Angelschein in Niedersachsen machen

Du möchtest deinen Fischereischein / Angelschein bekommen und hast deinen Hauptwohnsitz in Niedersachsen? Dann findest du hier alle Informationen, um erfolgreich den Angelschein zu machen.

Das Wichtigste vorab:

Wer in Niedersachsen angeln möchte, sollte als erstes die Fischerprüfung abgelegt haben. Hier kannst du unter Beweis stellen, dass du die nötigen Wissensgrundlagen rund um Fische, Gewässer, den Gebrauch der Fanggeräte und die Gesetze hast.

Vorbereiten kannst du dich mit Hilfe von Lehrgängen - Präsenzkursen oder Onlinekursen.

In Niedersachsen hat der Gesetzgeber auf der Grundlage des Niedersächsischen Fischereigesetz (§ 54 Abs. 3 Nds. FischG) den anerkannten Landesfischereiverbänden die Durchführung der staatlichen Fischerprüfungen übertragen. Die Onlinekurse von Fishing-King sind in Zusammenarbeit mit dem Anglerverband Niedersachsen genau auf die gesetzlichen Vorgaben abgestimmt - eine Prüfungsanmeldung ist bequem über die Online-Akademie möglich.

Die häufigsten Fragen zum Angelschein in Niedersachen:

1.) Was sind die genauen Prüfungsinhalte und wie läuft die Fischerprüfung in Niedersachsen ab?

Die Fischerprüfung in Niedersachsen besteht aus einer theoretischen Prüfung im Multiple-Choice-Verfahren (Es gibt also immer eine Frage und drei mögliche Antworten, von der nur eine korrekt ist) und einem praktischen Prüfungsteil.

Insgesamt gibt es in Niedersachsen ca. 360 Fragen aus den nachfolgenden Themengebieten:

Allgemeine Fischkunde
Spezielle Fischkunde (inkl. Fischbilder)
Gewässerkunde
Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
Fischfang und Gerätekunde
Fischereirecht

Bei der Fischerprüfung werden von den 360 Fragen per Zufallsprinzip jeweils 10 Fragen aus den sechs Prüfungsgebieten gezogen. Also 60 Fragen welche du dann bei der Fischerprüfung innerhalb von 60 Minuten beantworten musst. Dabei musst du mindestens 45 Fragen richtig beantworten und dabei auch mindestens sechs Fragen aus jedem Gebiet.

Der praktische Prüfungsteil (ca. 10 Min.) setzt sich wie folgt zusammen:                                                              

Im Anschluss, oder ggf. vor der Fischbestimmung musst du Mithilfe eines Gummifisches, einmal das waidgerechte töten eines Fisches demonstrieren. (Kleine Eselsbrücke: „Keschern, messen, hauen, stechen”). Schau dir hierzu noch mal das Video „Fische waidgerecht töten" an, welches du in unserem Onlinekurs im Modul „Fischfang und Gerätekunde“ findest.

Des weiteren gibt es 54 verschiedene Fischbilder, welche du erkennen und benennen musst. Bei der Prüfung musst du min. drei Bilder richtig benennen. Wir haben jedoch als einzige private Angelschule die offiziellen Fischbilder, welche auch in der Prüfung verwendet werden, in unserem Onlinekurs.
Diese kannst du dort im Bereich Fischbestimmung mithilfe unseres Fischquiz, unser ausführlichen Fischkunde-Videos und unseren Eselsbrücken sehr leicht erlernen.

Wichtig: Es gibt in der Prüfung keinen Rutenbau bzw. Gerätemontage und auch kein Zielwerfen mehr. Die Gerätekunde wird jedoch in den Prüfungsfragen im Bereich der Gerätekunde geprüft.

Die Fischerprüfung kann, falls nicht bestanden, jeweils in den Prüfungsteilen Theorie und/oder Praxis wiederholt werden. 

2.) Welche Voraussetzungen gibt es für die Fischerprüfung? 

Du musst in Niedersachsen mindestens 12 Jahre alt sein, um an der Fischerprüfung teilzunehmen (ab 14 Jahren darf dann jedoch erst der Fischereischein ausgestellt werden).

3.) Wann und wo kann man die Fischerprüfung in Niedersachsen ablegen? 

  • Die Prüfungstermine legen die mit der Abwicklung beauftragten Landesfischereiverbände fest.
  • Der Anglerverband Niedersachsen e.V. (AV-Nds) bietet für Teilnehmer der Fishing-King Onlineakademie monatliche Prüfungstermine an verschiedenen Prüfungsstandorten in ganz Niedersachsen an.
  • Werden Vorbereitungskurse als Präsenzlehrgänge von Anglervereinen angeboten, die den Landesanglervereinen angeschlossen sind, laufen die Anmeldeverfahren i.d.R. über den jeweiligen Kursleiter.
  • Beachte unbedingt, dass es für die Prüfungsanmeldung eine Anmeldefrist von vier Wochen gibt - danach wird die Anmeldung nicht mehr berücksichtigt!

4.) Wie hoch ist die Prüfungsgebühr in Niedersachsen?  

Die Prüfungsgebühr wird vom prüfungsabnehmenden Fischereiverband festgelegt und eingenommen. Sie liegt beträgt 70 Euro.

5.) Gibt es die Prüfungsfragen und die Fischerprüfung auch in anderen Sprachen wie z.B. in Russisch etc.? 

Die Prüfung kann nur auf Deutsch abgelegt werden.

Mit dem Fishing-King Onlinekurs konnten aber schon viele Menschen die Fischerprüfung trotz sprachlicher Barrieren ablegen, da die Vorbereitung mit den Videos sehr gut verständlich ist und die Fragen im eigenen Lerntempo intensiv gelernt werden können.

6.) Wie komme ich nach der Fischerprüfung zum Fischereischein (Angelschein)?  

Nachdem du die Fischerprüfung bestanden hast, erhältst du dein Prüfungszeugnis. Damit kannst du dir damit bei deiner zuständigen Gemeinde den Fischereischein ausstellen lassen. Für die Ausstellung wird ein Passbild benötigt.

7.) Was brauche ich, um legal in Niedersachsen angeln zu dürfen? 

Du brauchst zum Angeln in Niedersachsen folgende Dokumente:

  • Deinen gültigen Fischereischein
  • Einen Erlaubnisschein (auch Gewässerkarteoder Angelkarte genannt) für das jeweilige Gewässer (zu bekommen bei Angelvereinen, in Angelläden oder im Rathaus)

8.) Was passiert, wenn ich gegen die Gesetze verstoße (z.B. Schwarz-Angeln)?  

Tatbestand

Strafe

Angeln ohne Angelschein

In Niedersachsen ist nur an Küstengewässern das Angeln ohne Angelschein möglich. Gegebenenfalls muss aber ein Erlaubnisschein vorgelegt werden, sofern es sich nicht um ein freies Gewässer handelt.

An Binnengewässern ist ein Angelschein vorgeschrieben

Auf Verlangen Fischereischein, Erlaubnisschein oder Personalausweis nicht ausgehändigt

Bußgeld bis zu 5.000 Euro

Muscheln ohne Erlaubnis an Küstengewässern geangelt

Bußgeld bis zu 5.000 Euro

Fische oder Krebse in ein Gewässer eingebracht, die krank oder krankheitsverdächtig sind

Bußgeld bis zu 5.000 Euro

Fische mit verbotenen Fangmethoden geangelt

Bußgeld bis zu 5.000 Euro

An Gewässern fangfertige Angelgeräte mitgeführt, ohne hierfür die nötige Erlaubnis zu haben

Bußgeld bis zu 5.000 Euro

Muschelkulturen beschädigt  oder zerstört, oder Muscheln aus solchen Kulturen angeeignet

Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder Geldstrafe

Fischfang in Fischwegen oder auf gekennzeichneten Strecken oberhalb oder unterhalb der Fischwege geangelt

Bußgeld bis zu 5.000 Euro

Bei Vorsatz können die Angel sowie weitere Fanggeräte eingezogen werden.

9.) Darf man mit dem Fischereischein aus Niedersachsen in ganz Deutschland angeln?   

Ja, der Fischereischein aus Niedersachsen wird in ganz Deutschland anerkannt und in Kombination mit den einzelnen Gewässer-Erlaubnisscheinen kannst du damit in ganz Deutschland deinem Hobby nachgehen.

10.) Was müssen Kinder und Jugendliche (ohne Angelschein), die in Niedersachsen angeln wollen, beachten?    

Kinder unter 14 Jahren dürfen in Niedersachsen in Begleitung und Aufsicht eines Fischereischeininhabers angeln. Einen "Jugendfischereischein" gibt es in Niedersachsen nicht.

11.) Was kostet mich der Fischereischein in Niedersachsen?   

Aufstellung Kosten für den Fischereischein / Angelschein in Niedersachsen:

Vorbereitungs-Praxiskurs

Fishing-King-Onlinekurs

ca. 70 bis 100 €

127 €

Prüfungsgebühr (an den zuständigen prüfungsausführenden Landesfischereiverband zu zahlen)

70 €

Ausstellung Fischereischein (lebenslang gültig)

35 


12.) Kann ich meine Fischerprüfung auch in einem anderen Bundesland ablegen?  

Ja - Niedersachsen erkennt Fischerprüfungszeugnisse und Fischereischeine anderer Bundesländer als gleichwertig an.

Alle geltenden Rechtsvorschriften für Niedersachsen findest du  zum Nachlesen unter folgenden Links:

Fischereigesetz Niedersachsen  und  Fischereiverordnung Niedersachsen

13.) Gibt es Sonderregelungen - z.B. für ausländische Touristen?  

Zum Fischen an Küstengewässern benötigen ausländische Touristen in Niedersachsen keinen Fischereischein (unter Umständen ist eine Erlaubniskarte nötig).

14.) Wie kann ich mit Fishing-King meinen Angelschein machen?  

Der Anglerverband Niedersachsen als größter niedersächsischer Angelfischerverband erkennt die Fishing-Onlineakademie als vollwertige Prüfungsvorbereitung an. Der Kurs ist in enger Abstimmung mit dem Verband nach dessen Vorgaben konzipiert. 

  • Die Fishing-King Onlineakademie bietet dir
  • 69 aufwändige HD-Videotutorials - hier entgeht dir kein Detail!
  • zeit- und ortsunabhängiges Lernen aller prüfungsrelevanten Themen
  • alle Original-Prüfungsfragen und Fischbilder
  • 100-% Prüfungs-Erfolgsgarantie

Mehr Infos & Anmeldung unter Angelschein machen Niedersachsen