Liebenau Bünte Fishing-King Fischerprüfung

ASV Liebenau: Aktiver Natur- und Artenschutz seit 55 Jahren

Aus dem Zusammenschluss Gleichgesinnter aus dem Jahr 1954 ist heute einer der größten Vereine in Liebenau geworden: Die Mitgliederzahlen des ASV Liebenau sind von den einst 19 Angelinteressierten auf inzwischen beachtliche 124 (Stand Anfang 2019) angewachsen. Seinem zentralen Bemühen um aktiven Natur- und Artenschutz ist der Verein bis heute treu geblieben.

Angeln können die Mitglieder an mehreren Abschnitten im Bereich der Mittelweser an der Großen Aue bei Liebenau. Die Angelplätze hat der Verein jetzt durch die Aufstellung von Schildern für die Mitglieder und Gäste eindeutig gekennzeichnet. Gepachtet hat der Verein folgende Gewässer:

  • Große Aue von km 5,401 (Liebenauer Brücke) bis km 8,710
  • Aue-Altarm an der Stolzenauer Straße (Hinter den Gärten)
  • Molkereiteich in Liebenau (Eigentum des Vereins).
Der Molkereiteich ist im Besitz des ASV Liebenau und bietet den Mitgliedern ideale Angelmöglichkeiten

Inhaber von Gastkarten können in der Großen Aue von der Liebenauer Brücke bis zum km 8,710 fischen. Der Aue-Altarm und der Molkereiteich stehen nur den Vereinsmitgliedern zum Angeln zur Verfügung. In Kooperation mit befreundeten Angelvereinen können Mitglieder für deren Gewässer unkompliziert Gästekarten beim Vorstand erwerben. Ein Service, der gut ankommt.

Seiner Jugendarbeit widmet der Verein großes Engagement, um Kinder und Jugendliche an das Angeln heranzuführen und sie für das Hobby zu begeistern.

Ferienaktionen, Jugendfischen und Angelfreizeiten zählen zu den zahlreichen Angeboten, die der ASV Liebenau für die Jungangler organisiert.

Die Gewässer werden von den Vereinsmitglieder durch regelmäßige Arbeitseinsätze gepflegt und die Bestände durch Besatzmaßnahmen sichergestellt. Auch an Umweltschutzprojekten der Gemeinde Liebenau beteiligen sich die Vereinsmitglieder – zum Beispiel am „Liebenauer Frühjahrsputz“.

Mit den Bezirksverantwortlichen der Gemeinde ist der Vorstand des ASV Liebenau im steten Austausch und vertritt dort die Interessen der Angler – etwa wenn es wie aktuell um einen Maßnahmenplan zur Ökologischen Aufwertung der Großen Aue geht. Dies ist einer von vielen Gründen, warum sich ein Eintritt in einen Angelverein unbedingt lohnt – denn ohne ein organisiertes Auftreten hätten Angler bei vielen Planungen keinen Einfluss.

Liebenau ist übrigens einer der niedersächsischen Prüfungsstandorte, an denen die
Teilnehmer des Fishing-King Onlinekurses regelmäßig ihre Fischerprüfung ablegen können.

Informationen zum ASV Liebenau gibt es auf der übersichtlichen Webseite des
Vereins unter www.asvliebenau.de.