Blieskastel: Angelschein machen – so geht’s

Im schönen Saarpfalz-Kreis liegt die Stadt Blieskastel. Wenn Du dort lebst und jetzt auch Deinen Angelschein machen möchtest, dann suchst Du vermutlich nach allen Informationen rund ums Thema. Bei all den Vorschriften und Regeln kann man da schnell mal durcheinander kommen. Aber genau das sollte nicht passieren, wenn es um ein neues Hobby geht!

Genau dafür haben wir für Dich diesen kleinen Ratgeber hier. Es werden für Dich alle Fragen beantwortet wie:

  • Was musst Du für den Angelschein alles mitbringen?
  • Wie ist die aktuelle Gesetzeslage im Saarland?
  • Wie kannst Du Dich am besten auf die Fischerprüfung vorbereiten?
  • Aus welchen Teilen besteht die Fischerprüfung?
  • Und wie geht es nach der Fischerprüfung weiter?
  • Was wird Dich der Einstieg ins neue Hobby kosten?
  • und viele mehr

TIPP: Damit Du auch bestens beraten wirst, solltest Du diesen Ratgeber nur dann durcharbeiten, wenn Du auch wirklich in Blieskastel lebst. Sonst wende Dich doch gern an den allgemeineren Ratgeber Angelschein im Saarland machenDort liest Du auch noch andere Infos nach, die nicht städtebezogen sind wie aktuelle Bußgelder. 

Für Details anderer Bundesländer, kannst Du übrigens auch hier im Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER einfach dasjenige auswählen, das Dich interessiert und reinstöbern.

Die wichtigsten Informationen kurz & kompakt

Fischereischeinpflicht?ja - die herrscht in ganz Deutschland
Gibt es Ausnahmen bei der Fischereischeinpflicht?nein
Jugendfischereischein möglich?nein 
Mindestalter Fischerprüfung13 Jahre / Ausstellung Fischereischein ab dem 14. Geburtstag 
Kosten Fischereischein:Vorbereitungskurs: Fishing-King-Onlinekurs: 127 €
oder
Einwöchiger Kompaktkurs: ca. 100 € 
Angelpraktikum (Kosten eines Tageserlaubnisscheins): ca. 15 - 20 €
Fischerprüfungsgebühr: 100 € (ab 18 Jahren) / 50 € (bis 17 Jahre)
Ausstellung Fischereischein: 13 € Einjahresfischereischein
oder 56 € Fünfjahresschein

Wer ist zuständig?Fischereiverband Saar KöR
Vorbereitungskurs vorgeschrieben?Zur Prüfungszulassung ist ein Vorbereitungskurs (Online- oder Präsenzkurs) nachzuweisen
Wie häufig finden Prüfungen statt?Termine im Saarland finden regelmäßig (meist monatlich samstags) statt.
Gültigkeit Fischereischein​1 bzw. 5 Jahre
FischereiabgabeFischereiabgabe ist in der Gebühr für die Ausstellung/Verlängerung enthalten: 1 Jahr 13,00 Euro bzw. 5 Jahre 56,00 Euro

Das musst Du wissen

Um in Deutschland den Angelschein zu machen, gibt es viele Vorschriften. Eines ist aber bundesweit gesetzlich vorgeschrieben: Um überhaupt legal zu angeln, musst Du der Besitzer eines gültigen Fischereischein sein. Bist Du das nicht und wirst bei einer der vielen Kontrollen erwischt, dann drohen Dir unter Anderem sehr hohe Bußgelder. Geh also sicher, dass Du gesetzeskonform handelst und Dir nicht das schönste Hobby der Welt verbaust.

Wie bekommst Du den Fischereischein?

Wie der Besitz des Fischereischeins ist auch ein weiteres Gesetz in jedem Bundesland gleich vorgeschrieben: Um den Angelschein zu beantragen, musst Du zuvor die Fischerprüfung erfolgreich abgelegt haben. Hast Du das geschafft, bekommst Du ein Zeugnis ausgestellt. Erst mit diesem ist Dein Antrag gültig. Aber auch ein Vorbereitungskurs ist verpflichtend, da gibt es aber zwei verschiedene Optionen. 

Voraussetzung: An der Fischerprüfung darfst Du teilnehmen, wenn Du 13 Jahre alt bist. Am Tag Deines 14. Geburtstages darfst Du dann den Antrag auf Ausstellung des Fischereischeins stellen.

Im Saarland finden die Fischerprüfungen zum Glück sehr regelmäßig statt. Sie werden stets auf der Seite des Fischereiverband Saar aktuell gehalten. Meistens finden die Prüfungen an Samstagen statt und das monatlich. Aber Du kannst auch in anderen Städten im Saarland die Prüfung ablegen. Mehr dazu aber später.

Warum ist die Vorbereitung so wichtig?

Natürlich möchtest Du die Fischerprüfung bestehen, dazu ist eine gute Vorbereitung notwendig. Denn es wird eine Menge Theoriewissen abgefragt. Aber auch an das Danach musst Du denken: Du wirst Dein Leben lang Angler sein und dazu noch Erfolge erzielen. Das geht eben mit einem soliden Grundwissen am besten. Zudem wirst Du auch ein Naturschützer! Ohne eine intakte Natur werden wir in vielen Jahren nicht mehr angeln gehen können. 

Schritt für Schritt zum Angelschein

Vorbereitungskurs

Die Fischerprüfung kann ganz schön kompliziert sein, wenn man bedenkt, wie viel Du dafür wissen musst. Bist Du bestens vorbereitet, bestehst Du diese Prüfung aber mit Sicherheit! Das ist auch Dein erster großer Schritt in Richtung eines erfolgreichen Anglerdaseins. 

Deswegen umfasst die Vorbereitung auf die Fischerprüfung doch mehr Themen als gedacht. Da ist für jedes Interesse etwas dabei und auch immer eine kleine Herausforderung!

Das sind die 5 Themengebiete der Vorbereitung:
  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Gerätekunde
  • Fischereirecht

Wie Du jetzt merkst, sind diese 5 Themen sehr umfangreich: Eins komplizierter als das andere! Vielleicht entdeckst Du ja in einem der Gebiete eine Leidenschaft und ein neues Interesse, ein anderes Thema wird aber schwieriger? Diese 5 Themen sind recht gleichmäßig auf insgesamt 225 Fragen aufgeteilt, die Du damit beantworten kannst. Zum Glück hast Du ausreichend Zeit zum Lernen, sodass Du am Ende keinerlei Probleme mehr haben wirst. 

Bist Du mit dem Vorbereitungskurs fertig, bekommst Du einen Nachweis über die Teilnahme. Diesen brauchst Du, um dann an der Prüfung teilzunehmen. Wähle also Deine Vorbereitung weise. Du hast zwei Optionen:

Option 1: Onlinekurs

Gerade wenn Du zeitlich etwas eingeschränkt bist - ob es nun Beruf oder auch Familie ist - ist vielleicht unser praktischer Fishing-King Onlinekurs etwas für Dich! Hier lernst Du nicht mit Büchern, sondern direkt am PC oder auch einer App am Smartphone oder Tablet.

Du bleibst also flexibel und kannst Dir die Lernzeit selbst einteilen. Im Bus, der Bahn oder einfach auch in der Mittagspause? Entscheide einfach selbst. 

Fishing-King Onlinekurs Angelschein Kiel

Ob am Laptop oder am Handy - mit dem Fishing-King Onlinekurs lernst Du überall.

Aber wie läuft der Kurs genau ab?

Der Kurs findet online statt - das kann in unserer Akademie am PC oder am Laptop sein oder aber mit einer App am Handy oder Tablet. Du lernst anhand von spannenden HD-Videos, das sind über 70 Stück. Wir zeigen Dir anschauliche Graphiken, geben Dir Eselsbrücken mit auf den Weg und vieles mehr!

Aber keine Angst, du lernst nicht nur visuell. Jedes Video ist noch einmal schriftlich zusammengefast und mit Bildern aufgearbeitet. Zudem haben wir für Dich eine Art Arbeitsheft gestaltet. Das kannst Du Dir im Bonusbereich unserer Onlinekademie einfach herunterladen und ausdrucken. Mit diesem kannst Du während der Videos mitschreiben und Dir eigene Notizen machen. 

Jetzt hast Du die Videos durchgearbeitet und musst Dein Wissen noch vertiefen. Zu jeder Videolektion gibt es noch Übungsfragen, in denen Du Dein Wissen noch auf die Probe stellen kannst. So behältst Du nicht nur Deinen Lernfortschritt im Blick, sondern merkst auch, in welchen Themen Du eventuell noch etwas mehr lernen solltest. So bestehst Du die Prüfung garantiert. Ob Du für diese bereit bist, kannst Du mit den Probeprüfungen testen. Davon gibt es mehrere, sodass Du wirklich herausgefordert wirst. Hast Du alle Probeprüfungen bestanden, dann bekommst Du ein Zertifikat ausgestellt, mit dem Du Dich zur Prüfung anmelden darfst. 

Hast Du Angst, dass Du mit reinem Theoriewissen später nicht wirklich weiter kommst? In unserem Kurs ist auch ein Rutenbausimulator enthalten. Dort lernst Du, wofür alle Zubehörs- und Rutenteile zuständig sind und wie Du dann die Angelruten aufbaust. Das dort angesammelte Wissen ist zwar nicht prüfungsrelevant, doch bringt Dich später einmal weiter. Dann hast Du zumindest schonmal von allen Teilen etwas gehört, bevor Du Deine erste Angelrute kaufen gehst. 

Übrigens: Hast Du Dich für den Onlinekurs entschieden, dann bekommst Du natürlich die Fishing-King App kostenlos dazu. Sie verfügt über einen Offline-Modus. Dann bist Du nicht abhängig von einer stabilen Internetverbindung und kannst zum Beispiel im Urlaub lernen.

Kosten: Der Onlinekurs kostet Dich insgesamt 127 €.

Option 2: Kompakt-Vorbereitungskurs

Online lernen ist nicht ganz so Deins? Vielleicht lernst Du lieber analog und stürzt Dich in Bücher. Auch dann gibt es eine gute Option für Dich: der Kompakt-Vorbereitungskurs. Hier lernst Du ganz klassisch mit anderen Kursteilnehmern vor Ort. Diese Kursstunden finden immer vor Ort statt - meistens sind das direkt schon Vereinsgebäude. Zu diesen Stunden musst Du anwesend sein - es herrscht Präsenzpflicht. 

Zwar musst Du immer zu bestimmten Zeiten anwesend sein, aber Du lernst auch viele neue Menschen kennen, die bald das gleiche Hobby wie Du teilen werden. Außerdem kannst Du Fragen auch direkt im Kurs loswerden und bekommst schonmal erste Einblicke in den Verein.

Übrigens: Ein Teil der Fischerprüfung ist ein kleiner Praktikum, das etwa 2 bis 3 Stunden umfasst. Das kannst Du vor der Prüfung oder auch am Prüfungstag absolvieren, aber dazu erklären wir Dir später mehr. Im Kompakt-Vorbereitungskurs ist da allerdings bereits enthalten und wird darüber organisiert. Dazu erfährst Du beim Kurs Deiner Wahl aber mehr. 

Wann finden die Kurse statt?

Der Fischereiverband Saar organisiert und veranstaltet die Kurse. Klicke doch einmal kurz auf ihn und Du kommst direkt auf die passende Seite. Dort kannst Du alle aktuellen Kurse finden und die Details dazu nachlesen (wie Ort und Beginn). 

Tipp: Zusätzliche Infos zu den Kursen gibt es auch zum downloaden.  

Kosten: Je nach Anbieter rund 100 € 

Fischerprüfung

Die Fischerprüfung ist eine bundesweite Vorschrift für die Erlangung des Angelscheins. Da allerdings jedes Bundesland eigene Fischereigesetze und Vorschriften bestimmen darf, findest Du darin auch alle Informationen zur Gestaltung dieser. Im Saarland beseht die Fischerprüfung daher aus zwei Teilen: einem schriftlichen, theoretischen Teil und einem kurzen Pflichtpraktikum. 

Wie meldest Du Dich zur Prüfung an?

Die Anmeldung läuft ganz unkompliziert über Deinen Vorbereitungskurs. Wenn Du Dich für die erste Option, also unseren Onlinekurs, entschieden hast, dann machst Du das also auch online. Wir haben einen gesonderten Menüpunkt "Prüfungsanmeldung", wo Dir alles Schritt für Schritt erklärt wird. Bei Option 2, dem Kompakt-Vorbereitungskurs, ist es etwas anders. Dort leitet Dich der Kursleiter an und gibt Dir die nötigen Informationen zum Anmeldung über den FV Saar. 

Wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich dazu auch immer direkt an den Fischereiverband Saar wenden.

Wie läuft die Fischerprüfung ab?

Im Saarland besteht die Fischerprüfung nur aus einem theoretischen Teil und einem kurzen Praktikum. 

Im Regelfall beginnst Du mit dem theoretischen Teil. Dieser findet schriftlich statt - und zwar mit einem Fragebogen. Den erhältst Du vom Prüfer. Insgesamt musst Du hier 60 Fragen beantworten können, also nur einen Bruchteil der insgesamt 225 Fragen. Zu jeder Frage bekommst Du drei bereits vorgefertigte Antworten, von denen nur eine korrekt ist. Diese kreuzt Du dann nur noch an (Multiple-Choice-Verfahren). 

Beachte: In der Vorbereitung hast Du die verschiedenen Themengebiete (Allgemeine Fischkunde, Spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Gerätekunde und Fischereirecht)Auch hier findest Du einen Überblick der Prüfungen.bereits kennengelernt - und auch hier findest Du sie wieder, denn die Prüfungsfragen sind auf diese regelmäßig aufgeteilt. Also sind es pro Thema insgesamt 12 Fragen, die Du beantwortest. 

Bestanden hast Du die Fischerprüfung, wenn mindestens 45 Fragen richtig beantwortet werden konnten. 

Und das Praktikum?

Das machst Du entweder vor der Fischerprüfung oder am Tag der Prüfung. Das soll Dir einen möglichst großen Einblick in die Angelpraxis geben. In einer etwas größeren Gruppe bekommst Du den Aufbau der Rute und den waidgerechten Umgang mit den Fischen demonstriert. Währenddessen sprecht ihr auch über die Gesetzeskunde im Saarland und alles, was Du sonst noch wissen musst. 

Tipp: Bring dazu doch einfach Deine eigene Angelausrüstung mit. Damit übt es sich vielleicht viel einfacher!

Insgesamt wird das Praktikum etwa 2 bis 3 Stunden dauern. Wenn Du Dich über die jeweilige Vorbereitungskursart angemeldet hast, bekommst Du auch Infos zum Gewässer. Denn für dieses musst Du Dir noch einen Erlaubnisschein (Angel- oder Tageskarte) kaufen. Die Kosten belaufen sich im Normalfall auf etwa 20,00 Euro.

Prüfungsorte im Saarland

Im Saarland darfst Du unabhängig von Deinem Wohnort an allen Prüfungen teilnehmen. Du bist und bleibst also flexibel, wenn Du an einem der Termine nicht teilnehmen kannst. 

Schau einfach, welcher Termin gut zu Dir passt. 

Auch hier findest Du einen Überblick der Prüfungen.

Fischereischein

Hast Du endlich die Fischerprüfung hinter Dich gebracht und bestanden, bekommst Du ein Fischeerprüfungszeugnis ausgehändigt. Und schon musst Du Dir nur noch den Angelschein ausstellen lassen.

Und wie beantragst Du Deinen Fischereischein?

Das ist im Bundesland Saarland zum Glück sehr unkompliziert. Denn hier gibt es eine in Deutschland einmalige Regelung: Der Fischereiverband Saar ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das bedeutet, dass Du nicht eine extra Behörde aufsuchen musst, aber kannst. Wenn Du bei der Prüfungsanmeldung ausgewählt hast, dass Du den Angelschein direkt mit nach Hause nimmst, dann stellt der FV Saar ihn Dir auch aus. Bestanden, Angelschein in der Hand und schon kannst Du starten!

Eine Entscheidung musst Du jetzt aber noch treffen: Die Gültigkeitsdauer Deines Fischereischeins. Im Saarland hast Du die Wahl zwischen einem oder fünf Jahren. Wenn diese Zeit verstrichen ist, dann kannst Du ihn beim FV Saar auch wieder verlängern lassen und erneut die Dauer wählen.

Bei der Ausstellung des Angelschein musst Du folgendes dabei haben:

  • Das Fischerprüfungszeugnis
  • zwei aktuelle Bilder von Dir (z.B. Passbilder)
  • ein Ausweisdokument (wie Deinen Personalausweis oder den Reisepass)
  • Die Gebühr für den Fischereischein (13 oder 56 Euro in bar )
  • Wenn Du noch keine 18 Jahre alt bist: eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten

Das sind die Kosten des Angelscheins:

  • Ein Jahr: 13,00 Euro
  • Fünf Jahre: 56,00 Euro

In diesem Preis ist bereits die Fischereiabgabe enthalten. Das bedeutet, dass Du diese nicht extra zahlen musst. Wenn Du umziehst und Deinen Fischereischein umschreiben musst, informiere Dich diesbezüglich bei den anderen Bundesländern.

Für die Ausstellung des Angelscheins ist der FV Saar zuständig oder diese Behörde:

Stadt Blieskastel
Rathaus III (Haus des Bürgers)
Luitpoldplatz 5
66440 Blieskastel

Ansprechpartner
Braunberger, Marina
Zimmer 306
Tel.: 06842 - 926 1317
Email: marina.braunberger@blieskastel.de

Graul, Nicole
Zimmer 308
Tel.: 06842 - 926 1319
Email: nicole.graul@blieskastel.de

Wagner, Anne Catherine
Zimmer 307
Tel.: 06842 - 926 1320
Email: anne-catherine.wagner@blieskastel.de

Öffnungszeiten
Mo: 08:30 - 12.00 und 13:30 - 15:30 Uhr
Di: 08:30 - 12.00 und 13:30 - 15:30 Uhr
Mi: 08:30 - 12:00 Uhr
Do: 08:30 - 12.00 und 13:30 - 18:00 Uhr
Fr: 08:30 - 13:00 Uhr
Sa: geschlossen
So: geschlossen

Und dann?!

Herzlichen Glückwunsch, den Angelschein hältst Du jetzt in den Händen und darauf kannst Du wirklich stolz sein! Die Fischerprüfung war eine große Hürde, die Du mit Bravur gemeistert hast. Bevor Du jetzt allerdings losziehst, musst Du noch eine Sache beachten. Du brauchst einen ERLAUBNISSCHEIN, um angeln zu dürfen, das ist in ganz Deutschland Pflicht. Der Erlaubnisschein wird in einigen Regionen auch Tages- oder Angelkarte genannt.

Hast Du Dir also ein Gewässer zum Fischen ausgesucht, dann erwirbst Du Dir jetzt diesen Erlaubnisschein. Dein erster Anlaufpunkt wird der Eigentümer oder auch der Pächter des Gewässers sein. In vielen Fällen ist das im Übrigen ein Angelverein der Nähe. Aber frag doch auch einmal in einem Angelladen in Deiner Stadt nach? Oft vertreiben sie auch Erlaubnisscheine und geben Dir noch mehr coole Infos zum Gewässer. 

Tipp: Auf den Erlaubnisscheinen stehen wichtige Details zum Gewässer wie zum Beispiel die aktuellen Schonzeiten und Mindestmaße, aber auch Kontakte, falls mal etwas beim Fischen passieren sollte. 

Wichtig: Es ist Vorschrift, dass Du immer Deinen Angelschein UND den Erlaubnisschein bei Dir tragen musst. Wie bereits erwähnt, finden immer wieder strenge Kontrollen statt. Da zeigst Du alle Dokumente vor. Wirst Du ohne eins der beiden erwischt, dann drohen Dir hohe Bußgelder und gegebenenfalls andere Strafen. 

Wir wirst Du jetzt zum guten Angler?

Gerade am Anfang Deines neuen Hobbylebens können schonmal Erfolge ausfallen, gerad wenn Du an einem neuen Gewässer fischst. Da hilft in der Regel nur viel Praxis und Übung. Unterstützung dazu erhältst Du auch von Angelvereinen, denen Du gern beitreten kannst. Viele andere Angler teilen gern mit Dir ihre Erfahrungen, aus denen Du viel lernen kannst. Vielleicht werdet ihr sogar Freunde und zieht mal gemeinsam los? Außerdem veranstalten Angelvereine auch einige Feste und gemeinsame Aktivitäten und Du kannst an den Vereinsgewässern fischen. 

Dich interessiert der Räuber? In Uli Beyers Hechtkurs lernst Du noch mehr und wirst auch zum echten Profi!

Du möchtest mehr lernen?

... dann schau doch mal in unsere Fishing-King-University! Mit weiteren spannenden Videokursen wird Dir noch mehr Theoriewissen vermittelt wie zum Beispiel bestimmte Fangmethoden, Ausrüstungstipps und vielem mehr! 

Die großen Angelexperten wie Uli Beyer, Jörg Strehlow und Michael Kahlstadt zeigen Dir alles, was sie über ihren bestimmten Zielfisch wissen. In Nullkommanix wirst Du zum Profi und erzielst noch mehr Erfolge als zuvor. Welcher Fisch interessiert Dich denn?

Tipp: Im Übrigen haben wir auch einen YouTube-Kanal! Dort gibt es viele Videos aus unserem Angelalltag! Schau doch gern mal vorbei und lerne noch etwas dazu.

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel