Angeleinsteiger Forellensee Anfänger

Forellenangeln für Einsteiger Teil II

Im ersten Teil haben ging es um die richtige Ausrüstung für das Angeln am Forellensee und die richtige Strategie. In Teil II lernst du nun die vier wichtigsten Montagen im Detail kennen:

  • Posenmontage
  • Sbirolino-Montage
  • Pilotkugel-Montage
  • Spoon-Fischen

Die 4 besten Montagen am Forellensee

MONTAGE 1: Posenmontage

Die klassische Posenmontage mit einer Bienenmade ist eine der bewährtesten Strategien. Du kannst sie einfach auslegen oder wahlweise auch langsam schleppen im Mittelwasser oder oberflächennah. Probiere aus, was an deinem Gewässer am effektivsten ist.

Das brauchst du:

  • Forellenrute mit einem Wurfgewicht von ca. 5 – 15 g
  • Rolle 2.000 – 3.000er
  • monofile Schnur 0,18 – 0,20
  • 5 g Pose (z.B. Tremarella-Pose)
  • Beschwerung aus Glas 10 g (statt Bleischrot)
  • Gummiperle
  • 3-fach Wirbel (klein)
  • Vorfach 60 – 80 cm und Haken 6 – 8, feindrahtig (mit Bienenmade als Köder)
  • oder Vorfach 1 – 1,20 m zum Angeln mit Powerbait

TIPP Warum Glas als Beschwerung? Unter Wasser halbiert sich das Gewicht bei Glas. Zum Werfen hast du damit das doppelte Gewicht zur Verfügung und so eine größere Wurfweite. Willst du allerdings in der Tiefe fischen, dann ist Blei die bessere Wahl, da der Glaskörper leichter auftreibt.

Wenn du mit zwei Ruten angelst, kannst du die Posenmontage passiv einsetzen, während du mit der zweiten Rute aktiv fischst. Die richtige Montage ist gar nicht schwierig. Hubertus zeigt sie dir:

MONTAGE 2: Sbirolino-Montage

Hubertus schwört auf die Sbirolinomontage zum aktiven Angeln, weil sie sehr verlässlich funktioniert.

Das brauchst du:

  • Forellenrute 3,60 – 3,90 m (Steck- oder Teleskoprute mit weicher Spitze), WG ca. 25 g
  • Spinn-Rolle 2.000 – 3.000er
  • geflochtene Schnur 0,20er
  • 20 g Sbirolino, sinkend
  • Gummiperle/Gummistopper
  • 3-fach Wirbel (klein)
  • Vorfach 1,50 – 2 m und Haken 6 – 8, feindrahtig
  • Powerbait Teig (hell)

Wie man die Montage baut und erfolgreich damit fischt, siehst du im Video:

MONTAGE 3: Pilot-Kugel-Montage

Wenn die Fische sich direkt unter der Wasseroberfläche tummeln, schlägt die Stunde der Pilotkugelmontage. Dieser Auftriebskörper läuft direkt auf dem Vorfach und sorgt so dafür, dass du deinen Köder knapp unter der Oberfläche anbieten kannst.

Hierzu baust du deine Sbirolino-Montage einfach um. Beim Vorfach musst du die Schlaufe entfernen, damit du die 10 g Pilotkugel aufziehen kannst. Danach bindest du eine Schlaufe (Chirurgenknoten) und verbindest Hauptschnur und Vorfach mit dem Schlaufe-in-Schlaufe-Knoten. Der Gummistopper sorgt für die richtige Distanz zum Sbirolino. Eine Bienenmade an den Haken und schon kann es losgehen. Dass diese Montage (ab Minute 19:05) erfolgreich ist, zeigt das Video:

MONTAGE 4: Spoon-Fischen

Zu Recht beliebt ist das Spoon-Fischen: Die leuchtenden Kunstköder sind schnell und unkompliziert montiert. Ideal sind sie natürlich in Verbindung mit den Ultra-Leicht Ruten. Für den Anfang reicht aber eine Einsteigerrute (Match- oder auch Feederrute) und ein Sbirolino oft schon aus, um Spoons erfolgreich einzusetzen.

TIPP von unserem Ultra-Light Experten Stephan: An den gekauften Spoons ist vorne meist ein Sprengring angebracht. Knipse diesen einfach ab – dann läuft der Spoon besser! Er soll im Wasser „paddeln“ und nicht drehen.

Zugrunde gelegt wird bei dieser Variante wieder die Sbirolino-Montage mit einem ca. 2 m langen Fluocarbonvorfach. Dort bindest du mit dem Clinch-Knoten einen kleinen Snap an. So kannst du unkompliziert die Spoons wechseln. Wähle ähnlich wie beim Teig am besten eine hell-dunkle Farbkombination aus.

Eine lockere Bremseinstellung hilft, dass du weniger Fehlbisse bekommst. Nach dem Auswerfen kurbelst du die Schnur einfach langsam und gleichmäßig ein. Im Grunde kannst du hier ähnlich wie beim Sbirolinofischen vorgehen. Wenn du einen Biss hast, kannst du die Bremse zum Drillen noch etwas fester drehen.

Fishing-King-University – fast wie ein Profiguiding!

Oft sind es tatsächlich die kleinen Kniffe, die den erfolgreichen Angler ausmachen. Doch wie kommst du an das Wissen der ganz Großen in der Szene? In der Fishing-King-University verraten dir Spezialisten wie Fishing-King-University-DozentMichael Kahlstedt ihre ganz persönlichen Tricks, mit denen auch du künftig mehr Erfolg am Gewässer hast.

Michael Kahlstedt Fishing-King-University

Der Forellen-Kurs der Fishing-King-University ist wie ein persönliches Guiding für die Hosentasche. Sichere dir gleich die kostenlose Mini-Serie!

Die ersten drei Videos kannst du dir sogar kostenfrei ansehen und dich selbst überzeugen:

  • 1. Video: „Wie du die besten Angelstellen findest“
  • 2. Video: „Wie du effektiv mit Paste und Teig angelst“
  • 3. Video: „Wie modernes Kunstköder-Angeln funktioniert“

Ob  Zander, Hecht, Wels, ob Friedfischangeln, Meeresangeln oder Fliegenfischen – in der Fishing-King-University bekommst du das Wissen, um zum erfolgreichen Angler zu werden.

Weitere Blogs zum Thema: