Mindestmaße und Schonzeiten (Küste) in Mecklenburg- Vorpommern

Da sich die Gesetze von Zeit zu Zeit ändern, findet ihr hier immer die aktuellen Schonzeiten und Mindestmaße. 

Unter dem nachfolgenden Link kommst du auf die offizielle Seite des Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern (LALLF M-V).

http://www.lallf.de/Mindestmasse-Schonzeiten.264.0.html



Mindestmaße und Schonzeiten (Küste) in Mecklenburg- Vorpommern

 

Einige Fische unterliegen in Mecklenburg- Vorpommern einem bestimmten Mindestmaß oder einer bestimmten Schonzeit. In dieser Tabelle findet ihr alles, was ihr über die Fische der Küste in Mecklenburg- Vorpommern wissen müsst.

Weiter unten findet ihr eine Tabelle, die alle Fische beinhaltet, die für die Fischerprüfung relevant sind.

FischSchonzeitMindestmaß
Aal (außerhalb der 3- Seemeilen- Zone)1. Oktober bis 31. März50cm
Aal (Handangel)1. Dezember bis 28. Februar50cm
Barsch20cm
Dorsch38cm
Finteganzjährig geschont
Flunder25cm
Glattbutt30cm
Hecht1. März bis 30. April50cm
Kliesche25cm
Lachs15. September bis 14. Dezember60cm
Maifischganzjährig geschont
Meerforelle15. September bis 14. Dezember45cm
Ostseeschnäpel1. November bis 30. November40cm
Quappe30cm
Scholle25cm
Steinbutt1. Juni bis 31. Juli30cm
Störganzjährig geschont
Zährteganzjährig geschont
Zander23. April bis 22. Mai45cm
Ziegeganzjährig geschont
Neunaugen
Flussneunaugeganzjährig geschont
Meerneunaugeganzjährig geschont

Fische, die ihr euch für die Fischerprüfung merken solltet:

FischSchonzeitMindestmaß
Hecht1. März bis 30. April50cm
Lachs15. September bis 14. Dezember60cm
Meerforelle15. September bis 14. Dezember45cm
Steinbutt1. Juni bis 31. Juli30cm

Wichtige Änderungen, die JEDER Ostsee-Angler in Schleswig-Holstein & Mecklenburg-Vorpommern kennen muss:

 

Es gibt ein neues Fanglimit für Dorsche in der Ostsee!

 

Laut Artikel 7 der Verordnung (EU) 2016/1903 dürfen in der Freizeitfischerei nicht mehr als fünf Dorsche pro Fischer und Tag behalten werden. Im Zeitraum vom 1. Februar 2017 bis zum 31. März 2017 dürfen nicht mehr als drei Dorsche pro Fischer und Tag behalten werden.

Sofern die gezielte Angelfischerei auf Dorsch ausgeübt wird, ist mit Erreichen des Tagesfanglimits von drei bzw. fünf Dorschen diese Fischerei einzustellen. Das gezielte Weiterangeln auf Dorsch nach Erreichen der Tageshöchstfangmenge mit anschließendem Zurücksetzen ist nicht zulässig und kann als Verstoß gegen das Fischereigesetz mit Bußgeldern geahndet werden (Verbot des „Catch & Release“). Auf andere Fischarten darf jedoch gezielt weitergeangelt werden. Sofern beim gezielten Angeln auf andere Fischarten, z. B. auf Heringe, Plattfische oder Meerforellen, Dorsche unbeabsichtigt gefangen werden und das Tagesfanglimit bereits erreicht ist, müssen die Dorsche unverzüglich schonend lebend zurückgesetzt werden.

Die Regelung gilt in der oben genannten Form zunächst nur für das Jahr 2017. Ob es in den Folgejahren weitere Fangbegrenzungen für Angler beim Dorsch gibt, wird die EU erst im Rahmen der Festlegung der Fangquoten für 2018 entscheiden.

 Kopie von IMG_8206Kutterfisch

Mindestmaß & Schonzeiten des Dorsches:

Nordsee: 35 cm
Ostsee: 38 cm

 

Weitere Häufige Fragen zum Dorsch-Angeln in der Ostsee kriegst du unter folgenden Link beantwortet:

 

http://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/F/fischerei/faqDorschfangbegrenzung.html#doc2060602bodyText3