Bochum: Angelschein machen – so geht’s

Du möchtest Dich über den Angelschein informieren oder hast Dich sogar schon entschieden, die Fischerprüfung ablegen zu wollen? Als Bochumer Bürger gibt es einiges zu beachten.

Hier findest Du die wichtigsten Informationen und Antworten auf Fragen wie:

  • Wie bereitest Du Dich am besten auf die Prüfung vor?
  • Was kostet die Fischerprüfung?
  • Welche Voraussetzungen musst du erfüllen, um zur Fischerprüfung zugelassen zu werden?

TIPP: Wie alle anderen Bundesländer auch, hat NRW seine eigenen Regeln. Einen Überblick kannst Du Dir im Angelschein in Nordrhein-Westfalen machen und dem Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER verschaffen.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

1

Ist der Fischereischein Pflicht?

​Ja.

2

Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?

​​Nein. Du musst in NRW stets den Fischereischein sowie einen Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer haben.

3

​​Jugendfischereischein möglich?

​ja - den Jugendfischereischein können Jugendliche von 10 - 15 Jahren ohne Prüfung beantragen

​4

Mindestalter Fischerprüfung

​13 Jahre (Ausstellung des Fischereischein ab 14. Geburtstag möglich)

​5

Kosten Fischereischein:

Vorbereitungslehrgang:

Fishing-King-Onlinekurs: 127 €
oder

Fishing-King-Kombikurs - Onlinekurs plus Praxis-Seminar

oder

Präsenz-Vorbereitungslehrgang: ca. 100 € u.U. zzgl. Lehrgangsmaterial (an festen Terminen)


Fischereischein für 1 Jahr: 16 €

Fischereischein für 5 Jahre: 48 €

Jugendfischereischein: 8 €

ggfs. Ausnahmegenehmigung zur Prüfungsteilnahme in einer anderen Stadt: 15 €

Fischerprüfung: 50 €

​6

Wer ist zuständig?

​7

Wie häufig finden Prüfungen in Bochum statt?

​2 x jährlich (Frühjahr und Herbst)
​​​8

Gültigkeit Fischereischein

​​1 oder 5 Jahre
​9

Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?

​Nein (in der Gebühr des Fischereischeins erhalten).

Kurze Info vorab

Die Untere Fischereibehörde (Ordnungsamt) der Stadt Bochum ist zuständig für alle Fragen rund ums Thema Angeln. Sie bietet einmal jährlich einen Prüfungstermin (Ende des Jahres) an.

Um an der Prüfung teilnehmen zu dürfen, musst Du Bochumer Bürger sein oder eine Ausnahmegenehmigung (Gebühr: 15€) deiner Stadt für die Teilnahme an der Prüfung vorlegen. 

Außerdem musst Du mindestens 13 Jahre alt sein, den Fischereischein bekommst Du allerdings erst ab dem 14. Lebensjahr.

Die Fischerprüfung besteht aus drei Teilen und jeder davon hat es in sich. Damit Du alle Teile mit Bravour bestehst, wird ein Vorbereitungskurs empfohlen. Dann sollten die besonders kniffligen Teile Rutenmontage und Fischbestimmung kein Problem mehr darstellen!

Der Online- oder Kombikurs von Fishing-King bereitet Dich optimal auf die Prüfung vor. Außerdem: Mit der 100%-Prüfungs-Erfolgs-Garantie bist Du auf der sicheren Seite. Wenn Du Deine Prüfung nicht bestehen solltest, bekommst Du Dein komplettes Geld zurück.

Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren haben die Möglichkeit, einen Jugendfischereischein zu beantragen. Dieser ist ein Kalenderjahr lang gültig. Hierfür ist keine Prüfung notwendig. Allerdings berechtigt er lediglich zum Angeln in Begleitung eines Inhabers des Fischereischeins.

Das benötigst Du für den Jugendfischereischein:

  • Aktuelles Lichtbild (nur bei der Erstausstellung)
  • Ausweis (Kinderausweis, Schülerausweis)

Gebühr: 8,00 Euro

So gehts Du vor

1. Vorbereitungskurs

Da der Gesetzgeber in NRW keine Art der Prüfungsvorbereitung vorschreibt, hast Du die Möglichkeit, die für Dich passende Methode auszuwählen. Um den theoretischen Teil der Prüfung zu bestehen, musst Du 360 Fragen (60 in der Prüfung) beantworten, 49 Fische, Krebse und Neunaugen (in der Prüfung 6) benennen und im praktischen Teil 10 verschiedene Rutenmontagen (1 in der Prüfung) beherrschen können.

Damit das keine Schwierigkeiten macht, solltest Du Dich mit Hilfe eines Kurses auf die Fischerprüfung vorbereiten, denn die Themen sind umfangreich:

  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Spezielle Fischkunde
  3. Gewässerkunde
  4. Natur- und Tierschutz
  5. Gerätekunde
  6. Gesetzeskunde

Es gibt verschiedene Kursmodelle, die Dich gut auf die Prüfung vorbereiten. Du hast folgende Optionen:

Option 1: Onlinekurs

Du möchtest gern flexibel und von überall aus lernen können? Dann bietet der Online-Kurs von Fishing-King Dir die unkomplizierteste Lösung. 

Das notwendige Fischereiwissen wird Dir in 70 qualitativ hochwertige HD Videos vermittelt. Unter diesen kannst Du problemlos die wichtigsten Inhalte jederzeit nachlesen. Dein Lernfortschritt ist stets einsehbar, sodass Du den Überblick nicht verlierst und immer wieder mit Probeprüfungen dein Wissen unter Beweis stellen kannst. Die Übungsfragen und Fischbilder entsprechen dem Original-Prüfungskatalog.

Dank des Fishing-King Rutenbausimulators bist Du auch bestens auf den praktischen Prüfungsteil vorbereitet. Hier lernst Du, wie sich die zehn verschiedenen Angeln mit jeweiligen Zubehör zusammensetzen und welche Komponenten benötigt werden. 

Die Fishing-King App ist im Kurs inklusive und verfügt über einen Offline-Modus. Mit diesem sind auch ohne Internetverbindung auf den Mobilgeräten alle Lerninhalte verfügbar. Du kannst also zu jeder Zeit lernen: ob in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder im Café nebenan.

Der Online-Kurs wird im Übrigen auch von Fischereiverbänden empfohlen.

Kosten: 127,00 Euro

Option 2: Kombikurs - Onlinekurs/Seminar

Wenn Du nicht auf die Praxis verzichten möchtest, ist der Kombikurs ideal für Dich geeignet. Wie beim Onlinekurs kannst Du immer und überall lernen, allerdings kommt ein Praxis-Seminar am Wochenende hinzu. Dort kannst Du vor Ort gemeinsam mit anderen Kursteilnehmern zum Beispiel den Rutenbau mit erforderlichen Knoten und Zubehör auf klassische Art und Weise erlernen und Fragen stellen. 

Die Fishing-King App ist auch hier inklusive.

Kosten: 147,00 Euro

Option 3: Klassische Präsenzlehrgänge

Wenn Du gern vor Ort und komplett offline lernen möchtest, kannst Du auch klassische Lehrgänge mit Präsenzpflicht besuchen. Diese finden über mehrere Termine (meist abends oder am Wochenende) statt. Weitere Informationen dazu findest Du beim Rheinischen Fischereiverband

Kosten: bis zu 160,00 Euro (abhängig von der Kursart)

2. Anmeldung zur Fischerprüfung

Die Untere Fischereibehörde Bochum bietet einmal im Jahr einen Prüfungstermin an. In der Regel ist es Ende des Jahres. Den genauen Prüfungstermin findest Du immer aktuell unter diesem LINK

Um Dich in Bochum zur Prüfung anzumelden, musst Du:

  • Bochumer Bürger sein ODER
  • eine Ausnahmegenehmigung deiner Heimatverwaltung für die Teilnahme an der Prüfung in Bochum vorlegen

Alle Infos zur Prüfungsanmeldung und dem Fischereischein sowie das Anmeldeformular zum Download findest Du unter diesem Link auf der Website der Stadt Bochum.

So meldest Du Dich in Bochum zur Fischerprüfung an:

Der Antrag auf Zulassung zur Fischerprüfung (rechts im Bild) muss bis spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin bei der Unteren Fischereibehörde Bochum (Ordnungsamt) eingereicht werden. Die Prüfungsgebühr von 50 Euro ist vor der Prüfung mit EC-Karte zu zahlen.

Wichtig: Denk am Prüfungstag an Dein Ausweisdokument und die Einzahlquittung

Zuständige Behörde

Stadt Bochum - Ordnungsamt - Untere Fischereibehörde
Marienplatz 2

44777 Bochum
Telefon: 0234 9103285
Telefax: 0234 9101351
Email: ordnungsamt@bochum.de

Öffnungszeiten:
Montag: geschlossen
Dienstag: 8:00 – 13:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 – 13:00 Uhr

3. Du kommst aus einer anderen NRW-Stadt und willst in Bochum zur Prüfung gehen?

Das sogenannte Wohnortprinzip greift in NRW. Du legst also in der Stadt (oder dem Kreis), in dem Du gemeldet bist, auch Deine Prüfung ab. Stammst Du nicht aus Bochum oder möchtest als Bochumer Bürger in einer anderen Stadt zur Prüfung gehen, benötigst Du eine Ausnahmegenehmigung. Diese reichst Du bei der Unteren Fischereibehörde Bochum ein. Es wird eine Verwaltungsgebühr von 15 Euro fällig.

4. So läuft die Fischerprüfung in Bochum ab

Die Fischerprüfung besteht aus drei Teilen, plane also genügend Zeit ein (circa 4 bis 5 Stunden).

  1. Schriftliche Prüfung
  2. Fischbestimmung
  3. Rutenbau

Wichtig: Denke an Dein Ausweisdokument und die Einzahlungsquittung der Prüfungsgebühr. 

1. Schriftliche Prüfung

Hier bekommst Du einen Bogen mit 60 Prüfungsfragen, also 10 aus jedem Themengebiet (Allgemeine Fischkunde, spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Natur- und Tierschutz, Geräte- und Gesetzeskunde). Nach dem Multiple-Choice-Verfahren sind drei Lösungsvorschläge vorgegeben, wovon allerdings nur einer korrekt ist. Diesen kreuzt Du an.

Damit Du bestehst, müssen mindestens 45 Fragen richtig beantwortet werden. Wichtig dabei ist, dass es pro Themengebiet mindestens 6 richtig beantwortete Fragen sind.

2. Fischbestimmung

Im zweiten Teil der Prüfung bekommst Du nacheinander 6 Karten (ca. Din-A-5 Format) vorgelegt. Darauf sind entweder Fische, Krebse oder Neunaugen abgebildet, die es zu benennen geht. Für eine genauere Bestimmung sind auf einigen Karten auch Größenangaben vermerkt. Weitere Hilfen wie in Teil 1 gibt es nicht.

Um zu bestehen, müssen mindestens 4 der 6 Abbildungen korrekt benannt werden.

3. Rutenbau

Der dritte und damit praktische Teil der Prüfung beschäftigt sich mit dem Rutenbau. Du bekommst eine Bauanweisung, nach welcher Du die Rute für den passenden Verwendungszweck waidgerecht zusammenstellen musst. Denk dabei auch an die verschiedenen Knoten.

Wichtig: Beachte beim Zubehör die korrekte Abfolge (Keschern, Messen, Betäuben, Stechen und Haken lösen). Wenn Du fertig bist, stellst Du alle verwendeten Teile wieder zurück.

Wenn Du den praktischen Teil bestanden hast, bekommst Du Dein Prüfungszeugnis und bist fertig.

Manchmal passiert es, dass man trotz guter Vorbereitung den praktischen Teil nicht besteht. Diesen kannst Du einfach beim nächsten Termin wiederholen. Es fällt eine Gebühr von 30 Euro an.

5. Fischereischein

Für eine bestandene Prüfung erhältst Du ein Fischerprüfungszeugnis. Damit kannst Du Dir Deinen Fischereischein in der Unteren Fischereibehörde Bochum ausstellen lassen. Du hast die Wahl zwischen einem Jahres- oder Fünfjahresschein.

Du benötigst:

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Aktuelles Passfoto
  • Prüfungszeugnis

Die Kosten für den Fischereischein belaufen sich auf:

  • 16,00 Euro für den 1-Jahres-Fischereischein
  • 48,00 Euro für den 5-Jahres-Fischereischein

Beachte, dass Du in Bochum nur noch mit EC-Karte zahlen kannst. Die Kosten setzen sich aus der Verarbeitungsgebühr und der Fischereiabgabe zusammen.

Und dann?!

Du hast du Fischerprüfung bestanden und Deinen Angelschein abgeholt? Dann kann es fast losgehen. Um legal angeln zu können, benötigst Du noch einen ERLAUBNISSCHEIN (auch Gewässerkarte, Tageskarte oder Gästekarte) für das jeweilige Gewässer. Diesen bekommst Du beim Eigentümer/Pächter (wie Angelvereine), der Stadt oder sogar in lokalen Zoo- und Angelgeschäften.

Wichtig: Beim Angeln musst du deinen Fischereischein UND Erlaubnisschein dabei haben.

Um die Lust und den Spaß an Deinem neu gewonnenen Hobby nicht zu verlieren, kannst Du zum Beispiel Mitglied in einem Angelverein werden und vom Wissen anderer begeisterter Angler profitieren. Diese können Dir hilfreiche Tipps für die Gewässer geben und spannende Geschichten mit Dir teilen. Eine erste Anlaufstelle und Adresse ist der Rheinischen Fischereiverband.

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel