Angelschein Ratgeber Mecklenburg-Vorpommern

Häufig erhalten wir die Frage: "Ich wohne in Mecklenburg-Vorpommern und möchte mit dem Angeln anfangen - was muss ich beachten?" 

Auf dieser Seite wollen wir dir daher alle wichtigen Infos an die Hand geben. Damit du deinen Plan zu Angeln schnell und einfach in die Tat umsetzen kannst.

Angeln in Mecklenburg-Vorpommern

GRUNDSÄTZLICH GILT: In Deutschland darfst du nur dann angeln, wenn du einen Angelschein bzw. Fischereischein hast. Außerdem musst du fast immer eine Erlaubnis für das jeweilige Angelgewässer haben! In Mecklenburg-Vorpommern gibt es neben dem offiziellen Fischereischein auch eine zeitlich begrenzte Version (Touristenangelschein), für die keine Fischerprüfung abgelegt wird.

Touristenangelschein

Du willst das Angeln erstmal nur ausprobieren? Dann hast du in Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, erstmal einen Touristenangelschein nutzen. Dafür musst du noch keine Fischerprüfung ablegen - du musst aber mindestens 14 Jahre alt sein.

Der Touristenangelschein hat eine Gültigkeitsdauer von 28 Tage gültig und du bekommst ihn hier. Die Erstausstellung kostet 24 Euro. Bei Bedarf kannst du den Touristenangelschein verlängern lassen - das kostet 13 Euro.

Eine Prüfung wird für diesen zeitlich begrenzten Angelschein zwar nicht erforderlich - doch musst du dir ein Basiswissen rund um die Angelei und vor allen Dingen das Versorgen deines Fangs aneignen. Lade dir dazu unbedingt diese Informationsbroschüre herunter! 

Offizieller Fischereischein

Mit dem Touristenangelschein darfst du jedoch nicht in anderen Bundesländern angeln. Wenn du also beim Angeln bleiben willst, solltest du den offiziellen Fischereischein machen. Dazu legst du die staatliche Fischerprüfung ab.

Der Fischereischein ist lebenslang gültig. Der Erwerb des Fischereischeins ist ab 14 Jahren möglich. Jüngere Kinder unter 14 Jahren brauchen keinen noch Fischereischein. Sie müssen aber in jedem Fall für das Gewässer, an dem sie angeln wollen, eine Angelerlaubnis (Erlaubnisschein) haben und von einem Erwachsenen begleitet werden.

Jährlich ist eine Fischereiabgabe von 10 Euro zu entrichten. Die Nachweismarke wird in den Fischereischein geklebt.

Was sind die Prüfungsinhalte der Fischerprüfung?

Für die staatliche Fischerprüfung lernst du 1180 Fragen, die in fünf Themengebiete eingeordnet sind:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Besondere Fischkunde (inkl. Fisch, Pflanzen, Geräte-Bildern)
  • Gewässerkunde
  • Fanggerätekunde
  • Gesetzeskunde

rO der Prüfung erhältst du einen schriftlichen Fragebogen zum Ankreuzen mit 60 Fragen - pro Themengebieten 12 Fragen. Zum Beantworten hast du 90 Minuten Zeit. Einen praktischen Prüfungsteil gibt es nicht

Du musst insgesamt 45 Fragen richtig sowie pro Themengebiet wenigstens je 6 Fragen beantworten, damit  die Prüfung bestanden ist!

Onlinekurs Angelschein Mecklenburg-Vorpommern Fishing-King

Du möchtest dich zeit- und ortsunabhängig auf die Fischerprüfung in Mecklenburg-Vorpommern vorbereiten? Dann ist der Fishing-King-Onlinekurs für dich das Richtige.

Alle Prüfungsinhalte werden dir in 70 HD-Videos anschaulich vermittelt. Im Übungsteil kannst du alle 1180 original Prüfungsfragen üben. Dazu kommen Fischbestimmung und Rutenbau. So lernst du, worauf es in der Praxis ankommt.

Wie bereitest du dich am besten auf die Prüfung vor?

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es keine Vorschriften bezüglich der Prüfungsvorbereitung. Angesichts des Umfangs der Prüfung ist eine gute Vorbereitung aber unbedingt zu empfehlen. Sie hilft dir, die Prüfung gut zu bestehen und das Wissen für erfolgreiches, nachhaltiges Angeln zu vermitteln.

Mit dem zeitgemäßen Fishing-King-Onlinekurs lernst du bequem an deinem PC/Laptop sowie über die Fishing-King App an deinen Mobilgeräten. Dabei bestimmst du selbst , wann und wieviel du lernen möchtest. Für unterwegs nutzt du die App mit allen Übungsfragen und Probeprüfungen. Diese kannst du offline nutzen und damit überall lernen.

Klassische Vorbereitungslehrgänge werden von den Anglerverbänden, Angelvereinen und anderen Institutionen angeboten. Hier musst an mehreren Terminen am Lehrgangsort anwesend sein. Diese sind möglicherweise nicht in deiner unmittelbaren Umgebung, so dass du Anfahrten in Kauf nehmen musst. Mitunter sind die Kurse schnell ausgebucht und nur noch Wartelisten-Plätze vorhanden.


Wann und wo kann man die Fischerprüfung in Mecklenburg-Vorpommern ablegen?

Die Prüfung findet in Mecklenburg-Vorpommern in aller Regel im Frühjahr und Herbst statt. Die Termine sind auf der Website des Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei hinterlegt (klicke einfach auf den Link). 

Benutze für die Anmeldung dieses > Formular. Möglich ist der Erwerb des Fischereischeins ab 14 Jahren - Minderjährige müssen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorlegen. Die Anmeldung muss bis spätestens eine Woche vor dem Termin erfolgen. die  Prüfungsgebühr von 25 Euro (Erwachsene) bzw. 15 Euro (Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre) ist bei der Anmeldung an die Prüfungsbehörde zu zahlen.

Zuständig sind die unteren Fischereibehörden der Landkreise bzw. kreisfreien Städte. Erkundige dich einfach in deinem zuständigen Rathaus oder schau auf der Internetseite deiner Heimatgemeinde nach, indem du dort den Suchbegriff Fischerprüfung verwendest.

Wie teuer ist die Fischerprüfung?

Die Prüfungsgebühr von 25 Euro (Erwachsene) bzw. 15 Euro (Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre) ist bei der Anmeldung an die Prüfungsbehörde zu zahlen.

Sollte z.B. ein Dolmetscher nötig sein, können Extra-Gebühren anfallen. Am besten fragst du im Bedarfsfall bei der Anmeldung deine zuständige untere Fischereibehörde nach den Kosten.

Mit Vorbereitungskurs (rund 100 Euro), Prüfung (25 Euro), Ausstellung des Fischereischeins (8 Euro) und Fischereiabgabe (10 Euro) kommst du auf zusammengerechnet knapp 150 Euro, die dich der Fischereischein kostet. Nun musst du nur noch einen Erlaubnisschein für dein Wunschgewässer besorgen, um legal angeln gehen zu können.

Wo bekommst du den Fischereischein (Angelschein) und was kostet er?

Nach bestandener Prüfung gehst du mit deinem Zeugnis, Personalausweis (oder Reisepass & Meldebescheinigung) und einem Passfoto zum Ordnungsamt. Als Minderjähriger brauchst du zusätzlich eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Nun kannst du dir hier deinen Fischereischein ausstellen lassen:

Die Adressen der Ämter findest du in dieser PDF-Liste

Der Fischereischein auf Lebenszeit kostet 8 Euro.

Jährlich muss für 10 Euro außerdem eine Fischereiabgabemarke erworben werden. Diese wird in den Fischereischein eingeklebt.

Was brauchst du, um legal in Mecklenburg-Vorpommern angeln zu dürfen?

Außer dem Fischereischein oder Touristenfischereischein benötigst du immer auch eine Angelerlaubnis/Angelkarte. 

Wo du diese bekommst und welche Angelmöglichkeiten es gibt, kannst du auf der Webseite von Tourismus Mecklenburg erfahren, wenn du auf diesen > Link klickst.