Duisburg: Angelschein machen – so geht’s

In diesem umfassenden Angelschein-Ratgeber findest Du kurz und knackig alle wichtigen Informationen, samt der Kosten, welche Dich als Duisburger beim Erwerben des Angelscheins erwarten. Natürlich wird auch genau erklärt, wie die richtige Vorgehensweise ist, damit Du im Null Komma Nix Deine Fischerprüfung bestehst.  

  • Wie bereitest Du dich optimal auf die Fischerprüfung vor?
  • Wo kannst Du die Prüfung machen?
  • Wann kannst Du in Duisburg die Fischerprüfung ablegen?
  • Was gibt es sonst noch rund ums Angeln zu beachten und wie erhälst Du nach bestandener Prüfung deinen Fischereischein?

Alles, was es aktuell zur Fischerprüfung und dem Fischereischein in Duisburg zu wissen gibt, findest Du auf dieser Seite.

TIPP:   Viele hilfreiche Informationen für die Angelprüfung in NRW allgemein findest Du übrigens auch noch auf den folgenden Seiten:
Den Ratgeber Angelschein in Nordrhein-Westfalen machen
und den Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER

Duisburg Angelschein Fischerprüfung Fishing-King

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Ist der Fischereischein Pflicht?
​ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
nein - beim Angeln muss immer ein gültiger
Fischereischein sowie ein Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer vorgelegt werden
Jugendfischereischein möglich?
ja -  Jugendliche von 10 - 16 Jahren können den Jugendfischereischein ohne Prüfung beantragen
Mindestalter Fischerprüfung
13 Jahre (Der Fischereischein wird ab 14. Geburtstag ausgestellt)
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
Fischerprüfung: 50 €

Fischereischein f. 1 Jahr: 16 €

Fischereischein f. 5 Jahre: 48 €

Jugendfischereischein: 8 €

Wer ist zuständig?
Stadt Duisburg Untere Jagd- und Fischereibehörde

Vorbereitungskurs gesetzlich vorgeschrieben?
Nein - in NRW kann die Art der Vorbereitung frei gewählt werden
Wie häufig finden Prüfungen in Duisburg statt?
​​2 x jährlich im Frühjahr und Herbst
Gültigkeit Fischereischein
​1 oder 5 Jahre
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
nein - in oben genannter Gebühr für die 
Kosten des Fischereischeins bereits erhalten

So bekommst Du den Fischereischein in Duisburg

Alles, was sich um das Angeln in Duisburg dreht, wird von der zuständigen Unteren Jagd- und Fischereibehörde der Stadt Duisburg beaufsichtigt. Die Fischerprüfung kann dort, im Bürger- und Ordnungsamt, abgelegt werden. Termine für die Prüfung gibt es immer im Frühjahr und Herbst, also zweimal im Jahr.

Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens bis 4 Wochen vor Prüfungstermin beim Amt eingegangen sein. Den Antrag dazu, und wie er aussieht, findest Du weiter unten.

Voraussetzung für die Teilnahme

Damit Du an der Fischerprüfung teilnehmen darfst, musst Du lediglich mindestens 13 Jahre alt sein und Deinen Wohnsitz in Duisburg haben. Falls Dein Wohnsitz ein anderer ist, sollte das auch kein großes Problem sein, wenn Du Deinen Wunsch, in Duisburg zur Prüfung zu gehen, gut begründen kannst. Hierzu musst Du eine Ausnahmegenehmigung der Unteren Fischereibehörde Deines Wohnortes beantragen.

Die Prüfung zum Angelschein selbst, ist in Theorie und Praxis nicht zu unterschätzen. Gerade der Rutenbau und das Bestimmen der Fische tragen dazu bei, dass einige Prüflinge durchfallen. Wie bei fast allen Dingen im Leben, macht Übung den Meister. Das gilt besonders vor der Fischerprüfung, deswegen ist ein guter Vorbereitungskurs eigentlich unerlässlich!

Wenn Du Deine Zeit optimal nutzen möchtest, bietet sich der Online- oder Kombikurs von Fishing-King an. Hier entscheidest Du selbst wann, wo und wieviel Du lernen möchtest. Außerdem gibt Fishing-King Dir eine 100%-Prüfungs-Erfolgs-Garantie! Solltest Du die Prüfung also trotzdem nicht bestehen, erhält Du Dein komplettes Geld zurück.


Jugendfischereischein für 10- bis 16-Jährige

Wenn Du zwischen 10 und 16 Jahren alt bist, kannst Du auch ohne vorherige Prüfung den Jugendfischereischein ausstellen lassen. Hiermit kannst Du in Begleitung eines Angelscheininhabers angeln. Er ist immer ein Kalenderjahr gültig (also vom 1. Januar bis 31.Dezember) und kann maximal 4 mal verlängert werden.

So bekommst Du Deinen Jugendfischereischein in Duisburg

Dafür gehst Du einfach zu der zuständigen Bürgerservicestation Deines Wohnorts. Zur Beantragung musst Du persönlich erscheinen und folgende Unterlagen mitbringen:

  • 1 Passfoto (nicht bei Verlängerung des Jugendfischereischeins)
  • Kinderausweis
  • Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten

Die Ausstellung des Jugendfischereischeins erfolgt dann so gut wie immer direkt vor Ort, und er kostet 8€.

Wichtig: Der Jugendfischereischein berechtigt Dich nur zum Angeln, wenn ein Fischereischein-Inhaber dabei ist. Und immer gilt: Du benötigst stets zwei Dokumente zum Angeln: Den gültigem (Jugend-)Fischereischein sowie den Erlaubnisschein für das jeweilige Gewässer! Diese Jahres- oder Tagesscheine gibt es verschiedenen Angel- und Zoofachgeschäften. Nähere Informationen bekommst Du bei der Unteren Fischereibehörde.

​​​​Schritt für Schritt zum Angelschein

​​​1. Vorbereitungskurs

Wie Du für die Prüfung lernen willst, kannst Du in NRW selbst entscheiden. Anders als in anderen Bundesländern schreibt der Gesetzgeber für die Zulassung zur Prüfung hier nämlich keine bestimmte Form der Vorbereitung vor.

Allerdings ist der Stoff ziemlich umfangreich: Im theoretischen Teil musst Du 360 Fragen beantworten können (60 davon in der Prüfung), 49 Fische/Krebse/Neunaugen benennen können (in der Prüfung 6) und 10 verschiedene Rutenmontagen beherrschen (1 davon in der Prüfung). Prüfungsthemen sind:

  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Spezielle Fischkunde
  3. Gewässerkunde
  4. Natur- und Tierschutz
  5. Gerätekunde
  6. Gesetzeskunde

Drei Lehrgangs-Varianten stehen zur Auswahl

Eine gute Vorbereitung zahlt sich in jedem Fall aus, damit Du Dein Ziel, den Fischereischein zu machen, sicher und ohne Stress erreichst.

Option 1: Onlinekurs

Du willst ohne feste Kurstermine in Deinem eigenen Tempo lernen? Dann ist der Online-Kurs von Fishing-King für Dich optimal. Er wird übrigens auch von Fischereiverbänden empfohlen.

In 70 qualitativ hochwertigen HD Videos wird Dir alles erforderliche Wissen anschaulich und kurzweilig vermittelt. Und zwar nicht nur bezogen auf die Prüfung, sondern insgesamt rund ums Angeln. Die wichtigsten Lerninhalte findest Du zum Nachlesen unter allen Videos. Die Übungsfragen und Fischbilder entsprechen natürlich genau dem Original-Prüfungskatalog. Deinen Lernfortschritt hast du immer im Blick und kannst zu gegebener Zeit anhand von Probeprüfungen testen, ob Du fit bist für die Fischerprüfung.

Rutenbausimulator für die Praxis

Für den Praxisteil, bei dem Du u.a. eine Angelrute mit allem Zubehör zusammen stellen musst, hat Fishing-King den Rutenbausimulator entwickelt. Mit dem Original-Zubehör stellst Du alle zehn Rutenmontagen virtuell zusammen - so wie Du es später auch in der Prüfung machst. Anhand von Praxisvideos wird Dir schnell klar, warum die einzelnen Komponenten für die jeweilige Montage nötig sind und welche Wirkung sie bei der jeweiligen Angelmethode am Wasser haben.

Wenn Du viel unterwegs bist, kannst Du die Fishing-King App zum Üben und Vertiefen nutzen. Sie ist im Kurs inklusive und funktioniert offline ganz ohne Internetverbindung auf Mobilgeräten. Mit der App kannst Du immer und überall die Fragen wiederholen, genauso wie die Fischbestimmung und den Rutenbau.

Kosten: 127,00 Euro

Option 2: Kombikurs - Onlinekurs/Seminar

Der Kombikurs ist für Dich genau das Richtige, wenn Du den Komfort des Onlinekurs nutzen möchtest und ein kompaktes Seminar für die praktische Prüfung suchst. Er verbindet modernes eLearning mit einem Praxis-Seminar am Wochenende. Unter Anleitung kannst Du dort die  Rutenmontagen einschließlich der erforderlichen Knoten und des Zubehörs trainieren. Alles Weitere übst Du in Deinem persönlichen Lerntempo mit dem Onlinekurs und der App.

Kosten: 147,00 Euro

Option 3: Klassischer Präsenzlehrgang

Der Rheinischen Fischereiverband bietet Vorbereitungslehrgänge, bei denen Du über mehrere Termine (abends oder am Wochenende) an einem traditionellen Kurs vor Ort teilnimmst. 

Kosten: rund 100,00 Euro (abhängig von der Kursart) zzgl. Kosten für Lehrmaterial

2. Anmeldung zur Fischerprüfung

Prüfungstermine werden durch die Stadt Duisburg Untere Fischereibehörde in der Regel zweimal jährlich im Frühjahr und Herbst angeboten. Die Bekanntgabe erfolgt z.B. über die Homepage der Stadt Duisburg. Oder Du schaust auf der NRW Seite von Fishing-King nach, ob schon aktuelle Termine vorliegen (scrolle dazu auf der Seite bis nach unten).

Um Dich in Duisburg zur Prüfung anmelden zu können musst Du
  • Duisburger Bürger sein ODER
  • eine Ausnahmegenehmigung Deiner Heimatverwaltung für die Teilnahme an der Prüfung in Duisburg vorlegen

Alle Infos zur Prüfungsanmeldung und dem Fischereischein sowie das Anmeldeformular zum Download findest Du unter diesem >LINK auf der Webseite der Stadt Duisburg. 

So meldest Du dich in Duisburg zur Fischerprüfung an:

Den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag (rechts im Bild)  musst Du bis spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin an die Untere Fischereibehörde Duisburg senden.

Diese Unterlagen brauchst du:

  • 1 Passfoto
  • Personalausweis
  • bei Minderjährigen zusätzlich die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten

Anmeldeschluss ist jeweils vier Wochen vor dem Prüfungstermin.

Die Prüfungsgebühr in Höhe von 50 Euro wird am Prüfungstag bar bezahlt.

Falls Du einen Prüfungsteil nicht bestanden hast, kannst Du diesen beim nächsten Prüfungstermin wiederholen.

Duisburg Fischerprüfung Antrag Fishing-King Angelschein



Zuständige Behörde
​Untere Jagd- und Fischereibehörde - Bürger- und Ordnungsamt
Königstr. 63 - 65
47051 Duisburg - Innenstadt
Tel. 0203/ 283 - 2198, 0203/ 283 - 2453 oder 0203/ 283 - 8321

Email: jagdundfischerei@stadt-duisburg.de

3. Du kommst aus einer anderen NRW-Stadt und willst in Duisburg zur Prüfung gehen?

In NRW gilt das sogenannte Wohnortprinzip. Das bedeutet: Du legst die Fischerprüfung in der Stadt (oder bei dem Kreis) ab, wo du gemeldet bist.  Wenn Du nicht aus Duisburg stammst (oder als Duisburger in einer anderen Stadt an der Prüfung teilnehmen willst), musst du nachvollziehbare Gründe vorbringen, um eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen.

Beantragen kannst Du diese bis spätestens sechs Wochen vor dem Prüfungstermin bei Deiner zuständigen Verwaltung (Untere Fischereibehörde). Hierfür verlangen die Behörden übrigens eine  Verwaltungsgebühr von 15,00 Euro zusätzlich zu den Kosten der Fischerprüfung. Mit der Ausnahmegenehmigung meldest Du Dich zur Fischerprüfung in der gewünschten Stadt an. 

Mit der Ausnahmegenehmigung hast Du nicht automatisch einen Anspruch auf die Teilnahme an der Prüfung in Deiner Wunschstadt! Im Regelfall werden nämlich zuerst die einheimischen Anmeldungen berücksichtigt. Erkundige Dich daher am besten vorab bei der Fischereibehörde der Stadt, in der Du zur Prüfung gehen möchtest.

4. So läuft die Fischerprüfung in Duisburg ab

Nach der Anmeldung erhältst Du zeitnah von der Unteren Fischereibehörde Bescheid und erfährst Genaueres zum Prüfungstermin und dem Ablauf. Plane rund 4 - 5 Stunden am Prüfungstag ein, denn die Prüfung besteht insgesamt aus 3 Teilen.

  1. Schriftliche Prüfung
  2. Fischbestimmung
  3. Rutenbau
GANZ WICHTIG für den Prüfungstag:

Bei der Prüfung musst Du Deinen Ausweis mitnehmen und die Prüfungsgebühr in Höhe von 50 Euro in bar passend mitbringen. Denke auch an einen funktionierenden Kugelschreiber.


1. Schriftliche Prüfung

Alle Prüflinge erhalten Fragebögen. Hier musst Du 10 Fragen aus jedem Themengebiet beantworten - also insgesamt 60 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren. Das heißt: zu jeder Frage erhältst Du drei Lösungsvorschläge, von denen aber nur eine richtig ist. Für die Beantwortung hast Du insgesamt eine Stunde Zeit.  Die meisten Teilnehmer sind aber erheblich früher fertig. 

45 Fragen müssen korrekt beantwortet sein. Wichtig ist außerdem, dass pro Themengebiet mindestens 6 Fragen richtig sind, damit die Prüfung als bestanden gilt.

2. Fischbestimmung

Bei der Fischbestimmung legt Dir der Prüfer nacheinander 6 Bildkarten (ca. Din-A-5 Format) vor. Darauf sind Fische, bzw. Krebse oder Neunaugen abgebildet. Auf manchen Karten gibt es  eine Größenangabe. Du musst von den 6 Abbildungen wenigstens 4 richtig frei benennen können. Anders als beim Fragebogen bekommst Du hier also keine Lösungsvorschläge

3. Rutenbau

Beim 2. praktischen Teil geht es um den Rutenbau: hier bekommst Du eine Karte mit einer Anweisung. Darauf wird Dir angegeben, welche Rute Du für welchen Zielfisch mitsamt waidgerechtem Zubehör zusammenstellen sollst. Wenn Du Dich mit der Onlineakademie vorbereitet hast, kannst Du sicher sein, dass Du die korrekte Reihenfolge beherrscht.

Je nach dem, wie viele Teilnehmer bei der Prüfung sind, kann es aber sein, dass du die Teile lediglich in der korrekten Reihenfolge nebeneinander legen musst. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du dich darauf einstellst, die Rute mit Knoten und allem Zubehör zusammenzubauen. 

Bei dem waidgerechten Zubehör musst Du unbedingt auf die korrekte Abfolge achten: Also Keschern, Messen, Betäuben, Töten - mit Herzstich oder besser noch mit dem Kehlschnitt (Kiemenrundschnitt) -  und zum Schluss Haken lösen. Abschließend stellst Du alle benutzten Teile wieder an ihren Platz zurück. 

5. Fischereischein

Nach erfolgreich bestandener Prüfung bekommst Du Dein Fischerprüfungszeugnis ausgehändigt. Bewahre es gut auf, denn Du benötigst es für die Ausstellung des Fischereischeins und die Verlängerung. Auch bei Verlust Deines Fischereischeins brauchst Du das Zeugnis, um Dir einen neuen Schein ausstellen zu lassen.

Mit dem Zeugnis gehst du zu Deinem Bürgerbüro, wo du dann den offiziellen Fischereischein gegen Zahlung der Gebühr ausgehändigt bekommst. Hierzu musst du ein Passbild sowie einen Ausweis mitbringen.

Die Kosten für den Fischereischein belaufen sich auf

  • 16,00 Euro für den 1-Jahres-Fischereischein
  • 48,00 Euro für den 5-Jahres-Fischereischein
Und dann?!

Als frischgebackenem Angelscheinbesitzer kann es nun endlich zum Fischen gehen.

Ganz wichtig: Für das Gewässer, an dem du angeln möchtest, musst du immer auch noch einen ERLAUBNISSCHEIN (auch Gewässerkarte, Tageskarte oder Gästekarte genannt) haben. Diesen bekommst du beim Eigentümer/Pächter - z.B. Angelvereine, bei der Stadt oder auch in Zoo- oder Angelgeschäften. Fischereischein UND den Erlaubnisschein musst du beim Angeln immer dabei haben. 

Ähnlich wie beim Führerschein fängt auch beim Angeln das richtige Lernen eigentlich erst nach der Prüfung statt. Nun gilt es, in der Praxis wichtige Erfahrungen zu sammeln. Am besten geht das natürlich mit dem richtigen Praxiswissen. Denn leider verlieren viele Angelanfänger schon im ersten Jahr wieder die Lust am Fischen weil die Erfolge ausbleiben. 

Tipp

Damit das nicht passiert kannst Du zum Beispiel in einem Angelverein in Deiner Nähe eintreten. Hier hast Du gepflegte Gewässer zum Angeln und kannst Dir von den erfahrenen Vereinskollegen manchen Kniff abschauen. Höre dich einfach einmal um. Adressen von Angelvereinen in Deiner Nähe findest du übrigens auf der Seite des Rheinischen Fischereiverbands.

Und natürlich findest Du viele gute Einsteiger-Tipps im Fishing-King Blog und insbesondere auf dem Fishing-King Youtube-Channel - dem größten Kanal für Angelanfänger.

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel