Oberhausen: Angelschein machen – so geht’s

Angeln ist ein wunderbares Hobby, das immer mehr Menschen begeistert. Wenn Du in Oberhausen wohnst und Dich rund um Fischerprüfung und Angelschein informieren möchtest, bist Du auf dieser Seite goldrichtig.

Hier findest Du Antworten auf die Fragen

  • “Wie hoch sind die Kosten für den Fischereischein?”
  • “Welche Bedingungen muss ich für die Fischerprüfung erfüllen?” 
  • “Was erwartet mich in der Prüfung?”
  • "Wie geht es nach der Fischerprüfung weiter?"

TIPP: Weiterführende Informationen für NRW findest Du übrigens auch unter Angelschein in Nordrhein-Westfalen machen sowie ganz allgemein im Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER.

Oberhausen Angelschein Fischereischein Fischerprüfung Fishing-King Onlinekurs

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Ist der Fischereischein Pflicht?
​ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
nein - Du brauchst den (Jugend-)Fischereischein und einen Erlaubnisschein für das Gewässer 
Jugendfischereischein möglich?
ja -  10 - 16-Jährige können einen Jugendfischereischein ohne Prüfung bekommen
Mindestalter Fischerprüfung
13 Jahre (Der Fischereischein wird ab 14. Geburtstag ausgestellt)
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
Gebühr Fischerprüfung: 50 €


Fischereischein f. 1 Jahr: 16 €
Fischereischein f. 5 Jahre: 48 €
Jugendfischereischein: 8 €

Wer ist zuständig?
Untere Fischereibehörde

Vorbereitungskurs gesetzlich vorgeschrieben?
Nein - in NRW ist die Art der Vorbereitung frei wählbar
Wie häufig finden Prüfungen in Oberhausen statt?
2 x jährlich (Frühling/Herbst)
Gültigkeit Fischereischein
​1 oder 5 Jahre
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
nein - in oben genannter Gebühr für die Kosten des Fischereischeins bereits erhalten

Kurze Info vorab

Um angeln zu dürfen, benötigst Du in Deutschland einen Fischereischein - auch Angelschein genannt - haben. In jedem Bundesland gelten allerdings eigene Bestimmungen dazu, was die Sache etwas unübersichtlich machen kann. Für NRW gilt sogar, dass Du an Deine Heimatstadt (Gemeinde/Kreis) gebunden bist und nur mit einer Ausnahmebescheinigung in einer anderen Stadt zur Prüfung gehen kannst.

Um den Angelschein beantragen zu können, musst Du als erstes die Fischerprüfung bestehen. Dafür ist ein Mindestalter von mindestens 13 Jahren festgesetzt. Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren können aber mit einem Fischereischeininhaber zusammen angeln gehen. Dafür kann ohne vorherige Prüfung der Jugendfischereischein bei der Stadtverwaltung ausgestellt werden.

Übrigens: Zum legalen Angeln - ob mit Fischereischein oder Jugendfischereischein - ist stets auch ein Erlaubnisschein nötig. 

Schritt für Schritt zum Angelschein

1. Vorbereitungskurs

Die Fischerprüfung umfasst sowohl Theorie als auch Praxis. Es würde Dir also wenig nutzen, nur die 360 Prüfungsfragen aus 6 Themengebieten zu pauken. Die Praxis hat es in sich, denn hier musst Du sechs Fische benennen können und außerdem eine von zehn Rutenmontagen zusammenbauen.

Bereite Dich also gut vor - am besten mit einem ordentlichen Kurs. Im Online- oder Kombikurs von Fishing-King kannst Du Dir Deine Zeit selbst einteilen, weil Du nicht an feste Termine gebunden bist. Und: Du hast eine 100%-Prüfungserfolg-sonst Geld-zurück-Garantie. So lernst Du ohne Risiko. In NRW kannst Du selbst wählen, wie Du Dich vorbereiten möchtest. Dazu hast Du folgende Möglichkeiten:

Option 1: Onlinekurs

Als zeitgemäße Prüfungsvorbereitung bietet Dir der Online-Kurs von Fishing-King nicht nur Komfort und Sicherheit, sondern er wird auch von Fischereiverbänden empfohlen. Die Vermittlung des Wissens erfolgt über 70 qualitativ hochwertige HD Videos. Außerdem kannst Du alles Wichtige noch einmal schriftlich nachlesen. Es versteht sich von selbst, dass sämtliche Übungsfragen und Fischbilder dem aktuellen Original-Prüfungskatalog entnommen sind und laufend aktualisiert werden.

Du lernst immer dann, wenn Du Zeit hast und aufnahmefähig bist. So bleibt das Gelernte gut im Gedächtnis. Deinen Lernfortschritt hast Du dabei immer im Blick: Bevor es zur "richtigen" Fischerprüfung geht, prüfst Du mithilfe der Probeprüfungen nach, ob Du fit bist "für den Ernstfall".

Mit dem Fishing-King Rutenbausimulator kannst Du den praktischen Teil optimal vorbereiten. Wie in der Prüfung stellst Du alle benötigten Teile und das erforderliche Zubehör in der richtigen Reihenfolge zusammen.

Auch unterwegs brauchst Du nicht aufs Üben verzichten, denn mit der enthaltenen Fishing-King App stehen Dir die wichtigsten Lerninhalte ganz ohne Internetverbindung offline zur Verfügung. 

Kosten: 147,00 Euro

Option 2: Kombikurs - Onlinekurs/Seminar

Die Vorzüge des modernen eLearnings und die anschauliche Praxis sind beim Kombikurs optimal verbunden. Durch das kompakte Praxis-Seminar am Wochenende wird Dir der Rutenbau genauestens erklärt. Du kannst die einzelnen Teile, ihre Funktion und die korrekte Einsatzweise genauestens in Augenschein nehmen. Das ist für alle Menschen, die gerne über das konkrete Be-Greifen lernen, eine hilfreiche Lösung. Auch hier steht Dir zum Üben unterwegs die App zur Verfügung,

Kosten: 195,00 Euro

Option 3: Klassische Präsenzlehrgänge

Natürlich haben auch die traditionellen Vorbereitungskurse nach wie vor ihre Berechtigung. Schließlich hat nicht jeder die technischen Voraussetzungen. Der Rheinische Fischereiverband bietet über seine angeschlossenen Mitgliedsvereine seit vielen Jahren diese bewährten Kurse, die in der Regel über mehrere Abende abgehalten werden. Hier vermittelt Dir und den übrigen Teilnehmern der Lehrgangsleiter die Lerninhalte.

Kosten: bis zu 160,00 Euro (abhängig von der Kursart)

2. Anmeldung zur Fischerprüfung

Für alle Angelegenheiten rund ums Thema Fischen ist die Untere Fischereibehörde von Oberhausen zuständig. Zweimal jährlich werden Fischerprüfungen angeboten. Die Termine dafür liegen in der Regel im Frühjahr und Herbst.

Diese Bedingungen musst Du für die Anmeldung zur Prüfung beachten.

  • Du bist Oberhausener Bürger ODER
  • hast eine Ausnahmegenehmigung*
So meldest Du Dich in Oberhausen zur Fischerprüfung an:

Erkundige Dich im Rathaus bei der Unteren Fischereibehörde nach dem nächstmöglichen Prüfungstermin. Dort erhältst Du außerdem Informationen zur Prüfungsanmeldung. Die Anmeldeformulare können bei der Unteren Fischereibehörde, Bereich Bürgerservice, Öffentliche Ordnung, Technisches Rathaus abgeholt sowie ausgefüllt abgegeben werden. Dies muss bis spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin geschehen.

Wenn Du noch minderjährig bist, ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten nötig.

Zuständige Behörde


Stadt Oberhausen
Allgemeine Ordnungsangelegenheiten
Technisches Rathaus
Zimmer: B 407
Bahnhofstr. 66
46145 Oberhausen

Telefon: 0208 825-2500
Email: anke.helbing@oberhausen.de
www.oberhausen.de

Öffnungszeiten:
Montag 08.00 - 15.30 Uhr
Dienstag 08.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 15.30 Uh
rFreitag 08.00 - 12.00 Uhr

3. Du kommst aus einer anderen NRW-Stadt und willst in Oberhausen zur Prüfung gehen?

Normalerweise gilt in NRW, dass Du in der Stadt (oder dem Kreis), in dem Du gemeldet bist, die Fischerprüfung ablegst (sogenanntes Wohnortprinzip). Wer in einer anderen als der eigenen Stadt an der Fischerprüfung teilnehmen möchte, benötigt daher eine sogenannte Ausnahmegenehmigung. Diese musst Du bei der Unteren Fischereibehörde Deiner Heimatstadt unter Angabe von Gründen beantragen. Dafür wird eine Bearbeitungsgebühr von 15 Euro erhoben. 

Willst Du als Oberhausener in einer anderen Stadt zur Prüfung gehen, so musst Du diese Ausnahmegenehmigung bei der Unteren Fischereibehörde der Stadtverwaltung Oberhausen beantragen (Adresse s.o.). Die Genehmigung kann nur für einen Alternativ-Prüfungsstandort ausgestellt werden und beinhaltet keine Garantie, dort zur Prüfung zugelassen zu werden (zum Beispiel, wenn eine große Anzahl einheimischer Prüflinge Vorrang bekommen muss).

4. So läuft die Fischerprüfung in Oberhausen ab

Plane Dir für den Prüfungstag genügend Zeit ein, denn durch die drei Prüfungsteile zieht sich der Ablauf in der Regel etwas in die Länge. Plane für die Formalitäten und die drei Prüfungsteile am besten rund 4 bis 5 Stunden ein. Die Prüfung besteht aus

  • Schriftlicher Prüfung
  • Fischerkennung und
  • Rutenbau

Wichtig: Nimm unbedingt ein Ausweisdokument mit und stecke Dir an einen gut funktionierenden Kugelschreiber (Schwarz oder Blau) ein.

Für den theoretischen Teil musst Du 360 Fragen aus 6 Themenbereichen beantworten können. 60 davon werden im Prüfungsfragebogen abgefragt - also jeweils 10 pro Gebiet. 

Die Prüfungsthemen sind:

  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Spezielle Fischkunde
  3. Gewässerkunde
  4. Natur- und Tierschutz
  5. Gerätekunde
  6. Gesetzeskunde
1. Schriftliche Prüfung

Beim Prüfungsfragebogen werden Dir je 10 Fragen aus den sechs Prüfungsgebieten gestellt: Allgemeine Fischkunde, spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Natur- und Tierschutz, Geräte- und Gesetzeskunde. Nur eine der drei Lösungsvorschläge ist korrekt und muss angekreuzt werden (Multiple-Choice-Verfahren). 

Um den theoretischen Teil zu bestehen, müssen 45 Fragen korrekt beantwortet werden. Zudem ist wichtig, dass es pro Themengebiet mindestens 6 richtig beantwortete Fragen sind.

2. Fischbestimmung

Bei diesem Teil der Prüfung bekommst Du 6 Karten (ca. DIN-A-5 Format) vorgelegt. Hierauf können neben Fischen auch Krebse oder Neunaugen abgebildet sein. Auf manchen Karten findest Du eine Größenangaben; weitere Lösungsvorschläge werden jedoch nicht gegeben. 

Von den Fischen müssen für das Bestehen mindestens 4 der 6 Abbildungen korrekt benannt werden. Du hast also gewissermaßen zwei "Joker".

3. Rutenbau

Beim Rutenbau legt Dir der Prüfer eine Bauanweisung vor. Sie enthält Zweck und Zielfisch. Neben der Rutenmontage musst Du besonders beim waidgerechten Zubehör auf die korrekte Reihenfolge achten. Richte dich immer darauf ein, dass Du die Rute mit komplettem Zubehör und Knoten zusammenbauen kannst.

Bei jedem Prüfungsteil bekommst Du Rückmeldung, ob dieser bestanden wurde. Wenn Du alle drei Teile erfolgreich absolviert hast, bekommst Du Dein Fischerprüfungszeugnis ausgehändigt.

5. Fischereischein

Das Fischerprüfungszeugnis berechtigt Dich, Dir den Fischereischein ausstellen zu lassen. Bewahre es daher gut auf, falls Du einmal Ersatz benötigst, wenn Dein Angelschein verloren gegangen ist. Den Fischereischein stellt Dir die Untere Fischereibehörde Oberhausen aus. Dieses Amt ist auch für Verlängerungen zuständig, denn den Fischereischein kannst Du wahlweise für ein oder fünf Jahre ausgestellt bekommen.

Für die Ausstellung benötigst Du:

  • Personalausweis (oder Pass)
  • Aktuelles Passfoto
  • Fischerprüfungszeugnis

Es fallen folgende Gebühren an:

  • 16 € für den 1-Jahres-Fischereischein
  • 48 € für den 5-Jahres-Fischereischein

Die Untere Fischereibehörde ist auch zuständig für die Ausstellung des Jugendfischereischeins. Hierfür brauchst Du in Oberhausen folgendes:

  • Ausweis (Kinderausweis, Schülerausweis)
  • Passfoto
  • Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten 
Und dann?!

Der Fischereischein alleine reicht für das legale Angeln übrigens noch nicht: Du benötigst für jedes Gewässer das Einverständnis des Fischereiberechtigen (Eigentümer oder Pächter). Diesen ERLAUBNISSCHEIN (auch Gewässerkarte, Tageskarte oder Gästekarte genannt) kannst Du beim Eigentümer/Pächter (z.B. Angelvereine) bekommen oder der Stadtverwaltung sowie in einigen Zoo-und Angelgeschäften erhältlich.

Beim Angeln musst Du immer beide Dokumente - Deinen Fischereischein UND Erlaubnisschein - dabei haben.

Jetzt müssen nur noch die Fische beißen. Viele frischgebackene Angler sind allerdings schnell frustriert und geben ihr Hobby im schlechtesten Fall bald wieder auf, wenn die Erfolge ausbleiben. Warum der eine Angler erfolgreicher ist als der andere liegt häufig nur ein Kleinigkeiten. Wenn Du zum Beispiel weißt, worauf es bei der Stellenwahl ankommt, kannst Du eher mit Bissen rechnen. Auch die richtigen Materialien oder Techniken können den entscheidenden Unterschied machen.

All dieses Wissen geben Dir in der Fishing-King-University bekannte Experten weiter. In spannenden Videokursen lernst Du wie in einem persönlichen Guiding alle Kniffe kennen, die Dich zum erfolgreichen Angler machen. Schau einfach mal rein und sichere Dir die kostenlosen Videos.

Michael Kahlstedt Fishing-King-University

Die Videokurse der Fishing-King-University sind wie ein persönliches Guiding für die Hosentasche. z.B. der Forellen-Kurs mit dem Profi Michael Kahlstedt.