Mehr als ein Arbeitsplatz – werde Teil der Fishing-King-Family

“Ich arbeite bei der größten europäischen Angelschule, die mit dem ersten Onlinekurs die Fischerprüfungsvorbereitung revolutioniert hat…” – wetten, dass die meisten Leute stutzen, wenn sie das hören? Und garantiert mehr darüber wissen wollen? Etwa

  • Was gibt es da überhaupt für Stellen?
  • Angelt man bei Fishing-King den ganzen Tag?
  • Wie kann man denn ein analoges Hobby mit einem digitalem Kurs erlernen?
  • Was für Typen sind dort tätig?
  • und, und, und…

Auf unserer Karriere-Seite geben wir Dir die Antworten auf diese und andere Fragen. Wir verraten Dir auch, was es uns bedeutet, “Fishing-King” zu sein.

Und natürlich erfährst Du, wie Du Deine eigenen Begabungen bei uns einsetzen und Deine persönlichen Ziele erreichen kannst.

Bist Du mit im Boot?

Kannst Du Dich mit unseren Werten identifizieren? Super! Dann ist hoffentlich Dein Traumjob mit dabei. Zur Zeit suchen wir unter anderem

Analysestarke Organisationsgenies als souveräne „rechte Hand“:

Referent der Geschäftsleitung (m/w/d)

Service-orientierte Termin-Jongleure unserer Kombikurse und Prüfungspartner:

Head of Event-Management (m/w/d)

Berufserfahrene Marketing-Profis zum Abteilungsaufbau:

Head of Online-Marketing (m/w/d)

Tatkräftige Macher mit Know-how in der Online-Weiterbildung:

Produktmanager/in für Fischerprüfungs- und Gewässerwarte-Ausbildung (m/w/d)

Serviceorientierte Vollblut-Problemlöser mit viel Herz und Erfahrung

Teamleiter Customer-Service Kundensupport (m/w/d)

Und mehr: hier.

Job Stellenangebot Fishing-King Karriere

Viele Talente – ein großes Ziel

Aus der Start-Up Phase sind wir längst raus – jetzt ist in jeder Hinsicht Wachstum angesagt! Persönlich, personell und besonders in Bezug auf unsere Mission.

Wir haben die Vision, dass wir mit Hilfe der Fischereiverbände bis 2035 einer Million Menschen den Zugang zum Angeln ebnen und sie zu natur- und umweltschützenden Anglern ausbilden können.

Und damit der Naturschutz nicht länger an der Wasseroberfläche endet, setzen wir uns dafür ein, dass 2,8 Millionen Angler sich in Vereinen organisieren.

Wir sind alles – außer gewöhnlich

Hast Du die stereotypen Stellenanzeigen Marke “Junges, dynamisches Team sucht flexiblen, belastbaren Mitarbeiter” satt? Dann findest Du vielleicht bei uns endlich die Alternative, nach der Du gesucht hast.

Querdenker und kreative Charakterköpfe sind uns willkommen; Zahlenmenschen ebenso wie Kümmerer; Zupacker genauso wie Organisationstalente.

So verschieden wie wir Einzelnen auch sind, einig sind wir uns in unseren wichtigsten Werten – den Fishing-King Core-Values:

  • an erster, zweiter, … letzter Stelle stehen der Glück und Zufriedenheit unserer Kunden und Partner. Punkt.

  • Arbeit muss Spaß machen – vielleicht nicht 24/7, aber in jedem Fall so viel wie möglich

  • Freundschaft und Respekt sind unverzichtbar! Wer so intensiv zusammenarbeiten will wie wir, muss sich auf die Integrität und Ehrlichkeit der anderen verlassen können

  • Wir wollen (über uns hinaus-)wachsen. Nicht nur als Unternehmen. Durch individuelle Weiterbildungsangebote können wir unsere Talente und Leidenschaften weiter ausbauen. So kann ein maßgeschneiderter Aufgabenbereich entstehen

  • Unter Nachhaltigkeit verstehen wir: Verantwortung übernehmen für unsere Umwelt und den Erhalt von Ressourcen für die kommenden Generationen. Bezogen auf das Angeln wollen wir mit der gute Ausbildung die Menschen zu umsichtigem Verhalten gegenüber der Natur, ihren Lebensformen und den Mitmenschen inspirieren

  • Gesund bleiben und eine gute Balance zwischen beruflichen und privaten Zielen finden ist uns allen wichtig – deshalb reflektieren wir regelmäßig, was uns Energien raubt und passen, wo nötig, die Bedingungen an

  • Uns gefällt, dass wir uns bei Fishing-King als “Unternehmer im Unternehmen” verwirklichen können. Ideen, Eigenverantwortung und Hands-On-Mentalität sind deshalb ausdrücklich erwünscht

  • Scaling-Up ist das Zauberwort, mit dem wir Fishing-King fit machen wollen für eine große Zukunft. Wir sind überzeugt, mit unserer Arbeit einen wichtigen Beitrag zu leisten, von dem Menschen jeden Alters und jeder Bevölkerungsgruppe profitieren können

Ach ja – Geangelt wird übrigens nicht den ganzen Tag. Aber mit der Angelei fühlen wir uns alle auf die ein oder andere Art verbunden! Und wer bei uns anfängt, lernt in jedem Fall aus erster Hand den zukunftsweisenden Onlinekurs zum Angelschein als Teilnehmer kennen 😉

 

Weiterlesen »

So war die Hohe Jagd und Fischerei in Salzburg

Die Hohe Jagd und Fischerei ging dieses Jahr in die 31. Auflage und ist damit eine der erfolgreichsten Messen der Geschichte. Rund 43.000 Besucher lockte das einzigartige Einkaufs- und Erlebnisrevier an.

Mehr als 630 Aussteller waren in Salzburg - und wir mittendrin! Als Gäste des Landesfischereiverbands Salzburg hatten wir erstmals die Möglichkeit, die internationale Messe für Jagd, Fischerei, Abenteuer, Natur und Reisen aus Ausstellersicht zu erleben.

Aus dem Wald ins Gewässer und zurück

Viele Naturinteressierte und Jagdfans finden Geschmack an der Fischerei - und umgekehrt. So war es keine Überraschung, dass auch viele Fishing-Kings anzutreffen waren und tolle, konstruktive Gespräche entstehen konnten.

Danke für Euren Besuch!

Fishing-King Kai Mühlhofer mit dem Geschäftsführer des ÖFV Manuel Hinterhofer

Apropos gute Gespräche: Wichtige Zeichen wurden mit Manuel Hinterhofer gesetzt. International bekannt für seine Vorträge unter anderem zu fischereiökologischen Themen konnte ein reger Austausch entstehen - frei nach unserem Motto “Naturschutz endet nicht an der Wasseroberfläche”. Zum Fischerleben gehört eben auch eine nachhaltige Bewirtschaftung der Gewässer und genau dieses Denken wurde auf der Hohen Jagd gelebt.

Uns allen wurde wieder einmal bewusst, wie stark unser Einfluss auf die Zukunft der Natur ist und dass wir alle mit unserem Hobby an einem Strang ziehen. Wir schätzen uns daher auch glücklich, dass die Messe unter anderem auch zu einem engeren Austausch mit motivierten Ausbildern und Referenten für Jugendarbeit geführt hat.

Kleine mit ganz großem Wissen

Die Wassertier-Schnitzeljagd zieht viele neugierige Blicke auf sich

Im Vordergrund stand außerdem die Jugendarbeit der Vereine, Verbände und Privatpersonen. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit konnte wieder einmal festgestellt werden: Wir denken mehr als nur eine Generation weiter.

Kooperationen ermöglichen es den Verbänden und Vereinen, mehr Kraft und Energie in Naturschutz und eine besonders gute Ausbildung der jungen Angler zu investieren. Denn genau diese Ausbildung ist die Grundlage für ein ganzheitlich nachhaltiges Denken. Daher war die Schnitzeljagd zum Thema Wassertiere für uns eine tolle Gelegenheit, mit vielen Kleinen über Fische und deren Lebensraum zu reden und ihnen so ein Bewusstsein für unsere Umwelt mit auf den Weg zu geben.
Denn mit Spaß lernt es sich bekanntermaßen am besten!

Bis zum nächsten Mal

An dieser Stelle noch einmal Dankeschön an den Landesfischereiverband Salzburg für die Einladung und die unglaubliche Messezeit. Wir schätzen uns glücklich, mit Partnern zu kooperieren, die sich nicht nur für Nachhaltigkeit einsetzen, sondern auch in die junge Generation Angler investieren. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit!


Header-Bild: V.l.n.r.: Gerhard Langmaier (Landesfischermeister Salzburg), Kai Mühlhofer (Fishing-King Standortleiter Österreich), Mag. Dr. Peter Laun (Referent für Gewässerökologie), Mag. Daniela Latzer (Geschäftsführerin LFV Salzburg)

Weiterlesen »

LAVB: Pilotprojekt zur Rettung der Aale in Brandenburg

Wanderfische wie der Aal sind bei uns inzwischen aus verschiedenen Gründen stark gefährdet. Zum einen werden die meisten Fließgewässer inzwischen in engem Abstand von Querverbauungen regelrecht zerhackt und sind kaum noch durchlässig für Aal und Co.

Zum anderen werden Wasserkraftwerke den Wanderfischen regelmäßig zum Verhängnis. Oder Fressfeinde wie der Kormoran dezimieren durch ihre starke Vermehrung die Bestände, die sich inzwischen aus eigener Kraft nicht mehr durch natürliche Zuwanderung erholen können. Hier ist die Hilfe des Menschen gefragt, damit Fische wie der Aal nicht komplett verschwinden.

Kormoran Fressfeind Predator LAVB Landesanglerverband Brandenburg Fishing-King
Der Kormoran mit seinem riesigen Appetit gilt als Aal-Fresser Nummer 1. © Foto: Christian Müller (fotolia.com)

Landesanglerverband Brandenburg setzt rund 2 Millionen Glasaale ein

Der Landesanglerverband Brandenburg hat sich dem Erhalt der Artenvielfalt und den Schutz gefährdeter Wasserlebewesen wie dem Aal seit seiner Gründung verschrieben.

Am 20. Februar 2019 setzte der LAVB im Rahmen eines Pilotprojekts im Einzugsgebiet von Havel-Dahme und Spree 684 Kilo Glasaale ein. Damit erhalten die Gewässer Brandenburgs durch die fast 2 Millionen Jungfische eine dringend benötigte Aufstockung der Bestände. Rund 0,3 Gramm wiegen die 6 – 8 Zentimeter großen Glasaale. Sie sollen sich in den Gewässern des Einzugssystems im Land Brandenburg Havel, Dahme, Spree und deren sich anschließenden Gewässern entwickeln.

Der Name Glasaal rührt daher, dass die kleinen Aale, die im Frühjahr die Atlantikküsten erreichen, fast durchsichtig sind. Der Europäische Aal (Anguilla anguilla) pflanzt sich einzig in der Sargassosee fort. Die Jungfische überqueren von dort den Atlantik Richtung der Europa – eine fast dreijährige Reise. In den europäischen Flusssystemen wachsen die Fische heran, um später als ausgewachsene Aale (Blankaale) in ihr Laichgebiet vor Mittelamerika zurückzukehren.

Der Landesanglerverband hofft, dass sich die jungen Aale in den für sie bestens geeigneten Lebensräume in Brandenburg, gut entwickeln können. Mittelfristig können sie die Anzahl der abwandernden laichreifen Blankaale erhöhen. Damit steigt die Chance, dass sie für zusätzliche Nachkommenschaft sorgen, wenn sie ihr Laichgebiet in der Sargassosee erreichen. Dies würde in den kommenden Jahren zu einer vermehrten Zuwanderung von Glasaalen an den europäischen Küsten führen.

Mit dem Projekt leisten die im Landesanglerverband Brandenburg organisierten Angler einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Aalbestände – nicht nur im Land Brandenburg. Durch den Besatz wird jedes Jahr ein Vielfaches an Aalen in die Gewässer gebracht, als durch das Angeln wieder entnommen wird. Eine nachahmenswerte Aktion!

Weiterlesen »

Angelsaison 2019 kann losgehen

Für die 26 Prüfungsteilnehmer, die am 20. Februar 2019 in Bad Oldesloe die Fischerprüfung mit Erfolg abgelegt haben, kann die Angelsaison starten. Mit dem Fischereischein in der Tasche dürfen die Petrijünger nun bundesweit ihrem Hobby nachgehen.

Gut vorbereitet mit dem Onlinekurs von Fishing-King machten sich die Prüflinge im Bürgerhaus von Bad Oldesloe über die Fragebögen her, die ihnen die Prüfer Dr. Manfred Brembach, Sven Föhre und Erwin Elzermann vorlegten.

Prüfungsfragebogen mit 60 Fragen

In Schleswig-Holstein wird die Fischerprüfung in Form eines Multiple-Choice-Fragebogens durchgeführt. Dabei kreuzen die Prüfungsteilnehmer die jeweils richtige von drei Antwortvorschlägen an.

In der Fischerprüfung kommen jeweils 10 Fragen aus sechs Prüfungsgebieten dran: Allgemeine Fischkunde; Spezielle Fischkunde; Gewässerkunde und Fischhege; Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz; Gerätekunde; Gesetzeskunde.

Also insgesamt 60 Fragen, die von den Prüfungsteilnehmer innerhalb von 90 Minuten beantwortet werden. Zum Bestehen der Prüfung müssen mindestens 45 Fragen richtig sein. Davon sollen wenigstens sechs Fragen aus jedem Gebiet korrekt angekreuzt sein.

Weiterlesen »

Steiermark: Neuer Onlinekurs zur Fischerprüfung

Darauf haben die angehenden Fischer in der Steiermark gewartet: Zum 8. Februar 2019 ist die Vorbereitung auf die Fischerprüfung mit dem Fishing-King Onlinekurs nun auch hier möglich. Die Dreharbeiten für die neuen Lern-Videos sind abgeschlossen und alle aktuellen Prüfungsfragen- und Bedingungen passgenau für den steirischen Vorbereitungskurs erstellt worden.

Mit dem 1. Februar startet der neue Onlinekurs zur Fischerprüfung in der Steierrmark

Durch die rund 70 HD Videos, die Original-Prüfungsfragen und -bilder etc. ist so eine motivierend gestaltete, moderne Lernplattform entstanden.

Sie trägt all jenen Rechnung, die es gewohnt sind, das Smartphone oder Laptop zu nutzen und auch für die Fischereiausbildung nach einer passenden digitalen Lösung suchen.

Kooperation startete im November 2018

Die Steiermark ist das zweite österreichische Bundesland, dass eine eLearning Kursvariante in Kooperation mit Fishing-King, dem Marktführer in der digitalen Fischereiausbildung, anbietet.

„Als wir das erste Mal mit der Frage konfrontiert waren, so eine Möglichkeit in Erwägung zu ziehen, hatten wir natürlich Bedenken, ob die fachliche Qualität und die Anpassung an unsere steirische Realität ausreichend möglich ist“, erinnert sich Dr. Fritz Ebensperger, Obmann des Landesfischereiverbands Steiermark, an die anfänglichen Überlegungen. „Durch die Art der Kooperation waren wir aber zunehmend überzeugt, dass es gelingen kann, einen qualitativ hochwertigen Kurs, der auf die steirische Situation Bezug nehmen kann, zu bieten“.

Seid November 2018 besteht nun die Kooperation. Alle Lernmaterialien sind inzwischen den lokalen Bedingungen optimal angepasst: Verschiedene Experten und Dozenten vermitteln in den professionellen Videos anschaulich das gesamte Prüfungswissen.

Nachhaltigkeit in der Ausbildung ist Trumpf

Der Onlinekurs will mehr, als die Teilnehmer nur zum Bestehen der Fischerprüfung zu befähigen. So enthält der Kurs bewusst zahlreiches, weiteres Bonus-Material. Es soll den angehenden Fischern den Einstieg in ihr Hobby erleichtern und sie im Sinne der Nachhaltigkeit zu einem umweltbewussten, tierschützenden Naturnutzer auszubilden.

In der landschaftlichen Schönheit der Steiermark entstanden jetzt die Videos für die Onlineakademie. Sie vermitteln das nötige Wissen für die angehenden Fischer realitäts- und praxisnah.
Weiterlesen »

Fischerprüfung in Rendsburg

Alle elf Teilnehmer der Fischerprüfung am 16. Januar 2019 in Rendsburg-Eckernförde konnten unter Beweis stellen, dass sie die nötige Sachkunde zum Angeln „aus dem Effeff“ beherrschen. Denn: Wer sich gut vorbereitet, muss die Angelprüfung nicht fürchten.

Prüfungsleiter Thomas Hinz allen Prüflingen war mit den Leistungen hochzufrieden und gratulierte allen Prüflingen zur bestandenen Fischerprüfung. Der Gratulation möchte sich das Fishing-King-Team gerne anschließen 😀 !

Vorbereitet hatten sich die Angelschein-Anwärter nämlich mit dem bewährten Onlinekurs von Fishing-King. Dieser ist vom Landessportfischerverband Schleswig-Holstein offiziell als Vorbereitungslehrgang anerkannt. Besonders Menschen mit wenig zeitlichem Spielraum begrüßen diese unkomplizierte Lernmethode, bei der sie selbst bestimmen können, wann, wo und wieviel sie lernen.

Individuelles Lerntempo für Vorbereitung der Fischerprüfung möglich

Somit nimmt der Kurs automatisch Rücksicht auf das individuelle Lerntempo, denn wer bereits als Jugendlicher geangelt hat, kann sich verständlicherweise schneller in die Thematik einarbeiten, als völlige Angel-Neulinge.

Fischerprüfung Fishing-King Lerntypen

Und auch das Alter spielt hier eine Rolle – ebenso wie etwaige persönliche Einschränkungen. Mit Fishing-King konnten sich daher schon viele Menschen endlich ihren Traum vom Fischereischein erfüllen, die bisher die traditionellen Kursangebote nicht nutzten konnten. Dies sind zum Beispiel Menschen, die durch Erkrankungen wie einen Schlaganfall o.ä. mehr Zeit und Wiederholungen benötigen.

Weiterlesen »

Wie Verbände, Vereine, Angler und Gewässer von Onlinekursen profitieren

27% der deutschen Bevölkerung können nicht an ortsgebundenen Vorbereitungslehrgängen teilnehmen und können ihrem Wunschhobby, der Fischerei, nicht nachgehen. Mit unseren Onlinekursen können wir genau dieses Problem lösen und das aktuelle Ausbildungskonzept erweitern. 

Für wen machen wir unsere Onlinekurse? 

Für unsere Teilnehmer

Für all diejenigen, die bislang aus beruflichen oder anderen Gründen* leider nicht an ortsgebundenen Vorbereitungs-/Präsenzlehrgängen teilnehmen konnten (27% der deutschen Bevölkerung).

Oben genannten Angelinteressierten wird die Teilnahme an unserem Hobby, der Fischerei, aufgrund des aktuellen Ausbildungsangebotes erschwert oder gar verhindert. Genau dieses Problem lösen wir mit unseren Onlinekursen.


Dazu kommt, dass es ein zeitlich-flexibles, nachhaltiges und modernes Ausbildungskonzept in Ergänzung zu den bereits bestehenden Ausbildungsangeboten ist. Von diesem Nebeneffekt profitieren wir gemeinsam. 

*Menschen, denen kein wohnortnahes Kursangebot zur Verfügung steht, die in ihrer Mobilität oder anderweitig z.B. durch Sprachbarrieren oder kognitive- oder körperliche Beeinträchtigungen eingeschränkt sind. Und für die 27% der Bevölkerung, denen zeitliche Flexibilität im Beruf abverlangt wird, wie z.B. Mitarbeiter der Gastronomie, Selbstständige, Menschen im Gesundheitswesen und medizinische Versorgungskräfte sowie Wehrdienstleistende und Menschen, die häufig im Ausland unterwegs sind wie z.B. Fernfahrer, Seeleute, Lokführer und Piloten etc. und deswegen nicht zu festgelegten Terminen präsent sein können.

Für Verbände und Vereine

Die Onlinekurse helfen den Verbänden und Vereinen, neue Vereinsmitglieder zu gewinnen:
Circa 88% der zusätzlich gewonnen Fischereischeininhaber schließen sich ihren lokalen Vereinen und Verbänden an. (Unser Ziel ist es, diese Quote in Zukunft noch zu erhöhen.)

Allein im Jahr 2018 konnten wir zum Beispiel nur für Hessen mit Hilfe des Onlinekurses  viele zusätzliche Angler ausbilden. Knapp 88% dieser Teilnehmer treten anschließend in Vereine ein.

So wirken sich die Onlinekurse auf die Lehrgangsteilnehmerzahl aus

So steigen auch die Vereins- und Verbandseinnahmen durch die Mitgliedsbeiträge und Fischereiabgaben um viele tausend Euro. 

Dies wird auch mit den Prüfungsergebnissen von über 12 Landesfischereiverbänden bewiesen: Onlinekurs-Teilnehmer erreichen durchschnittlich 58 von 60 Punkten in den Prüfungen. Im Vergleich erreichen normale Kursteilnehmer im Schnitt 53 von 60 Punkten. Beide Kursmodelle sichern somit eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Fischereiausbildung.

                                                     Präsenzkurs                          Onlinekurs
                                                        Quelle: Andreas Schneiderlöchner (Präsident Fischereiverband Saarland)

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, in Zukunft noch enger mit Vereinen und Verbänden zusammenzuarbeiten, um mit den zusätzlichen Einnahmen aus den Onlinekursen diese bei der wichtigen Arbeit in Natur- und Artenschutz unterstützen zu können. 

Im deutschsprachigen Raum haben bereits 12 Landesfischereiverbände und mehrere 100 Vereine unser Kooperationskonzept in den letzten 3 Jahren erfolgreich in der Praxis getestet und bauen auch in Zukunft auf unsere Kooperation.

Den Verbänden und Vereinen fließen pro Teilnehmer die gleichen Einnahmen zu, die durch traditionelle Lehrgänge eingenommen werden. Die Kooperation mit Fishing-King wurde das bestehende Ausbildungskonzept um eine moderne und digitale Ergänzung bereichern und dadurch auch noch höhere Einnahmen aus der Fischereiausbildung erzielen. 


Was die Landesfischereiverbände über Fishing-King sagen

"Erstmals ist es uns so möglich, Menschen für das Angeln zu begeistern und auf die Fischereischeinprüfung vorzubereiten, die aufgrund verschiedener Umstände bisher keine Möglichkeiten hatten, an den bisherigen Vorbereitungskursen teilzunehmen (zu hoher Zeitaufwand, zu große Entfernung zum Unterrichtsort).

Die gleichbleibende Teilnehmerzahl in den klassischen Vorbereitungskursen und die hohen Verkaufszahlen des Onlinekurses machen deutlich, dass wir den richtigen Weg für die Zukunft gewählt haben.

Robert Vollborn
Geschäftsführer Landessportfischerverband Schleswig-Holstein

„Durch die Kooperation mit Fishing King, dem Marktführer in der Onlinevorbereitung auf die Fischerprüfung, möchten wir mit modernen Medien die Ausbildung unserer zukünftigen Angler langfristig, in der bestmöglichen Qualität, sicherstellen.

Hier können sich Interessierte, unabhängig von Lehrgangszeiten im eigenen Tempo auf die Prüfung vorbereiten und dies bei sehr hoher Qualität der Inhaltsvermittlung."

Dietrich Roese
Präsident Landesanglerverband Thüringen e.V.

„Durch die gemeinsame Nutzung von Kompetenzen, insbesondere bei den Vorbereitungskursen, soll die Hürde "Fischerprüfung" für die angehenden Angler einfacher genommen werden können.“

Reiner Gebe
Vorsitzender Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

„Hintergrund zur Zusammenarbeit ist unser Bestreben, mit Hilfe moderner Kommunikationsmedien nun auch diejenigen erreichen zu können, die aus zeitlichen Gründen nicht oder nur sehr schwer vom bisher bestehenden Vorbereitungskursangebot Gebrauch machen konnten.“

Axel Pipping
Geschäftsführer Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

„Last but not least, ich habe am heutigen Tag eine Prüfung der online–vorbereiteten Kursteilnehmer von Fishing‐King mit einem Prüfungsteam geleitet. Es war mehr als beeindruckend und auch überzeugend, wie sorgfältig die Prüflinge vorbereitet waren und mit welch guten Kenntnissen sie in der Prüfung auftraten!“

Werner Klasing
Präsident Anglerverband Niedersachsen

„Mit dem didaktischen und methodischen Konzept überträgt Fishing-King viele Vorteile der klassischen Präsenzkurse in die digitale Welt.“

Dr. Michael Möhlenkamp
Geschäftsführer Landesfischereiverband Nordrhein-Westfalen e.V.

„Wir erreichen Interessenten, die bisher von keinem unserer bestehenden Angebote Gebrauch machen konnten (Berufstätige in Schicht- oder Wochenendarbeit oder anderweitig zeitlich eingeschränkte Menschen ...).“

Malte Friedrichs
Vizepräsident Verband Deutscher Sportfischer LV Berlin-Brandenburg e.V.

Mit dem Onlinekurs wollen wir Personen fürs Angeln gewinnen, die beispielsweise aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit nicht am normalen Kurs zur Vorbereitung zur Fischerprüfung Teilnehmen können.

Bern Hoen
Vizepräsident Fischereiverband Saar

Weiterlesen »

Bundestagsabgeordneter Dr. Gero Hocker über den Fishing-King Onlinekurs

Bewusstsein endet oft an der Wasseroberfläche: Der FDP Bundestagsabgeordnete Dr. Gero Hocker ist selbst schon viele Jahre lang leidenschaftlicher Angler und Mitglied im Anglerverband Niedersachsen. Und er weiß – mit der richtigen Ausbildung wird ein neues Bewusstsein geschaffen.

Nicht jeder kann sich für sein Hobby regelmäßig Zeit nehmen. Gerade für viel beschäftigte Menschen ist nach der Arbeit kaum noch Platz für wöchentliche Präsenzkurse. Der Fishing-King Onlinekurs ist daher eine tolle Innovation und ermöglicht mehr Menschen den Zugang zum Angeln, empfiehlt Hocker.
Denn von gut ausgebildeten Anglern profitieren auch Vereine und Verbände. Immer mehr Angelkursabsolventen, die die Prüfung dank des Fishing-King Onlinekurses bestehen, werden auch Mitglieder in Angelvereinen und gehen ihrem Hobby interessiert nach.

Und genau dieses Interesse schafft eine neue Grundlage: Es gäbe jetzt dank Fishing-King ein Instrument, das immer mehr Menschen zertifiziert, sich um Naturschutz auch unterhalb der Wasseroberfläche zu kümmern, so Hocker. Jeder neue Angler trägt mit seinem Wissen und Verhalten ein Stückchen mehr dazu bei.

Die Empfehlung ist ganz klar: Der Onlinekurs von Fishing-King ist viel mehr als nur eine gute Vorbereitung auf die Fischerprüfung. Denn wie auch Fishing-King Gründer Hubertus Massong sagt – Naturnutzer sind Naturschützer.

Weiterlesen »

Last-Minute Geschenke – die Besten fürs Fest 2018

Ab dem 3. Advent packt mich alljährlich die Panik: Heiligabend rückt unaufhaltsam näher und (wie üblich) suche ich händeringend Last-Minute-Geschenke, weil ich mit dem Einkäufen im Hintertreffen bin. Geht Dir das auch so?

Heutzutage können einen zwar die Online-Versandhäuser mit ihren extrem kurzen Lieferfristen oft noch herausreißen. Aber irgendwann ist auch diese Option ausgereizt. Und da Du gerade diesen Blog liest, tippe ich mal, dass Du in genau dieser verzwickten Lage steckst 🙂 – richtig?

Also habe ich mal im Fishing-King-Team nach den besten „Notfall-Plänen“ für Geschenke in drei Kategorien gefahndet. Hier sind unsere besten Last-Minute-Geschenkideen:

  1. Last-Minute-Geschenke zum Selbermachen

Die Geschäfte haben zu, der Paketbote hat Feierabend und binnen einer Stunde muss ein Geschenk her – wie wäre es damit:

Selbstgemachtes Gewürzsalz

Inspiziere einmal Deinen Küchenschrank nach Salz (am besten grobes) und Gewürzen. Lecker sind Mischungen z.B. Salz mit Chili (frisch oder gemahlen) und Kakaopulver oder Salz mit getrockneten Kräutern der Provence (fertige Mischung). Auch gut, wenn vorhanden: Lavendelblüten oder Rosmarin. Ebenfalls eine feine Sache: Ingwer – frisch oder als Pulver.

Last-Minute Geschenke DIY Geschenkidee angeln Fishing-King

Du hast ein Einmach- oder Schraubglas, Salz und Gewürze? Prima, das ist eine gute Basis für DIY-Gewürz- bzw. Kräutersalz

Etwas aufwändiger wird es, wenn Du das Salz mit Zitronensaft beträufelst und im Backofen bei niedriger Temperatur trocknen lässt – abgeriebene Zitronenschale dabei ist super, aber nicht zwingend erforderlich.

Die Träufelmethode ist ebenfalls für Glühwein geeignet (den kann man eine Weile erhitzen, um eine Reduktion herzustellen). Achte darauf, dass Salz nur ein wenig zu benetzen. Es soll sich ja nicht auflösen 😉

Jetzt musst du nur noch ein Schraubglas auftreiben und kannst die Mischung hübsch verpacken. Etikett nicht vergessen.

DIY-Keks-Backmischung

Keine Zeit mehr, selbst ein paar Kekse zum Verschenken zu backen? Dann ist die DIY-Variante die Lösung! Hierzu benötigst Du ein größeres Glas (ein Einmachglas ist perfekt. Dort füllst Du die trockenen Backzutaten in Schichten ein. Zum Beispiel:

Rosinen-Hafer-Plätzchen

  • 125 g Mehl
  • 60 g (Rohr-)Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 25 g Rosinen
  • 80 g Haferflocken

Statt der letzten beiden Posten kannst Du 100 g von Deinem Frühstücksmüsli verwenden – dann hast du Müsli-Kekse  😉 Oder die Rosinen weglassen.

Der Beschenkte muss nun lediglich 125 g Butter oder Margarine hinzugeben, alles gut mischen und aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen. Diese werden auf dem Backblech ein bisschen angedrückt und bei 150 ° C Umluft ca. 12 Min. gebacken.

Last-Minute-Geschenk 2018 DIY

Aus verschiedenen Flaschen und Kerzenresten werden Unikate

Bedröppelte Deko: Vase/Kerzenständer

Upcycling liegt voll im Trend, denn Nachhaltigkeit ist gefragt. Mit der nächsten Geschenkidee kannst du also Umweltbewusstsein beweisen.

Wenn Du also noch nicht Dein Altglas zum Container gebracht hast, kannst Du gleich loslegen. Vielleicht finden sich ja noch (Wein-)Flaschen, die Du mit Hilfe bunter Kerzenreste in hübsche Vasen/Kerzenständer verwandeln kannst. Kerze anmachen und den flüssigen Wachs nach und nach auf die Kerze tropfen lassen.

Beim Verpacken etwas Vorsicht walten lassen, damit die Wachsschicht nicht beschädigt wird.

Made with Love: Mix-Tape 2.0

Wie wäre es mit einem Klassiker in neuem Gewand? In den 80ern waren Mix-Tapes mit persönlich gemixten Lieblingssongs ein ganz persönliches Geschenk. Wie wäre es, wenn Du Deine Lieblingsplaylist auf CD brennst oder einem USB-Stick speicherst?

Geschenkidee Last-Minute Fishing-King Geschenkidee angeln

Es muss nicht unbedingt die gute, alte Kompakt-Kassette sein – aber ein persönlicher Musikmix, z.B. auf einem USB-Stick, kommt sicher gut an.

Falls Du noch eine alte Kassette besitzt, ist die Hülle natürlich die perfekte Verpackungsvariante.

Ansonsten kannst Du einfach ein Bild einer klassischen Kompakt-Kassette ausdrucken, auf Karton kleben und den Stick darauf befestigen.

Notnagel: Ein Abonnement

Auch noch denkbar ist es, ein Abo zu verschenken. Das muss nicht zwingend eine Zeitschrift sein. Es gibt auch „Wundertüten“ bzw. „-boxen“ mit wechselnden Inhalten. Diese sind häufig zu Themenschwerpunkten zu haben. Natürlich auch fürs Angeln 😀

Der Geschenkempfänger ist ein ausgesprochener Bücherwurm, aber Du weißt nicht, über welchen Titel er sich freuen würde? Dann kannst Du zu einer Universal-Lösung greifen, die auch „kurz vor Torschluss“ noch zu haben ist: Einen Gutschein für das Hörbuch-Portal „Audible“.

2. Gutscheine & Co.

Ein beliebter Klassiker sind und bleiben Gutscheine verschiedenster Art. Inzwischen gelten sie auch nicht mehr als unpersönlich – wenigstens, wenn sie erkennen lassen, dass sich der Schenkende Gedanken gemacht hat. Und schließlich ist es auch nicht der Knaller, wenn gut gemeinte (aber nicht geschätzte) Geschenke im Duzend nach Weihnachten umgetauscht werden.

Beliebt sind Gutscheine z.B. für

  • Kino- oder Theaterbesuche
  • Verwöhnangebote (Wellnessbäder, Saunalandschaften, Massagen, Spaßbäder)
  • Restaurants (z.B. ein Dunkel-Restaurant) oder Weinproben
  • Action-Events wie „Escape-Rooms“, Paintball, Lasertag, Kletterparks
  • Workshops bzw. Kurse aller Art (z.B. Pralinen herstellen, Flamenco Argentino, Floristik, Fotografieren etc.)

Gerade letztere zeigen, dass sich der Schenkende wirklich Gedanken gemacht hat, wie er/sie einen langgehegten Wunsch erfüllen könnte.

Vermutlich kommen aus diesem Grund unsere Fishing-King Gutscheine für einen Online- oder Kombikurs zur Fischerprüfung so gut an. Viele Menschen träumen davon, zu angeln – haben aber keine Zeit für konventionelle Kursangebote.

Hier kannst Du die Lösung schenken – und das sogar noch auf den letzten Drücker als Download zum Selbst-Ausdrucken. Sollte der Beschenkte schon ein passionierter Angler sein, freut er sich ganz sicher über einen Zielfischkurs der Fishing-King-University, wo bekannte Profi-Angler ihr Wissen weitergeben.

3. Last-Minute Geschenke für Angler

Klar – als größte Angelschule in Europa sind wir natürlich besonders für die Wünsche von Petrijüngern sensibilisiert 😀 Deshalb zu guter Letzt noch unsere 3 Top-Tipps, wenn das Fischen die Passion des zu Beschenkenden ist (oder werden soll).

Bottle-Cap Blinker aus einem Kronkorken:

Upcycling ist gerade für naturbewusste Angler ein guter Tipp, denn so wird der Nachhaltigkeit Rechnung getragen. Voraussetzung beim Kronkorkenköder ist allerdings, dass Du selbst über etwas Tackle verfügst. Ansonsten benötigst Du etwas mehr zeitlichen Vorlauf für die Beschaffung.

Du brauchst

  • 1 Bierflaschenverschluss
  • 2 kleine Sprengringe
  • 1 Tönnchen-Wirbel
  • 1 Drillingshaken
DIY Blinker Kronkorken selber machen Raubfischköder Last Minute Geschenk Fishing-King

Der Kronkorken wird einfach zum Raubfischköder umfunktioniert – es fehlt noch der Wirbel

Mit einer Zange wird der Kronkorken „gefaltet“. In das obere und untere Ende bohrst Du ein kleines Loch, durch das die Sprengringe gezogen werden. Das ist etwas kniffelig. Die Bohrungen sollten daher möglichst nah am Rand liegen.

An den einen Ring hängst Du den Wirbel ein, an den anderen den Drilling (vorsichtig – die Dinger pieken einen fies) – fertig ist ein außergewöhnlicher und überraschend fängiger Raubfischköder. 🙂

Extra-Tipp von unserem Alex: Im „Inneren“ eine Sicherheitsnadel an den Ringen anbringen. Darauf lassen sich kleine Klemmbleie platzieren, mit denen das Wurfgewicht angepasst werden kann.

Kronkorken-Entschupper

Eine andere Verwendung für Kronkorken ist ganz simpel, aber höchst effizient: Einfach drei Kronkorken mittig mit einem Loch versehen, jeweils eine Schraube durchstecken (von der geriffelten Seite Richtung glatter Seite) und sie an einen Rundstab von ca. 3 cm Durchmesser und 20 – 30 cm Länge hintereinander anschrauben. Es sollte genug Länge als Griff bleiben. Ein abgesägter Holzbesenstiel ist hierfür ideal. Fertig ist der hochfunktionale Fisch-Entschupper für den angelnden Hobbykoch.

Boilies aus eigener Produktion

Karpfenangler werden dieses Geschenk lieben – und die Schuppis vermutlich mindestens genauso. Denn die fahren auf die aromatischen Grieskugeln voll ab. Beim folgenden Boilie-Rezept stehen die Chancen gut, dass Du die Zutaten im Hause hast.

  • 150 g Sojamehl (notfalls Kartoffelmehl)
  • Lebensmittelfarbe, falls vorhanden
  • 150 g Grieß
  • 150 g Maismehl
  • 50 g Puddingpulver (Schokolade oder Vanille)
  • 5 Eier
  • Lebensmittelfarbe, falls vorhanden

Die Eier werden in eine Schüssel gegeben und verrührt. Dann kannst du einige Tropfen Lebensmittelfarbe hinein rühren.

Alle trockenen Zutaten werden in einer zweiten Schüssel verrührt und danach mittels Mixer mit der Eimasse verknetet. Es sollten keine trockenen Stellen mehr da sein und der Teig gleichmässig aussehen.

Dann kommt der aufwändige Teil: Nimm eine Portion Teig und forme eine Kugel, die Du auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Wurst formst (ca. 2 cm Durchmesser). Schneide nun 2 cm lange Stücke ab und rolle diese zu Kugeln. Sie können auch etwas kleiner sein.

Die Kugeln werden nun wie Gnocchi gegart: Lasse sie mit einer Schaumkelle vorsichtig in einen Topf, halbvoll mit köchelndem Wasser, gleiten. Die Boilies sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen – das dauert eine Viertelstunde.

Mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und mit Küchenkrepp trockentupfen. Anschließend 1 – 2 Stunden auf einem Küchenhandtuch trocknen lassen – die Kugeln sollen sich nicht berühren. Da diese Boilies keinen Konservierer enthalten, sollten sie zeitnah verwendet werden. Wenn sie ganz trocken sind, können sie in einer Tüte aufbewahrt werden.Last-Minute Weihnachtsgeschenk 2018

Und jetzt viel Spaß beim Schenken und ein frohes Fest!

Annette von Fishing King

 

Weiterlesen »

Volles Haus bei der Prüfung Rastede

Quasi „vor ausverkauftem Haus“ fand die Fischerprüfung am 1. Advent (2.12.2018) in Rastede statt: Im Dorfkrug Bekhausen als Prüfungsstätte waren wie gewohnt alle verfügbaren Plätze vergeben. Insgesamt 55 Teilnehmer hatten sich über die Onlineakademie zur Angelprüfung des AV Niedersachsen angemeldet.

Die fleißige Vorbereitung konnten die Prüfer mit den Fischerprüfungszeugnissen belohnen und den frisch gebackenen Anglern gratulieren. Dem schließen wir uns vom Fishing-King Team natürlich gerne an.

Schon jetzt stehen für den Prüfungsort Rastede die Fischerprüfungstermine für 2019 (Beginn jeweils 12 Uhr) fest:

  • 17. Februar 2019
  • 14. April 2019
  • 23. Juni 2019
  • 18. August 2019
  • 13. Oktober 2019
  • 15. Dezember 2019

Teilnehmer der Fishing-King Onlineakademie können sich direkt über den Menüpunkt Prüfungsanmeldung mittels Onlineformular anmelden. Eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt sich, denn die Erfahrung zeigt, dass die Plätze sehr gefragt sind.

 

Weiterlesen »