Münster: Angelschein machen – so geht’s

Du hast den Wunsch, fischen zu gehen und mehr Zeit in der Natur zu verbringen und jetzt ein neues Ziel: Den Angelschein machen. Wenn Du in der schönen Stadt Münster lebst, dann musst Du auf einige Dinge achten, bevor Du endlich ans Gewässer kannst.

Vermutlich stellst Du Dir Fragen wie:

  • Was kostet der Angelschein?
  • Wie bereitest Du Dich am besten auf die Prüfung vor?
  • Welche Themen sind prüfungsrelevant?
  • u.v.m.

TIPP: Jedes Bundesland hat seine eigenen Regeln und Gesetze. Wenn Du Dich weiterführend für NRW interessierst, schau Doch auch in unserem Ratgeber Angelschein in Nordrhein-Westfalen machen vorbei oder informiere Dich bundesweit hier: Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER.

Unser Fishing-King Hilfecenter, in dem Du per Stichwortsuche Antworten auf Deine Fragen findest, ist eine weitere gute Quelle für Informationen rund um Angelschein und Fischerprüfung.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Ist der Fischereischein Pflicht?
​ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
nein - Du musst in NRW stets den Fischereischein sowie einen Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer haben
Jugendfischereischein möglich?
ja - den Jugendfischereischein können Jugendliche von 10 - einschließlich 15 Jahren ohne Prüfung beantragen
Mindestalter Fischerprüfung
13 Jahre (Ausstellung des Fischereischein ab 14. Geburtstag möglich)
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
Fischerprüfung: 50 €

Fischereischein f. 1 Jahr: 16 €

Fischereischein f. 5 Jahre: 48 €

Jugendfischereischein: 8 €

Wer ist zuständig?
Bürgerbüro Münster

Vorbereitungskurs gesetzlich vorgeschrieben?
Nein - in NRW ist die Vorbereitungsart nicht verpflichtend vorgeschrieben
Wie häufig finden Prüfungen in Münster statt?
2 x jährlich (Frühjahr und Herbst)
Gültigkeit Fischereischein
​1 oder 5 Jahre
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
nein - (in der Gebühr des Fischereischeins erhalten)

So bekommst Du den Fischereischein in Münster

Der Gesetzgeber schreibt es ganz klar vor: Du darfst nur dann legal angeln gehen, wenn Du Deinen Angelschein gemacht hast. Du musst also Besitzer eines gültigen Fischereischeins sein. Um diesen zu erlangen, legst Du vorerst die Fischerprüfung ab. Ausnahme - der Jugendfischereischein - er wird Jugendlichen von 10 bis einschließlich 15 Jahren auch ohne Prüfung erteilt.

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen macht es Dir einfacher - die Art der Vorbereitung für die Fischerprüfung ist nicht vorgeschrieben. Da die Prüfung an sich allerdings sehr umfangreich ist und sehr viele verschiedene Themen beinhaltet, solltest Du Dich auch dementsprechend vorbereiten. Die für Dich passende Vorbereitung kannst Du also frei wählen.

Voraussetzungen

Bevor Du startest, gibt es noch eins zu beachten: Das Wohnortprinzip. Das besagt, dass Du auch in der Stadt bzw. dem Kreis Deine Fischerprüfung ablegen musst, in der Du auch gemeldet bist. Außerdem musst Du mindestens 13 Jahre alt sein.

Das gilt für Kinder und Jugendliche, die angeln wollen

Das Bundesland NRW setzt sich sehr für Jugendfischerei ein. Deswegen haben Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren die Möglichkeit, den Jugendfischereischein zu beantragen - und das ganz ohne Fischerprüfung. Du benötigst allerdings die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten.

Der Jugendfischereischein ist ein Kalenderjahr gültig (01. Januar bis 31. Dezember) und kann 4x verlängert werden. Die Ausstellung kostet 8 Euro.

Angeln gehen darfst Du dann aber nur in Begleitung eines Besitzer eines gültigen Fischereischeins. Er ist auch für das waidgerechte Versorgen und Töten des Fisches verantwortlich. 

Noch keine 10 Jahre alt? 

Auch dafür gibt es in Münster eine Lösung. Du darfst unter bestimmter Aufsicht mit Einschränkung mitangeln. Gemeinsam mit einer Aufsichtsperson, die Besitzer eines gültigen Fischereischeins ist, kannst Du all jene Aufgaben ausführen, die Deinem Alter entsprechen. Dazu gehört der waidgerechte Rutenbau, das Halten der Angel etc. Tätigkeiten wie das Betäuben und Töten des Fisches muss allerdings die Aufsichtsperson übernehmen.


So lautet das Gesetz: Personen ohne Fischereischein können einen Fischereiberechtigten, einen Fischereipächter oder einen von diesen beauftragten Inhaber eines Fischereischeines bei der Ausübung des Fischfangs unterstützen, es sei denn, sie üben den Fischfang mit der Handangel oder mit Geräten zum Fang von Köderfischen aus (§ 31 Abs. 2 Buchst. a LFischG).

​​​​Schritt für Schritt zum Angelschein

​​​1. Vorbereitungskurs

Eine richtige Vorbereitung ist das A und O, denn allein für die Theorie musst Du 360 Fragen beantworten können. Diese sind allumfassend und behandeln 6 verschiedene Themengebiete:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Natur- und Tierschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

... doch das war es noch nicht! Da die Prüfung auch aus einem praktischen Teil besteht, musst Du noch die Fischbestimmung (Fische, Krebse und Neunaugen) und den Rutenbau beherrschen. Und beide Teile haben es ganz schön in sich.

Zur Vorbereitung stehen diese Lehrgangstypen zur Auswahl
Option 1: Onlinekurs

Bist Du oft unterwegs oder fliegst bald in den Urlaub? Unser Online-Kurs von Fishing-King lässt sich ideal in jeden Alltag integrieren. Du lernst digital und zeitlich flexibel - das bedeutet, dass Du alle Lerninhalte am PC oder am Handy anschauen und lernen kannst. Das funktioniert auch super auf dem Weg zur Arbeit, am Wasser oder eben immer nebenbei, wenn Du Dir die Zeit dafür nimmst. 

Digital zum Lernerfolg

Unser Onlinekurs ist ein Videokurs: Über 70 qualitativ hochwertige HD Videos vermitteln Dir das nötige Angelwissen und noch mehr darüber hinaus. So bist Du nicht nur bestens auf die Prüfung, sondern auch auf die Praxis danach vorbereitet. Unter jedem Video findest Du natürlich alles noch einmal zum Nachlesen.

Nach jeder Lektion kannst Du Dein Wissen mit Übungsfragen testen und behältst dank der zahlreichen Probeprüfungen immer den Überblick über Deinen Lernfortschritt. So weißt Du, wann Du bereit bist für die richtige Fischerprüfung oder wo Du Dich noch verbessern kannst.

Und was ist mit dem praktischen Teil? Vielleicht stellst Du Dir die Frage, wie Du rein online für die Praxis lernen sollst. Speziell dafür haben wir den Rutenbausimulator entwickelt. Mit einem "virtuellen Angelkasten" steht er Dir mit allem möglichen Rutenteilen und Zubehör zur Verfügung. Damit kannst Du alle 10 verschiedenen Ruten zusammenstellen. Auch zu Knoten u.a.m. findest Du im Bonusbereich hilfreiche Tipps und Tricks.

Der Clou: Die App verfügt über einen Offline Modus, damit Du auch bei schlechter Verbindung bzw. ganz ohne Internet gut lernen kannst.

Übrigens: Selbstverständlich verwenden wir nur die Original-Prüfungsfragen und Fischbilder. Der Kurs wird übrigens von den Fischereiverbänden empfohlen und offiziell anerkannt.

Kosten: 127 € 

Option 2: Kombikurs - Onlinekurs mit Seminar

Du möchtest gern flexibel lernen, aber der Rutenbau macht Dir ein wenig zu schaffen? Der Fishing-King Kombikurs verbindet das praktische Lernen am PC oder Handy mit einem ein- zweitätigen Praxisseminar. So kannst Du in Deinem eigenen Tempo lernen und wirst vor Ort auf den praktischen Prüfungsteil vorbereiten.

Denn: Im Praxisseminar stellt Dir der Kursleiter alle 10 Rutenarten mit zugehörigen Teilen und Verwendungszwecken im Detail vor. Dabei hast Du die Möglichkeit, selbst einmal eine Rute zusammenzustellen. Währenddessen kannst Du natürlich auch alle Fragen loswerden, die Dir während des Lernens kamen.

Tipp: Hier kannst Du auch andere Kursteilnehmer kennenlernen. Vielleicht ergibt sich ja etwas für ein gemeinsames Angeln?

Kosten: 147 €

Option 3: Klassischer Präsenzlehrgang

Es war noch nicht die richtige Vorbereitungsart dabei? Wie wäre es dann mit einem ganz klassischen Präsenzkurs? Die Fischereiverbände und -vereine in bieten regelmäßig Kurse in Deiner Nähe an. Diese finden dann immer zu festen Terminen statt und dauern meist mehrere Wochen. 

Hier lernst Du alles notwendige für die Prüfung vor Ort in einer Gruppe. Auch dort kannst Du schnell und gut Kontakte knüpfen.

Schau dazu auf der Seite des Rheinischen Fischereiverbandes oder der Stadt Münster vorbei. Dort findest Du alle aktuellen Kurse. Alternativ kannst Du auch Deine Untere Fischereibehörde als erste Anlaufstelle besuchen.

Kosten: ca. 100,00 Euro (abhängig von der Kursart) zzgl. Kosten für Lehrmaterial

2. Anmeldung zur Fischerprüfung

In Münster findet nur einmal jährlich die Fischerprüfung statt - Du solltest also bestens vorbereitet sein, um direkt zu bestehen. Der genaue Prüfungstermin wird von der Stadt Münster bekanntgegeben und auch neben allen anderen Städten auf unserer NRW Seite von Fishing-King aktualisiert.

Um den sehr raren Prüfungstermin nicht zu verpassen, musst Du Dich rechtzeitig anmelden. Dazu reichst Du den ausgefüllten Antrag auf Zulassung zur Fischereiprüfung bei der Unteren Fischereibehörde Münster ein und zahlt dabei direkt die Prüfungsgebühr.

Beachte: Die Prüfungsgebühr von 50 Euro ist nur mit EC-Karte oder per Gebührenbescheid zahlbar - nicht in bar.

Um Dich in Münster zur Prüfung anzumelden musst Du
  • einen Wohnsitz in Münster haben ODER
  • eine Ausnahmegenehmigung Deiner Heimatverwaltung für die Prüfung in Münster vorlegen
Das brauchst Du für die Anmeldung zur Fischerprüfung:
  • das ausgefüllte Antragsformular für Münster
  • Mindestalter von 13 Jahren
  • Zahlungsnachweis der Prüfungsgebühr von 50 € (Bestätigung, Überweisungsausdruck etc.)
  • Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten (nur bei Minderjährigen)
  • eine Ausnahmegenehmigung deiner Heimatbehörde (nur für Antragsteller aus Deiner Stadt/Deinem Kreis)

Beachte: Halte unbedingt die Anmeldefrist von 4 Wochen ein, sonst wirst Du nicht zur Prüfung zugelassen. Nimm auch zur Sicherheit einen Zahlungsnachweis über die Prüfungsgebühr mit.


Zuständige Behörde

Zentrale im Stadthaus 1
Bürgerbüro Mitte
Klemensstr. 10
Stadthaussaal
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-33 33
Email: ordnungsamt@stadt-muenster.de

Öffnungszeiten

Mo - Do8:00 - 18:00
Fr, Sa
8:00 - 12:00 

Zuständig ist:
Manfred Geers
Tel.: 02 51/4 92-32 13

Fax 02 51/4 92-77 49
Raum 6.035
Sprechzeiten:
Mo - Fr 8 - 12 Uhr
Do auch 15 - 18 Uhr

Antrag auf Zulassung zur Fischeprüfung in Münster

3. Du kommst aus einer anderen NRW-Stadt und willst in Münster zur Prüfung gehen?

Wie bereits erwähnt, finden in NRW die Fischerprüfungen recht selten (1-2x jährlich) statt. Da kann es mal passieren, dass man die eine Prüfung in seiner Heimatbehörde verpasst. Aber wie machst Du da weiter? 

Um nicht ein Jahr lang zu warten, kann man in NRW eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Mit dieser kannst Du in einer anderen Stadt (oder einem anderen Kreis) zur Prüfung gehen. Die Antragstellung kostet 15 Euro und Du musst einen guten Grund angeben, damit dieser auch bewilligt wird.

Tipp: Beantrage die Ausnahmegenehmigung rechtzeitig - am besten spätestens 6 Wochen vor dem Prüfungstermin. Je nach Behörde kann es sein, dass die Genehmigung eine Weile dauert. So bleibst Du stets auf der sicheren Seite.

4. So läuft die Fischerprüfung in Münster ab

Die Fischerprüfung besteht aus 3 Teilen - deswegen solltest Du ausreichend Zeit einplanen, am besten einige Stunden. 

So wird vorgegangen:

  1. Schriftliche Prüfung
  2. Fischbestimmung
  3. Rutenbau
1.Teil: Schriftliche Prüfung

Die Prüfung beginnt mit den theoretischen Grundlagen. Hierfür wird Dir ein Fragebogen mit insgesamt 60 Fragen (10 pro Themengebiet) vorgelegt. Die Fragen werden zufällig aus dem großen Portfolio von 360 Fragen gewählt. Allerdings findet die Prüfung im Multiple-Choice-Verfahren statt. Das bedeutet, dass Du pro Frage jeweils 3 Antwortmöglichkeiten vorgegeben hast. Die korrekte kreuzt Du an. 

Für die Beantwortung hast du eine Stunde Zeit.

Bestanden hast Du den ersten Teil der Prüfung, wenn Du insgesamt 45 Fragen korrekt beantwortet hast. Dabei müssen allerdings mindestens 6 Fragen aus jedem Themengebiet korrekt sein. So stellt der Verband sicher, dass Du Dich nicht nur in einem Gebiet gut auskennst, sondern ein wichtiges Angler-Grundwissen besitzt.

2. Fischbestimmung

Hast Du den schriftlichen Teil hinter Dir, geht es auch schon direkt zur Praxis. Bei der Fischbestimmung zeigt Dir der Prüfer nach und nach 6 Karten (etwa A5-Größe) mit verschiedenen Krebsen, Fischen und Neunaugen darauf. Diese musst Du jetzt bestimmen. Hier sind, anders als im theoretischen Teil, keine Lösungen vorgegeben. Allerdings findest Du auf einigen Karten Größenangaben für eine genauere Bestimmung. 

Du hast diesen Teil bestanden, wenn Du mindestens 4 der 6 Fische korrekt bestimmen kannst.

3. Rutenbau

Hast Du sowohl Fischbestimmung als auch den schriftlichen Teil bestanden, hast Du nur noch den Rutenbau vor Dir. Das ist für viele Kursteilnehmer der komplizierteste Teil der Prüfung, doch mit einer guten Vorbereitung kein Problem.

Durch Zufall wird eine der zehn Ruten für Dich ausgewählt, die Du nun zusammenbauen musst. Das notwendige Zubehör findest Du alles vor Ort. Beachte auch unbedingt die korrekte Reihenfolge der Zubehörsteile (Keschern, Messen, Betäuben, Stechen und Haken lösen).

Es kann sein, dass Du aufgrund der hohen Teilnehmerzahl lediglich die Rute "zusammenlegen" musst, also nur alle Teile der Reihe nach vor Dir auf den Tisch legst. 

Du erhältst Dein Prüfungszeugnis, wenn
  • Du in der Theorie 45 Fragen richtig beantwortet hast
  • pro Themengebiet mindestens 6 Fragen korrekt waren
  • Du mindestens 4 der 6 Fische richtig bestimmen konntest
  • Du die Rute waidgerecht zusammengebaut hast

Und wenn Du nicht bestehst? Trotz der besten Vorbereitung kann es einmal sehen, dass etwas schief geht. Bestehst Du einen der Prüfungsteile nicht, hast Du immer die Möglichkeit, beim nächsten Prüfungstermin erneut teilzunehmen.

5. Fischereischein

Du hast es geschafft und hältst Dein Fischerprüfungszeugnis in der Hand! Du bist Deinem Ziel "Angelschein machen" endlich einen Schritt näher. Im Bürgerbüro Münster musst Du jetzt nur noch diesen auch beantragen. Dort kannst Du ohne vorherige Terminvergabe erscheinen.

Dazu bringst Du mit:

  • Dein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass)
  • ein aktuelles Lichtbild von Dir
  • Das Fischerprüfungszeugnis

Beachte: Beantragst Du einen Jugendfischereischein, benötigst Du eine Einverständniserklärung Deiner Eltern und Deinen Kinder- bzw. Schülerausweis.

Was kostet der Angelschein?

In NRW kannst Du Deinen Angelschein auf ein oder fünf Jahre lang beantragen.

  • 16 Euro für den 1-Jahres-Fischereischein
  • 48 Euro für den 5-Jahres-Fischereischein

Eine Zahlung mit EC-Karte ist möglich. 

Der Jugendfischereischein kostet 8 Euro und ist ein Jahr lang gültig.

Tipp: Hebe Dein Prüfungszeugnis auf. Es kann immer einmal passieren, dass Du Deinen Angelschein verlierst und ihn neu beantragen musst. 

Sonderregelung 

Wenn Du nicht länger als ein Jahr in Deutschland gemeldet bist, hast Du die Möglichkeit, einen Jahresfischereischein zu beantragen. Hier wird ein Nachweis über den waidgerechten Umgang benötigt (Urkunde, Zeugnis etc.). Mehr Informationen kann Dir dazu Deine Untere Fischereibehörde geben.

Zuständige Behörde

Zentrale im Stadthaus 1
Bürgerbüro Mitte
Klemensstr. 10
Stadthaussaal
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-33 33
Email: buergerbuero-mitte(at)stadt-muenster.de

Und dann?!

Die Fischerprüfung hast Du bestanden und auch Deinen Angelschein hältst Du in der Hand? Herzlichen Glückwunsch, dann kannst Du jetzt endlich fischen gehen. Dazu benötigst Du allerdings noch einen Erlaubnisschein (auch Tageskarte oder Gewässerkarte genannt). Diesen erwirbst Du käuflich beim Gewässereigentümer, dem Pächter oder einem Angelladen in Deiner Umgebung.

Beachte: Es ist in Deutschland vorgeschrieben, dass Du beim Fischen sowohl Fischereischein als auch Erlaubnisschein bei Dir trägst. Sonst drohen Bußgelder.

Für Einsteiger kann die Angelei schnell kompliziert werden. Wie fängt man denn nun den ersten Fisch? Damit Du schnell Erfolge erzielst, musst Du immer weiterlernen. Ein guter Anfang sind Angelvereine in Deiner Nähe. Dort kannst Du unkompliziert Mitglied werden und lernst nicht nur neue Menschen kennen, sondern lernst auch viel von der Erfahrung langjähriger Angler.

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel