Greifswald: Angelschein machen – so geht’s

Wenn Du Greifswald Deine Heimat nennen kannst und den Angelschein machen möchtest, haben wir hier für Dich den passenden Ratgeber. Es gibt nämlich eine Menge zu beachten im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern: von Gesetzen zu Theoriewissen ist alles dabei. Um nicht den Faden zwischen all den vielen Informationen und Vorschriften zu verlieren, bringen wir hier Struktur rein, damit Du bestens auf alles vorbereitet wirst. 

Hier geben wir Dir eine Anleitung mit allen Schritten ausführlich erklärt. Darin werden alle die möglichen Fragen beantwortet wie:

  • Welche Bedingungen musst Du im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern erfüllen?
  • Und an welche Behörde kannst Du Dich bei Fragen wenden?
  • Welche Lerninhalte musst Du beherrschen, um die Prüfung zu bestehen und wie sieht die Vorbereitung aus? 
  • Wie meldest Du Dich überhaupt zu dieser an?
  • Was brauchst Du um diese zu bestehen?
  • Wie geht es dann nach der Fischerprüfung weiter?
  • Wo kannst Du Dir den Fischereischein dann ausstellen lassen?
  • Wie viel wird es alles zusammen kosten?
  • und viele mehr

Tipp: Diese Seite ist auf die Hansestadt Greifswald zugeschnitten. Das bedeutet, dass Du nicht alle Informationen findest, wenn Du in einer anderen Stadt lebst. Dann kannst Du aber gern im Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern machen vorbeischauen. Es gibt dort eine Menge allgemeiner Infos für Dich, die Dir weiterhelfen werden und mehr wie zum Beispiel die aktuellen Bußgelder und Strafen. 

Wenn Du mehr auch über die anderen Bundesländer erfahren möchtest, ist der Fishing-King ANGELSCHEIN-RATGEBER das richtige für Dich. Wähle einfach das jeweilige Bundesland aus und lies Dich durch den Ratgeber. Das ist besonders praktisch, wenn Du eine Angel-Rundreise oder einen Umzug planst. 

Die wichtigsten Informationen im Überblick


Ist der Fischereischein Pflicht?
​ja
Gibt es Ausnahmen der Fischereischeinpflicht?
​ja - für 28 Tage kann ein Touristenangelschein erworben werden
Dazu muss ein Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer vorgelegt werden
Jugendfischereischein möglich?
​nein
Mindestalter Fischerprüfung
10 Jahre; ab 14 Jahren ist der Fischereischein Pflicht - darunter ist nur die Angelerlaubnis nötig
Kosten Fischereischein:
Vorbereitungslehrgang:
Fischerprüfung: 25 € (Erwachsene); 15 € (Jugendliche bis 17 Jahre)

Fischereischein: 8 €

zzgl. jährl. Fischereiabgabe: 10 €

Wer ist zuständig?
Allgemeine Ordnungsaufgaben Greifswald

Vorbereitungskurs gesetzlich vorgeschrieben?
​Nein
Wie häufig finden Prüfungen in Schwerin statt?
schwerpunktmäßig Frühjahr und Herbst​
Gültigkeit Fischereischein
​​lebenslang
Zusätzliche Fischereiabgabe erforderlich?
ja - 10 € (jährlich)

Kurze Info vorab

Bei den vielen Gesetzen und Voraussetzungen kann man schonmal durcheinander kommen, denn diese sind in jedem Bundesland ein wenig verschieden. Doch an eines musst Du Dich halten, ganz egal woher Du kommst: Du brauchst zum Angeln einen Angelschein. Denn erst wenn Du Besitzer eines gültigen Fischereischeins bist, fischst Du legal. Beachte, dass das regelmäßig kontrolliert wird. Fehlt Dir der Angelschein, drohen Dir sehr hohe Strafen wie Bußgelder.

Damit das nicht passiert, legst Du eine Fischerprüfung ab. Diese ist Pflicht, um überhaupt den Fischereischein bei Deiner zuständigen Behörde beantragen zu dürfen. Doch ist die nicht gerade einfach. Sie ist recht umfangreich gestaltet. Wie das genau aussieht, schreibt das Fischereigesetz des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern vor und wird Dir später detailliert erklärt. Du brauchst ein großes Theoriewissen, um zu bestehen, das Du Dir am besten über einen Vorbereitungskurs aneignest. Auch da gibt es verschiedene Arten. 

Voraussetzung: Um überhaupt an der Prüfung teilnehmen zu dürfen, musst Du ein Mindestalter von 14 Jahren erreicht haben. Wenn Du das noch nicht hast, dann kannst Du ohne den Schein, aber mit einer Angelerlaubnis fischen gehen. 

Angeln ohne Angelschein?

Keine Zeit für die Vorbereitung und die Prüfung? Dann gibt es die Möglichkeit, den sogenannten Touristenangelschein zu beantragen. Er ist nur 28 Tage lang gültig und kann danach aber problemlos erneut um 28 Tage verlängert werden. Beantragen kannst Du ihn auch hier online - bequem von zuhause aus! Wie das genau geht, erfährst Du bei Deinem Amt oder auch dem Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF).

Der Touristenangelschein ist perfekt geeignet, wenn Du die Fischerei nur einmal ausprobieren möchtest, bevor Du das Projekt komplett angehst. Vielleicht bist Du Dir noch nicht sicher, ob das Hobby auch wirklich zu Deinem Leben passt? Mehr als probieren kannst Du nicht, überzeug Dich selbst.

Kosten: Für den Touristenschein kommen Kosten in Höhe von 24,00 Euro auf Dich zu. Die Verlängerung (auch für 28 Tage) kostet dann aber nur noch 13,00 Euro.

Wichtig: Um zu angeln brauchst Du zudem ein Grundwissen. Das hilft Dir nicht nur dabei, auch wirklich gut zu sein, sondern ist auch Voraussetzung für den waidgerechten Umgang am Wasser. Wenn Du keinen Vorbereitungslehrgang besuchst oder ohne Angelschein fischst, kannst Du alles in dieser Informationsbroschüre nachlesen.


So gehst Du vor

Vorbereitungskurs

Die Fischerprüfung solltest Du nicht unterschätzen! Dein gesamtes Anglerleben hängt von diesem Theoriewissen ab, das dementsprechend breit gefächert und groß ist. Um das bestmöglich zu verstehen und zu lernen, gibt es drei Arten der Vorbereitung, aus denen Du die wählen solltest, die Dir am besten passt. 

Die Wichtigkeit der Vorbereitung

Ein Grund für eine gute Vorbereitung liegt auf der Hand: Du möchtest die Prüfung bestehen. Schon allein deswegen lohnt sich der Kurs. Denn solltest Du durch die Prüfung fallen, musst Du sie zum nächsten Termin wiederholen. Das kann unter Umständen eine Zeit lang dauern. 

Aber das wichtigste ist der Naturschutz. Denn wenn Du einmal ein ausgebildeter Angler bist, ist es Deine Pflicht, die Natur so zu behandeln, dass sie gut erhalten bleibt und geschützt wird. Du lernst nämlich eine Menge über die verschiedenen Lebewesen (Es gibt nicht nur Fische!), die Pflanzen, Gesetze und einiges mehr. Denk auch daran, dass Du immer waidgerecht handeln musst, das wird nämlich oft kontrolliert. Tust Du das nicht, leiden nicht und die Tiere und das Gewässer darunter, sondern auch wir Angler. Dann nämlich tragen wir dazu bei, dass es in vielen Jahren nicht mehr erlaubt ist zu angeln.

Die Vorbereitung umfasst insgesamt ein Wissen, mit dem Du 1180 Fragen beantworten kannst. Aber keine Angst, davon sind nicht alle prüfungsrelevant. Sie sind aber in verschiedene Themen aufgegliedert, die gut aufeinander aufbauen.

Diese 5 Themengebiete werden in der Vorbereitung behandelt:
  • Allgemeine Fischkunde
  • Besondere Fischkunde (inkl. Fisch, Pflanzen, Geräte-Bildern)
  • Gewässerkunde
  • Fanggerätekunde
  • Gesetzeskunde

Die Themen sind ganz schön herausfordernd, das kannst Du uns glauben. Aber das wird mit dem richtigen Kurs absolut kein Problem. Wir zeigen Dir gleich alle Arten, damit Du den wählen kannst, der Dir am meisten zusagt. Dann kann es nämlich richtig losgehen!

Übrigens: Hast Du den Kurs durchgearbeitet, bekommst Du auch eine Urkunde darüber.

Hier sind auch schon die drei Kursarten erklärt:
Option 1: Onlinekurs

Und hier ist auch schon die erste Option, der Fishing-King-OnlinekursDu lernst komplett online an den Geräten Deiner Wahl: dem PC, Laptop oder auch bequem unterwegs am Tablet oder Smartphone. Entscheide also selbst, wie und wann Du lernen möchtest.

Wie kann man sich den Onlinekurs vorstellen?

Wenn Du den Onlinekurs wählst, erhältst Du Zugang zur Onlineakademie. In dieser findest Du dann viele anschauliche HD-Videos, die Dir das komplette Wissen beibringen werden. Sie sind aufgeteilt in die 5 Themengebiete (Lektionen) und geben Dir noch einiges an hilfreichen Lerntipps und -tricks mit auf den Weg. Viele davon sind auch praktische Hilfen für das Angeln später, also hör gut zu.

Wenn Du Dir selbst Notizen machen möchtest, kannst Du Dir auch unser Workbook im Bonusbereich der Akademie herunterladen. Es gibt Dir eine Guideline zu den Videos, damit nichts vergessen wird, lässt aber ausreichend Platz für eigene Zeichnungen, Stichpunkte etc. Vielleicht hast Du ja eigene Eselsbrücken, die noch besser sind als unsere? Wenn Du das nicht möchtest, dann haben wir jedes Video noch einmal schriftlich zusammengefasst, sodass Du nicht das gesamte Video für eine kleine Info durchforsten musst.

Bist Du mit einer Lektion fertig und hast alle Videos gesehen, dann teste doch mit den Übungsfragen, was alles hängengeblieben ist. Danach kannst Du immer noch die Videos erneut schauen und das Wissen mit den Fragen vertiefen, bis Du Experte bist. Hast Du das mit allen 5 Lektionen gemacht, dann ist es Zeit für die Probeprüfungen. Hiervon gibt es mehrere, die immer dann freigeschaltet werden, wenn Du eine erfolgreich abgeschlossen hast. Diese simulieren die echte Fischerprüfung. Deswegen bemerkst Du schnell, ob Du für diese schon bereit bist oder ob Du in das ein oder andere Video noch einmal schauen solltest. Hast DuU alle bestanden, dann kannst Du Dich zur Fischerprüfung anmelden und Dein Wissen auf die Probe stellen. 

Beachte: Natürlich verwenden wir ausschließlich die originalen Prüfungsfrage und -bilder, sodass Du kein böses Erwachsen in der Prüfung erlebst und gut vorbereitet bist. 

Und die Praxis?

Die ist in der Fischerprüfung gar kein Thema, denn die ist rein theoretisch. Dennoch sollte sie behandelt werden, da Du zwar lernen musst, doch später auch umsetzen. Deswegen gibt es auch den Rutenbausimulator von uns. Dort lernst Du alle Rutenarten kennen und erfährst, wie Du sie aufbaust mit dem jeweiligen Zubehör. Im Simulator kannst Du sie dann selbst einmal aufbauen und schauen, was Du kannst. Im Bonusbereich gibt es noch viele weitere Videos zu zum Beispiel Knoten. Da kannst Du live mitmachen und die Knoten üben. Das wird Dir alles unglaublich helfen, wenn es selbst mal ans Wasser geht. 

Übrigens: Natürlich funktioniert unsere Fishing-King App nur offline. So stellst Du sicher, dass Du immer lernen kannst - auch im Urlaub, der Bahn oder wenn einfach mal das Internet schlecht ist. 

Kosten: Der Fishing-King Onlinekurs inklusive App kostet Dich insgesamt nur 97,00 Euro

Option 2: Fishing-King Kombikurs​​​​

Der Onlinekurs gefällt Dir, aber irgendwie fehlt Dir noch etwas? Zum Glück ist die zweite Option der Fishing-King KombikursEr verbindet das flexible und moderne Onlinelernen mit einem kompakten Praxisseminar. Lerne also alles wann und wo Du möchtest und vertiefe es vor Ort mit anderen Kursteilnehmern.

Wie funktioniert das?

Wie genau der Onlinekurs funktioniert, kannst Du im ersten Punkt in Ruhe nachlesen. Dann weißt Du auch, dass er rein online abläuft und Du Dir die Zeit zum Lernen selbst einteilen kannst und solltest. Dennoch kann es passieren, dass man einige Lektionen nicht so gut versteht oder einfach alles vertiefen möchte. Im Praxisseminar kannst Du Dich mit anderen Teilnehmern aktiv austauschen und auch den Kursleiter alle Fragen stellen, die aufkommen sollten. Dort wird unter Anderem die Handhabung der Fanggeräte thematisiert. Aber auch die Gesetzeslage. Nutze diesen Kurs am besten als letzte Instanz vor der Prüfung, um alle Unklarheiten zu beseitigen.

Dieses kurze Seminar dauert meistens nur einige Stunden und findet kompakt an einem Tag statt.

Kosten: ​Für den Vorbereitungslehrgang online und das kleine Seminar zahlst Du insgesamt 147,00 Euro.

Option 3: Klassische Präsenzkurse

Und die letzte Option, die Du hast, ist der klassische Vorbereitungskurs mit Präsenzstunden. In einer Gruppe mit anderen Angelanfängern wird Dir all das beigebracht, was Du zum Fischen und für die Prüfung benötigst. Du lernst also viele Menschen kenne, mit denen Du Dich auch zum lernen verabreden kannst. Seid ihr dann fertig, könnt ihr auch zusammen angeln gehen. 

Im Kurs herrscht Präsenzpflicht. Der Kursleiter legt fest, wann die Stunden stattfinden werden, aber im Regelfall ist es praktisch an einem Wochenende oder auch an Abenden unter der Woche. Das erfährst Du meist noch vor Deiner Anmeldung. Genauso ob Du noch andere Lernmaterialen wie ein Buch oder ein Arbeitsheft benötigst. Das ist von Kurs zu Kurs verschieden.

Die Kurse findest Du bei einem Angelverein in der Nähe, frag einfach dort nach weiteren informationen. Sie werden nämlich von diesen organisiert.

Wenn Du also gern in einem lebhaften Umfeld lernen möchtest, ist diese Kursart perfekt für Dich. Du kannst vor Ort immer Fragen stellen und Dich aktiv austauschen. Auch wenn Du keine gute Internetverbindung hast, ist der Kurs gut geeignet.

Kosten: Der Vorbereitungslehrgang mit den Präsenzstunden wird Dich circa 100,00 Euro kosten. Denke noch an Zusatzkosten für Bücher etc. 

Fischerprüfung

Jetzt folgt noch die Anmeldung zur Fischerprüfung. In dieser wird dann all Dein im Kurs gesammeltes Wissen schriftlich überprüft. 

In Mecklenburg-Vorpommern werden zweimal jährlich die Fischerprüfungen abgenommen. Das ist dann immer im Frühjahr und im Herbst, sodass Du genügend Zeit zum Lernen hast. Das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) organisiert diese und führt sie durch. Dort kannst Du alle Prüfungstermine auch nachschlagen. Auf der Website findest Du auch noch weitere Informationen zu den einzelnen Fischerprüfungen und zum Verband.

Wie meldest Du Dich zur Prüfung an?

Auch das ist kein Hexenwerk. Hier entscheidet sich Dein Vorgehen aber noch nach der Art des Kurses, den Du vorher gewählt hast:

Option 1 und 2: Bist Du ein Teilnehmer unseres Fishing-King Kurses und also Zugriff auf die Onlineakademie hast, dann meldest Du Dich auch über diese an. Also online. Hier findest Du unter dem Menüpunkt "Prüfungsanmeldung" alles, was Du wissen musst Schritt für Schritt erklärt. Dort füllst Du nur noch Deine Daten aus (Name, Anschrift etc.), wählst den passenden Termin aus und schon bist Du angemeldet. Du erhältst noch eine Bestätigung per Email.

Option 3: Im Präsenzkurs bekommst Du alles genau vom Kursleiter erklärt. Du erhältst ein Anmeldeformular (findest Du auch, wenn Du auf den rechten schwarzen Button klickst), welches Du sorgfältig ausfüllst und an die angegebene Adresse schickst. Die Bestätigung folgt in den Folgetagen per Brief.

Beachte: Denke daran, dass Du erst ab Deinem 14. Lebensjahr an der Fischerprüfung teilnehmen darfst. Da Du dann auch noch minderjährig bist, wird zusätzlich eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten fällig.

Kosten: Alles, was noch fehlt, ist die Anmeldegebühr von 25,00 Euro. Die Überweisungsdaten und Zahlungsfristen erhältst Du beim Anmelden zur Fischerprüfung, dann geht nichts mehr schief. Wenn Du übrigens noch unter 18 Jahren sein solltest, zahlst Du nur 15,00 Euro

In der Stadt Greifswald nimmt diese Behörde die Prüfung ab:

Stadt Greifswald
Hansestadt Stadthaus
Markt 15
17489 Greifswald
Tel.: +49 3834 8536-4343

Fax: +49 3834 8536-4103

Alle Prüfungstermine für Dein Bundesland Mecklenburg-Vorpommern kannst Du im Ratgeber einsehen. Sie werden dort immer aktuell gehalten. 

Wie läuft die Fischerprüfung ab?

Das Fischereigesetz von Mecklenburg-Vorpommern bestimmt den Ablauf der Fischerprüfung - sie findet also schriftlich statt. Im Vorbereitungskurs wurdest Du auf einen umfassenden Fragenpool von 1180 möglichen Prüfungsfragen (nicht alle relevant) vorbereitet. Davon werden jetzt 60 Stück zufällig ausgerechnet. Diese sind dann gleichmäßig auf alle 5 Themengebiete aufgeteilt, da so Dein Wissen wirklich bestmöglich auf die Probe gestellt werden kann. Erst dann bist Du Profi.

Noch einmal zur Erinnerung, sind das hier die 5 Themengebiete (also 12 Fragen pro Thema):

  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Besondere Fischkunde (inkl. Fisch, Pflanzen, Geräte-Bildern)
  3. Gewässerkunde
  4. Fanggerätekunde
  5. Gesetzeskunde

Von Prüfer bekommst Du am Anfang einen Fragebogen ausgehändigt. Darauf findest Du alle 60 Fragen mit jeweils drei Antwortmöglichkeiten pro Frage. Da der Test im Multiple-Choice-Verfahren stattfindet, musst Du nur noch di korrekte Antwort ankreuzen. Dafür hast Du insgesamt 90 Minuten Zeit. Das wird übrigens ausreichend sein! Mit guter Vorbereitung wirst Du früher fertig sein und kannst abgeben.

Wann gilt die Prüfung als bestanden?

Prüfung abgegeben? Dann kannst Du jetzt nur noch warten, während der Prüfer Deinen Fragebogen kontrolliert. Wenn er fertig ist, bekommst Du Dein Ergebnis mitgeteilt. Die Prüfung is dann bestanden, wenn Du mindestens 45 der 60 Fragen korrekt beantworten konntest, das sind übrigens mindestens 6 richtige Antworten pro Themengebiet. Und schon bist Du ein guter Angler! Zum Schluss bekommst Du Dein Prüfungszeugnis, mit dem es weiter geht. Herzlichen Glückwunsch, das war der schwierige Teil auf dem Weg zum Angelschein!

Fischereischein

Jetzt hast Du also endlich die Prüfung hinter Dir und Dein Fischerprüfungszeugnis in der Hand. Damit kannst Du jetzt zu Deiner zuständigen Behörde (siehe rechts) gehen und Dir den Fischereischein ausstellen lassen. Dann bist Du fertig. Du füllst vor Ort einen Antrag aus und zahlst für die Ausstellung. Das war's auch schon fast.

Übrigens: In Deinem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist der Fischereischein lebenslang gültig und muss dann nicht noch einmal verlängert werden. 

Für die Beantragung des Angelscheins brauchst Du diese Dokumente:
  • Dein neues Fischerprüfungszeugnis
  • ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder auch Reisepass)
  • ein aktuelles Bild (Lichtbild, Passbild), das auf den Angelschein kommt
Was kostet der Fischereischein? 

Du zahlst insgesamt nur 8,00 Euro für die Ausstellung des Angelscheins, was sehr günstig ist. Dazu zahlst Du noch eine Fischereiabgabe von 10,00 Euro, die Du einmal im Kalenderjahr zahlen musst. Hast Du das getan, erhältst Du eine Marke darüber, die Du auf den Schein kleben musst. Du bekommst diese auch direkt auf Deinem Ordnungsamt.

Bitte beachten: Denke daran, dass Du beim Angeln sowohl den Fischereischein als auch die Nachweismarke dabei haben musst. Erst mit beiden Dokumenten angelst Du legal. Das wird immer wieder streng kontrolliert. Fehlt eines der Dokumente, drohen Dir unter Anderem hohe Bußgelder. und das muss echt nicht sein. Lass diese doch einfach in dem Angelkasten, den Du sowieso immer bei Dir trägst?

Für die Ausstellung des Angelscheins ist in der Stadt Greifswald diese Behörde zuständig:

Stadt Greifswald
Hansestadt Stadthaus
Markt 15
17489 Greifswald
Tel.: +49 3834 8536-4343

Fax: +49 3834 8536-4103

Zuständige/r
Der Sachbearbeiter für das Fischereiwesen ist unter folgender Telefonnummer erreichbar: +49 3834 8536-4343

Öffnungszeiten der Behörde
Mo: geschlossen
Di: 09:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
Mi: 09:00 - 12:00 Uhr
Do: 09:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:00 Uhr
Sa: geschlossen
So: geschlossen

Und dann?!

Nach all den Wochen der anstrengenden Vorbereitung, des Prüfungsstresses und dem Behördengang bist Du fertig und darfst Dich Besitzes eines gültigen Fischereischeins nennen. Nun fehlt Dir lediglich die Angelerlaubnis/Angelkarte. Erst mit ihr angelst Du auch legal. Sie ist Pflicht, auch wenn Du "nur" den Touristenangelschein besitzt. Vor dem jeweiligen Angelausflug kannst Du sie über die Webseite des Tourismus Mecklenburg online erwerben. Frage sonst auch beim Fischerverband nach. 

Wichtig: Du brauchst beim Angeln immer den Fischereischein und die Nachweismarke über die Fischereiabgabe. Diese Dokumente werden bei der regelmäßig stattfindenden Kontrollen verlangt. Zudem ist die Angelkarte auch praktisch: Auf ihr findest Du unter Anderem tolle Informationen wie Schonzeiten oder Mindestmaße. 

Wie wirst Du ein guter Angler?

Es kann leicht passieren, dass Du bei den ersten Angelausflügen wenig Erfolge erzielst. Denn nur Übung macht bekanntlich den Meister! Da auch ein Meister trainieren sollte, kannst Du gern mal bei einem Angelverein in der Nähe vorbeischauen. Du lernst dort nicht nur andere Angler kennen, sondern lernst auch von deren Erfahrungsberichten. Vielleicht gibt es spannende Tipps für Dich? Bei den vielen Vereinsabenden oder auch -veranstaltungen bist Du natürlich immer herzlich Willkommen! Einige Vereine bieten auch eigene Gewässer, frag dazu doch einfach mal nach. 

Der bekannte Angler Jörg Strehlow ist ein echter Zander-Experte und teilt sein Wissen gern mit Dir in seinem spannenden University-Kurs. Dann bist auch Du bald ein Profi am Wasser!

Profi mit viel Wissen

Jetzt bist Du bereit und möchtest gern weiterlernen? Eine umfassende Theorie wird Dir helfen, auch in der Praxis zu glänzen. Deswegen bieten wir Dir in unserer Fishing-King-University noch weitere Videokurse. Die großen Angler wie Jörg Strehlow, Uli Beyer, Michael Kahlstadt, Carsten Zeck uvm. sind echte Profis auf ihrem Gebiet und zeigen Dir, wie sie so erfolgreich auf die Zielfische geworden sind. Du lernst direkt von ihnen als Dozenten, wie Du Dich spezialisieren und noch mehr Erfolge erzielen kannst.

Tipp: Kurze Videos aus unserem Angelalltag kannst Du auch auf dem YouTube-Channel reinschauen! Wir zeigen Dir unter Andrem tolle Rezepte, Ausrüstungen und vieles mehr. Komm doch ruhig mal vorbei!  

100% Lernspaß - 250% Garantie!

Ganz egal wie schwer die Prüfung auch ist - Du wirst sie mit dem Fishing-King Onlinekurs bestehen. Denn da bereiten wir Dich ausführlich auf alle Eventualitäten vor. 

Das garantieren wir Dir - zu 250%.
Aber was ist damit gemeint? Hast Du den Kurs durchgearbeitet, wird Dir ein Zertifikat freigeschaltet, das Dir das beweist. Solltest Du dann die Fischerprüfung nicht bestehen, erstatten wir Dir nicht nur Deine Prüfungsgebühr, sondern zahlen Dir auch die doppelte Kursgebühr zurück.

250% Prüfungs-Erfolgs-Garantie Siegel