Jetzt spenden! Unsere gemeinsame 5.000€ Spende für den Naturschutz

Lasst uns gemeinsam Gutes tun & etwas bewegen!

Wir spenden gemeinsam 5.000€, reisen dafür direkt in den Amazonas und würden uns freuen, wenn wir zusammen noch mehr Spenden für das Urwald-Schutzprojekt sammeln können! Worum es genau geht und wie Ihr auch helfen könnt, das erfahrt Ihr jetzt.

Uns von Fishing-King liegt der Naturschutz sehr am Herzen. Mit einer Spende von 5.000€ unterstützen wir daher als Unternehmen gemeinsam mit unserer Community den Verein TARGET e. V. Ruediger Nehberg, der sich unter anderem seit 2002 für den Schutz des Amazonasregenwalds engagiert. Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam den Spendentopf noch weiter füllen können. Denn wenn jeder von uns nur 5€ oder 10€ spendet, können wir locker die 10.000€ oder mehr erreichen!

Ihr fragt euch, warum uns die Thematik als Angler und Naturfreund direkt betrifft? Wie Ihr spenden könnt? Warum wir das hier gesammelte Geld diesmal nicht in Deutschland spenden? Das erzählen wir euch jetzt!

Der Regenwald ist enorm wichtig und in Gefahr

Wirtschaftliche Interessen, illegale Landeinnahmen, Raubbau und die massiven Brandrodungen bedrohen zurzeit massiv das gesamte Amazonasgebiet.

Seit Anfang 2017 wurden bereits viele tausende Quadratkilometer Urwald zerstört. Das entspricht der unvorstellbaren Fläche von mehreren HUNDERTTAUSEND Fußballfeldern. Ca. 20% der Amazonas-Entwaldung fand davon in Schutzzonen statt. Das ist nicht nur ein gravierender Eingriff in dieses besondere Ökosystem, sondern bedroht auch die darin lebenden indigenen Völker, die hier seit Jahrhunderten siedeln.

v. l. n. r.: Rüdiger Nehberg (Gründer und Vorstand von TARGET e.V., Hubertus Massong und Roman Weber (TARGET e.V.)

Seit dem Jahr 2000 engagiert sich der von Rüdiger Nehberg gegründete Verein TARGET e.V. für Menschenrechte, Völkerverständigung und den Naturschutz. Seitdem konnten bereits beeindruckende Erfolge gefeiert werden. So wurde 2012 unter anderem die Urwaldklinik CCW eröffnet, die dem indigenen Volk der Waiãpi mit einem Labor, einem Mitarbeiter-Wohnhaus und einem Patientenhaus bei der Erst- und Notversorgung hilft, z.B. bei Geburten oder bei Infektionskrankheiten wie Malaria oder Dengue. Seit 2012 wurden hier bereits mehrere tausend Behandlungen durchgeführt.

Dadurch wird das Volk der Waiãpi dabei unterstützt, selbstbestimmt in ihrem angestammten Wald zu leben und diesen gegen die Abholzung und Ausbeutung des Regenwaldes vor der Holz- und Mineralindustrie zu schützen.

Uns ist bewusst, dass, wenn sich nichts ändert, es nur eine Frage der Zeit ist, bis das sensible und überlebenswichtige Ökosystem mit seiner einzigartigen Flora und Fauna – und damit der Lebensraum der indigenen Völker – unwiederbringlich zerstört werden wird.

Die aktuellen Bedrohungen des Regenwaldes sind vielleicht stärker als je zuvor. Und betreffen auch uns als Angler. Denn der Amazonas-Regenwald ist im Kampf gegen den Klimawandel als gewaltiger CO2-Puffer eine der mächtigsten Waffen, die unser Planet zur Verfügung hat.

Zudem ist der Amazonas eines der größten Süßwasser-Reservoirs unseres Planeten und beheimatet die höchste Artenvielfalt aller Landökosysteme. Vermutlich habt ihr das in den letzten Wochen in den Medien im Rahmen der Amazonas-Brände mitbekommen. Die Auswirkungen gehen sogar soweit, dass sie in unseren heimischen Gewässern, wie der Ostsee, in Form von Veränderungen der Fischbestände spürbar sein werden.

Im Oktober und November wird Hubertus auf eigene Kosten tief in den Amazonasregenwald reisen, um sich zum einen vor Ort genau anzuschauen, was mit unserer gemeinsamen Spende genau geleistet wird und zum anderem wird er natürlich noch ein paar Angeltage einplanen. Das Ganze wird selbstverständlich mit der Kamera festgehalten und euch auf unseren Social-Media-Kanälen zur Verfügung gestellt.

Jetzt spenden!

Lasst uns gemeinsam den Amazonas schützen und helft uns dabei, die Waiapí bei dem Schutz Ihrer Heimat zu unterstützen! Jeder Euro hilft. Werdet jetzt aktiv!

Danke für deinen Beitrag und deine Unterstützung!

Es gibt 2 verschiedene Wege, um zu spenden: Ihr könnt direkt über unseren Facebook-Post spenden (Facebook: Fishing-King) oder diesem Spendenlink folgen: https://www.target-nehberg.de/de/Fishing-King

Warum wir den Betrag diesmal nicht in Deutschland spenden?

Ganz einfach: Wir denken, dass der Impact auf unseren gesamten Planeten, also auch unsere Region, durch den Schutz des Amazonas-Regenwaldes aktuell am effektivsten ist. Denn die Auswirkungen des Klimawandels betreffen auch uns hier in Deutschland.

Außerdem schließt das Eine das Andere nicht aus, denn wir planen aktuell schon für 2020/2021 weitere, noch größere Spendenprojekte, bei denen wir unter anderem direkt in Deutschland verschiedene Natur- & Artenschutz-Projekte von Angel-Verbänden und Vereinen unterstützen werden. Das hier ist also „nur“ der Anfang.

© Bild Fluss: TARGET e. V.