Angelschein Karlsruhe – Alles Wissenswerte auf einen Blick

Egal ob Altrheinarm, Hauptstrom, Naturweiher oder Baggersee: Angler schätzen die artenreiche Vielfalt an Gewässern in und um Karlsruhe. Doch um überhaupt legal diesem tollen Hobby nachgehen zu können, ist ein Angelschein bzw. Fischereischein in Karlsruhe unbedingt notwendig – ansonsten drohen hohe Bußgelder. Dabei ist es heutzutage so einfach wie noch nie, ein legaler und erfolgreicher Fischer zu werden.

Im Folgenden erklären wir Dir alles Wichtige, was Du wissen musst, um Deinen Angelschein bzw. Fischereischein in Karlsruhe zu bekommen und somit ganz einfach der Faszination Angeln nachzugehen.

​Angelschein Karlsruhe – das Wichtigste im Überblick


Besteht beim Angeln eine Pflicht für den Fischereischein? Ja, Erwachsene müssen in Karlsruhe einen Angelschein besitzen.


Art der Prüfung: In Karlsruhe / Baden-Württemberg ist nur eine theoretische Prüfung abzulegen.


Vorbereitungskurs: Dieser ist nicht zwingend als Präsenzkurs zu absolvieren, es genügt ein zugelassener Onlinekurs in Kombination mit einem einzigen Praxistag.


Was kostet der Angelschein in Karlsruhe mit dem Online-Kurs von Fishing-King?


  • ​Onlinekurs: 149 EUR
  • ​Praxistag: 150 EUR
  • ​Fischerprüfung: 35 EUR
  • ​Fischereischein: 24 EUR 
  • ​Fischereiabgabe: 8 EUR (entfällt beim Jugendfischereischein)

Zuständig für den Praxistag:  Landesfischereiverband Baden-Württemberg e. V. 


Zuständig für die Fischerprüfung:  Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V. („Nach bestandener Prüfung erhält der Bewerber vom Landesfischereiverband ein Zeugnis. Hat er die Prüfung nicht bestanden, so teilt ihm der Landesfischereiverband dies mit.“ (§ 17 (5) LFischVO))


Zuständig für die Ausstellung des Angelscheins nach der Fischerprüfung: Stadt Karlsruhe / Bürgerservices Karlsruhe 


Voraussetzungen für den Jugendfischereischein: Kinder zwischen 10 und 16 Jahren können mit der Zustimmung des Erziehungsberechtigten den Jugendfischereischein beantragen. Sie dürfen aber anschließend nur unter Aufsicht eines erwachsenen Anglers fischen, der im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist.


​1. Begriffserklärungen zum Angelschein in Karlsruhe

Grundsätzlich sind drei Begriffe zu unterscheiden: Der Fischereischein (umgangssprachlich Angelschein), die Fischerprüfung (Angelprüfung) und die Fischereierlaubnis

Wenn Du einen Vorbereitungskurs zum Angelschein in Karlsruhe absolviert hast, kannst Du Dich zur Fischerprüfung anmelden und danach bei dem für Dich zuständigen Bürgerbüro in Karlsruhe die Fischereierlaubnis abholen bzw. beantragen. Wer für Dich genau zuständig ist, sowie die passenden Kontaktdaten, findest Du auf der Homepage der Stadt Karlsruhe in der “Datenbank der Bürgerdienste”. 

Um dann an dem Gewässer Deiner Wahl jedoch legal angeln zu dürfen, benötigst Du noch eine Gewässerkarte des jeweiligen Pächters – das können beispielsweise Kommunen, Vereine oder Privatleute sein. 

Was Dich alles auf dem Weg zum erfolgreichen Angler erwartet, verraten wir Dir weiter unten. 

Lust auf gemeinsame Abenteuer? – Verschenke jetzt Anglerglück in Form eines Kursgutscheins und geht als Freunde angeln!

Angelschein Karlsruhe: See mit Sonnenuntergang

​2. Notwendige Schritte zum Erhalt Deines Angelscheins in Karlsruhe

​Um den Angelschein in Karlsruhe zu erhalten sind nur drei Schritte nötig:

​Schritt 1: Vorbereitungskurs mit abschließender Prüfung

Im Gegensatz zu früher ist es heute in ganz Baden-Württemberg möglich, den Vorbereitungskurs für die Fischerprüfung bequem von zu Hause aus zu machen. Wir von Fishing-King bereiten Dich in unserer Online-Akademie optimal und auf qualitativ höchstem Niveau auf Deine Prüfung für den Angelschein in Karlsruhe vor. Und keine Angst: Mit den vielen informativen und veranschaulichenden Videos nehmen wir Dich immer wieder “mit ans Wasser” und zeigen praxisnah die Abläufe. 

Für die Fischerprüfung in Karlsruhe ist es zudem notwendig, dass Du vorab einen mehrstündigen Praxistag besuchst. 

Was genau noch auf Dich zukommt erfährst Du im weiteren Verlauf dieser Seite.

​Schritt 2: Angelschein in Karlsruhe bei der Stadtverwaltung abholen

Nach erfolgreich absolviertem Praxistag und bestandener Fischerprüfung erhältst Du direkt im Anschluss an die Prüfung Dein Fischerprüfungszeugnis. Dieses Dokument vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg ist Dein Nachweis, dass Du über das notwendige Wissen verfügst waidgerecht zu angeln. 

Mit diesem Zeugnis, einem Passfoto sowie Deinem Personalausweis oder Reisepass kannst Du dann bei der Fischereibehörde den Antrag auf Ausstellung des Angelscheins in Karlsruhe stellen. Welche Behörde für Deinen Bezirk / Deine Gemeinde zuständig ist, kannst Du auf der Homepage der Stadt Karlsruhe nachlesen. 

​Schritt 3: Fischereierlaubnis / Angelkarte für das Wunschgewässer beschaffen

Jedes Gewässer in Deutschland hat einen Besitzer – beispielsweise Angelvereine, Privatleute, Städte oder Kommunen. Um an diesen Gewässern angeln zu dürfen, brauchst Du eine Erlaubnis: den Fischereierlaubnisschein bzw. die Gewässerkarte

Diese Erlaubniskarten bekommst Du an den jeweiligen Verkaufsstellen. Das können zum Beispiel Angelgeschäfte, Vereine oder Tankstellen sein. Wenn Du hier Deinen Angelschein vorzeigst, bekommst du gegen eine Gebühr die Gewässerkarte ausgehändigt. 

Auf Gewässerkarten stehen sehr häufig auch die Regeln, die für das jeweilige Gewässer gelten. So ist es bei manchen Gewässern beispielsweise nicht erlaubt Teig als Köder zu benutzen. Andere verbieten das Verwenden von Drillingshaken und wieder andere erlauben nur spezielle Angelmethoden wie die Posenmontage. 

Außerdem sind häufig die Schonzeiten, Mindestmaße und Fangbegrenzungen der Fische, die dem Gewässer entnommen werden dürfen, auf dem Fischereierlaubnisschein vermerkt. Es ist daher wichtig, dass Du dich vor Beginn Deines Angelabenteuers mit den Regeln des Gewässers auseinandersetzt. 

Bitte denke unbedingt daran, dass Du neben dem Fischereierlaubnisschein immer Deinen Angelschein mit Dir führst, ansonsten drohen hohe Bußgelder


​3. Welche rechtlichen Voraussetzungen gibt es für den Angelschein in Karlsruhe?

Um legal angeln zu dürfen, benötigt man in Karlsruhe einen Angelschein. Um diesen zu erhalten, musst Du eine Prüfung ablegen, für die in jedem Bundesland spezielle Vorschriften gelten. Das Fischereigesetz für Baden-Württemberg (FischG) führt ab §§ 31 ff auf, welche Inhalte und Voraussetzungen zum Ablegen der Prüfung erforderlich sind. 

Personen ab dem vollendeten 10. Lebensjahr können in Baden-Württemberg einen gültigen Fischereischein erwerben, sofern die Personen eine „für die Ausübung der Fischerei erforderliche Sachkunde besitzen.“ Die Anforderungen und Nachweise werden vom jeweiligen Bundesland durch eine Rechtsverordnung bestimmt (§§ 14 – 17 LFischVO).

Angelschein Karlsruhe: See mit Pier

Gemäß § 31 Abs. 3 FischG kann die Fischerprüfung „von den Landratsämtern abgenommen oder an die Stadtkreise übertragen werden“. „Sie kann auch an den Dachverband der baden-württembergischen Fischereiverbände übertragen werden (Beleihung).“

Die Fischereischeine und Jugendfischereischeine (vom 10. bis 16. Lebensjahr) werden von den Gemeinden erteilt. Sie erheben auch die Fischereiabgaben.

Übrigens: In unserem Angelschein-Shop findest Du noch allerhand andere tolle Tools und Kurse.

​3.1 Welche Sachgebiete musst Du für den Angelschein in Karlsruhe beherrschen?

In § 31 Abs. 2 FischG wird beschrieben, dass für den Erwerb des Angelscheins in Karlsruhe ein Sachkundenachweis mit folgendem Inhalt nachgewiesen werden muss:

  • ​Allgemeine Fischkunde
  • ​Spezielle Fischkunde
  • ​Gewässerökologie, Fischhege
  • ​Gerätekunde, Fangtechnik, Behandlung und Verwertung der gefangenen Fische 
  • ​Fischereirechtliche und andere für die Fischerei bedeutsame Rechtsvorschriften

​3.2 Welche Voraussetzungen und Unterlagen sind für die Prüfung notwendig?

Gesetzlich ist es möglich, bereits ab einem Alter von 10 Jahren einen (Jugend-)Fischereischein zu erhalten. Der Landesfischereiverband Baden-Württemberg rät jedoch eher zu einem Alter von 14 Jahren. Mindestens zwei Monate vor der geplanten Prüfung musst Du Dich beim Landesfischereiverband anmelden. 

Die Stadt Karlsruhe schreibt auf ihrer Webseite: “Sie dürfen die Fischereiprüfung nur ablegen, wenn Sie erfolgreich an einem vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz anerkannten Lehrgang teilgenommen haben.”

Seit Ende 2020 darf dieser Lehrgang sowohl klassisch als Präsenzkurs oder auch online stattfinden. Die Prüfungen finden mindestens einmal jährlich, meistens jedoch bis zu vier Mal jährlich statt. 

​3.2.1 Seit 2020 noch einfacher zum Angelschein in Karlsruhe

Mittlerweile ist es in Baden-Württemberg offiziell möglich, sich statt bei einem 30-stündigen Präsenzlehrgang auf die Fischerprüfung vorzubereiten, den neuen Onlinekurs des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg zu belegen. Zusätzlich muss dann nur noch ein 8-stündiger Praxistag besucht werden.

Fishing-King ist offizieller Partner des Landesverbandes für diesen Kurs zum Angelschein in Karlsruhe! Unter „Baden-Württemberg Angelschein machen“ auf unserer Webseite findest Du hierzu alle weiteren Informationen.

3.2.2 Welchen Vorteil bietet dieser Onlinekurs für den Angelschein in ​Karlsruhe?

Viele Menschen beschreiben in den Erfahrungsberichten, dass sie besonders die zeitliche und örtliche Flexibilität beim Absolvieren des Onlinekurses für den Angelschein in Karlsruhe schätzen. Auch das individuelle Tempo beim Lernen wird als weiterer positiver Aspekt beschrieben.  

Technisch ist der Onlinekurs auf dem neuesten Stand und mit allen gängigen Geräten (PC, Tablet, Smartphone) kompatibel. Die Qualität ist dabei auf ebenso hohem Niveau wie beim klassischen Präsenzkurs. Ein weiterer Vorteil ist, dass es eine zusätzliche App gibt, die auch in Situationen ohne Netz das Lernen für den Angelschein ermöglicht. 

Die Tutorialvideos, Probeprüfungen und Übungsfragen können immer wieder angeschaut werden, sodass das Gelernte immer weiter vertieft werden kann. Viele Nutzer des Onlinekurses sind bereits nach gut vier Wochen bereit ihre Fischerprüfung abzulegen. 

​3.3 Welchen Inhalt hat die Fischerprüfung in ​Baden-Württemberg?

In allen Städten Baden-Württembergs gelten die gleichen Regeln, um den Angelschein zu erlangen. So auch für den Angelschein in Karlsruhe, wo lediglich eine theoretische Prüfung absolviert werden muss. 

In dieser müssen 60 Fragen (12 aus jedem Sachgebiet) im Multiple-Choice-Verfahren innerhalb von 120 Minuten bearbeitet werden – bei mindestens 45 richtigen Antworten gilt die Prüfung als bestanden. Die Sachgebiete lauten: Allgemeine Fischkunde, Spezielle Fischkunde, Gewässerökologie, Gerätekunde und Gesetzeskunde. Und keine Sorge wegen der langen Zeitangabe: In den meisten Fällen sind die Prüflinge schon nach 15 bis 20 Minuten fertig.

​3.3.1 Was kostet die Fischerprüfung?

Wie überall ist der Weg zum Angelschein in Karlsruhe mit Kosten verbunden. Insgesamt musst Du für den Vorbereitungskurs, die Prüfungsgebühr sowie die Ausstellung des Fischereischeins mit ungefähr 350 bis 400 EUR rechnen.

Die klassischen Präsenzlehrgänge des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg kosten für Erwachsene 200 EUR und für Jugendliche 130 EUR. Für die Prüfung wird noch eine Prüfungsgebühr von 35 EUR fällig, welche direkt im Lehrgang bezahlt wird.

Der Onlinekurs von Fishing-King kostet 147 EUR inklusive Fishing-King Premium-App. Zusätzlich dazu kommen noch 150 EUR Gebühr für den Praxistag, der in und um Karlsruhe angeboten wird. Die Prüfungsgebühr kostet 35 EUR und geht, ebenso wie die Gebühr für den Praxistag, direkt an den Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V. 

Die Prüfung findet direkt in Karlsruhe und/oder der näheren Umgebung statt.

​3.3.2 Wann findet die Fischerprüfung in ​Karlsruhe statt?

Mindestens einmal pro Jahr finden die Prüfungen des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg statt. Der Verband ist stets bemüht mehr Prüfungen anzubieten. In den vergangenen Jahren wurden daher bis zu vier Prüfungen angeboten: im Februar, Mai, Juli und November. 

Nutzer des Onlinekurses von Fishing-King können sich bequem über ihren Account hierfür anmelden, Informationen zum Ablauf finden sowie mögliche Besonderheiten erfahren. Wurde der Kurs für den Angelschein in Karlsruhe erfolgreich abgeschlossen, können sich die Teilnehmer außerdem direkt für den Praxistag anmelden. Danach kannst Du Dich für die Prüfung anmelden. Wichtig ist, dass eine Zulassung erst dann möglich ist, wenn Du über einen Nachweis verfügst, dass Du gut vorbereitet bist. 

Bei Minderjährigen ist zudem eine unterschriebene Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten notwendig.


Angelschein Karlsruhe: Mann angelt

​4. Angelschein in Karlsruhe abholen – wie und wo?

Nachdem Du die Prüfung erfolgreich bestanden hast, bekommst Du ein Fischerprüfungszeugnis, mit welchem Du bei dem für Dich zuständigen Bürgerbüro in Karlsruhe Deinen Angelschein in Karlsruhe beantragen kannst. 

Neben dem Fischereiprüfungszeugnis musst Du Deinen Personalausweis oder Reisepass, bei Kindern den Kinderausweis und ein aktuelles Passfoto, zur Beantragung mitbringen. Minderjährige benötigen außerdem die Unterschrift des Erziehungsberechtigten.

​4.1 Was kostet der Fischereischein in Karlsruhe?

Der auf Lebenszeit ausgestellte Fischereischein oder Angelschein in Karlsruhe kostet 24 EUR. Der Jugendfischereischein kostet auch 24 EUR, jedoch entfällt hierbei die jährliche Zahlung der Fischereiabgabe in Höhe von 8 EUR.

Zudem gibt es Touristenfischereischeine für Urlauber aus dem Ausland.

Mit dem Angelschein aus Karlsruhe bzw. Baden-Württemberg darf in ganz Deutschland geangelt werden. Wichtig ist jedoch, dass immer zusätzlich ein gültiger Erlaubnisschein für das jeweilige Gewässer notwendig ist.

4.1.1 Wo und wie lange ist der Fischereischein gültig?

Grundsätzlich gilt der Angelschein in Karlsruhe auf Lebenszeit. Jugendfischereischeine sind nur bis zum vollendeten 16. Lebensjahr gültig – danach kannst Du mit abgeschlossener Fischereiprüfung Deinen Fischereischein beantragen. 

Für Deinen Angelschein in Karlsruhe gilt jedoch, wie in ganz Baden-Württemberg, dass er seine Gültigkeit verliert, wenn Du nicht jährlich die entsprechende Fischereiabgabe bezahlst!

Solltest Du Deinen Wohnort wechseln, so ist das gar kein Problem. Dein Angelschein aus Karlsruhe wird in jedem anderen Bundesland gleichwertig anerkannt. Allerdings ist der Fischereischein bzw. Angelschein, aufgrund der fehlenden Fischereiabgabe, nur noch bis zum Jahreswechsel gültig. Du kannst Dir aber ganz einfach bei Deiner zugehörigen Behörde den Angelschein umschreiben und verlängern lassen.

4.1.2 Lohnt sich der Jugendfischereischein?

Die Regelungen zu den Jugendfischereischeinen weichen je nach Bundesland voneinander ab. In Baden-Württemberg gilt, dass Kinder zwischen 10 und 16 Jahren einen Jugendfischereischein erwerben können. Jedoch müssen diese Kinder auch einen Sachkundenachweis vorlegen und dementsprechend eine Prüfung ablegen. Der Antrag hierzu wird von einem Erziehungsberechtigten gestellt. Sobald die Kinder im Besitz ihres Angelscheins in Karlsruhe sind, dürfen diese unter Aufsicht einer volljährigen Person, die Inhaber eines Fischereischeins ist, angeln gehen.

4.1.3 Gibt es Sonderregelungen für Menschen mit Behinderungen?

Für den Angelschein in Karlsruhe bzw. Baden-Württemberg gibt es keine Sonderregelungen für Menschen mit Behinderungen

In einigen Bundesländern gibt es jedoch für Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen die Möglichkeit, einen sogenannten Sonderangelschein zu erlangen. Dann gelten jedoch auch Regelungen wie beispielsweise Angeln unter Aufsicht einer volljährigen Person, die im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist. 

4.1.4 Ist das Angeln ohne Angelschein in ​Karlsruhe möglich?

​​​​​Es ist unbedingt erforderlich, dass Du Deinen Angelschein in Karlsruhe immer mit Dir führst und auf Verlangen dem Ordnungsamt, der Polizei oder den Gewässerwarten vorzeigen kansnt. Da Angeln nicht nur ein Hobby ist, sondern auch dem Schutz der Gewässer und der Tiere dient, ist es nur legal zu fischen, wenn ein gültiger Fischereischein vorliegt.

4.1.5 Was passiert, wenn ich beim Schwarzangeln erwischt werde?

Angeln ohne gültigen Angelschein in Karlsruhe oder ohne Gewässerkarte ist in ganz Deutschland verboten. Zum einen drohen Dir hohe Bußgelder. Zum anderen begehst Du, je nach Bundesland, sogar eine Straftat, die mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren belegt werden kann!

In Baden-Württemberg beträgt das Bußgeld für das Fischen ohne Angelschein derzeit 5.000 EUR.


5. Hast Du noch Fragen zum Angelschein in Karlsruhe?

Falls Du weitere Informationen zum Angelschein in Karlsruhe suchst, kannst Du gerne einfach in unserer Rubrik „Fragen“ nachschauen. 

Desweiteren kannst Du uns jederzeit über unsere Support- und Hilfeseite persönlich kontaktieren. Wir freuen uns, wenn wir Dich mit unserem Vorbereitungskurs auf Deinem Weg zum Angelschein in Karlsruhe begleiten dürfen!