Neubrandenburg: Angelschein machen – so geht’s

Du hast Deinen festen Wohnsitz in Neubrandenburg und möchtest jetzt auch Deinen Angelschein machen? Auf dem Weg zu Deinem eigenen Angelschein gibt es aber viele Gesetze und Regeln zu beachten und viel zu lernen! Da kann man schnell mal verwirrt sein. Damit aber nichts schief geht und Du mit dem besten Wissen starten kannst, haben wir diesen knackigen Ratgeber erstellt.

Darin schaffen wir Klarheit und beantworten all die wichtigen Fragen, die Du Dir sicher stellen wirst, wie:

  • Was ist im Fischereigesetz festgehalten und was sind die Voraussetzungen?
  • Warum ist eine Fischerprüfung so wichtig?
  • Und was musst Du alles lernen, um diese zu bestehen?
  • Welche Möglichkeiten der Vorbereitung gibt es zur Auswahl?
  • Welche Behörde ist für die Stadt Neubrandenburg zuständig?
  • Brauchst Du spezielle Dokumente für die Ausstellung des Angelscheins?
  • Wer ist Dein Ansprechpartner?
  • Wie hoch werden die Kosten für den Angelschein insgesamt sein?
  • und viele mehr

Tipp: Dieser Ratgeber ist für die Stadt Neubrandenburg erstellt worden. Wenn Du also nicht in Neubrandenburg lebst, dann schau doch einfach mal in etwas allgemeineren Ratgeber Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern machen vorbei. Hier gibt es auch Informationen wie die aktuellen Bußgelder die bei Verstößen drohen.

Wenn Du Dich sogar für ein anderes Bundesland interessierst, kannst Du dieses im Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER auswählen und alles darüber erfahren. Das ist besonders praktisch, wenn Du einen Urlaub oder sogar einen Umzug planst. Jedes Bundesland tickt da nämlich ein wenig anders.

Die wichtigsten Informationen im Überblick


Ist der Fischereischein Pflicht?
​ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
​ja - für 28 Tage kann ein Touristenangelschein erworben werden
Dazu muss ein Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer vorgelegt werden
Jugendfischereischein möglich?
​nein
Mindestalter Fischerprüfung
10 Jahre; ab 14 Jahren ist der Fischereischein Pflicht - darunter ist nur die Angelerlaubnis nötig
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
Fischerprüfung: 25 € (Erwachsene); 15 € (Jugendliche bis 17 Jahre)

Fischereischein: 8 €

zzgl. jährl. Fischereiabgabe: 10 €

Wer ist zuständig?
Stadt Neubrandenburg

Vorbereitungskurs gesetzlich vorgeschrieben?
​Nein
Wie häufig finden Prüfungen in Schwerin statt?
schwerpunktmäßig Frühjahr und Herbst ​
Gültigkeit Fischereischein
​​lebenslang
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
ja - 10 € (jährlich)

Kurze Info vorab

Um fischen zu gehen, gibt es einiges an Gesetzen, die Du in jedem Fall beachten musst. Jedes Bundesland tickt da ein wenig anders, doch eines gilt für ganz Deutschland: Um überhaupt legal zu angeln, musst Du einen gültigen Fischereischein besitzen. Fehlt dir dieser und Du gehst trotzdem an ein Gewässer, dann drohen Dir hohe Bußgelder oder andere Strafen.

Um den Fischereischein überhaupt zu bekommen, muss eine Fischerprüfung abgelegt werden. Wenn Du diese dann bestanden hast, bekommst Du ein Zeugnis, mit dem Du den Angelschein beantragen kannst. Vorher geht das nicht. Doch ist die Fischerprüfung nicht die leichteste! Hierfür benötigst Du eine Menge Wissen, das auf die Probe gestellt wird. Später erklären wir Dir, wie diese Prüfung aufgebaut ist. Das entscheidet nämlich das Fischereigesetz von Mecklenburg-Vorpommern. Doch eins ist klar: Du musst Dich gut darauf vorbereiten, sonst wird es echt kniffelig! 

Voraussetzung: Um an der staatlichen Prüfung teilnehmen zu dürfen, musst Du mindestens 14 Jahre alt sein. Wenn Du noch nicht so alt bist, dann kannst Du auch nur mit einer Angelerlaubnis fischen gehen (mehr Infos unten). 

Angeln ohne Angelschein?

Bist Du Dir nicht sicher, ob die Fischerei Dir Spaß macht? Oder vielleicht hast DU einfach Lust, bevor Du den Angelschein machst, einmal in das Hobby hineinzuschnuppern? Auch das ist möglich: In Mecklenburg-Vorpommern darfst Du nämlich den sogenannten Touristenangelschein beantragen. Dieser Schein ist insgesamt 28 Tage lang gültig und kann hier beantragt werden. Bei Fragen kannst Du Dich an das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) wenden.

Kosten: Die Erstausstellung des Touristenangelscheins kostet Dich 24,00 Euro. Wenn Du ihn verlangen möchtest, dann kostet das 13,00 Euro

WichtigEs ist vollkommen egal, mit welcher Art Angelschein Du fischen gehst. Du braucht einfach ein bestimmtes Wissen, um Erfolge zu erzielen und auch standesgemäß und schützend mit der Natur umzugehen. Diese gut zu behandeln ist auch Deine neue Mission. Deswegen wurde extra dafür eine Informationsbroschüre erstellt, die Du Dir herunterladen kannst. Nimm sie doch auch mit ans Wasser und lerne vorher schonmal ein bisschen.

So gehst Du vor

Vorbereitungskurs

Die Fischerprüfung ist nicht ganz ohne, denn es wird sehr viel theoretisches Wissen abverlangt! Drum ist die richtige Vorbereitung von großer Bedeutung. Dabei hilft Dir ein guter Kurs, das Lernen wird so ein wenig einfacher gestaltet. Diese verschiedenen Arten zeigen wir Dir aber gleich noch.

Die Wichtigkeit der Vorbereitung

Selbstverständlich möchtest Du die Fischerprüfung direkt auf Anhieb bestehen, das ist klar! Aber wenn Du mal nicht bestehen solltest, dann ist das auch kein Problem. Du kannst sie unkompliziert beim nächsten Termin wiederholen. Trotzdem muss das nicht sein!

Aber es geht nicht nur ums Bestehen der Prüfung. Da Du in Zukunft Dein Hobby in der Natur verbringen wirst, musst Du auch darüber sehr viel wissen. Es gibt eine Menge Informationen über die verschiedenen Fischarten, die Pflanzen, Gewässer und auch die Gesetzeslage. Außerdem wird der waidgerechte Umgang mit diesen Themen regelmäßig kontrolliert. So kann sichergestellt werden, dass die Natur auch intakt und die Fischbestände gesund bleiben. Wir wollen doch schließlich alle auch in sehr vielen Jahren noch gemeinsam fischen gehen!

Und genau deswegen ist die Vorbereitung auf die Prüfung und dann auch die Prüfung an sich sehr breit gefächert. Insgesamt wirst Du auch 1180 potenzielle Fragen vorbereitet. 

Die Fragen sind auf diese 5 Themengebiete aufgeteilt:
  • Allgemeine Fischkunde
  • Besondere Fischkunde (inkl. Fisch, Pflanzen, Geräte-Bildern)
  • Gewässerkunde
  • Fanggerätekunde
  • Gesetzeskunde

Puh, diese Themen sind alle sehr speziell und können eine echte Herausforderung darstellen! Teilweise bauen sie aber aufeinander auf, das hilft beim Lernen. Damit Du das Wissen schnellstmöglich in Deinen Kopf bekommst, gibt es drei verschiedene Arten der Vorbereitung.

Übrigens: Am Ende jedes Kurses erhältst Du einen Nachweis darüber. 

Hier erklären wir Dir alle drei verschiedenen Vorbereitungsarten genauer:
Option 1: Onlinekurs

Ganz praktisch und flexibel von zuhause aus lernen? Das kannst Du mit dem Fishing-King-OnlinekursSammle Dein Wissen online am PC, Laptop und sogar auf einer App am Tablet oder Smartphone und vertiefe es mit Übungen. Dabei entscheidest Du, wann und wo Du Dich dem Lernstoff widmen möchtest.

Wie kann man sich den Onlinekurs vorstellen?

Du bekommst Zugang zu der Onlineakademie, in der Du viele anschauliche HD-Videos findest. Diese vermitteln Dir all das Wissen, das Du für die Angelprüfung brauchst und Du bekommst darüber hinaus noch weitere Tricks mit auf den Weg. Wir sind alle selbst erfahrene Angler und teilen das Wissen gern. Die Videos sind auf die 5 verschiedenen Themengebiete aufgeteilt, wodurch Du niemals den Überblick über Deinen Fortschritt verlierst.

Möchtest Du Dir selbst Notizen machen? Das steht Dir natürlich frei zu Wahl. Im Bonusbereich der Akademie kannst Du Dir ein Workbook herunterladen und ausdrucken. Auf diesem geben wir Dir etwaige Richtlinien für Deine Mitschriften. Findest Du neue Eselsbrücken? Du kannst sie gern mit uns teilen! Wenn Du nicht selbst mitschreiben möchtest, kannst Du zu jedem Video auch eine schriftliche Zusammenfassung finden. Dort sind auch viele Abbildungen enthalten, damit Deine Lerntypen miteinander verknüpft werden. 

Wenn Du die Videos einer Lektion fertiggeschaut hast, kannst Du anhand der Übungsfragen testen, was Du bereits behalten hast. Du bemerkst also schnell, wo Du vielleicht Defizite hast und noch mehr Zeit investieren solltest. Zudem helfen sie Dir dabei, das Wissen zu vertiefen. Bist Du dann ein echter Profi auf allen Gebieten, kannst Du die Probeprüfungen absolvieren. Diese werden nacheinander durch Bestehen freigeschaltet. Sind alle erfolgreich bestanden, bist Du auch bereit für die richtige Fischerprüfung Du gehst also niemals unvorbereitet in die Prüfung hinein. Außerdem bekommst Du ein Zertifikat darüber, dass Die Dein Wissen für Dich selbst bescheinigt. 

Beachte: Wir verwenden immer die originalen Prüfungsfragen und -bilder, damit in der Prüfung keine Überraschungen passieren. Der Kurs ist damit offiziell vom Fischereiverband anerkannt. 

Und die Praxis?

Die wird in der Fischerprüfung nicht abverlangt. Dennoch ist es wichtig, auf die Praxis vorbereitet zu sein, sonst stehst Du einmal am Gewässer und weißt nicht, was Du tun sollst. Drum gibt es im Bonusbereich auch spannende Videos zu den gängigsten Knoten, da kannst Du direkt nebenbei mit üben! Mit dem Rutenbausimulator bist Du auch auf den ersten Besuch im Angelladen vorbereitet. Wir zeigen Dir alle Rutenarten, wie Du sie zusammenstellst und wozu welches Zubehörsteil dient. Diese Ruten kannst Du online selbst zusammenstellen, dann fällt es Dir vor Deinem ersten Angelausflug direkt leichter!

Übrigens: Mit der Fishing-King App lernst Du übrigens komplett offline. Wenn Du also mal in einem Funkloch steckst oder kein Wlan vorhanden ist, kannst Du dennoch lernen und musst Dich nicht einschränken. Auch im Urlaub musst Du nicht aufs Lernen verzichten!

Kosten: Für den Fishing-King Onlinekurs inkl. der App zahlst Du nur 97,00 Euro

Option 2: Fishing-King Kombikurs​​​​

Kombiniere, kombiniere! Dir gefällt unser Onlinekurs, aber irgendwie fehlt Dir etwas? Mit unserem Fishing-King Kombikurs vereinen wir das flexible und einmalige Onlinelernen mit einem kleinen Praxisseminar

Wie funktioniert das?

Wie eben bereits erklärt, wird Dir das Wissen mit unseren spannenden HD-Videos beigebracht. Das ist in die Themengebiete für Deinen Überblick eingeteilt. Anschließend lernst Du mit den Übungsfragen und den Probeprüfungen. Wenn Du dann alles beherrscht, nimmst Du an einem praxisorientierten Kompaktseminar teil. Diese Kurse finden meistens an einem Tag für ein paar Stunden statt. Da wird die Handhabung der Fanggeräte thematisiert. Du lernst die Angelruten und das jeweilige Zubehör kennen, darfst selbst einmal mit anpacken. Das wird Dir im späteren Anglerleben weiterhelfen, besonders dann, wenn Du Deine erste Angelausrüstung besorgen wirst. 

Natürlich kannst Du da auch alle Fragen loswerden, die eventuell im Onlinekurs aufgekommen sind. Der Kursleiter ist selbst ein langjähriger Angler und teilt gern seine Erfahrungen mit Dir. Vielleicht lernst Du auch andere tolle Kursteilnehmer kennen und ihr verabredet euch für ein gemeinsames Fischen?

Kosten: Wenn Du am klassischen Vorbereitungslehrgang mit Präsenzstunden teilnehmen möchtest, zahlst Du 147,00 Euro.

Option 3: Klassische Präsenzkurse

Die letzte Variante ist der klassische Vorbereitungskurs mit Präsenzstunden. Hier wird in einer etwas größeren Gruppe direkt vor Ort gelernt. Das sind in vielen Fällen Vereinsgebäude, da die Kurse auch von den Angelvereinen angeboten werden. Der Präsenzkurs findet immer an regelmäßigen Kurszeiten statt. Das kann am Wochenende sein oder auch an Abenden unter der Woche. Entschieden wird das von jeweiligen Kursleiter. 

Frau doch einfach mal bei einem Angelverein in Neubrandenburg nach, ob aktuell einige angeboten werden. Dort bekommst Du auch noch weitere Informationen wie die Orte oder die Ansprechpartner. Hier wird nämlich nicht mit modernster Technik gelernt, sondern unter Anderem mit Büchern, Arbeitsheften und Co. Was und ob Du etwas besorgen musst, erfährst Du aber rechtzeitig vom Kursleiter bei der Anmeldung.

Diese Art der Vorbereitung wird gut zu Dir passen, wenn Du gern mit anderen gemeinsam lernst oder nicht immer auf eine Internetverbindung zurückgreifen kannst. Du lernst viele andere Angelanfänger kennen, mit denen Du auch Lerngruppen bilden und ich zum Fischen später verabreden kannst. Vielleicht findest Du ja neue Freunde?

Kosten: Für den klassischen Vorbereitungslehrgang mit Präsenzstunden werden etwa 100,00 Euro fällig. Dazu kommen gegebenenfalls noch Gebühren der ergänzenden Lernmaterialen.

Fischerprüfung

Wenn Du fleißig gelernt hast und Dich bereit fühlst für die Fischerprüfung, dann kannst Du Dich jetzt auch anmelden. Dann wird es ernst und Dein Wissen wird getestet! 

In Mecklenburg-Vorpommern finden die Fischerprüfungen sehr regelmäßig statt. Das ist im Regelfall zweimal jährlich und zwar immer im Frühjahr und im Herbst. Sie werden vom Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) organisiert und veranstaltet. Auf dessen Website kannst Du sie auch jederzeit einsehen, dann weißt Du schon, wann Du mit dem Lernen beginnen kannst.

Wie meldest Du Dich zur Prüfung an?

Wie und wo Du Dich anmelden musst, hängt von der Wahl Deines Vorbereitungskurses ab:

Option 1 und 2: Wenn Du Dich für die Vorbereitung mit Fishing-King entschieden hast, meldest Du Dich über unsere Onlineakademie an. Da findest Du sogar einen gesonderten Menüpunkt "Prüfungsanmeldung" mit einer sehr simplen Schritt-für-Schritt Anleitung. Dann kann gar nichts mehr schiefgehen! Du wählst die Prüfung entweder später im Kurs oder bei der Anmeldung des Kombikurses aus, füllst Deine persönlichen Daten aus und schickst es nur noch ab.

Option 3: Wenn Du an einem Präsenzkurs teilnimmst, dann bekommst Du alle Informationen zur Anmeldung direkt vom Kursleiter. Du füllst das Anmeldeformular (siehe rechter schwarzer Button) aus und schickst es der Stadtverwaltung direkt. Das ist aber bereits gekennzeichnet. Wenn Du Fragen hast, hilft Dir der Kursleiter.

Beachte: Die Prüfung kannst Du ab Deinem 14. Lebensjahr ablegen. Dann brauchst Du allerdings die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

Kosten: Jetzt wird noch die Prüfungsgebühr in Höhe von 25,00 Euro fällig. Wenn Du noch minderjährig bist, sind das allerdings nur 15,00 Euro. Wohin die Überweisung getätigt werden muss, erfährst Du bei der Anmeldung und erhältst noch eine Bestätigung.

Das ist der Prüfungsort für die Stadt Neubrandenburg:

Stadt Neubrandenburg
Rathaus
Bürgerservice
Friedrich-Engels-Ring 53
17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395 555-0 

Die aktuellen Prüfungstermine kannst Du in unserem Ratgeber für Mecklenburg-Vorpommern einsehen. Scrolle einfach ein wenig nach unten und Du findest die Übersicht.

Wie läuft die Fischerprüfung ab?

Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern wird die Fischerprüfung schriftlich durchgeführt. Hier wird also all Dein theoretisches Wissen getestet! 

Im Vorbereitungskurs wurdest Du darauf aufmerksam gemacht, dass es insgesamt einen Fragenpool von 1180 Fragen gibt, die Du potentiell beantworten kannst. In der tatsächlichen Prüfung werden davon 60 Stück zufällig ausgewählt. Diese sind dann auf die 5 Themengebiete gleichmäßig aufgeteilt.

Zur Erinnerung, das sind die Themen:

  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Besondere Fischkunde (inkl. Fisch, Pflanzen, Geräte-Bildern)
  3. Gewässerkunde
  4. Fanggerätekunde
  5. Gesetzeskunde

Die 60 Fragen werden auf diese Themen gleichmäßig aufgeteilt. Es sind also 12 Stück pro Thema. Damit wird sichergestellt, dass Du Dich wirklich umfassend mit der Theorie auseinandergesetzt hast. Du wirst also nicht bestehen, wenn Du ein Thema übersprungen hast. 

Um alle Fragen zu beantworten, hast Du übrigens 90 Minuten Zeit. Das sollte kein Problem darstellen, da Du gut vorbereitet bist und die korrekten Antworten nur ankreuzen musst (Multiple-Choice-Verfahren). Denn für jede Frage gibt es bereits vorgefertigte Antworten. Wenn Du also bereits früher fertig bist, kannst Du ruhig schon einmal abgeben. Der Prüfer widmet sich dann der Kontrolle Deiner Antworten.

Wann gilt die Prüfung als bestanden?

Von den 60 fragen müssen mindestens 45 Stück korrekt beantwortet sein. Das macht dann pro Thema 6 richtige Antworten, die Du haben musst. Dann bist Du ein gut ausgebildeter Angler und ein Profi in der Theorie. Das Ergebnis erhältst Du zeitnah und kannst Dich freuen. Der große Schritt zum Angelschein ist jetzt geschafft. Herzlichen Glückwunsch!

Fischereischein

Wenn Du die Fischerprüfung bestanden hast, bekommst Du ein Prüfungszeugnis ausgestellt. Mit diesem kannst Du jetzt zum Rathaus Neubrandenburg gehen und den Antrag auf Ausstellung des Fischereischeins stellen. 

Direkt vor Ort stellst Du dann den Antrag und füllst ihn mit dem Sachbearbeiter gemeinsam aus. Im Bundesland Meckelnburg-Vorpommern wird Dir der Angelschein auf Lebenszeit ausgestellt, er muss also nicht verlängert werden. 

Habe bei der Ausstellung des Angelscheins auf Lebenszeit folgende Dokumente auf dem Amt dabei:
  • Dein neues Fischerprüfungszeugnis
  • ein Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass)
  • ein Bild von Dir (Lichtbild, Passbild)
Was kostet der Fischereischein? 

Die Ausstellung des Fischereischeins auf Lebenszeit kostet Dich nur 8,00 Euro. Dazu kommt noch die Fischereiabgabe von 10,00 Euro. Sie ist einmal im Kalenderjahr fällig und muss in den Fischereischein geklebt werden. Du bekommst sie bei Deiner Stadtverwaltung

Bitte beachten: Habe beim Fischen stets sowohl den Angelschein als auch die Nachweismarke über die Fischereiabgabe dabei. Das wird regelmäßig und streng kontrolliert. Da zeigst Du beides vor. Fehlt eines oder gar beide Dokumente, dann drohen Dir Strafen wie hohe Bußgelder. Am besten erstellst Du eine Routine, damit Du nichts vergisst. Vielleicht lässt Du es einfach in Deinem Angelkasten?

Diese Behörde ist für die Ausstellung des Angelscheins in Deiner Stadt Neubrandenburg zuständig:

Stadt Neubrandenburg
Rathaus
Bürgerservice
Friedrich-Engels-Ring 53
17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395 555-0 

Email: Nutze das Kontaktformular.

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung
Mo: 09:00 - 12:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
Fr: geschlossen
Sa: geschlossen
So: geschlossen

Und dann?!

Die Fischerprüfung hast Du endlich hinter Dir, den Schein hältst Du stolz in den Händen und auch Deine Ausrüstung steht bereit? Dann kann es jetzt endlich losgehen! Alles, was Du jetzt noch benötigst, ist eine Angelerlaubnis/Angelkarte. Diese benötigst Du in jedem Fall, ganz egal ob es der Touristenschein oder der richtige Angelschein ist. 

Diese sind ganz einfach zu erwerben. Wo das genau ist, erfährst Du Webseite von Tourismus Mecklenburg.

Wichtig: Beim Fischen musst Du auch die Angelerlaubnis bei Dir tragen, denn sie wird bei Kontrollen verlangt. Auf dieser Erlaubnis stehen in vielen Fällen auch Infos zum Gewässer wie die aktuellen Schonzeiten oder auch die Mindestmaße der Fische. 

Wie wirst Du ein guter Angler?

Nicht jeder der fischen darf, macht es auch gut. Da gehört sehr viel Übung am Gewässer dazu neben dem vielfältigen Wissen. Am besten sammelt man Erfahrungen gemeinsam beziehungsweise tauscht sich aus und lernst auch von Erfolgen oder Fehlern der anderen. Vielleicht trittst Du einfach mal einem Angelverein bei? Du kannst da sehr viele Kontakte knüpfen, Freunde finden und gemeinsam angeln gehen. Diese veranstalten oft Feierlichkeiten wie das jährliche Anangeln und viele mehr, an denen Du teilnehmen kannst. Einige besitzen sogar eigene Gewässer, an denen Du ohne Probleme fischen gehen darfst. Schau doch einfach mal rein und erkundige Dich nach einer Mitgliedschaft. 

Du möchtest erfolgreich auf Forellen fischen? Dann schau doch mal in Michael Kahlstadts University-Kurs vorbei und werde selbst zum neuen Experten am Gewässer.

Profi mit viel Wissen

Jetzt bist Du schon gut im Angeln geworden, doch sucht nach einfach mehr? Wenn Dir das lernen mit unserem Onlinekurs gut gefallen hat, dann ist auch unsere Fishing-King-University das Richtige für Dich. Auch hier gibt es weitere spannende Videokurse von den großen Profianglern wie Jörg Strehlow, Uli Beyer, Michael Kahlstadt, Carsten Zeck uvm. Diese dienen Dir als Dozenten und zeigen Dir, wie sie sich auf einen der Zielfische spezialisieren konnten. Dann bist Du bald genauso gut und erfolgreich!  

Tipp: Übrigens sind wir auch auf unserem YouTube-Channel sehr aktiv. Dort laden wir regelmäßig Videos aus unserem Anglerleben hoch und geben Dir viele Tricks und Erfahrungen weiter. Du bleibst außerdem immer up2date, was die aktuelle Sachlage im Angeln angeht. 

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel