Wels-Angeln: Die 5 Top-Tipps

Du willst auf Wels angeln und suchst gute Tipps? Dann lies unbedingt weiter: Um die richtig großen Kaliber an den Haken zu kriegen, müssen nämlich ein paar Grundlagen beachtet werden.

 

Deshalb hat Hubertus beim Wels-Experten und Fishing-King-University-Dozenten Carsten Zeck nach den fünf häufigsten Fehlern gefragt, die man als Einsteiger beim Wels Angeln machen kann. Und haben vom Profi Super-Tipps für dich bekommen. So vermeidest du die klassischen Angelfallen. Und als Extra verrät dir Carsten noch seine drei Köder-Favoriten.

Fehler Nr. 1: Zu schwaches Gerät

Was für ein Horrorszenario: Du hast den Fisch deines Lebens am Haken – aber leider an einer unterdimensionierten Angel. Schade um den Fisch, ein Jammer um die zerlegte Ausrüstung und ein Drama für den Tierschutz – nämlich, wenn ein Fisch mit der kompletten Montage im Maul abzieht.

Darum lautet die erste Empfehlung vom Profi: Wähle Material aus, dass von der Stärke zum angestrebten Fisch passt – zumal dieser locker mal größer sein kann, als du selbst. Also nicht halbherzig mit einer Aal- oder Karpfenrute ans Gewässer ziehen.

Welsangeln Einsteiger Tipps Fishing-King

Für den Einstieg ins Welsangeln muss man eine stabile Ausrüstung haben

Fehler Nr. 2: Die verkehrte Angeltechnik

Als Anfänger überlegst du sicherlich, wie du mit überschaubarem Aufwand in die Welsangelei einsteigen kannst.

Da liegt Spinnfischen natürlich erstmal nahe. Als Anfängermethode ist es jedoch denkbar ungeeignet:

Du musst viel Kraft aufwenden und die ungewohnte Anstrengung spürst du schnell in Armen, Schulter und Handgelenk. Auch ist die Erfolgsquote eher dürftig – das nimmt einem schnell die Lust.

Was stattdessen? Hier empfiehlt Carsten, lieber mit dem Vertikal-Angeln vom Boot oder Schlauchboot aus einzusteigen. Dass geht auch vom Belly-Boat hervorragend, wie das Foto zu diesem Blog beweist. Anders als beim Spinnfischen oder Ansitz-Angeln kannst du hier den Köder immer in der optimalen Höhe präsentieren und den Wels ordentlich reizen.

Carsten Zeck Wels Fishing-King-University

Natürlich kann es beim Spinnfischen richtig abgehen, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist – für Anfänger jedoch gibt es erfolgsversprechendere Methoden.

Fehler Nr. 3: Gleich die schwierigsten Gewässer beangeln

Nichts gegen eine gute Herausforderung – aber beim Welsangeln macht es wenig Sinn, sich gleich an die schwierigsten Gewässer zu setzen, nur weil es dort Waller geben soll. Da ist der Frust fast vorprogrammiert. Besser du suchst die Stellen, wo es bekanntermaßen läuft. Vielleicht mal bei einem Urlaub in Frankreich oder Spanien einen Abstecher zu den dortigen Hotspots machen. Oder in Deutschland auch mal an Donau, Rhein oder Elbe auf Wels gehen.

Welsangeln Carsten Zeck Hubertus Fishing-King

Wer häufig an verschiedenen Stellen angelt, hat mehr Aussicht auf Erfolg

Fehler Nr. 4: Immer an der gleichen Stelle angeln

Auch wenn schon an einer bestimmten Stelle gefangen wurde: Idealerweise wechselst du immer wieder den Angelplatz. Das gilt fürs Ansitzangeln genauso wie für das Vertikalangeln.

So vermeidest du, dass eine gute Stelle regelrecht überangelt wird. Und was noch wichtiger ist: Du lernst das Gewässer richtig gut kennen und wirst zum Experten für gute Stellen und jahreszeitliche Unterschiede.

Fehler Nr. 5: Der Irrglaube, dass Welse nur auf lebende Fische stehen

Dort, wo es erlaubt ist (etwa im Ausland) wird oft zum Welsangeln auf lebendige Köderfische gesetzt. Klar – das funktioniert. Aber es heißt nicht, dass diese – in Deutschland verbotene – Methode das Non-plus-ultra ist. Häufig funktionieren Wurmbündel besser und auch ein toter Köderfisch kann attraktiv angeboten werden.

Deshalb verrät dir Carsten auch seine drei Top-Favoriten unter den Welsködern:

Blutegel Welsköder Fishing-King-University

Scheinbar klein, aber groß in der Wirkung: Blutegel sind ein Topköder auch in stehenden Gewässern

  1. Tauwurm – funktioniert im Fließgewässer genauso wie im See
  2. toter Köderfisch – ist dann ideal, wenn andere Fische eure Tauwürmer abknabbern
  3. Blutegel – sogar im See ein echter Hammer

Natürlich kannst du dir alle Profitipps noch mal live in unserem Video ansehen, damit du von Anfang an optimal ans Welsangeln herangehen kannst.

Und wenn du dich auf den Waller als Zielfisch einschießen möchtest, empfiehlt sich der ganze Wels-Kurs mit Carsten Zeck in der Fishing-King-University. Darin verrät dir der Experte, wie du von Beginn an optimal vorgehst: Ausrüstung, Wahl des Angelplatzes, Methoden und vieles mehr.

Den Kurs kannst du dir immer wieder ansehen. Einmal erworben hast du den Zugang ohne zeitliche Begrenzung. So kannst du auf deinem Mobilgerät sogar direkt am Wasser Tipps und Kniffe beim Könner abschauen.

Wels Fishing-King-University Carsten Zeck Angeln

Für alle, die’s nun genau wissen wollen, gibt es den ultimativen Wels-Einsteiger-Kurs mit Carsten Zeck in der Fishing-King-University

Mehr zum Thema Wels findest du in diesem Blog

https://www.fishing-king.de/wels-angeln-fuer-einsteiger/

 

 

Weiterlesen »

Fischerprüfung mit Atmosphäre auf der „Anna Léonie“ in Merzig

Was könnte passender für einen Fischerprüfungstermin sein, als ein Schiff als Prüfungsstätte? In Merzig im Saarland kamen am Samstag, 8. September 2018 wieder 70 Prüflinge aus ganz Deutschland in den Genuss dieser besonderen Location. Sie dürfen sich nun zu den Angelschein-Inhabern zählen.

Andreas Schneiderlöchner (Präsident des Fischereiverbands Saar) nahm mit Peter Schönflies, Bernd Fontaine und Werner Ferner die Fischerprüfung an Bord der „Anna Léonie“ ab. Der FV Saar ist prüfungsverantwortlicher Verband und mit der Durchführung der Fischerprüfungen beauftragt.

Fischerprüfung FV Saar Fishing-King Merzig

Idyllisch im Hafen von Merzig liegt das alte Treidelschiff „Anna Léonie“ – hier richtet der Fischereiverband Saar in Zusammenarbeit mit dem Angelsportverein Merzig regelmäßig die Fischerprüfung an.

Das alte Treidelschiff haben die Aktiven des FV Saar aufwendig und mit viel Liebe zum Detail restauriert. Das schöne alte Schiff dient dem Verband heute als vielseitige Veranstaltungsstätte im Merziger Hafen. Beim Treideln wurden diese Schiffe häufig von Zugtieren oder auch Menschen stromauf gezogen.

Wir gratulieren herzlich allen frischgebackenen Fischereischeininhabern und danken dem Fischereiverband Saar für die fantastische Kooperation, in deren Verlauf bereits vielen, vielen Menschen der Zugang zu einem wundervollen Hobby ermöglicht werden konnte. Alle Infos rund um den Angelschein im Saarland gibt es unter www.fishing-king.de/saarland-angelschein-machen und  im Angelschein-Ratgeber

Weiterlesen »

Hechte zubereiten – so einfach geht’s

Hast du schon einmal daran gedacht, den Hecht, den du geangelt hast, zu leckeren Koteletts zu verarbeiten? Das ist einfacher als Viele meinen. Hier erfährst du, wie’s geht!

 

Hechte Länge

Ein Hecht von 60 bis 80 cm Länge ist optimal.

Ab Mai (oder auch Juni – je nach Bundesland) geht es bei vielen Angelfreunden wieder auf Hecht. Wie man ihn gerade zu Beginn der Saison vom Ufer aus an den Haken bekommt, verrät dir der Blog zum Thema und das Video Hechtangeln.

Dass der Räuber aber auch kulinarisch ein echt guter Fang ist, wollen wir dir mit den leckeren Hecht-Koteletts an feinen Prinzessböhnchen und Rosmarinkartoffeln beweisen. Ein Gericht, mit dem du Eindruck schinden kannst 🙂 (und dem man nicht ansieht, wie einfach und schnell es zubereitet wurde).

Das folgende Hechtrezept kannst du dir natürlich auch ausdrucken.

Rosmarin-Kartoffeln:

  • Kartoffeln (möglichst kleine)
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • einige Rosmarinzweige
  • Olivenöl zum Braten
  • Salz/Pfeffer

 

Hechte zubereiten Bohnen

Die Bohnen werden in mundgerechte Stücke geschnitten.

 

Prinzessbohnen mit roten Zwiebeln:

  • 500 g Prinzessbohnen
  • 2 rote Zwiebeln
  • wenn vorhanden: Himbeeressig (oder etwas Brühe)

 

Hechte zubereiten Portionsgröße

Der Hecht wird in Stücke von ca. 8 cm portioniert.

 

Hecht-Koteletts:

  • 1 Hecht aus einem qualitativen Gewässer
  • Salz/Pfeffer
  • Rapsöl zum Braten
  • Zitrone

Senfsoße:

  • 200 g Crème Fraîche
  • 2 Esslöffel Grobkörniger Senf
  • 2 Esslöffel Mittelscharfer Senf
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst setzt du die Kartoffeln in Salzwasser auf, damit sie schon vorkochen können. Wenn du keine kleinen Kartoffeln zur Verfügung hast, kannst du natürlich auch normal große nehmen, die dann etwas länger garen müssen.

Danach bereitest du die Hechtkoteletts vor, in dem du den Fischkörper in ca. 8 cm breite Stücke schneidest. Diese werden dann in einer nicht zu heißen Pfanne in Rapsöl gebraten. Ob der Hecht gar ist, kannst du ganz leicht prüfen, indem du die Flossen herausziehst. Sie müssen sich leicht lösen (Achtung – heiß!) 🙂

Nun kannst du die Bohnen schneiden und in etwas Öl anschwitzen. Dazu kommen die Zwiebeln – in Ringe geschnitten – und der Knoblauch. Diesen kannst du einfach etwas mit der flachen Hand oder dem Messerrücken zerdrücken. Alles mit Himbeeressig oder Brühe ablöschen und noch etwas garen. Himbeeressig bekommst du in gut sortierten Lebensmittelläden. Die Bohnen sollten noch bissfest sein.

Für die Soße verrührst du die Crème Fraîche und die beiden Sorten Senf und schmeckst sie mit Salz und Pfeffer ab.

So bekommst du die Gräten heraus

Wenn du die Koteletts aus der Pfanne nimmst, ziehst du als erstes die Haut ab. Der Hecht hat fiese Y-förmige Gräten. Um sie heraus zu bekommen, setzt du das Messer unterhalb der Rückengräte an und fährst flach an den Gräten vorbei bis zum Bauch. Danach wird das Fischfleisch oberhalb des Rückgrates abgelöst. Auf der anderen Seite verfährst du genauso. Anschließend kannst du die verbliebenen Gräten mit einer Pinzette herausrupfen.

Raffiniert, aber leicht zu kochen: Hechtkotelett mit Prinzessbohnen und Rosmarin-Kartoffeln.

Stelle die fertigen Koteletts warm, bis du alle vorbereitet hast. Gut ist natürlich, wenn du auch die Teller bei der Gelegenheit schon etwas vorwärmst. Wenn du mit dem Fisch dann fertig bist, kannst du alles appetitlich anrichten und heiß servieren.

GUTEN APPETIT

Schreib uns, wie dir das Rezept „Hecht-Koteletts mit Bohnengemüse und Rosmarin-Kartoffeln“ gefallen haben. Und natürlich freuen wir uns auch über deine persönlichen Rezepttipps! Wenn du wissen möchtest, wie du erfolgreich Hechte im Frühjahr fängst, dann schau auch mal in diese Videos oder den Blog.

Weiterlesen »

Großer Andrang bei der Fischerprüfung in Hannover

Viele Niedersachsen haben das Angeln für sich entdeckt und möchten den Fischereischein erlangen. So wundert es nicht, dass beim Anglerverband Niedersachsen, der mit der Durchführung der Fischerprüfung betraut ist, regelmäßig zahlreiche Prüfungsanmeldungen von Teilnehmern der Fishing-King Onlinekurse eingehen. So viele, dass der AV Niedersachen für den Termin am 25. August 2018 sogar einen zweiten Durchgang anberaumte, um dem Teilnehmeransturm gerecht zu werden.

Zum ersten Prüfungstermin erschienen 50 Prüflinge – darunter sechs Frauen. Mit einer einzigen Ausnahme konnten diese die Prüfer mit ihrer Leistung überzeugen. Im zweiten Durchgang saßen sogar über fünfzig Teilnehmer konzentriert über den Prüfungsfragebögen. 53 Männer und 3 Frauen zeigten, dass sie sich bestens vorbereitet hatten. Alle 56 Teilnehmer haben mit Bravour bestanden. Sie können sich nun mit dem Prüfungszeugnis vom AV Niedersachsen ihren Fischereischein ausstellen lassen.

Am besten frühzeitig zur Prüfung anmelden

In Niedersachsen müssen die Prüflinge sowohl einen schriftlichen, als auch einen praktischen Prüfungsteil absolvieren. In der Praxis steht vor allem der waidgerechte Umgang mit dem Fang im Blickpunkt. Dazu kommt das Benennen von Fischen anhand von Fischkarten.

Auch die nächsten Prüfungstermine sind wieder sehr gefragt – Interessenten sollten sich daher frühzeitig anmelden. Die Prüfungsanmeldung kann beim Fishing-King Onlinekurs ganz komfortabel über ein Online-Formular erfolgen. Unbedingt beachten: Die Anmeldung ist erst dann wirksam, wenn die Prüfungsgebühr beim Anglerverband Niedersachsen eingegangen ist! Alle Informationen rund um die Prüfung und die Prüfungsanmeldung gibt es unter www.fishing-king.de/niedersachsen-angelschein-machen/

Weiterlesen »

Angelwissen Basics: Der einfache Albright-Knoten

Wenn du eine feste Verbindung zweier Angelschnüre benötigst, dann ist der Albright-Knoten richtig. Er ist stabil, ohne dabei zu stark „aufzutragen“. Das heißt, er gleitet noch gut durch die Ringe. Du benutzt ihn zum Beispiel, um bei der Brandungsrute die Hauptschnur mit der Schlagschnur zu verbinden. Hubertus zeigt dir hier den einfachen Albright-Knoten

Im Vergleich zum Clinch- oder zum Schlaufenknoten ist der Albright-Knoten etwas schwieriger. Aber Übung macht den Meister!

Lege die zwei Schnurenden vor dich hin. Mit der stärkeren (Schlag-)Schnur – auf der Abbildung in gelb – legst du eine Schlaufe, bei der du ca. 15 cm Rest überstehen lässt.

Albright Angelwissen Basics Knoten Fishing-King

Falte die Schlagschnur zu einer Schlaufe um, bei der gut 15 cm Schnur überstehen

Die dünnere (Haupt-)Schnur – im Beispiel schwarz – fädelst du nun von unten durch die Schlagschnurschlaufe. auch hier sollten mindestens 15 – 20 cm Schnur zum Wickeln überstehen.

Albright Knoten Fishing-King Angeln Basics

Die Hauptschnur führst du von unten durch die Schlagschnurschlaufe und ziehe 15 bis 20 cm hindurch.

Greife nun um, indem du die Schlagschnurschlaufe mit der Hauptschnur zusammen zwischen Daumen und Zeigefinger deiner rechten Hand nimmst (oder als Linkshänder in die linke).

Jetzt beginnst du, die dünnere Hauptschnur um die beiden Schlagschnurstücke unterhalb der Schlaufe in Richtung Schnurenden zu wickeln. Die kannst du beim Wickeln am besten mit links festhalten, um besser wickeln zu können.

Albright-Knoten Fishing-King Angelbasics

Mit der linken Hand hältst du die Enden der Schlagschnur auf Spannung, während du das Ende der Hauptschnur stramm um die beiden Schlaufenschnüre wickelst. Das erfordert bei den ersten Malen etwas Übung.

Je dünner die Schnur, umso mehr Wicklungen sollten es sein. Im Schnitt sind 10 – 11 Wicklungen gut, wobei die letzten ein zwei Wicklungen wieder Richtung Schlaufe gehen sollten.

Albright Knotenkunde Angeln Fishing-King

Anschließend wird das Hauptschnurende wieder durch die Schlaufe geführt – diesmal von oben nach unten.

Wichtig: Die Hauptschnur muss nun wieder durch die Schlaufe geführt werden – diesmal von oben nach unten: Sonst löst sich der Knoten!

Angelknoten Albright Fishing-King

Nimm nun alle vier Schnüre und beginne, den Knoten langsam zuzuziehen. Langsam deswegen, damit sich die Schnur nicht verknubbelt.

 

 

 

Bei allen Knoten ist es wichtig, die Schnur beim Zuziehen etwas anzufeuchten (indem du sie mit etwas Spucke nass machst). Das sorgt dafür, dass die Reibungswärme nicht den Knoten schwächt und die Schnur gut ineinander rutschen kann.

Wenn du merkst, dass der Knoten nur schwer zu ziehen ist, kannst du die Windungen vorsichtig etwas zusammen drücken.

Knoten angeln Fishing-King Albright

Schiebe am Schluss die Knotenwindungen etwas zur Schlaufe, so dass sie wie ein Tönnchen aussehen.

Abschließend ziehst du die Schnüre sowie die Enden fest und schneidest den Überstand ab. Achte darauf, mindestens noch 3 – 5 mm Enden stehen zu lassen. Wenn sich der Knoten im Wasser noch etwas nachzieht, ist diese Reserve wichtig!

Knoten Albright Fischerprüfung Fishing-King

Am Ende machst du eine Zugprobe (richte dich dabei nach der Tragkraft – es wäre schließlich blöd, wenn zwar der Knoten hält, aber deine Schnur reißt)

Mache beim Albright-Knoten in jedem Fall einen Zugtest, damit du sicher bist, dass er sich nicht löst. So verhinderst du, dass dir der Fisch deines Lebens im Drill wegen eines geplatzten Knotens durch die Lappen geht 🙂

Im Video kannst du dir noch einmal genau ansehen, wie’s funktioniert.

Ebenfalls interessant aus der Reihe Angelwissen Basics: Der Clinchknoten

Weiterlesen »

Angelwissen Basics: Der Clinch-Knoten

Der einfache Clinch-Knoten gehört zum kleinen Einmaleins, das du als angehender Angler beherrschen solltest. Manche nennen ihn auch „Klammerknoten“ oder schlicht „Wirbelknoten“ – in jedem Fall gilt er als der Anglerknoten schlechthin. Eines der Haupteinsatzgebiete ist tatsächlich das Anknoten eines Wirbels an die Schnur.

Am besten eignet sich der Clinch-Knoten für dünne Schnüre (bis ca. 0,40er Durchmesser). Achtung: Bei dickeren oder zu glatten Schüren könnte er sich lösen. Wie du ihn leicht und zuverlässig in vier Schritten hinbekommst, erfährst du in diesem Beitrag.

Clinchknoten Schema

In vier einfachen Schritten bindest du den Clinch Anglerknoten

Clinch-Knoten: So wird’s gemacht:

Als erstes fädelst du den Wirbel (oder Öhrhaken) auf die Schnur. Dann legst du deine Schnur zu einer Schlaufe, bei der das freie Ende rund 10 Zentimeter lang ist. Am Scheitelpunkt befindet sich der Ring (vom Wirbel bzw. das Haken-Öhr).

Clinchknoten 1 - Schlaufe

Nach dem Einfädeln des Wirbels (oder Hakens) wird eine Schlaufe gebildet

Das Schnur-Ende wird nun mehrfach um die Schnur gewickelt – ca. 5 bis 6 mal.

Anschließend fädelst du das Schnur-Ende durch die Öse, die sich nun am Ring des Wirbels gebildet hat.

Danach ziehst du die Schnur noch durch die Schlaufe, die nun über den Windungen entstanden ist.

Clinch-Knoten verschlingen

Das Schnurende wird 5 bis 6 mal um die Schnur gewickelt

Ziehe den Knoten nun langsam strammer. Ganz wichtig: Bevor du ihn ganz fest anziehst, befeuchtest du den Knoten (z.B. mit etwas Spucke).

Dadurch wird die Verschlingung gleitfähiger und der Knoten haltbarer.

Das wirkt sich positiv auf die Tragkraft aus. Teste einmal, ob der Knoten fest sitzt (natürlich nicht so

Clinchknoten - Durchfädeln

Das freie Ende wird durch die Öse am Ring gefädelt.

stark ziehen, dass die Schnur reißt!) 😀

Zum Schluss schneidest du noch das überstehende Ende ab. Achte darauf, ca. 1 bis 2 mm stehen zu lassen – für den Fall, dass die Schnur im Knoten unter Spannung noch etwas nachrutscht.

Mehr Knoten gefällig? Dann schau dir auch den Blog zum „Albright-Knoten“ an

 

 

TIPP: Die ganze Anleitung kannst du dir nachfolgend im Video ansehen.

 

 

 

Weiterlesen »

Fishing-King „Gewässer-Atlas“: RhFV-Bezirk Grenzland

Wo sind die besten Gewässer rund um Mönchengladbach, Krefeld und Viersen? Welche Fische gibt es und welche Angelmethoden bieten sich an? Wo finde ich Ansprechpartner und Informationen? In dieser Reihe stellen wir dir die besten Angelgewässer in deiner Region vor.
Der Bezirk Grenzland: Gewässervielfalt erleben

Wer links vom Rhein auf der Suche nach schönen Angelgewässern ist, wird im Bezirk Grenzland des Rheinischen Fischereiverbandes mit Sicherheit schnell fündig. Immerhin zählt der Bezirk 47 Vereine, die nicht weniger als 60 Gewässer zwischen 2 und 50 Hektar fischereilich bewirtschaften. Das Einzugsgebiet reicht von der niederländischen Grenze (Venlo, Roermond) bis nach Grevenbroich bzw. den Kreis Viersen.

Vereine RhFV Grenzland Fishing-King

Rainer Gube, 1. Vorsitzender des Rheinischen Fischereiverbands, stellt Hubertus „seinen“ Bezirk – Grenzland – vor.

Vereine RhFV Grenzland Fishing-King

Hecht, Zander, Barsch – aber auch Karpfen, Schleien und Brassen sind in den ehemaligen Kiesseen inzwischen heimisch.

Gleich drei Flüsse – Niers, Nette und  Schwalm – bieten für Angler traumhafte Bedingungen.

Dank des großen Engagements Wasserverbände und ihrer Investitionen in die Durchlässigkeit der Flüsse ist der Bezirk eine Aalfluss-Region.

Somit können die Aale ungehindert zum Laichen Richtung Sargossa-See abwandern. Ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Bestände.

Mit Rainer Gube, dem ersten Vorsitzenden des Rheinischen Fischereiverbands, traf sich Hubertus am Gewässer des Sportanglervereins Schiefbahn, das charakteristisch ist. Denn viele Seen sind in der Region aus ehemaligen Baggerseen entstanden.

Hier finden sich viele Fischarten. Räuber wie Zander, Hecht, Barsch oder Aal. Aber auch Friedfische wie Rotaugen, Brassen, Karpfen, Alande und Schleien.

Schnell mal raus in die Natur

Die Gewässer sind vielfältig. Zahlreiche Vereine haben mehr als ein Gewässer, an dem ihrem Mitglieder fischen können. Jedes hat seine eigene landschaftliche Schönheit. Die meisten haben dennoch eine gute Verkehrsanbindung durch die Autobahnen, die das Gebiet durchkreuzen.

Neue Mitglieder sind den meisten Vereinen willkommen. Manche geben für Gastangler auch Tageskarten aus, so dass Interessenten einmal „Probeangeln“ können. Im Rheinischen Fischereiverband werden inzwischen immer wieder Termine zum „Schnupperangeln“ angeboten, die es Neulingen ermöglichen, das Angeln einmal für sich auszutesten – ohne direkt einen Fischereischein haben zu müssen. Termine werden auf der Seite des RhFV bekannt gegeben: www.rhfv.de

Große Zahl an attraktiven Seen

Zur Wahl stehen neben den Flüssen die vielen Seen der Region. So zum Beispiel:

Vereine RhFV Fishing-King Grenzland

Naturschönheit hat viele Facetten im RhFV-Bezirk Grenzland.

  • Vereine Fishing-King RhFV GrenzlandNette-Seen
  • Breyeller See
  • Nettebruch
  • Wolfsee
  • Radongsee
  • Krickenbecker Seen
  • Schroliksee
  • Windmühlenbruch
  • Ferkensbruch
  • De-Witt-See
  • Hinsbecker Bruch
  • Glabbacher Bruch
  • Poelvensee
  • Schwalm-Hariksee
  • Borner See

Alle Infos zum RhFV-Bezirk Grenzland, aber auch rund ums Angeln im Rheinland findet sich auf der Webseite des Rheinischen Fischereiverbands.

Das Gespräch führte Hubertus mit Rainer Gube am Gewässer des SAV Schiefbahn. Der Verein ist im Kreis Viersen ansässig im Willicher Ortsteil Schiefbahn und bewirtschaftet seit 1970 die 7,5 ha große Naßabgrabung im Naturschutzgebiet Neersener Bruch.

Die hervorragende Arbeit des Vereins würdigte die Stadt Willich 1984 übrigens mit der Verleihung des 1. Umweltschutzpreises der Stadt. Mit diesem Preis werden vorbildliche Aktivitäten zur Erhaltung gefährdeter Tier- und Pflanzenarten honoriert.

Weiterlesen »

Mehr Spaß beim Angeln

Viele frischgebackene Angler oder solche, die es werden wollen, stehen vor einer wichtigen Frage. Wo können sie ihr neues Hobby am besten ausüben? Wir nennen dir 7 gute Gründe für die Mitgliedschaft in einem Angelverein.

 

Du bist auf der Suche nach geeigneten Gewässern? Dann hast du sicher schon festgestellt, dass sich viele interessante Seen oder Flussabschnitte in der Hand von Vereinen befinden. Manche ermöglichen Gastanglern durch Tageskarten, dort zu fischen – andere Gewässer wiederum stehen nur Mitgliedern zur Verfügung.

Aber gleich in einen Verein eintreten? Davor scheuen sich Angeleinsteiger häufig. Gründe können sein, dass der Jahresbeitrag schreckt oder die „Arbeitstage“, bei denen alle Mitglieder zusammen anpacken. Vielleicht ist es auch der Gedanke, sich auf ein Gewässer festzulegen, der dich zaudern lässt? Oder du fürchtest „Vereinsmeierei“, wie du sie vielleicht schon einmal anderswo erlebt hast?

Wir wollen hier einmal auflisten, welche Vorteile eine Vereinsmitgliedschaft dir bringen kann und warum Vereine überhaupt für das Angeln so wichtig sind.

Vorteil Nr. 1 – Gepflegte Gewässer mit gutem Bestand

Ein Argument, das unbedingt für Angelvereine spricht: Hier findest du ideale Bedingungen für dein Hobby. Denn Vereine haben ein Interesse daran, dass ihre Gewässer und Bestände gut sind – dazu verpflichtet sie letztlich auch das Fischereigesetz.

Möglichst nah an der Natur und nachhaltig im Einklang mit ihr – dieses Ziel verfolgen deshalb die Hegemaßnahmen. Der heimische Artenreichtum und sein natürlicher Lebensraum sollen erhalten und gepflegt werden. Durch die Schaffung von Laichgebieten können sich Fische vermehren – durch gezieltes Befischen wird für ein gesundes Gleichgewicht gesorgt.

Angelverein Fishing-King

Da macht das Angeln gleich noch mal so viel Spaß: gepflegte Stege wie hier am De-Witt-See in NRW bieten beste Angelmöglichkeiten

Gleichzeitig können Vereine die Uferbereiche anglerfreundlich gestalten – etwa durch Stege, so dass du als Angler dein Hobby so richtig genießen kannst.

Viele Vereine bemühen sich auch um barrierefreie Angelplätze, damit Menschen mit Handicap ebenfalls partizipieren können.

Vorteil Nr. 2 – Mit der Kenntnis des Gewässers steigt der Fangerfolg

Je besser du dein Gewässer kennen lernst, umso erfolgreicher kannst du angeln. Statt also Gewässer-Hopping zu betreiben, kannst du den Wechsel der Jahreszeiten an deinem „Hausgewässer“ erleben und seine Besonderheiten erkennen. Wann fängst du hier was mit welchem Köder und wo? So sammelst du mit der Zeit wertvolle Erfahrungen, die du auch an anderer Stelle – z.B. im Angelurlaub – für dich nutzen kannst.

Vorteil Nr. 3 – Lernen am Modell im Angelverein

Apropos Lernen: Auch hier profitierst du vom Verein und seinen Mitgliedern. Zum Beispiel, wenn es darum geht, das erste Angelequipment zusammen zu stellen. Dazu kannst du dir Tipps und Erfahrungsberichte einholen und vielleicht auch das ein oder andere Teil einmal ausprobieren. Manchmal kannst du auch Ausrüstungsteile von einem Mitglied günstig übernehmen – höre dich einfach mal um.

Tipps und Tricks werden ebenfalls gern geteilt. So kannst du deinen Erfahrungsschatz schnell vergrößern. Und natürlich macht das Angeln in der Gemeinschaft Gleichgesinnter erst recht Spaß. Nicht selten entstehen hier Freundschaften, die über die Angelei hinaus gehen.

Vorteil Nr. 4 – ein Herz für die Jungangler

Gerade für Kinder und Jugendliche haben die meisten Vereine viel zu bieten. Auf Jugendarbeit wird fast überall großer Wert gelegt und viele Angebote für junge Angler gemacht. Die Beitragssätze sind für junge Menschen in den Vereinen in der Regel günstiger.

Angelverein Fishing-King

Richtig mit dem Fang umzugehen – das lernen die Jungangler am besten im Verein. (Foto: Fischereiverband Saar)

Sei es eigene Angelcamps und Angeltage oder die Zusammenarbeit mit Angelshops – die Jugendwarte der Vereine sind sehr rührig und lassen sich immer wieder Neues einfallen.

Da sich Jungangler häufig besonders für neusten Angeltrends begeistern, können die älteren Mitglieder in diesem Punkt sogar vom Wissen der Jugend profitieren und sich auf den Geschmack bringen lassen.

Vorteil Nr. 5 – Hand in Hand für die Natur

Immer mehr Menschen entdecken das Angeln als wohltuendes Hobby und Ausgleich zum Alltag. Umso wichtiger ist es, die Fischbestände sowie die Natur und ihre Ressourcen bestmöglich zu erhalten. Sonst ist nämlich in einigen Jahren Schluss mit dem Angelvergnügen.

Hier leisten die Angelvereine einen unschätzbaren Dienst, der nicht nur den Mitgliedern, sondern allen Anglern zugute kommt. Du kannst deinen Teil dazu beitragen. Im Verein kommen oft Menschen mit den unterschiedlichsten Talenten und Fähigkeiten zusammen, die sie hier zum Wohle aller einbringen können. Da wird aus dem „Arbeitstag“ nicht selten ein Gemeinschafts-Event mit viel Spaß und dem guten Gefühl, etwas geschafft zu haben.

Vorteil Nr. 6 – Den Interessen der Angler Gewicht verleihen

Ein bedeutender Punkt, der vielen nicht bewusst ist: Durch die Mitgliedschaft im Verein unterstützt du auch die Arbeit der Fischereiverbände. Sie sorgen mit ihren Experten für hohe Gewässerqualität, Artenreichtum, gute Bestände und Angelbedingungen und geben den Interessen der Angler eine Stimme. Und natürlich unterstützen sie die Mitgliedsvereine in verschiedensten Fragen tatkräftig. Zum Beispiel stellt der Fischereiverband Saar ein Mäh-Boot zur Verfügung, mit dem Vereine ihre Gewässer vor einer Verkrautung bewahren können.

Die Arbeit der Verbände ist immens wichtig, um bei anstehenden Erlassen und Gesetzeseingaben die Belange der Angler angemessen vertreten zu können. Je mehr Menschen sich im Verein/Verband organisieren, um so kraftvoller können diese gegenüber der Politik auftreten. Nachtangelverbote oder der Umgang mit Fressfeinden wie Kormoranen – hier können einzelne Stimmen nur wenig bewegen. Verbände hingegen müssen gehört werden.

Vorteil Nr. 7 – Versicherungsschutz

Es ist vielen gar nicht bewusst – aber als Vereinsmitglied genießt du sogar einen Versicherungsschutz. Auch wenn es hier nicht um Reichtümer gehen kann, so ist doch eine grundsätzliche Absicherung im Schadenfall gewährleistet.

Bist du schon Mitglied in einem Angelverein? Was schätzt du besonders? Oder überlegst du noch, ob du einem Verein in deiner Umgebung beitreten willst? Welche Bedenken hast du, die dich vielleicht noch zurückhalten? Wir freuen uns schon sehr auf dein Feedback!
Weiterlesen »

Potsdam: Fischerprüfung geschafft!

Fleißig vorbereitet hatten sich die 32 Angelschein-Anwärter. Sie traten am 11. August 2018 vor Prüfer Wolfram Hahlweg zur Fischerprüfung im Naturkunde-Museum Potsdam an. Hier galt es nun, das Gelernte unter Beweis zu stellen.

Fit für die Erkundung der Gewässer Brandenburgs

Natürlich ist eine Prüfung eine außergewöhnliche Situation. Automatisch macht sich immer auch eine gewissen Anspannung breit. Am Ende zahlte sich die Mühe des Lernens bei den Teilnehmern aus.

Alle Prüflinge können jetzt als frischgebackene Angler die landschaftliche Schönheit Brandenburgs für sich entdecken.

Potsdam Fischerprüfung Fishing-King

Buchstäblich eintauchen konnten die Teilnehmer in die Brandenburger Unterwasserwelt: Kreisgewässerwart Wolfram Hahlweg, der die Fischerprüfung abnahm, erläuterte die Besonderheiten.

Einen Vorgeschmack erhielten sie direkt im Naturkundemuseum. Mit fachkundigen Erläuterung stellte Wolfram Hahlweg die Unterwasserwelt in Brandenburg vor. Das Museum verfügt über große Aquarien, die einen Überblick über die heimischen Fische geben.

Monatliche Termine im Prüfungszentrum Potsdam

Im Prüfungszentrum Potsdam finden an zwei Standorten regelmäßig Fischerprüfungen statt:

02.09.2018 – Potsdamer Angelverein
07.10.2018 – Potsdamer Angelverein
03.11.2018 – Naturkundemuseum
02.12.2018 – Potsdamer Angelverein

Alle Infos rund um die Fischerprüfung finden die Teilnehmer der Fishing-King Online-Akademie natürlich unter dem Menüpunkt „Prüfungsanmeldung“.

Idealer Einstieg ins Hobby mit Gleichgesinnten

Gerade zu Beginn ist es gut, sich mit anderen Anglern austauschen zu können. Zum Beispiel, um unabhängige Empfehlungen zur Anschaffung der ersten Angelausrüstung zu bekommen. Im Verein erhalten Angelneulinge Unterstützung und viele hilfreiche Tipps. Vor allem aber finden sie hier gepflegte Gewässer vor, die ihnen ideale Bedingungen bieten.

Viele der Angelvereine sind im Landesanglerverband Brandenburg organisiert. Dieser setzt sich sich zum einen als Sprachrohr für die Interessen seiner Mitglieder ein. Vor allem aber sorgt der Verband entscheidend mit dafür, die Artenvielfalt und das ökologische Gleichgewicht der Gewässer zu erhalten.

Eine Übersicht über die Angelvereine können Interessierte übrigens auf der Webseite des Verbands finden unter http://www.landesanglerverband-bdg.de/content/anglervereine-0

Und schließlich gibt es regelmäßig hilfreiche, informative Blogbeiträge für Angeleinsteiger und Fortgeschrittene auf der Fishing-King Seite.

Weiterlesen »

Fishing-King „Gewässer-Atlas“: Kreis Kleve

Wo sind die besten Gewässer? Welche Fische gibt es und welche Angelmethoden sind dort ideal? An wen kann ich mich wenden? In dieser Reihe stellen wir dir die besten Angelgewässer in deiner Region vor.
Der Bezirk Kleve: Anglerparadies Niederrhein

Im Nordwesten NRWs liegt die Niederrhein Region. In der Auenlandschaft finden Angler ideale Bedingungen: zum Beispiel an den fischereilich bewirtschaftete Baggerseen. Oder Fließgewässern wie der Niers, Altrheinarmen (mit und ohne Verbindung zum Rhein) oder eben dem Rhein selbst als Hauptstrom. Sogar für Bootsangler gibt es einige ausgesuchte Gewässer (etwa den „Langen Pfeifer“).

RhFV Fishing-King

Mit dem Bezirksvorsitzenden für den Kreis Kleve, Christian Kaspers, vom Rheinischen Fischereiverband stellt euch Hubertus den nördlichen Niederrhein als Angelregion vor.

Christian Kaspers als Bezirksvorsitzender Kleve vom Rheinischen Fischereiverband stellt euch die facettenreichen Aspekte der Region für Angler vor. Hier ist eine kurze Übersicht über die 51 Gewässer der 23 RhFV-Vereine im Bezirk Kleve. So kannst du dir einen ersten Überblick verschaffen. Alles Infos zu den Vereinen findest du auf unserer Webseite unter der Rubrik „Vereine“. Klicke dazu einfach auf diesen >Link

RhFV Kleve Vereinsübersicht Angelvereine Fishing-King

In der landschaftlich reizvollen Region Kleve gibt es eine große Gewässer-Vielfalt, die von den örtlichen Vereinen bewirtschaftet und gepflegt wird.

Hier werden wir übrigens auch immer wieder Vereine vorstellen und interessante Infos liefern. Schau deshalb immer mal auf der Seite vorbei!

Der Kreis Kleve bietet Vielfalt für Petrijünger

Durch die verschiedenartigen Gewässer kommen alle – ob Fried- oder Raubfischangler – voll auf ihre Kosten. Was euch erwartet, wollen wir hier kurz aufschlüsseln.

Stichwort Baggersee: Durch die Kiesgewinnung – dem „Gold vom Niederrhein“ – sind viele Baggerseen entstanden, die inzwischen von Angelvereinen in interessante Angelreviere umgestaltet wurden. Mit Wasserpflanzen und Totholzbereichen konnte ein Lebensraum für viele Arten geschaffen werden. Du findest hier vorwiegend:

  • Weißfische wie Rotaugen
  • Barsche
  • Hechte
  • Karpfen
  • Brassen
  • Schleien (in flacheren Baggerseen mit ausgedehnten Krautzonen)
  • mit etwas Glück findest du auch den selten gewordenen Döbel

Mit Grundangeln zum Beispiel Safety-Klipp oder Festblei-Montagen, Posenangeln, Method-Feedern, Spinfischen (mit Löffelblinkern, FZ-Blinker, Spinner, Wobblern).

Philosophie: Gewässer naturnah und nachhaltig bewirtschaften

Die Vereine des Rheinischen Fischereiverbands RhFV setzen auf Nachhaltigkeit und Fachwissen. So wird die Ausbildung zum Gewässerwart angeboten, damit in den Vereinen mit Sachverstand und dem nötigen Wissenshintergrund die Gewässerpflege betrieben werden kann.

Außerdem erhebt der Verband in seinen Bezirken aufwändige Gewässerprofile, auf deren Basis Konzepte für Besatz und langfristige ökologische Projekte entstehen: etwa die Schaffung von Feuchtbiotopen und Laich-Habitaten.

Kleve Niederrhein Angeln Fishing-King

Im nordwestlichen Teil NRWs erstreckt sich der Kreis Kleve entlang der niederländischen Grenze

Jugendarbeit wird groß geschrieben

Im Kreis Kleve wird aktiv Jugendarbeit betrieben – mit attraktiven Aktionen wie Sommercamps oder Kooperationen mit Angelshops. Viele Vereine haben deshalb sehr große Jugendgruppen. Du bist selbst Jungangler? Dann solltest du dich unbedingt einmal bei den Angelvereinen deiner Umgebung umsehen.

Neben den attraktiven Gewässern findest du dort Kontakt zu gleichaltrigen Anglern; aber auch erfahrene Angler, die dir mit ihren Tipps und Kniffen helfen, schon von Beginn an Erfolg am Wasser zu haben. Oder denen du vielleicht mit deinem Wissen über die neuesten Techniken Lust machst, diese einmal auszutesten.

Apropos Testen: Oft wird der Wunsch geäußert, durch ein probeweises Angeln einmal das eine oder andere Gewässer kennen zu lernen. Dies ist bei vielen Vereinen möglich, wobei manche aber auch bewusst auf die Ausgabe von Tageskarten verzichten. Sie wollen diejenigen Vereinsmitglieder nicht benachteiligen, die nur unregelmäßig angeln können, aber trotzdem den vollen Jahresbeitrag zahlen. Vereine, die Tageskarten ausgeben findest du in der folgenden Liste – klicke dazu einfach auf diesen Link. > Liste_Tageskarten_Bezirk_Kleve 

Schnupperangeln für Interessierte

Neben der Möglichkeit für Angelscheininhaber, an einem bestimmten Gewässer einmal zur Probe zu angeln gibt es nun dank des Engagements vom RhFV jetzt die Möglichkeit, mit erfahrenen Anglern an 1 – 2 Tagen einmal das Hobby Angeln kennenzulernen.

Auswerfen, Drillen und den Fisch landen können die Interessierten dann unter fachlicher Anleitung. Allerdings müssen die tierschutzrelevanten Tätigkeiten wie die waidgerechte Versorgung des Fangs von einem Angelschein-Inhaber vorgenommen werden – also das Betäuben und anschließende Töten des Fischs.

Für alle, die das Angeln für sich entdecken wollen: schau einmal auf der Webseite des Rheinischen Fischereiverbands vorbei. Hier findest du >Informationen. Die PDF-Datei zum Erlass des Fischereiministeriums in Bezug auf das Schnupperangeln kannst du hier >Erlass Schnupperangeln Erwachsene 23.11.2017 einsehen.

Das musst du im Bezirk Kleve beachten

Beispielsweise Nachtangelverbote konnten bisher zum Glück noch nicht durchgesetzt werden. So können in NRW Angler nach wie vor auch in der Dämmerung und nachts ihrem Hobby nachgehen. Übrigens: alles, was du beachten musst steht natürlich immer auf der Erlaubniskarte. Diese musst du dir vor dem Angeln für das betreffende Gewässer besorgen.

Das ganze Interview von Hubertus mit Christian Kaspers kannst du dir natürlich auch im Video anschauen:

Zusammenfassend lässt sich sagen: Die Niederrhein-Region und insbesondere der Kreis Kleve haben Anglern viel zu bieten. Mache dir am besten selbst ein Bild und schreibe uns gerne deine persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen in die Kommentare!

Diese Blogs könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

Weiterlesen »