serviceportal des Landes Schleswig-Holstein. Dort beantragst Du sie und sie wird Dir dann zugeschickt. Das dauert aber ein paar Tage, behalte das im Hinterkopf. Wie es genau funktioniert, kannst Du hier nachlesen

Beachte: Es ist unglaublich wichtig, dass Du das Fischerprüfungszeugnis gut aufbewahrst. Du wirst es im Normalfall nicht noch einmal benötigen. Doch wenn Du den Angelschein verlieren solltest, wird es für den Neuantrag fällig. Hast Du es nicht mehr, wird es unnötig Zeitaufwändig. 

Wenn Du fischen gehst, musst Du sowohl den Angelschein als auch die Nachweismarke bei Dir tragen. Am besten packst Du es direkt in den Angelkasten, damit Du sie nicht vergisst. Oder Du erstellst Dir eine Routine.

In Ahrensburg ist für Dich diese Behörde für Fragen rund um und die Ausstellung des Angelscheins zuständig:

Stadt​ Ahrensburg
Rathaus
Manfred-Samusch-Straße 5
22926 Ahrensburg

Raum 1 - 3
Tel: 04102 77 0
Fax: 04102 77 232
E-Mail: rathaus@ahrensburg.de

Öffnungszeiten Stadtverwaltung
Mo: 08:300 - 12:00 Uhr
Di: 08:300 - 12:00 Uhr
Mi: 08:300 - 12:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr
Fr: 08:300 - 12:00 Uhr
Sa: geschlossen
So: geschlossen

Wenn Du vorher telefonisch einen Termin ausmachst, kannst Du auch außerhalb dieser Öffnungszeiten vorbeischauen.

Und dann?!

Prüfung: check! 
Angelschein: check!
Dann geht's jetzt ab ans Gewässer und in die Praxis. Wenn Du auch schon die erste Ausrüstung parat hast, dann kann es jetzt losgehen. Viele der Küstenabschnitte in ganz Schleswig-Holstein erlauben den sogenannten freien Fischfang. Du darfst da nur mit dem Angelschein und der Nachweismarke über die Fischereiabgabe angeln. An anderen Gewässern wird aber noch ein weiteres Dokument nötig: ein ERLAUBNISSCHEIN. Das ist an den Binnengewässer und noch andere Küstengewässern (Eider, Schlei, Lübecker Bucht) der Fall.

Diesen Erlaubnisschein erwirbst Du beim Fischereirechtsinhaber. Das kann der Eigentümer, der Pächter oder auch die Kur- und Stadtverwaltung sein. Gibt es in der Stadt auch Angelläden, dann haben diese auch meist einige vorrätig. Ruf doch vorher einfach mal an und frag nach. 

Wie wirst Du ein guter Angler?

Angler bist Du - aber auch gut? Vermutlich hilft da nur eine Menge Übung. Vielleicht gehst Du mal gemeinsam mit jemandem fischen, von dem Du viel lernen kannst? Diese lernst Du am ehesten in einem Angelverein kennen. Wenn Du dort beitrittst, kannst Du an den vielen Veranstaltungen und Treffen teilnehmen und Kontakte knüpfen. Die anderen Angler geben Dir gern ihr Wissen und die erfolgreichsten Tipps weiter. Auch haben die meisten Vereine eigene Gewässer, an denen Du angeln gehen kannst. 

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel